Sprechen mit einem Polizeiarzt !?

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, Holger73, supporter

Manuele8723
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 21:47

Sprechen mit einem Polizeiarzt !?

Beitragvon Manuele8723 » Mo 15. Okt 2018, 14:05

Bevor dass man das Auswahlverfahren beginnt, kann man mit einem Polizeiarzt sprechen oder den polizeiärztlichen Dienst kontaktieren um zu wissen ob er die richtigen ärztlichen Werte der Polizei hat !?

:polizei10: :)

DANKE!
Zuletzt geändert von Manuele8723 am Mo 15. Okt 2018, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15038
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Sprechen mit einem Polizeiarzt !?

Beitragvon MICHI » Mo 15. Okt 2018, 14:19

Hä?
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Franconia
Corporal
Corporal
Beiträge: 455
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:25

Re: Sprechen mit einem Polizeiarzt !?

Beitragvon Franconia » Mo 15. Okt 2018, 16:06

Du kannst über deinen Einstellungsberater Befunde vorab an den Med. Dienst zur Beurteilung weiterleiten oder dort anrufen. Aber du wirst den Polizeiarzt vor deiner ärztlichen Untersuchung nicht persönlich über die PDV 300 ausfragen können. Die darf er dir sowieso nicht preisgeben.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3860
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Sprechen mit einem Polizeiarzt !?

Beitragvon vladdi » Mo 15. Okt 2018, 16:18

Der Polizeiarzt wird schon wissen, welche Werte er braucht.


Wenn tausende Bewerber vor ab anrufen, würde die Zeit zur Untersuchung fehlen.

Gehe einfach hin. Nimm notwendige Unterlagen mit und dann nimmt es seinen Lauf.

Manuele8723
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 21:47

Re: Sprechen mit einem Polizeiarzt !?

Beitragvon Manuele8723 » Mo 15. Okt 2018, 20:06

Danke für die Antwort und für die Hilfe!
Ich komme aus Italien und viele Sachen kenne ich nicht!
Manchmal kann passieren, dass man eine sportliche Herzrhythmusstörung hat ( auch wenn man ohne Probleme 250/ 275 Watt erreicht..) und es können während des Belastungs-EKG`s Probleme auftreten. Ich wende mich noch einmal an den Berater. Vielleicht können wir eine Lösung finden.
:polizei1: :)

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1652
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Sprechen mit einem Polizeiarzt !?

Beitragvon Bones65 » Mo 15. Okt 2018, 22:14

Manuele8723 hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 20:06

Manchmal kann passieren, dass man eine sportliche Herzrhythmusstörung hat ( auch wenn man ohne Probleme 250/ 275 Watt erreicht..) und es können während des Belastungs-EKG`s Probleme auftreten.
Dann bist du möglicherweise aus gesundheitlichen Gründen für den Polizeiberuf ungeeignet.
Das kann der Polizeiarzt aber erst nach Sichtung des EKGs beurteilen.
:snoopy:

Manuele8723
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 21:47

Re: Sprechen mit einem Polizeiarzt !?

Beitragvon Manuele8723 » Di 16. Okt 2018, 21:15

Das kann nur der Polizeiarzt wissen...
wir werden sehen...
danke! :)


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende