Aufgaben der Kripo

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: copgun

GrafOrlok
Corporal
Corporal
Beiträge: 274
Registriert: So 6. Mai 2007, 00:00

Aufgaben der Kripo

Beitragvon GrafOrlok » Mo 3. Dez 2007, 09:46

Moin,
mal eine Frage zu den schönen Ausbildungsorten während des Studiums.
Sind die für Kriopo und Schupoanwärter dieselben?
Ich bewerbe mich direkt zur Kripo und ideal wäre es, wenn ich in Kassel bleiben könnte, ich habe aber irgendwo gelesen, dass es in Kassel keine Kriposchulen gäbe. Ist das so?

GrafOrlok
Auf eigenen Wunsch am 30.01.08 gelöscht.

martin1905
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 117
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 00:00

Aufgaben der Kripo

Beitragvon martin1905 » Mo 3. Dez 2007, 10:34

hi! manchmal muss ich mich wirklich fragen, welche leute eigentlich bei der polizei anfangen wollen.. ich finde es gelinde gesagt schon zweifelhaft, dass hier gefragt wird, was der unterschied zwischen S und K ist.. auch andere hier gestellte fragen find ich etwas eigenartig ..

martin1905
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 117
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 00:00

Aufgaben der Kripo

Beitragvon martin1905 » Mo 3. Dez 2007, 10:35

Was zur Hölle sollen KRIPOSCHULEN sein?!

:/

GrafOrlok
Corporal
Corporal
Beiträge: 274
Registriert: So 6. Mai 2007, 00:00

Aufgaben der Kripo

Beitragvon GrafOrlok » Mo 3. Dez 2007, 10:38

das nennt man dann wohl umgangssprache für kripoklassen in einer polizeischule.
Auf eigenen Wunsch am 30.01.08 gelöscht.

GrafOrlok
Corporal
Corporal
Beiträge: 274
Registriert: So 6. Mai 2007, 00:00

Aufgaben der Kripo

Beitragvon GrafOrlok » Mo 3. Dez 2007, 10:40

aber wenn du keine antwort weißt, macht das nichts.
Auf eigenen Wunsch am 30.01.08 gelöscht.

Gast

Aufgaben Kripo / Schupo

Beitragvon Gast » Mo 3. Dez 2007, 12:02

Grundsätzlich ist es so, dass der durchschnittliche Kriposachbearbeiter eigenverantwortlicher und selbständiger arbeiten kann als ein durchschnittlicher Schupo, der Funkwagen fährt oder bei einer geschlossenen Einheit sitzt. Das liegt auch daran, dass die Kripo ein Ermittlungsverfahren bis zur Abgabe an die StA (und häufig auch noch danach) bearbeitet und so selbst daran mitwirken kann, was geschieht.

Die Schupo hingegen wird in der Regel irgendwo hingeschickt, nimmt dort die Strafanzeige auf und gibt den Vorgang dann ab (es werden dort zwar auch Delikte der Klein- und Massenkriminalität bearbeitet, die sind aber meist nicht so gehaltvoll...).

Das führt dann dazu, dass der Schupo nach dem Dienst entspannt nach Hause geht und die Vorgänge, die er bearbeitet hat, weitestgehend vergessen kann, denn er hat damit nichts mehr zu tun. Der Kripo hingegen schleppt die Vorgänge wochen- und monatelang mit sich herum, vernimmt Zeugen und Beschuldigte, schreibt Berichte, stellt ggf. Untersuchungsanträge und wertet die Ergebnisse aus, versucht die Sachverhalte rechtlich einzuordnen, spricht mit der Staatsanwaltschaft über das weitere Vorgehen, bereitet Einsätze vor (was mitunter eine sehr umfangreiche Aufgabe ist), vollstreckt Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle, usw.... - Das mag für den einen belastend sein, ein anderer sieht darin immer wieder eine neue Herausforderung. Es kommt dabei ganz entscheidend auf die eigenen Ansprüche an die Arbeit und sich selbst an.

Um zur Ausgangsfrage zurückzukehren: Es gibt durchaus auch Kripodienststellen, bei denen das angesprochene "Streife fahren" zum Tätigkeitsbereich gehört (z.B. beim Kriminaldauerdienst, wenn sonst nichts zu tun ist). Das ist aber auf Dauer auch nicht so spannend, dass man die Berufs- bzw. Spartenwahl vom Anteil der Streifentätigkeit abhängig machen sollte....

Unterm Strich gibt es abseits der Durchschnittskripos und -schupos in beiden Bereichen sehr interessante Bereiche, wo sich jeder entsprechend seiner Fähigkeiten und Vorlieben verwirklichen kann.

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Aufgaben Kripo / Schupo

Beitragvon Mainzelmann2001 » Mo 3. Dez 2007, 12:33

[quote=""Crimestopper""]Das führt dann dazu, dass der Schupo nach dem Dienst entspannt nach Hause geht und die Vorgänge, die er bearbeitet hat, weitestgehend vergessen kann, denn er hat damit nichts mehr zu tun. Der Kripo hingegen schleppt die Vorgänge wochen- und monatelang mit sich herum, vernimmt Zeugen und Beschuldigte, schreibt Berichte, stellt ggf. Untersuchungsanträge und wertet die Ergebnisse aus, versucht die Sachverhalte rechtlich einzuordnen, spricht mit der Staatsanwaltschaft über das weitere Vorgehen, bereitet Einsätze vor (was mitunter eine sehr umfangreiche Aufgabe ist), vollstreckt Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle, usw.... - Das mag für den einen belastend sein, ein anderer sieht darin immer wieder eine neue Herausforderung. Es kommt dabei ganz entscheidend auf die eigenen Ansprüche an die Arbeit und sich selbst an.

[/quote]


:lol: :lol:

Harry, hol schon mal den Wagen.

Horst, wer bin ich. Du? Du bist Harry, Harry :lol: :lol:

Also Spaß beiseite, die Schutzpolizei hat wenigstens so interessante und "gehaltvolle" Strafanzeigen zu bearbeiten wie die Kripo.
Man bedenke nur sämtliche Strafanzeigen im Verkehrssektor.

Ein tödlicher Verkehrsunfall erfordert etwas mehr als nur Personalien aufnehmen und die VU-Anzeige schreiben.

Ebenso im Bereich der Kleinkriminalität ( welch blödes Wort, von Kriponasen ausgedacht um die Arbeit abzuschieben ) gibt es sehr wohl Deliktsfelder in denen mehr getan werden muss als nur Anzeigenaufnahme. Fahnungen, Durchsuchungen und Festnahmen gehören zum täglichen Brot eines Schutzpolizisten.

Hinzu kommen noch Dinge, mit denen sich der Kriponese nicht herumschlagen muss, welche aber mithin sehr interessant und in Bezug auf den, jedem innewohnenden Pfadfindergedanken, sehr wichtig sind.

Das wären z.B. die Bereiche der Familienstreitigkeiten, Hilfeleistungen jeglicher Art bei gemeiner Gefahr, sozialpädagogische Beratungsdienste in Schulen oder auf Sport- und Spielplätzen. :wink:

Während die Kripo-Nase ca. 85 Prozent ihrer Tätigkeit hinterm Schreibtisch verbringt, ist der Schutzpolizist häufiger an der frischen Luft und mit Auge und Ohr und leider oft auch Nase am Mann/Frau.
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Aufgaben Kripo / Schupo

Beitragvon springer » Mo 3. Dez 2007, 12:41

[quote=""Crimestopper""]Grundsätzlich ist es so, dass der durchschnittliche Kriposachbearbeiter eigenverantwortlicher und selbständiger arbeiten kann als ein durchschnittlicher Schupo, der Funkwagen fährt oder bei einer geschlossenen Einheit sitzt. Das liegt auch daran, dass die Kripo ein Ermittlungsverfahren bis zur Abgabe an die StA (und häufig auch noch danach) bearbeitet und so selbst daran mitwirken kann, was geschieht.

Die Schupo hingegen wird in der Regel irgendwo hingeschickt, nimmt dort die Strafanzeige auf und gibt den Vorgang dann ab (es werden dort zwar auch Delikte der Klein- und Massenkriminalität bearbeitet, die sind aber meist nicht so gehaltvoll...).[/quote]

Das kommt immer drauf an: wir bearbeiten zB die "Kleinkirminalität" und sämtliche Verkehrsunfälle in der Schicht komplett selbst. Bei einer Kollegin ist so ein (tödlicher) Verkehrsunfall letztens auf mehr als einen (dicken) Leitzordner gekommen, und wir haben mehrere Hausdurchsuchungen gemacht.

Zumal meine Vorgänge (Schicht) den DGL erst dann interessieren, wenn sie überfällig werden - nach einem Monat. Solange arbeite ich an denen alleine, ohne dass einer dazu seinen Kommentar abgibt. Und wenn ich nach dem Monat Zeit brauche, dann wird mir das Ding auch mal ohne große Begründung verlängert.

Gruß,
Springer

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Aufgaben der Kripo

Beitragvon Trooper » Mo 3. Dez 2007, 12:41

Grundsätzlich ist es so, dass der durchschnittliche Kriposachbearbeiter eigenverantwortlicher und selbständiger arbeiten kann als ein durchschnittlicher Schupo, der Funkwagen fährt
Zumindest das sehe ich etwas anders... niemand hat soviele Freiheiten in seinem Job wie ein Funkwagenkutscher ;)
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6336
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Aufgaben der Kripo

Beitragvon Challenger » Mo 3. Dez 2007, 12:54

[quote=""Trooper""]
Grundsätzlich ist es so, dass der durchschnittliche Kriposachbearbeiter eigenverantwortlicher und selbständiger arbeiten kann als ein durchschnittlicher Schupo, der Funkwagen fährt
Zumindest das sehe ich etwas anders... niemand hat soviele Freiheiten in seinem Job wie ein Funkwagenkutscher ;)[/quote]
Und mit dieser Ansicht stehst Du nicht alleine da! :!:
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Aufgaben der Kripo

Beitragvon Mainzelmann2001 » Mo 3. Dez 2007, 13:00

[quote=""Trooper""]
Grundsätzlich ist es so, dass der durchschnittliche Kriposachbearbeiter eigenverantwortlicher und selbständiger arbeiten kann als ein durchschnittlicher Schupo, der Funkwagen fährt
Zumindest das sehe ich etwas anders... niemand hat soviele Freiheiten in seinem Job wie ein Funkwagenkutscher ;)[/quote]

Jepp, aber leider auch Ziel für "Bürger beobachten die Polizei" und melden es dann BLÖD.....................

trotzdem bin ja auch häufig Schreibtischtäter............aber ab und an muss ich raus.

Is so wie mit dem Seefahrer.
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6336
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Aufgaben der Kripo

Beitragvon Challenger » Mo 3. Dez 2007, 13:11

[quote=""Mainzelmann2001""]Jepp, aber leider auch Ziel für "Bürger beobachten die Polizei" und melden es dann BLÖD.....................[/quote]
Eine freie Arbeitsgestaltung zu haben und diese Freiheiten zu "mißbrauchen" sind zwei verschiedene paar Schuhe und zum Glück nur bei einzelnen miteinander einhergehend! :ja:
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8047
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Aufgaben der Kripo

Beitragvon very » Mo 3. Dez 2007, 16:59

[quote=""GrafOrlok""]das nennt man dann wohl umgangssprache für kripoklassen in einer polizeischule.[/quote]

die gibt es (zumindest in der diesjährigen septembereinstellung) gar nicht. man war wohl der meinung, dass sich die kriponasen ruhig auch mal unters gemeine volk mischen sollen.... :mrgreen:
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Aufgaben der Kripo

Beitragvon Mainzelmann2001 » Mo 3. Dez 2007, 17:07

[quote=""Challenger""][quote=""Mainzelmann2001""]Jepp, aber leider auch Ziel für "Bürger beobachten die Polizei" und melden es dann BLÖD.....................[/quote]
Eine freie Arbeitsgestaltung zu haben und diese Freiheiten zu "mißbrauchen" sind zwei verschiedene paar Schuhe und zum Glück nur bei einzelnen miteinander einhergehend! :ja:[/quote]

Als ob du kein Eis ist im Sommer ißt ;-D
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

w1lson
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:00

Aufgaben der Kripo

Beitragvon w1lson » Mo 3. Dez 2007, 17:14

[quote=""Mainzelmann2001""][quote=""Challenger""][quote=""Mainzelmann2001""]Jepp, aber leider auch Ziel für "Bürger beobachten die Polizei" und melden es dann BLÖD.....................[/quote]
Eine freie Arbeitsgestaltung zu haben und diese Freiheiten zu "mißbrauchen" sind zwei verschiedene paar Schuhe und zum Glück nur bei einzelnen miteinander einhergehend! :ja:[/quote]

Als ob du kein Eis ist im Sommer ißt ;-D[/quote]
Das nennt sich dann aber Fahrzeugkontrolle. Negativ, ohne weiter. *hüstel*
Der Klügere gibt nach, bis er irgendwann der Dumme ist.


Zurück zu „Hessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende