Bundeslandwechsel - Ärztliche Untersuchung

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: copgun, copgun

CLCL
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: So 28. Feb 2016, 20:51

Bundeslandwechsel - Ärztliche Untersuchung

Beitragvon CLCL » Di 19. Mai 2020, 21:34

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.
Ich möchte nach Hessen wechseln und hierbei hat sich für mich die Frage gestellt welche ärztliche Akte von dem Polizeiarzt in Hessen eingesehen bzw angefordert wird.
Handelt es sich hierbei um die Akte meines Hausarztes oder die des Polizeiarztes, sprich die Daten der Einstellungs bzw Lebzeituntersuchung.
Hierzu habe ich bislang keine richtigen Informationen gefunden.


Vielen Dank für die Hilfe!

calvinbanani
Constable
Constable
Beiträge: 71
Registriert: Di 7. Jul 2015, 17:38

Re: Bundeslandwechsel - Ärztliche Untersuchung

Beitragvon calvinbanani » Do 21. Mai 2020, 11:02

Der PÄD bekommt die Akte von der Tauschkoordinatorin der Bepo in Wiesbaden oder wie ich sie nenne "Tausch Tante" .

Da steht nur das drin was der Dienstherr von Dir hat. Ich saß dabei als der Arzt meine ärztliche Akte eingesehen hat. Ist ein versiegelter Umschlag ausschließlich für den PÄD.

Die Ansprüche an einen Tauschpartner bilden, laut Aussage des Arztes, die niedrigste Stufe einer polizeiärztlichen Untersuchung. Also keine Panik.


Zurück zu „Hessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende