Mindestanforderungen im Intelligenztest

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, Holger73, supporter

Nessla
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 11:30

Mindestanforderungen im Intelligenztest

Beitragvon Nessla » Mi 11. Jul 2018, 11:38

Hallo,

ich habe demnächst meinen Test bei der Bundespolizei und bereite mich mit diversen Büchern vor. Eines ist mir allerdings noch nicht ganz klar. In meinen Übungsbüchern steht zum Ende jeder Aufgabe zB. "Gratulation, wenn sie 20 und mehr Punkte erreicht haben. Falls die Ausbeute eher mager ausgefallen ist, verfolgen sie als Vorbereitung auf den Test regelmäßig das politische Geschehen in den Medien" (Erfolgreich bewerben bei Polizei,Bundeswehr und Zoll, Claus Peter Müller-Thurau).

Mich würde halt interessieren ob es Erfahrungswerte gibt wie viel man wirklich richtig haben muss um den Test erfolgreich zu bestehen. Von anderen Tests weiß ich, dass man dort teilweise 80-90% richtig haben musste um am nächsten Prüfungstag teilnehmen zu dürfen.
Im Internet lese ich jetzt, dass man mind. 50% richtig haben müsse und auch in meinem Buch scheint es ausreichend zu sein, wenn man jeweils die Hälfte der Punktzahl erreicht. Ist dem wirklich so?

Viele Grüße!

Aessaem
Constable
Constable
Beiträge: 65
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Mindestanforderungen im Intelligenztest

Beitragvon Aessaem » Mi 11. Jul 2018, 14:21

Bei dem IST-Test gab es verschiedene Aufgaben. 180 Punkten (1 Aufgabe/Frage = 1 Punkt) waren möglich. 100 Punkte musste man erhalten, um zu bestehen.
Beim IST-Test geht es nur darum, dass du diesen bestehst. Die Erörterung dient der Bewertung, ob man zu dem weiteren Testverfahren zugelassen wird. Ich gehe von einer Bewerbung im gD aus.

Nessla
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 11:30

Re: Mindestanforderungen im Intelligenztest

Beitragvon Nessla » Mi 11. Jul 2018, 15:47

Danke für die schnelle Antwort. Jetzt wird mir das mit den Punkten auch ganz klar. Man liest ja öfter davon in Erfahrungsberichten oder Diskussionen.

Nun habe ich gelesen, dass man wohl mit 125P (?) eine direkte Zusage erhält? Beziehen sich diese 125P nur auf den IST Test oder ist da der Sporttest mit eingerechnet?

Die Erörterung wird also in diesem Zusammenhang komplett außen vor gelassen? Wofür genau dient sie dann, denn du schreibst ja
Die Erörterung dient der Bewertung, ob man zu dem weiteren Testverfahren zugelassen wird.
.

In erster Linie dachte ich, dass der IST& die Erörterung dazu dienen herauszufinden, ob man weiter kommt also zum Sporttest.

Ja es handelt sich um die Einstellung in den gD

Aessaem
Constable
Constable
Beiträge: 65
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Mindestanforderungen im Intelligenztest

Beitragvon Aessaem » Mi 11. Jul 2018, 15:58

Der Sporttest fließt nicht mit in die Bewertung ein. Der Sporttest dient nur zur Ermittlung, ob man über eine gewisse Fitness verfügt.

Der IST-Test fließt nicht in die Bewertung ein. Der IST-Test muss nur bestanden werden, Unabhängig davon, ob du 100, 170, 171... Punkte erreichst.

Sobald du 100 Punkte erreichst, wirst du zum mündlichen Teil zugelassen.

Jedoch nur unter der Voraussetzung, dass du die Mindestpunktzahl in der Erörterung erreichst. Ich glaube, dass es maximal 50 Punkte für die Erörterung gibt. Mindestpunktzahl lag bei ca. 20 Punkten.

Solltest du im IST-Test mind. 100 und in der Erörterung mind. 20 Punkte erreichen, dann wirst du zum mündlichen Teil zugelassen.

Im mündlichen Teil kannst du die meisten Punkte sammeln. Am Ende setzt sich deine Gesamtpunktzahl aus der Erörterung und dem mündlichen Teil zusammen, wobei der mündliche Teil überwiegt.

LG

Nessla
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 11:30

Re: Mindestanforderungen im Intelligenztest

Beitragvon Nessla » Mi 11. Jul 2018, 16:30

Langsam verstehe ich. Sprich ich mach erstmal meine 100P in IST , dann schreibe ich eine Erörterung und beim Sporttest wird halt die Fitness geprüft - logisch.
Vom Abi kenne ich es noch, dass man schlechte Leistungen ausgleichen kann. Wenn ich beispielsweise in der Erörterung nur 10P habe und im IST 130P, kann man das nicht ausgleichen oder? Da du ja von Mindestpunktanzahl sprichst, hat sich die Frage eigentlich schon erledigt.

Wenn ich das alles geschafft habe, werde ich erneut eingeladen zum mündlichen Teil. Das sind dann eine Gruppendiskussion und ein Gespräch mit den ,,Personalern". Die Punkte dort + die Punkte der Erörterung bringen dann die Gesamtpunktzahl, korrekt?
Ich hoffe ich habe es jetzt richtig verstanden :ja:

Habe mich gerade um eine Unterkunft gekümmert und bin am lernen. Ich freue mich drauf :)
Vielen Dank

Aessaem
Constable
Constable
Beiträge: 65
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Mindestanforderungen im Intelligenztest

Beitragvon Aessaem » Mi 11. Jul 2018, 16:37

Nessla hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 16:30
Langsam verstehe ich. Sprich ich mach erstmal meine 100P in IST , dann schreibe ich eine Erörterung und beim Sporttest wird halt die Fitness geprüft - logisch.
Vom Abi kenne ich es noch, dass man schlechte Leistungen ausgleichen kann. Wenn ich beispielsweise in der Erörterung nur 10P habe und im IST 130P, kann man das nicht ausgleichen oder? Da du ja von Mindestpunktanzahl sprichst, hat sich die Frage eigentlich schon erledigt.

Nein, kannst du leider nicht. Wie gesagt - den IST-Test musst du nur bestehen. Er kann nicht herangezogen werden, um die Erörterung auszugleichen bei Nichterreichen der Mindestpunktzahl. Ich hatte damals zuerst den Sporttest (um 06.15 h), dann den IST-Test und darauffolgend die Erörterung.

Wenn ich das alles geschafft habe, werde ich erneut eingeladen zum mündlichen Teil. Das sind dann eine Gruppendiskussion und ein Gespräch mit den ,,Personalern". Die Punkte dort + die Punkte der Erörterung bringen dann die Gesamtpunktzahl, korrekt?
Ich hoffe ich habe es jetzt richtig verstanden :ja:

Korrekt. Es besteht aus einem Assessment-Center mit Gruppendiskussion, Kurzvortrag und Interview. Die Gesamtpunktzahl wird aus Erörterung und Assessment-Center ermittelt.

Habe mich gerade um eine Unterkunft gekümmert und bin am lernen. Ich freue mich drauf :)
Vielen Dank

Viel Erfolg :)


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende