Fragen zum K-Studium

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: copgun, copgun

Medica
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:16

Fragen zum K-Studium

Beitragvon Medica » So 8. Jun 2014, 09:34

Guten Morgen und frohe Pfingsttage :)

Ich habe noch die ein oder andere Frage zum K-Studium und würde mich über Antwort freuen.

1. Gibt es die Möglichkeit trotz K-Studium später freiwillig in der Hundertschaft mitzuwirken? Dafür wird ja wahrscheinlich das Verkehrsrecht, das man im K-Studium vermittelt bekommt, ausreichen.
2. Haben die beiden Studiengänge gemeinsame Vorlesungen und werden nur für bestimmte Fachgebiete getrennt oder finden die beiden Studiengänge komplett getrennt statt?
3. Gibt es als Kripobeamter die Möglichkeit kostenlos mit der Bahn zu fahren? Ich weiß, dass man uniformiert fahren muss um nicht zahlen zu müssen. Da ich nicht direkt aus Hessen komme, würde ich gerne ab und zu mit der Bahn die Familie besuchen.
4. Besteht ein Unterschied was das befördern im Dienstrang betrifft zwischen K und S oder steigt man (wenn man sich dementsprechend verhält) gleich schnell?

Danke schon mal für die Antworten und allen noch ein schönes Wochenende :)

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon Diag » So 8. Jun 2014, 09:50

1. Nein. Du müsstest wechseln.
2. War früher so, mittlerweile gibt es getrennte K- und S-Klassen.
3. Kostenlos Bahn fahren in Uniform gilt in Hessen nur auf dem Weg vom und zum Dienst.
4. Unterschiede bei Beförderungen sind in der Regel behörden-, nicht laufbahnbedingt.

Killerina
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:16

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon Killerina » Mi 11. Jun 2014, 13:46

Diag hat geschrieben: 3. Kostenlos Bahn fahren in Uniform gilt in Hessen nur auf dem Weg vom und zum Dienst.
Auch als Anwärter? Ich habe gehört, dass dies nur nach der Ausbildung gestattet ist und wenn überhaupt nur mit Dienstwaffe (sofern man die mit nach Hause nehmen darf).

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon coco_loco » Mi 11. Jun 2014, 13:51

Das dürfte ja für alle Bundesländer gleich sein. Nur fertig ausgebildete PVB dürfen in komplettem Dienstanzug kostenlos Bahn fahren.

Ausnahme sind da m.W.n. die Bayern, dort dürfen die POW (m/w) innerhalb Bayerns auch fahren.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2726
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon RafaelGomez » Mi 11. Jun 2014, 15:21

Diag hat geschrieben: 3. Kostenlos Bahn fahren in Uniform gilt in Hessen nur auf dem Weg vom und zum Dienst.
Das kannte ich so bisher auch noch nicht. Gilt aber doch nur für hessische PVB, oder muss jeder für den Hessentransit einen gesonderten Fahrschein erwerben ?

Gruß

kakaem
Corporal
Corporal
Beiträge: 527
Registriert: Di 28. Aug 2007, 00:00

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon kakaem » Mi 11. Jun 2014, 15:49

Ich meine es ist per Erlass geregelt, dass man lediglich seine Wohnanschrift in Uniform per Bahn ansteuern darf. Sprich Dienststelle --> Wohnort.
Ich habe aber noch nie von Kollegen die auf Heimatbesuch in anderen Bundesländern waren gehört, dass es da Probleme gab.

Wenn man spitzfindig ist könnte man ja nachfragen, was mit Wohnanschrift gemeint ist? Erstwohnsitz oder Zweitwohnsitz?
Ich habe grade Urlaub, kann entsprechend nicht nachgucken.
Vielleicht kann Diag ja mal nachschauen.

Tebow
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mi 30. Apr 2014, 13:49

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon Tebow » Mi 11. Jun 2014, 15:55

Hallo,

habe mich auch für das K-Studium beworben und hätte diesbezüglich auch noch eine Frage.
Ich habe hier schon mehrmals gelesen das es verschiedene Standorte gibt wo das Studium stattfindet (ich selbst komme nicht aus Hessen). Jedoch konnte ich leider nichts auf der Inet Seite diesbezüglich (Wo und Wieviele) finden.
Über ein Link oder eine einfache Antwort über die Studienorte würde ich sehr dankbar sein.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon Diag » Mi 11. Jun 2014, 16:15

Rafael, natürlich nur für hessische Beamte. :)

Zusätzlich zum Erlass gibt es Anordnungen, die den Wortlaut aus Nr. 3 oben haben ("zum und vom Dienst").

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2726
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon RafaelGomez » Mi 11. Jun 2014, 16:49

Danke, wieder was gelernt.

Medica
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:16

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon Medica » Mi 11. Jun 2014, 22:23

Tebow hat geschrieben:Hallo,

habe mich auch für das K-Studium beworben und hätte diesbezüglich auch noch eine Frage.
Ich habe hier schon mehrmals gelesen das es verschiedene Standorte gibt wo das Studium stattfindet (ich selbst komme nicht aus Hessen). Jedoch konnte ich leider nichts auf der Inet Seite diesbezüglich (Wo und Wieviele) finden.
Über ein Link oder eine einfache Antwort über die Studienorte würde ich sehr dankbar sein.
Es gibt in Gießen und in Wiesbaden jeweils eine Klasse mit 13 Leuten.

Gruß

kakaem
Corporal
Corporal
Beiträge: 527
Registriert: Di 28. Aug 2007, 00:00

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon kakaem » Mi 11. Jun 2014, 23:34

Wobei ein Teilabschnitt (das S2??? ehemaliges P1) meines Wissens nach in Lich durchgeführt wird.
Handelt sich dabei um ein gutes halbes Jahr.

Benutzeravatar
sa76
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: So 27. Nov 2011, 14:46

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon sa76 » Do 12. Jun 2014, 00:48

kakaem hat geschrieben:Wobei ein Teilabschnitt (das S2??? ehemaliges P1) meines Wissens nach in Lich durchgeführt wird.
Handelt sich dabei um ein gutes halbes Jahr.
Richtig, genau genommen handelt es sich hier um das ca. dreimonatige Grundlagentraining im S2, an welches sich das ebenfalls dreimonatige Grundlagenpraktikum sowohl für S als auch für K (inkl. 4 Wo. Urlaub) im polizeilichen Einzeldienst anschließt.
Medica hat geschrieben:Guten Morgen und frohe Pfingsttage :)

Ich habe noch die ein oder andere Frage zum K-Studium und würde mich über Antwort freuen.

1. Gibt es die Möglichkeit trotz K-Studium später freiwillig in der Hundertschaft mitzuwirken? Dafür wird ja wahrscheinlich das Verkehrsrecht, das man im K-Studium vermittelt bekommt, ausreichen.
2. Haben die beiden Studiengänge gemeinsame Vorlesungen und werden nur für bestimmte Fachgebiete getrennt oder finden die beiden Studiengänge komplett getrennt statt?
3. Gibt es als Kripobeamter die Möglichkeit kostenlos mit der Bahn zu fahren? Ich weiß, dass man uniformiert fahren muss um nicht zahlen zu müssen. Da ich nicht direkt aus Hessen komme, würde ich gerne ab und zu mit der Bahn die Familie besuchen.
4. Besteht ein Unterschied was das befördern im Dienstrang betrifft zwischen K und S oder steigt man (wenn man sich dementsprechend verhält) gleich schnell?

Danke schon mal für die Antworten und allen noch ein schönes Wochenende :)
Zwar nicht die direkte Antwort auf Deine Frage, aber eine Möglichkeit wäre die BFE Frankfurt

Medica
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Di 5. Jun 2012, 11:16

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon Medica » Do 12. Jun 2014, 08:53

kakaem hat geschrieben:Wobei ein Teilabschnitt (das S2??? ehemaliges P1) meines Wissens nach in Lich durchgeführt wird.
Handelt sich dabei um ein gutes halbes Jahr.
Werden für diesen Zeitraum in Lich Zimmer bereit gestellt? Ansonsten bilden sich sicher Fahrgemeinschaften für diesen Zeitraum. :)


@ sa76: Danke da werde ich mich mal informieren!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon Diag » Do 12. Jun 2014, 09:00

Ja, da gibt es Zimmer.

Jaguar2801
Corporal
Corporal
Beiträge: 452
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:28

Re: Fragen zum K-Studium

Beitragvon Jaguar2801 » Fr 13. Jun 2014, 18:48

sa76 hat geschrieben: Richtig, genau genommen handelt es sich hier um das ca. dreimonatige Grundlagentraining im S2, an welches sich das ebenfalls dreimonatige Grundlagenpraktikum sowohl für S als auch für K (inkl. 4 Wo. Urlaub) im polizeilichen Einzeldienst anschließt.
Das Grundlagentraining ist 19 Wochen lang. Das Grundlagenpraktium ist 8 Wochen lang und danach ist 3 Wochen Urlaub.... So ist es zumindest für die Leute, die zum 02.09.13 eingestellt wurden.
Per aspera ad astra


Zurück zu „Hessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende