Seite 1 von 2

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Do 14. Feb 2008, 15:55
von hayber
Hab mich beworben für den mittleren dienst dieses Jahres für Oktober hab einen Brief bekommen das meine Bewerbung berarbeitet und auf Vollständikeit überprüft wurde und wurde an Bundespolizeipräsidium Mitte geschickt jetzt wird sich heraustellen ob ich zum eignugsauswahlverfahren eingeladen werden kann.

hab ich die erste hürde geschafft da meine Bewerbung weitergeleitet wurde hat noch jemand aus Hessen diesen brief bekommen...

danke für antworten will unbedingt Beamter werden mein Traum =D

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Do 14. Feb 2008, 21:54
von curly1986
dein aussage: "will unbedingt Beamter werden mein Traum =D" solltest du ma ganz schnell aus deinen gedanken streichen. polizist darfst du nich werden um den beamtenstatus zu bekomm sondern weil dir das tätigkeitsfeld zusagt. i glaube dir fehlt da noch einiges an einsicht u reife... nee nee :nein:

u als die erste hürde würde ich die bewerbung ja nu auch nich unbedingt ansehen, sondern viel mehr den 1. teil des eav, wenn du den bestanden hast, kannst du die erste hürde als genommen betrachten. danach kommt noch arzt, vorstellungsgespräch u sporttest...

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Do 14. Feb 2008, 22:03
von Odie_SH
[quote=""curly1986""]i glaube dir fehlt da noch einiges an einsicht u reife... nee nee :nein:[/quote]

Sagt jmd der 22 ist und selber grad dabei ist, sich zu bewerben. Bisschen mehr Teamgeist und Freude für den Vielleicht-Kollegen ist da wohl eher angebracht..... :wink:

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 08:50
von curly1986
21 :D
ich denke so etwas hat wenig mit dem alter zu tun, auch wenn die öffentliche meinung meistens vertritt: "je älter jemand ist, desto reifer reifer ist er auch."
du hast zwar recht das ich gerade erst anfange, trotzdem kann i sehr wohl einschätzen, was positive berufsmotivationen sind, und wenn man dann, ohne vorab andere intentionen zu nennen gleich sagt, dass man schon immer beamter werden wollte, sagt das nur und einzig aus, dass man an dem beamtenstatus an sich interessiert ist und nich an dem tätigkeitsfeld des polizisten!
du hast wahrscheinlich recht das ich meine kritik etwas forsch ausgedrückt habe aber so wird sie wenigstens deutlich und regt zum nachdenken an :wink:

greetz curly

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 09:45
von Pahn
[quote=""curly1986""]21 :D
ich denke so etwas hat wenig mit dem alter zu tun, auch wenn die öffentliche meinung meistens vertritt: "je älter jemand ist, desto reifer reifer ist er auch."
du hast zwar recht das ich gerade erst anfange, trotzdem kann i sehr wohl einschätzen, was positive berufsmotivationen sind, und wenn man dann, ohne vorab andere intentionen zu nennen gleich sagt, dass man schon immer beamter werden wollte, sagt das nur und einzig aus, dass man an dem beamtenstatus an sich interessiert ist und nich an dem tätigkeitsfeld des polizisten!
du hast wahrscheinlich recht das ich meine kritik etwas forsch ausgedrückt habe aber so wird sie wenigstens deutlich und regt zum nachdenken an :wink:

greetz curly[/quote]


Bisschen wenig Information für bisschen harsche Kritik...
Möglicherweise hat der TE sich ein wenig unglücklich ausgedrückt, deswegen muss man aber nicht gleich loslegen :)

Wünsche dem TE aber auf jeden Fall viel Erfolg bei seiner Bewerbung.

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 09:59
von curly1986
ich denke ich hab dein fingerzeig verstanden und werde zukünftig noch die ein oder andere frage einwerfen die danach fragt, ob der autor es wirklich so gemeint hat wie es in seinem beitrag steht :)

trotzdem werd ich daran festhalten auch nen bisschen drauf zu hauen.kontroverse diskussionen haben noch nie geschadet, denn so wird wenigstens ein breites spektrum an auffassungen veranschaulicht, was der objektiveren meinungbildung zuträglich ist.
oder siehst du das anders?

greetz

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 14:11
von hayber
ICH KENNE MICH SEHR WOHL MIT DEM TÄTIGKEITSFELD AUS DA ICH 1 JAHR IN ALLEN MÖGLICHEN SEKTOREN DES SICHERHEITSGEWERBES BZW. BEWACHUNGSGEWERBES nach § 34a GEARBEITET UND AUCH DIE SACHKUNDEPRÜFUNG ERFLOGREICH ABGELEGT BESSER NACHFORSCHEN BEVOR DU ETWAS BEHUPTEN KANNST WAS NICHT STIMMT CURLY

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 14:16
von Malibustudio
Bor hier gehts ja zur sache! Ihr solltet euch lieber tips und hilfestellungen geben anstatt euch hier rumzustreiten!

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 17:56
von curly1986
@hayber

wenn du den kleinen diskurs aufmerksam verfolgt hast, is dir sicher aufgefallen, dass ich meine etwas voreilige kritik schon teilweise relativiert habe und hiermit auch noch ma an dich: sorry!!!

aber, trotzdem solltest du deine aussagen genauer formulieren, denn der relevante satz wa so, wie er da steht für mich nur so zu verstehn, dass du auf beamtenstatus aus bist.

also ich drück dia natürlich die daumen für deinen polizeilichen werdegang, wenn du aus überzeugung diesen beruf machen willst.

und noch n kleiner tip... wenn du es zum 2. teil des eav schaffst, guck dir den staatsaufbau, die aufgaben der bp und die historie der bp genau an, sowie fang am besten jetz schon an täglich nachrichten zu verfolgen. natürlich nur falls du dis nich schon tust :wink:

greetz and nize weekend :D

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 18:22
von Pahn
Und werde ein wenig kritikfähig.

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 18:34
von Codex-geloescht
curly1986 hat schon bisschen Recht... wenn hayber sich im Tätigkeitsfeld schon so gut auskennt, kann er sich auch richtig ausdrücken. :mrgreen:

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 19:39
von Tinker
also bei mir haben beamtenstatus und freie heilfürsorge schon bei der berufswahl mit reingespielt.
bei den bewerbern hier kriegt man schon fast den eindruck, sie würden noch dafür bezahlen, um polizist zu werden.

Heilfürsorge

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 20:56
von wessy
...*räusper*

nur zur Info...

die Heilfürsorge ist bei der BPOL schon lange NICHT MEHR "FREI"!!!!!!!

Ihr müsst - bis auf wenige Ausnahmen - genauso dazu zahlen wie
jeder Kassenpatient!

Die Heilfürsorgeberechtigten haben auch keinen "Privat" - Status...
Es sind KASSENPATIENTEN!!!
( Ausnahme Krankenhausaufenthalt : Ab Besoldungsgruppe A8 gibt es Chefarztbehandlung und - auf Wunsch 2 - Bett - Zimmer ( mit gesonderter Zuzahlung!) ...)

Gruß!

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 21:18
von Tinker
dann versteh ich da was anderes drunter als es ist. nämlich, dass ich keine krankenversicherung brauche.
und praxisgebühr brauche ich wohl auch nicht zahlen, wenn ich in eurer kate am parkplatz komme. oder hat sich das geändert?
ich war seit einem jahr nicht mehr dort.

Warte auf antwort der Bundespolizei für einstellung!!

Verfasst: Fr 15. Feb 2008, 21:38
von wessy
Die Heilfürsorge BPOL ist dann Deine Krankenversicherung. Einige Kollegen ( vor allem Einzeldienst und Direktionsmitglieder ) haben auch eine KVK...alle anderen müssen ärztliche Vorgänge über Ihren Sanitätsdienst bearbeiten ( z.B. Überweisungsscheine beantragen etc. ).

Du MUSST Dich grundsätzlich NICHT Privat Zusatz - versichern - allerdings werden die Leistungen der Heilfürsorge immer schlechter ( Zähne und Brillen werden fast überhaupt nicht mehr bezuschusst...)...

Daher gibt es mittlerweile sehr viele Kollegen, die durchaus an Private Krankenkassen bezahlen - trotz Heilfürsorge!

Eine Praxisgebühr entfällt derzeit noch... .

>>>wenn ich in eurer kate am parkplatz komme. oder hat sich das geändert?<<<

??? was meinst Du damit??!

Gruß