Frage zum Sporttest

Auswahlverfahren und Ausbildung
bienchenhonig
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 144
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Frage zum Sporttest

Beitragvon bienchenhonig » Di 13. Okt 2009, 19:55

Hallo ihr Lieben,
ich hab da mal ne Frage, ich verstehe die Disziplin mit dem Dreihopp nicht ganz. Normalerweise macht man den Dreierhopp doch so,dass man 2 mal auf dem einen Bein springt und dann mit beiden Beinen aufkommt. wie ist es denn in Mecklenburg-Vorpommern? weil die Weiten auch so weit sind?! beim normalen Dreierhopp wie in Thüringen zb schaffe ich nur 5,35m und das sind dort 4 von 6 Punkten.

Vielleicht könnt ihr mir da helfen.
kann mir nur vorstellen,dass man einmal halt mit dem linken Bein ein Dreierhopp macht und dann mit dem rechten. und diese Werte dann addiert werden?!

lg jenny

yggi
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 117
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 00:00

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon yggi » Di 13. Okt 2009, 21:43

also erstmal ganz allgemein solltest du mal die anderen themen durchlesen die mit sport zu tun haben ;)

hier in MeckPom isses so das du einmal mit deinem rechten Bein und einmal mit deinem linken Bein den Dreierhop machst. Die Ergebnisse von BEIDEN Beinen werden quasi zu EINER WEITE zusammengezogen.

Bsp.: linkes Bein 4m
rechtes Bein 4m
also Insgesamt 8m ^^ komische Rechnung aber ok xD

Wenn noch Fragen sind einfach stellen, bzw erstmal die SuFu (Suchfunktion) nutzen oder die vorhanden Themen durchstöbern ;)

bienchenhonig
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 144
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon bienchenhonig » Mi 14. Okt 2009, 10:29

danke :ja:

hab diesmal mal n bissl gesucht aber dazu nichts gefunden. Wie hoch ist den dieser Schrägkasten? und wie muss ich dadrüber?

yggi
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 117
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 00:00

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon yggi » Mi 14. Okt 2009, 15:19

der Schrägkasten ist im Grunde genau so so hoch wie ein ganz normaler Kasten, eben nur das er sich nach oben hin etwas verengt (was aber kaum einen Unterschied macht ^^)

aber um dir noch einen Rat mit auf den Weg zu geben (bzw Meiner Erfahrung nach, und der meiner Mitstudenten war, dass wirklich viele schlechte Ergebnisse im Diktat bekommen haben, da hier Kommafehler als ganze Fehler angerechnet werden!!

Also wenn ihr euch auf die Einstellungstests vorbereiten wollt dann lernt etwas, macht zur Pause des Gehirns Sport und paukt weiter ;)

Benutzeravatar
wolke90
Corporal
Corporal
Beiträge: 397
Registriert: So 29. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon wolke90 » Do 15. Okt 2009, 12:36

Beim Dreierhopp hast du übrigens pro Bein zwei Versuche und das jeweils bessere Ergebnis von jedem Bein wird dann addiert ;)
Diesen Schrägliegehang habe ich übrigens total unterschätzt, weil man doch in einem extrem kleinen Winkel im Verhältnis zum Boden hängt und die Züge damit anstrengender sind. Obwohl ich Liegestütze gut kann (schaffe um die 30 Stück), hat der Schrägliegehang mir nur 13 Stück gebracht.... :( Hätte ich nicht erwartet, aber bestanden ist bestanden! :zustimm:

Steffi8689
Corporal
Corporal
Beiträge: 255
Registriert: Di 24. Mär 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon Steffi8689 » Di 26. Jan 2010, 18:20

ich mach mir auch gedanken wegen den klimmzügen... hoffe ich schaff 4!!!
besteht man eigentlich auch den test wenn man mal ne 6 kriegt, also ausgleichen oder ist man dann raus?
und was is wenn ich keine 4 klimmzüge schaff und ich 0 pkt bekomm? das ist ja keine 6 dann :polizei13:
Ba-Wü - Bewerbung September 2012

Benutzeravatar
wolke90
Corporal
Corporal
Beiträge: 397
Registriert: So 29. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon wolke90 » Di 26. Jan 2010, 19:55

Soweit ich weiß, kann man die Disziplinen untereinander ausgleichen. Solltest du also weniger als 4 Züge beim Schrägliegehang schaffen, bekommst du dafür zwar 0 Punkte eingetragen, kannst aber durch mehr oder minder brilliante Leistungen in den anderen Disziplinen einen Ausgleich schaffen.

Unterm Strich müssen letztendlich 25 Punkte erreicht werden. Wie gesagt, der Parcour wird wohl irgendwie doppelt gewichtet, also Gas geben!

Das ist zu schaffen, keine Panik :zustimm:

yggi
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 117
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 00:00

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon yggi » Di 9. Feb 2010, 08:16

also mir war so das du keine 6 haben darfst!!! also minimal ne 5, aber das sollte nicht das problem sein, diese klimmzüge aus dem schräg-liege-hang sind einfach nich schwer ^^ üben solltest du schon denn ne 5 anstreben zeugt ja nicht gerade von willen^^

mfg yggi

Steffi8689
Corporal
Corporal
Beiträge: 255
Registriert: Di 24. Mär 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon Steffi8689 » Di 9. Feb 2010, 11:36

ja is klar, ich versuch 10 stück zu schaffen. liegsestütze schaff ich (normale, keine frauenliegestütze) ca 15. hoffe dann, dass es auch mit den klimmzügen klappt.
Ba-Wü - Bewerbung September 2012

yggi
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 117
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 00:00

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon yggi » Di 9. Feb 2010, 16:45

dann wirds was :) dann ubste noch nen bisl und schaffst vllt noch nen paar mehr un dann is gut ;)

Steffi8689
Corporal
Corporal
Beiträge: 255
Registriert: Di 24. Mär 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon Steffi8689 » Di 9. Feb 2010, 19:25

danke das hoff ich auch :)
Ba-Wü - Bewerbung September 2012

Steffi8689
Corporal
Corporal
Beiträge: 255
Registriert: Di 24. Mär 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon Steffi8689 » Mi 10. Feb 2010, 23:24

heute mit türreck geübt, leider ohne erfolg-> nur 4 stück geschafft :buhu:
Ba-Wü - Bewerbung September 2012

bummbumm123
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Jan 2010, 14:20

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon bummbumm123 » Mo 15. Feb 2010, 20:40

hey leute,
hätte da auch nochmal ne frage zu den klimmzügen im schrägliegehang:
ne freundin war da & meinte man müsse die vom boden aus machen ??
kann mir nich wirklich was drunter vorstellen, da ja schrägliegehang da steht.
die normalen klimmzüge an der sprossenwand im schrägliegehang gehen ja eigentlich...

kann mir jmd evtl ne art link oder so schicken ??

antwort wär spitze ;)
»Lieber kämpfend untergehen als kampflos kapitulieren«

yggi
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 117
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 00:00

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon yggi » Di 16. Feb 2010, 14:38

japp vom boden aus ... du hängst quasi nen paar Zemtimeter über dem Boden wenn deine Arme ausgestreckt sind und musst di dann nach oben ziehen ;) hoffe das is verständlich xD

Benutzeravatar
wolke90
Corporal
Corporal
Beiträge: 397
Registriert: So 29. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Frage zum Sporttest

Beitragvon wolke90 » Mi 17. Feb 2010, 19:27

Genau, die Füße ( genauer: Hacken) sind auf dem Boden und der Körper muss gestreckt bleiben beim Hochziehen. Wenn die Arme durchgestreckt sind, hast du so 10- 20 cm noch bis zum Boden, also ein kleiner Winkel. Mit dem Kinn bis an die Stange, dann zählt das als ein "Zug". :zustimm:


Zurück zu „Mecklenburg-Vorpommern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende