Tipps zum Vorstellungsgespräch

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, Holger73, supporter

Fabpol
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Fr 25. Dez 2015, 00:06

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Fabpol » Do 25. Feb 2016, 18:15

Also, ich hatte mein Vorstellungsgespräch im September und ich kann euch nur sagen , geht entspannt an die Sache ran. Wenn ihr euch auf Allgemeinbildung , Geschichte und auf ein normales Vorstellungsgespräch vorbereitet habt, dann werdet ihr auch nicht enttäuscht.

Ich kann verstehen dass ihr aufgeregt seid, ich war es persönlich auch.
Jedoch hat ihr einen Einstellungsberater an eurer Seite , der euch vor Ort auch etwas die Angst nimmt.

Ich berichte einfach mal wie der Ablauf bei mir war.

Ich kam etwa gegen 13 Uhr im AFZ in Lübeck an und wurde nett an der Einfahrt begrüßt und bekam daraufhin meinen Zimmerschlüssel und ein paar Blätter mit Infos und ein paar Dinge zum ausfüllen.

Jetzt hatte ich eine Stunde Zeit mein Zimmer zu beziehen, welches in meinen Augen überdurchschnittlich groß und recht modern war. Dort lässt es sich auf jeden fall eine Weile aushalten.
Nachdem ich die Zettel ausgefüllt habe , die ein paar Fragen über meine Persönlichkeit enthielten, ging es in den vereinbarten Raum.

Dort traf ich auf einen netten Einstellungsberater und meine Mitbewerber.
Wir mussten relativ viele Unterschriften abgeben und Formulare ausfüllen wenn dies noch nicht gemacht wurde.

Als dann alle fertig waren und ausgefüllt hatten wurde sich noch etwas unterhalten und der Einstellungsberater hat uns ordentlich Mut gemacht.

Dann hatten wir wieder eine Stunde Zeit um uns etwas auszuruhen.

Der Sporttest war noch am selbigen Tag, etwa gegen 16 Uhr trafen wir uns an der Sporthalle.
Nun durfte sich jeder selbst aufwärmen und die Übungen wurden ausführlich erklärt.
Fragt ruhig wenn ihr etwas nicht verstanden habt oder euch etwas unklar ist.

Als erstes war der Kasten-Boomerang Test an der Reihe, hierfür mussten alle Mitbewerber aus der Halle, ausser der Prüfling. Mir ging ganz schön die Muffe, da ich der Vorletzte war.

Danach ging es zum Standweitsprung, Liegestützen und dem Dauerlauf.

Am Ende des Tages war ich froh das ich es geschafft hatte , leider konnten sich 3 von 12 nicht mitfreuen.

Wir sind Abends mit allen gemeinsam nach Lübeck in die Stadt gefahren und waren Pizza essen.
Wir hatten einen tollen Abend, das hat unsere Gruppe richtig zusammengeschweißt.

Am nächsten Tag ging es früh los, die Nacht war mehr schlecht als recht , da ich vor Aufregung kein Auge zu bekommen habe.
Völlig zu UNRECHT!

Wir trafen uns wieder im altbekannten Raum ein und uns wurde alles weitere erklärt.

Als erstes war die Gruppendiskussion an der Reihe. Als Tipp, seid ihr selbst und verstellt euch nicht.

Danach kommt dann der Einzelvortrag.
Hier bekommt ihr ausreichend Zeit zum Vorbereiten , also keine Angst !

Zum Schluss kam dann das Interview, welches ich als sehr angenehm empfunden habe.
Wenn ihr eine Frage nicht beantworten könnt, dann schämt euch nicht dafür und sagt das.
Besser als irgendetwas vor sich hin zu stammeln. :motz:

Ich durfte mich über eine Direktzusage freuen!! :pfeif: :verweis:

Ich kann als Fazit sagen: Das Auswahlverfahren ist absolut fair ! VERTRAUT auf eure Fähigkeiten, keiner möchte euch dort in die Pfanne hauen.
Zeigt was ihr draufhabt und verhaltet euch so, wie ihr es von einem zukünftigen Polizisten erwarten würdet.
In diesem Sinne viel GLÜCK ! :hallo: :applaus:
Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen,
wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte,
sollte, einlässt, überraschen.

bigd
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 135
Registriert: Di 22. Apr 2014, 00:11
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon bigd » Do 25. Feb 2016, 19:18

Fabpol hat geschrieben:Also, ich hatte mein Vorstellungsgespräch im September und ich kann euch nur sagen , geht entspannt an die Sache ran. Wenn ihr euch auf Allgemeinbildung , Geschichte und auf ein normales Vorstellungsgespräch vorbereitet habt, dann werdet ihr auch nicht enttäuscht.

Ich kann verstehen dass ihr aufgeregt seid, ich war es persönlich auch.
Jedoch hat ihr einen Einstellungsberater an eurer Seite , der euch vor Ort auch etwas die Angst nimmt.

Ich berichte einfach mal wie der Ablauf bei mir war.

Ich kam etwa gegen 13 Uhr im AFZ in Lübeck an und wurde nett an der Einfahrt begrüßt und bekam daraufhin meinen Zimmerschlüssel und ein paar Blätter mit Infos und ein paar Dinge zum ausfüllen.

Jetzt hatte ich eine Stunde Zeit mein Zimmer zu beziehen, welches in meinen Augen überdurchschnittlich groß und recht modern war. Dort lässt es sich auf jeden fall eine Weile aushalten.
Nachdem ich die Zettel ausgefüllt habe , die ein paar Fragen über meine Persönlichkeit enthielten, ging es in den vereinbarten Raum.

Dort traf ich auf einen netten Einstellungsberater und meine Mitbewerber.
Wir mussten relativ viele Unterschriften abgeben und Formulare ausfüllen wenn dies noch nicht gemacht wurde.

Als dann alle fertig waren und ausgefüllt hatten wurde sich noch etwas unterhalten und der Einstellungsberater hat uns ordentlich Mut gemacht.

Dann hatten wir wieder eine Stunde Zeit um uns etwas auszuruhen.

Der Sporttest war noch am selbigen Tag, etwa gegen 16 Uhr trafen wir uns an der Sporthalle.
Nun durfte sich jeder selbst aufwärmen und die Übungen wurden ausführlich erklärt.
Fragt ruhig wenn ihr etwas nicht verstanden habt oder euch etwas unklar ist.

Als erstes war der Kasten-Boomerang Test an der Reihe, hierfür mussten alle Mitbewerber aus der Halle, ausser der Prüfling. Mir ging ganz schön die Muffe, da ich der Vorletzte war.

Danach ging es zum Standweitsprung, Liegestützen und dem Dauerlauf.

Am Ende des Tages war ich froh das ich es geschafft hatte , leider konnten sich 3 von 12 nicht mitfreuen.

Wir sind Abends mit allen gemeinsam nach Lübeck in die Stadt gefahren und waren Pizza essen.
Wir hatten einen tollen Abend, das hat unsere Gruppe richtig zusammengeschweißt.

Am nächsten Tag ging es früh los, die Nacht war mehr schlecht als recht , da ich vor Aufregung kein Auge zu bekommen habe.
Völlig zu UNRECHT!

Wir trafen uns wieder im altbekannten Raum ein und uns wurde alles weitere erklärt.

Als erstes war die Gruppendiskussion an der Reihe. Als Tipp, seid ihr selbst und verstellt euch nicht.

Danach kommt dann der Einzelvortrag.
Hier bekommt ihr ausreichend Zeit zum Vorbereiten , also keine Angst !

Zum Schluss kam dann das Interview, welches ich als sehr angenehm empfunden habe.
Wenn ihr eine Frage nicht beantworten könnt, dann schämt euch nicht dafür und sagt das.
Besser als irgendetwas vor sich hin zu stammeln. :motz:

Ich durfte mich über eine Direktzusage freuen!! :pfeif: :verweis:

Ich kann als Fazit sagen: Das Auswahlverfahren ist absolut fair ! VERTRAUT auf eure Fähigkeiten, keiner möchte euch dort in die Pfanne hauen.
Zeigt was ihr draufhabt und verhaltet euch so, wie ihr es von einem zukünftigen Polizisten erwarten würdet.
In diesem Sinne viel GLÜCK ! :hallo: :applaus:
Danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.

Also beinhaltet der "Interview-Tag" auch ein Rollenspiel und eine Gruppendiskussionen mit anschließendem Vorstellungsgespräch? Quasi der selbe Ablauf wie beim Zoll?

Ich frage, da ich davon zuvor noch nichts gelesen hatte. Sondern nur über ein ausführliches Gespräch bzw Interview mit der Prüfungskommission. Hast du denn überhaupt ein Diktat schreiben müssen?

MfG

Benutzeravatar
yamaha2131
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 140
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 16:18

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon yamaha2131 » Do 25. Feb 2016, 20:53

Gruppendisskussion und Einzelvortrag kommen nur im EAV für den gD vor. Auswahlgespräch haben alle.

Sven1337
Cadet
Cadet
Beiträge: 31
Registriert: Do 26. Nov 2015, 19:48

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Sven1337 » So 28. Feb 2016, 17:03

bei mir kam noch eine wenig Kopfrechnen und logisches Denken dazu (mündliches Auswahlverfahren). Aber nichts wildes...

Gast

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Gast » Mo 29. Feb 2016, 20:57

Hey liebe Freunde,

ich hatte mein EAV heute in Walsrode.
Das Gespräch lief bei mir super.

Ich kann euch nur sagen was ihr unbedingt wissen solltet.

Poltik (Deutschland, EU, Schengen, International)
Geschichte
Bundespolizei
Allgemeinwissen

Viel Erfolg

1288
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 11:02

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon 1288 » Di 1. Mär 2016, 12:50

Hey,

erst einmal Glückwunsch :applaus:

Erzähl mal bisschen was.
Haben sie dich nach deinen stärken/schwächen gefragt?

Musstest du etwas über dich erzählen?
Warum gerade du?

Danke dir

Gast

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Gast » Mi 2. Mär 2016, 19:36

1288 hat geschrieben:Hey,

erst einmal Glückwunsch :applaus:

Erzähl mal bisschen was.
Haben sie dich nach deinen stärken/schwächen gefragt?

Musstest du etwas über dich erzählen?
Warum gerade du?

Danke dir
Danke für deine Glückwünsche. Aber ist noch nicht vollbracht, ich habe in gut 2 Wochen meinen Termin beim Polizeiarzt und erst nach seinem positiven Gutachten kann ich mich Freuen.
Zu deinen Fragen.

Ich kann dir und auch anderen Bewerber folgendes nur sagen.
Die Beamten, die mit dir das Interview führen, stellen dir, auf dein Charakter bezogen, subjektive Fragen.
Heißt im Klartext, dass ich mich Beispielsweise vorstellen musste und ein anderer muss etwas über sein Hund erzählen.
Das kann ich dir leider nicht richtig beantworten. Jeder wird anders abgefragt.
Du solltest aber dir meine Tipps zu Herzen nehmen.

UNBEDINGT
Zeitung lesen ( Tagesschau reicht auch )
Kenntnisse rund um die Bundespolizei und ihre Aufgaben.
Politik
Geschichte
EU
Wenn du das gut kannst, dann hast du keine Probleme.

Anderer Tipp von mir, unterschätzt auf keinen Fall den Sporttest ;)

Benutzeravatar
Hennessy
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 171
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Hennessy » Sa 5. Mär 2016, 13:32

Hallo leute.
Ich hatte nun das Vorstellungsgespräch und ds lief nicht gut. Mich wurde fast nichts gefragt was ich gelernt habe. Mir wurde keine frage zur deutschen geschichte gestellt, es wurde 0 Geographie abgefragt einfach nichts... Bin sehr enttäuscht gewesen. Ein paar fragen zur politik waren dabei. Aber überwiegen über die außenpolitik und nichts was deutschland betrifft. Ich konnte einfsch mit nichts punkten von dem was ich gelernt habe. Ich bin auch der letzte gewesen der das Vorstellungsgespräch hatte, was meiner meinung nach der grund gewesen war, dass mir fragen nicht gestellt wurden, die die anderen schon hatten. Ich fands es echt schade. Als ich dann rauskam, haben mich polizisten gefragt wie es gelaufen ist und selbst du konnten nicht glauben das ich es nicht geschafft habe.
bereitet euch echt auf noch viel mehr vor, bei mir kamm fast nur allgemeinwissen vor. Ich wünsche euch allen aber mehr glück als mir. Das war mir echt ne erfahrung und ich werde es wieder versuchen.

Gast

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Gast » Sa 5. Mär 2016, 14:23

Hennessy hat geschrieben:Hallo leute.
Ich hatte nun das Vorstellungsgespräch und ds lief nicht gut. Mich wurde fast nichts gefragt was ich gelernt habe. Mir wurde keine frage zur deutschen geschichte gestellt, es wurde 0 Geographie abgefragt einfach nichts... Bin sehr enttäuscht gewesen. Ein paar fragen zur politik waren dabei. Aber überwiegen über die außenpolitik und nichts was deutschland betrifft. Ich konnte einfsch mit nichts punkten von dem was ich gelernt habe. Ich bin auch der letzte gewesen der das Vorstellungsgespräch hatte, was meiner meinung nach der grund gewesen war, dass mir fragen nicht gestellt wurden, die die anderen schon hatten. Ich fands es echt schade. Als ich dann rauskam, haben mich polizisten gefragt wie es gelaufen ist und selbst du konnten nicht glauben das ich es nicht geschafft habe.
bereitet euch echt auf noch viel mehr vor, bei mir kamm fast nur allgemeinwissen vor. Ich wünsche euch allen aber mehr glück als mir. Das war mir echt ne erfahrung und ich werde es wieder versuchen.

Hey erstmal muss ich sagen, dass es sehr schade ist.
Tut mir echt leid.
Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich auch der letzte war, der sein Gespräch hatte.
Mich haben sie aber über alles gefragt.
Ich kann euch ein Tipp ans Herz legen, versucht das Gespräch zu lenken.

MfG

Benutzeravatar
Hennessy
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 171
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Hennessy » Sa 5. Mär 2016, 15:14

Ja dem kann ich nur zustimmen, denn viele fragen basieren auf das gesagte und geantwortet. Bei mir kamm es sich wie ewiges rechtfertigen vor und vieles was positiv war wurde ins negative licht gerückt so das man in rechtfertigungsnot kommen könnte.

Michi1509
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: Di 28. Jul 2015, 10:20
Kontaktdaten:

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Michi1509 » Mo 14. Mär 2016, 07:25

ANSWO hat geschrieben:Guten Abend,

bei mir steht in 2 Wochen auch das EAV Teil 2 an und ich bin total aufgeregt und nervös :polizei10:.... Kann mir einer sagen worauf es genau ankommt ob man besteht oder durchfliegt?

Bin dankbar für jede Antwort!
Was meinst du mit "ob man besteht oder durchfliegt"? Das kommt natürlich auf dich an und wie du dich vorbereitet hast ...

Worauf es ankommt:
- Dein Verhalten
- Dein Auftreten
- Deine Vorbereitung (geschichtliches, Allgemeinwissen, aktuelle Nachrichten, Politik, ...)

Es ist alles zu schaffen!
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!

Tattooentfernung

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 808
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Holger73 » Mo 14. Mär 2016, 09:07

ANSWO hat geschrieben:Guten Abend,

bei mir steht in 2 Wochen auch das EAV Teil 2 an und ich bin total aufgeregt und nervös :polizei10:.... Kann mir einer sagen worauf es genau ankommt ob man besteht oder durchfliegt?

Bin dankbar für jede Antwort!
Hallo ANSWO,

das Wichtigste zuerst, gib dich so wie du auch wirklich bist. Alles Gekünstelte fällt negativ auf.
Bereite dich durch Nachrichten hören, aktuelle Zeitungen lesen auf ein Abklopfen deines Allgemeinwissen in Politik vor (die Wahlen gestern sind bestimmt ein interessantes Thema), wenn du eine Antwort zu einem Gebiet nicht parat hast... ist kein Beinbruch, stehe dazu und die Kommission wird dir eine Hilfestellung bzw. eine neue Frage geben.
Ansonsten durchatmen, versuchen ruhig zu bleiben und dann wird es werden.

btw: Um einen "blackout" zu vermeiden, kannst du sprechen vor dem Spiegel üben, lass dir ein Stichwort geben (von einem Freund, Bekannten, Familie) und beobachte dich beim Sprechen im Spiegel... stärkt dein Selbstvertrauen, du siehst selber wie du "ankommst" und trainierst dein Sprechdenken. :polizei2:

Gruß Holger und toi toi toi :zustimm:
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 340
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon Fusle » Mo 14. Mär 2016, 18:55

Hi, also da ich durch Arbeit und Familie doch sehr eingespannt war, konnte ich mich nicht wirklich auf das Gespräch vorbereiten was aktuelle Politik anging.

Ich habe das dem Prüfer dann auch dargelegt, dennoch so gut es ging geantwortet und bei mir unbekannten Themen wurde mir dann die nötige vinfo gegeben damit ich meine einschätzung abgeben konnte. Und das hat dem Prüfer in puncto Politik gereicht. Andere Themen konnte ich aber gut bedienen.

Also gilt: nicht jeder weiß alles. Mit zur Lücke, aber ehrlich damit umgehen. Da sitzen keine Idioten und die können schon ganz gut erkennen wer nur bullshit erzählt und wer ehrlich ist.

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk

ANSWO
Constable
Constable
Beiträge: 40
Registriert: Di 1. Mär 2016, 21:20

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon ANSWO » Mo 14. Mär 2016, 20:14

Danke für deine Antwort Fusle.

Klar weiß man nicht immer alles, weil alle Themen wie zum Beispiel "Der 2 Weltkrieg" so umfangreich sind das wenn man es genau erklärt locker mal 30 min vorbei sind, da stellt sich meine Frage, fragen die da stichwortartig nach oder wollen die alles detailliert Wissen?

Genaue Themen oder Inhalte möchte ich nicht Wissen, nur vllt könnt Ihr mir ja sagen ob ich da alles genau wissen muss oder nur so grob? ;)

:) MfG ANSWO

Benutzeravatar
SEKone
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 738
Registriert: So 31. Jul 2011, 13:27

Re: Tipps zum Vorstellungsgespräch

Beitragvon SEKone » Mo 14. Mär 2016, 20:36

Gebe dir einen Tipp: Bereite dich auf politische Fragen vor. Ich wurde sehr genau ausgefragt. Habe mir zwar trotz Vorbereitung gefühlt einen zurecht gestammelt, aber am Ende hat es für eine Direktzusage gereicht. :D

Die wollen nur sehen, ob du politisch interessiert bist und wie du mit Situationen umgehst, in denen du mal nicht weiter weißt. Es ist keinesfalls schlimm, wenn du die Antwort mal nicht kennst.
Gegen Gewalt an Polizeibeamten!

Polizei ist...

Kommissaranwärter 2015 in NRW


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende