Ärztliche Untersuchung

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, supporter, Holger73

NeverGiveUp
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Jul 2015, 17:59

Ärztliche Untersuchung

Beitragvon NeverGiveUp » Di 10. Nov 2015, 10:24

Hallo Zusammen,

ich habe da mal eine kleine Frage.

Es geht um die ärztliche Untersuchung bei der BPOL.
Wie läuft diese ab? Was wird alles gemacht? Was wird alles getestet? Muss ich Fahrrad fahren oder Sprinten? Wird mir Blut abgenommen?

Ich habe zwei kleine Fragen bezüglich meines Körpergewichts und meiner Sehstärke.

1) Ich wiege 80 Kg mit 175cm Körpergröße. Bin ich zu dick? Habe ich zu viel Übergewicht? Auf der Internetseite der BPOL steht ein BMI darf nicht über 27,5 Kg/m² sein.

2) Ich war bei Fielmann (Sehtest), habe dort einen test gemacht und es kam raus das ich auf beiden Augen -0,5 habe. Die Optikermeisterin meinte das ist minimal. Ich weiß nur nicht ob das zu viel für die BPOl ist... Kann mir da einer weiterhelfen?

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Benutzeravatar
Ivolution
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 163
Registriert: So 17. Mai 2015, 17:13

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon Ivolution » Di 10. Nov 2015, 10:28

1) Wenn auf der Seite der BPol 27,5 steht, dann gilt auch 27,5. 80kg bei 1,75m ist unter 27,5 somit bist du nicht zu schwer.

2) Das ist auch minimal. Du dürftest mit den Werten auch ohne Brille Auto fahren, wenn mich nicht alles täuscht. Ob du aber eine Sehhilfe brauchst, musst du selbst entscheiden. Ich würde trotzdem mal beim Einstellungsberater nachfragen, ob diese Werte sich schon für eine Sehhilfe "qualifizieren".

NeverGiveUp
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Jul 2015, 17:59

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon NeverGiveUp » Di 10. Nov 2015, 11:08

Hey,

erstmals vielen Dank für deine Antworten.

Beim BMI berechnen kam bei mir ein Wert von 26.1 kg/m² raus. Klar ist dies unter 27,5 kg/m², aber dort stand auch, dass ich leicht Übergewichtig bin.

Weißt du eventuell, was genau der Arzt alles prüft? Ob ich laufen muss? Ob ich Sprinten muss? Was genau wird meine Aufgabe dort sein?

Grauer_Wurm

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon Grauer_Wurm » Di 10. Nov 2015, 11:17

Bei einem BMI zwischen 20-25 hast du in der Regel keine Probleme.

Bei einem BMI zwischen 25-27,5 wird der Arzt wahrscheinlich auf Risikofaktoren achten, d.h. er wird wahrscheinlich deine Blutdruckwerte (24 Stunden EKG) wissen wollen, weiterhin kann er ein Blutbild anfordern welches deine Choledterinwerte wieder gibt.

So welche Sachen musstdu dann evtl. noch einreichen.

Ist aber auch immer unterschiedlich !

NeverGiveUp
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Jul 2015, 17:59

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon NeverGiveUp » Di 10. Nov 2015, 11:21

Wie ich auch gehört habe, muss man Fahrrad fahren bis man seinen Puls erreicht hat... stimmt das?

Grauer_Wurm

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon Grauer_Wurm » Di 10. Nov 2015, 11:34

Du musst halt ein Belastungs EKG strampeln, wo sich die Wattzahl anhand deines Gewichtes nach jeweils 2 Minuten erhöht.

Da darf dein Puls eine Gewisse Höhe nicht überschreiten.

Findest du hier in der cz aber einige Threads wo das genau beschrieben wird !

NeverGiveUp
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Jul 2015, 17:59

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon NeverGiveUp » Di 10. Nov 2015, 11:35

Kannst du mir ´nen Link empfehlen? Kann ich das irgendwie trainieren, dass mein Puls nicht so schnell steigt?

Grauer_Wurm

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon Grauer_Wurm » Di 10. Nov 2015, 11:40

http://www.copzone.de/phpbbforum/viewto ... 028b#37979

Da hat der Polli dass sehr ausführlich beschrieben, ist im NRW Forum, aber die ärztliche Untersuchung nimmt sich da nichts und das B.EKG ist meines Wissens auch gleich.

Vorbereitung ist auf jedenfall zu empfehlen, Laufen, Radfahren etc.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon Bones65 » Di 10. Nov 2015, 11:45

NeverGiveUp hat geschrieben:Kannst du mir ´nen Link empfehlen? Kann ich das irgendwie trainieren, dass mein Puls nicht so schnell steigt?
Ausdauersport betreiben. Zur Vorbereitung auf das B-EKG idealerweise Fahrradfahren.

Eine nicht geringe Menge der Bewerber haben beim B-EKG nämlich nicht das Problem mit dem Puls (auch das ist ein häufiger Grund fürs durchfallen), sondern bei denen machen die Beine schlapp.
:snoopy:

NeverGiveUp
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Jul 2015, 17:59

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon NeverGiveUp » Di 10. Nov 2015, 14:58

Habe ich das jetzt richtig verstanden?

Das Fahrrad fahren (EKG) dauert zwischen 6-15Minuten.

Man fängt mit 50 Watt an und jede 2min steigert sich die Wattanzahl um 25 Watt bis hin zum Maximalwatt des gewichtes, richtig?

Ich wiege 80 Kilo, also ist meine Maximalwattanzahl würde 134 Watt betragen!

also würde es doch so ablaufen:

50watt-2minspäter-75Watt-2minspäter-100watt-2minspäter-125watt-2minspäter-134 Watt


und ich darf bei meiner Maximalwattanzahl (134 Watt) nicht über einen Puls von 150 kommen.


IST DAS RICHTIG???????

Grauer_Wurm

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon Grauer_Wurm » Di 10. Nov 2015, 15:03

Nein das ist falsch !

Du musst das 3fache deines Körpergewichts in Watt treten, bei dir also:

Stufe 1: 115 Watt
Stufe 2: 140 Watt
Stufe 3: 165 Watt
Stufe 4: 190 Watt
Stufe 5: 215 Watt
Stufe 6: 240 Watt

Solle dein Puls bei der 5ten Stufe nicht über 170 gehen, dann wird da abgebrochen und du hast es geschafft.
Sollte er doch über 170 gehen dann musst du die letzte auch noch treten und da darf dein Puls nicht höher als 220 - dein Alter sein.

NeverGiveUp
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Jul 2015, 17:59

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon NeverGiveUp » Di 10. Nov 2015, 15:09

Also beträgt die maximalwattanzahl bei meinem gewicht von 80kilo 240 kg/m², richtig?

ist es richtig, dass ich sofort mit 115 Watt anfangen muss zu trampelkn oder fängt das mit 50 watt an?

Beträgt dann die maximale Trampelzeit 12 Minuten (2min*6Stufen) ???

ICh darf aber bei 240 Watt keinen höheren Puls als 150 haben oder ????

Grauer_Wurm

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon Grauer_Wurm » Di 10. Nov 2015, 15:13

Ja genau bei 115 Watt und die Steigerung alle 2 Minuten.

Wieso 150 ??? Ich hab es dir doch beschrieben.

Bei der 6 Stufe 220 - dein Lebensalter, wenn du 70 Jahre bist, dann ja 150.

NeverGiveUp
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Jul 2015, 17:59

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon NeverGiveUp » Di 10. Nov 2015, 15:24

Also dürfte mein Puls bei der 6 Stufen nicht höher als 201 sein richtig ? ICh bin 19 jahre jung

Grauer_Wurm

Re: Ärztliche Untersuchung

Beitragvon Grauer_Wurm » Di 10. Nov 2015, 15:47

Ganz genau :zustimm:


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende