Austauschordner mD/2017

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, supporter, Holger73, Oeli, supporter, Holger73

Benutzeravatar
CHRiS.96
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 12:23
Wohnort: NRW

Austauschordner mD/2017

Beitragvon CHRiS.96 » Do 17. Mär 2016, 15:08

Hallo zusammen!

Am 1.April beginnt die heiße Bewerbungsphase für die Einstellung 2017.

Vielleicht kann man sich ja hier etwas austauschen. Ich werde mich ebenfalls bewerben.

Ich wünsche bereits jetzt allen viel Erfolg bei der Teilnahme am EAV.

LG
Bewerber NRW - EJ 2019
End-ROW --> 107,974 :zustimm:
30.7.19 - DAB --> Wunschort erhalten :flehan:

shat
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 19:06

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon shat » Mo 28. Mär 2016, 19:25

Werde mich auch bewerben. Diktat geht soweit fit. Kleiner Tipp dafür: Geht auf die Seite der Länderpolizei Schleswig Holstein, dort findet ihr einen Haufen Übungsdiktate, die vom Schwierigkeitsgrad her mit dem der Bpol fast identisch sind.

Beim Sporttest sehe ich schwarz für den Weitsprung. 2,20m finde ich ein wenig übertrieben... Daher versuche ich es mit den Liegestützen auszugleichen.

Der Arzttest macht mir leichte Sorgen. Als kleines Kind wurde ich mit Asthma (nicht allergisch und akut) diagnostiziert. Nun bin ich seit über 12 Jahren beschwerdefrei, nehme keine Medikamente und war auch in der Zeit nie beim Arzt deswegen. Muss ich es trotzdem angeben? Auch wenn Asthma nicht heilbar ist, scheint es "verschwunden" zu sein. Kann ich hierzu auch einen Befund von einem Lungenarzt mit in die Bewerbung packen oder gar nicht erst angeben auf dem Arztbogen?

Das Vorstellungsgespräch sollte machbar sein. Da kann man sich ja auch gut drauf vorbereiten. Wünsche allen Bewerbern viel Erfolg :). Ach ja, das Schwimmabzeichen muss ich ja auch noch machen... Bin kein Fan von öffentlichen Bädern im Raum Köln aber da muss man eben durch.

Gast

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon Gast » Mi 30. Mär 2016, 12:49

shat hat geschrieben:Werde mich auch bewerben. Diktat geht soweit fit. Kleiner Tipp dafür: Geht auf die Seite der Länderpolizei Schleswig Holstein, dort findet ihr einen Haufen Übungsdiktate, die vom Schwierigkeitsgrad her mit dem der Bpol fast identisch sind.

Beim Sporttest sehe ich schwarz für den Weitsprung. 2,20m finde ich ein wenig übertrieben... Daher versuche ich es mit den Liegestützen auszugleichen.

Der Arzttest macht mir leichte Sorgen. Als kleines Kind wurde ich mit Asthma (nicht allergisch und akut) diagnostiziert. Nun bin ich seit über 12 Jahren beschwerdefrei, nehme keine Medikamente und war auch in der Zeit nie beim Arzt deswegen. Muss ich es trotzdem angeben? Auch wenn Asthma nicht heilbar ist, scheint es "verschwunden" zu sein. Kann ich hierzu auch einen Befund von einem Lungenarzt mit in die Bewerbung packen oder gar nicht erst angeben auf dem Arztbogen?

Das Vorstellungsgespräch sollte machbar sein. Da kann man sich ja auch gut drauf vorbereiten. Wünsche allen Bewerbern viel Erfolg :). Ach ja, das Schwimmabzeichen muss ich ja auch noch machen... Bin kein Fan von öffentlichen Bädern im Raum Köln aber da muss man eben durch.

Hey grüß dich,

also ich kann deine Sorgen nachvollziehen. Die Ärzte sagen immer folgendes, wenn du keine Beschwerden hast oder keine Anzeichen auf eine Krankheit hast, dann besteht auch keine!
Wenn du meinst, dass du kein Asthma hast, dann hast du KEIN!

Du musst natürlich die Wahrheit sagen, es wird beim PÄU ein Fragebogen geben, welches du Wahrheitsgemäß ausfüllen musst.
Wenn du aber vorher zu einem Pneumologen gehst, ist es natürlich ideal, dann packst nämlich ein Befund bei, dass es deinen Lungen gut geht - wenn es so sein sollte - und die Sache hat sich erledigt.

shat
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 19:06

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon shat » Mi 30. Mär 2016, 19:52

Nima0308 hat geschrieben:
shat hat geschrieben:Werde mich auch bewerben. Diktat geht soweit fit. Kleiner Tipp dafür: Geht auf die Seite der Länderpolizei Schleswig Holstein, dort findet ihr einen Haufen Übungsdiktate, die vom Schwierigkeitsgrad her mit dem der Bpol fast identisch sind.

Beim Sporttest sehe ich schwarz für den Weitsprung. 2,20m finde ich ein wenig übertrieben... Daher versuche ich es mit den Liegestützen auszugleichen.

Der Arzttest macht mir leichte Sorgen. Als kleines Kind wurde ich mit Asthma (nicht allergisch und akut) diagnostiziert. Nun bin ich seit über 12 Jahren beschwerdefrei, nehme keine Medikamente und war auch in der Zeit nie beim Arzt deswegen. Muss ich es trotzdem angeben? Auch wenn Asthma nicht heilbar ist, scheint es "verschwunden" zu sein. Kann ich hierzu auch einen Befund von einem Lungenarzt mit in die Bewerbung packen oder gar nicht erst angeben auf dem Arztbogen?

Das Vorstellungsgespräch sollte machbar sein. Da kann man sich ja auch gut drauf vorbereiten. Wünsche allen Bewerbern viel Erfolg :). Ach ja, das Schwimmabzeichen muss ich ja auch noch machen... Bin kein Fan von öffentlichen Bädern im Raum Köln aber da muss man eben durch.

Hey grüß dich,

also ich kann deine Sorgen nachvollziehen. Die Ärzte sagen immer folgendes, wenn du keine Beschwerden hast oder keine Anzeichen auf eine Krankheit hast, dann besteht auch keine!
Wenn du meinst, dass du kein Asthma hast, dann hast du KEIN!

Du musst natürlich die Wahrheit sagen, es wird beim PÄU ein Fragebogen geben, welches du Wahrheitsgemäß ausfüllen musst.
Wenn du aber vorher zu einem Pneumologen gehst, ist es natürlich ideal, dann packst nämlich ein Befund bei, dass es deinen Lungen gut geht - wenn es so sein sollte - und die Sache hat sich erledigt.
Also Fakt ist ja, das Asthma eine chronische Unheilbare Krankheit ist. Auch wenn ich seit 12 Jahren Beschwerdefrei bin und es "verschwunden" ist, habe ich es ja eigentlich noch. Selbstverständlich möchte ich nicht lügen, daher am besten in die Bewerbung einen Befund packen und beim Fragebogen Asthma angeben?

winz
Constable
Constable
Beiträge: 82
Registriert: So 6. Apr 2014, 17:05

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon winz » Mi 30. Mär 2016, 22:13

Das Asthma nicht heilbar ist, ist richtig. Allerdings muss es dann über die Pubertät hinaus permanent da sein.
In der Pubertät verändert sich der Körper und einige Erkrankungen verschwinden dauerhaft.

Tobias2208
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Jan 2016, 13:33
Wohnort: Aachen

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon Tobias2208 » Mi 6. Apr 2016, 16:34

Nima0308 hat geschrieben:
shat hat geschrieben: Hey grüß dich,
also ich kann deine Sorgen nachvollziehen. Die Ärzte sagen immer folgendes, wenn du keine Beschwerden hast oder keine Anzeichen auf eine Krankheit hast, dann besteht auch keine!
Wenn du meinst, dass du kein Asthma hast, dann hast du KEIN!

Du musst natürlich die Wahrheit sagen, es wird beim PÄU ein Fragebogen geben, welches du Wahrheitsgemäß ausfüllen musst.
Wenn du aber vorher zu einem Pneumologen gehst, ist es natürlich ideal, dann packst nämlich ein Befund bei, dass es deinen Lungen gut geht - wenn es so sein sollte - und die Sache hat sich erledigt.

Bei mir besteht aufgrund einer Haustaubmilben-und Pollenallergie der Verdacht auf Asthma, wurde zum Pneumologen geschickt um einen Methacholintest zu machen. Obwohl ich garkeine Probleme mit der Luft habe und der Lungenfacharzt mir dies auch bescheinigt hat, dass ein Methacolintest medizinisch nicht notwenig ist, ich bin angerufen worden und mir wurde gesagt, dass das Schreiben des Arztes nicht ausreicht.

JustLift
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Do 7. Apr 2016, 13:11

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon JustLift » Do 7. Apr 2016, 13:19

Hallo Leute, ich habe am 9. April den Test für den mD. und wollte fragen ob bei dem schriftlichen Test wirklich nur ein Diktat dran kommt? Gruß :polizei7:

Hennessy
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05
Wohnort: Dormagen

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon Hennessy » Fr 8. Apr 2016, 04:26

Wie viele neue aspiranten werden 2017 eingestellt?

BPolBewerber
Constable
Constable
Beiträge: 71
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 19:35
Wohnort: Gütersloh

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon BPolBewerber » Fr 8. Apr 2016, 06:51

JustLift hat geschrieben:Hallo Leute, ich habe am 9. April den Test für den mD. und wollte fragen ob bei dem schriftlichen Test wirklich nur ein Diktat dran kommt? Gruß :polizei7:
Ja nur das Diktat mit ca 200 Wörtern
Polizeimeisteranwärter 2016
Eschwege

JustLift
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Do 7. Apr 2016, 13:11

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon JustLift » Fr 8. Apr 2016, 17:39

Alles klar, danke für die Antwort! :zustimm:

mitooo
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Mo 11. Apr 2016, 16:09

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon mitooo » Mo 11. Apr 2016, 16:19

Hallo zusammen,

habe leider mit der Suchfunktion keine passende Antwort gefunden.

Es geht um die Bewerbung für den mittleren Dienst ---> "Erklärung zu Strafverfahren", im Dokument heißt es "...jede polizeiliche Ermittlung und alle Ordnungswidrigkeiten anzuzeigen...", nach meiner Auffassung sind mit Ordnungswidrigkeiten unter anderem auch alle Geschwindigkeitsverstöße gemeint, ist das korrekt bzw. hört man ja immer das diese nach 2 Jahren gelöscht werden (habe auch leider ein altes Bußgeldbescheid nicht aufgehoben...) ? Muss man dann auch zu diesen Verstößen ein Statement schreiben?

Danke für eure hilfe :zustimm:

Hennessy
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05
Wohnort: Dormagen

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon Hennessy » Di 19. Apr 2016, 16:37

Wer hat sich noch für den mittleden dienst 2017 beworben und schon mehr als die eingangsbestätigung bekommen ? Bitte melden wenn jemand mehr weiß, möchte es zur orientierung wissen, wann ich c.a. mit einem bescheid rechnen kann. Danke :zustimm:

polizei1309
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: So 12. Jul 2015, 19:58

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon polizei1309 » Di 19. Apr 2016, 17:50

Hennessy hat geschrieben:Wer hat sich noch für den mittleden dienst 2017 beworben und schon mehr als die eingangsbestätigung bekommen ? Bitte melden wenn jemand mehr weiß, möchte es zur orientierung wissen, wann ich c.a. mit einem bescheid rechnen kann. Danke :zustimm:

Hey :)

Ich werde mich auch bewerben....wo machst du das EAV :)

Hennessy
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05
Wohnort: Dormagen

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon Hennessy » Di 19. Apr 2016, 19:09

Hey, wenn ich ein termin bekomme in swisttal

Dennis1989
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 00:55

Re: Austauschordner mD/2017

Beitragvon Dennis1989 » Di 19. Apr 2016, 20:01

Hallo zusammen,

ich habe mich auch für 2017 beworben!! Wer von euch kommt aus der nähe von Frankfurt am Main bzw. Darmstadt? Habe eine Sporthalle zur Verfügung. Also bei Interesse gerne privat Nachricht an mich...

Gruß Dennis :polizei2:


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende