Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, Holger73, supporter

ruvian
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Mo 23. Okt 2006, 00:00

Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon ruvian » Fr 19. Okt 2018, 23:49

Hallo zusammen,

schon sehr lange spielte ich mit dem Gedanken, mich bei der BPOL gD zu bewerben. Nun habe ich schon den ersten Teil des EAVs erfolgreich hinter mich gebracht und hoffe, dass der Aufsatz gut war und ich nach Lübeck eingeladen werde. Nun frage ich mich aber, ob ich nicht endlich aufhören sollte zu "träumen". Immerhin bin ich schon für so einen Beruf vielleicht zu alt. Aktuell verdiene ich gut, bin verh. und habe zwei Kinder. Auch einen Hauskredit (laufende Rate aber nicht höher als ein Wohnungsmiete für eine moderne Wohnung).

Kann mir vielleicht bitte jemand aus der Praxis schreiben, ob man während der Ausbildung irgendwelche Zusatzleistungen bekommt? Ist es "nur" die Besoldung über ca. 1.300 Euro und die Kinderzuschläge?

Ist das eigentlich auch richtig, dass ich nach erfolgreicher Ausbildung mit 34 bis zum 40. Lebensjahr nur alle drei Jahre innerhalb der Gruppe A9 steigen würde und ab 40 sogar alle 4 Jahre? Ich würde ja im Vergleich mit einem 23-Jährigen, der alle zwei Jahre steigt, trotz gleicher Arbeit und Erfahrung viel langsamer steigen. Immerhin habe ich ja auch schon 13 Jahre Berufserfahrung, nur in einem anderen Job (normaler Bankangestellter).

Bitte versteht mich nicht falsch, mir geht es nicht um Geld. Allerdings ist diese Frage aus meiner Verantwortung meinen Kindern gegenüber entstanden. Es soll und darf nicht so sein, dass ich meinen Kindheitstraum über die Bedürfnisse meiner Kinder stelle. Denn während der Ausbildung werden die finanziellen Spielräume einfach nicht die gleichen sein. Aber was ist dann nach der Ausbildung? Kann vielleicht auch meine Berufserfahrung irgendwie anerkannt werden? Wie lange bleibt man in A9?

Ich würde mich über eure Meinung oder auch Berichte aus der Ausbildung (mit Kindern) sehr freuen. Vielen Dank im Voraus Gruß

Syzygy
Corporal
Corporal
Beiträge: 332
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 07:27

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Syzygy » Sa 20. Okt 2018, 03:40

Was sagt denn Deine Familie dazu? Der Dienst bei der Polizei wird *keinesfalls* auch nur im Ansatz vergleichbar mit dem sein, was Du bisher als Bankangestellter gemacht hast. Die Vor- und Nachteile der Auswirkungen, gerade auf eine bereits bestehende Familie, sollte man sich sehr sehr gut überlegen. Liegt aber weniger am Alter sondern an Deinen Verhältnissen.

So rein Bauchgefühl, ich würd es nicht machen, sofern Du jetzt in Deinem Job 'ne halbwegs sichere und finanziell akzeptable Perspektive hast. Wärst Du mit 30 noch "ungebunden" ohne Verantwortung für Familie, Haus und Hof.. okay, sofort Go4it. Aber so... überleg Dir das gut. Traum ist das eine, aber über die Nachteile des Dienstes - gerade in den ersten Jahren - solltet ihr euch absolut klar sein, alle Beteiligten. Sonst kann das auf die eine oder andere Weise schief gehen. BPOL ist halt keine Bank.

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 366
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Fusle » Sa 20. Okt 2018, 07:49

Ich habe damals den Schritt mit 31 und Familie gewagt. Allerdings war mein verdienst in meinem vorherigen Job unter dem eines Polizisten. Daher war klar, dass ich mich durch die Ausbildung am Ende finanziell verbessere.

Zum Glück habe ich eine Frau die selbst im Schichtdienst arbeitet, Verständnis für meinen Wechsel hatte und auch weiß was auf uns zukommt.

Letztendlich musst du selbst entscheiden, ob du unbedingt zur Polizei willst, mit weniger Geld, mehr Gefahr und ob deine Frau damit klar kommt.

Behalte aber mal im Hinterkopf BPOL=Bundesweit

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1016
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Officer André » Sa 20. Okt 2018, 08:16

Wie alt sind denn die Kinder?
Kleine Kinder sind ja noch sehr anpassungsfähig und nehmen Gebenheiten eher hin.

Du musst dir darüber im Klaren sein, dass du viele Kilometer vom Wohnort eingesetzt werden könntest.

Ich nehme an du hast 14 Gehälter? Und Boni und 30-31 Tage Urlaub, usw.? Das wirst du bei der Polizei nie wieder haben. Nicht ansatzweise.
Wenn du und deine Familie dazu stehen und das tragen, dann lebe deinen Traum. Sei dir darüber bewusst, dass du Phasenweise belastet sein wirst. Du erlebst im Dienst Situationen, die Normalbürger nicht erleben. Deine Weltanschauung wird sich ändern und etwas verdüstern. Muss man alles bedenken. Deine Frau wird viel allein mit den Kindern sein. Nicht unmöglich. Das kann man alles schaffen! Muss man nur bedenken.
Du bist Weihnachten nicht immer da. Zu anderen Events der Kinder vlt auch nicht.

Gruß

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5038
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 20. Okt 2018, 09:56

Officer André hat geschrieben:
Sa 20. Okt 2018, 08:16
und 30-31 Tage Urlaub, usw.? Das wirst du bei der Polizei nie wieder haben. Nicht ansatzweise.
Nicht? 30 Tage sind doch mittlerweile Standard, mit Schichtdienstzusatzurlaub ggf. auch noch ein paar Tage mehr.

Ansonsten würde ich mir das bei den geschilderten Rahmenbedingungen tatsächlich sehr gut überlegen.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1016
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Officer André » Sa 20. Okt 2018, 10:19

Die haben 31 Tage und an vielen Feiertagen machen die Banken nicht mal vormittags auf


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3867
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon vladdi » Sa 20. Okt 2018, 14:09

Die BPOL hat 30 Tage
Plus Zusatzurlaub für Schichtdienst
Feiertags fallen Überstunden an

Aber Schichtdienst ist schon anders als Bank.

Wichtiger wäre die Frage, wo das Haus steht.


Beim Stufenanstieg vermischt du altes und neues System alten System ging es nach Alter, im neuen nach Dienstzeit. Bei späteren Stufen wächst die Zeit bis zur nächsten / früher in bestimmten Altersklassen, da wärst du jedoch viel höher eingestiegen.



Aessaem
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Aessaem » Sa 20. Okt 2018, 19:17

vladdi hat geschrieben:
Sa 20. Okt 2018, 14:09
Beim Stufenanstieg vermischt du altes und neues System alten System ging es nach Alter, im neuen nach Dienstzeit. Bei späteren Stufen wächst die Zeit bis zur nächsten / früher in bestimmten Altersklassen, da wärst du jedoch viel höher eingestiegen.
Ich denke, dass man sicherlich versuchen sollte, die schon erreichte Berufserfahrung bei der Personalstelle anzumelden, um nach Ausbildungs- bzw. Studiumsende in eine höhere Erfahrungsstufe zu rutschen. Zumindest kann ich dies bei unserer Behörde anmelden. Sollte für den Bund auch gelten.


https://www.beamtenbesoldung.org/beamte ... tufen.html

ruvian
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Mo 23. Okt 2006, 00:00

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon ruvian » Sa 20. Okt 2018, 21:08

Danke vielmals für Eure Antworten und Meinungen.

@Aessaem
So richtig vertehe ich das mit dem Besoldungssystem noch nicht. Insbesondere ist der Inhalt deines Links zwar gut verständlich für einen 20-Jährigen, aber ich würde ja dann alle 4 Jahre steigen, und so erst nach 32 Jahren die Endstufe erreichen....oh Gott :-) :polizei4:

Wer könnte mir das denn genau erklären? Könnte man einfach bei einer Personalabteilung anrufen? Also wenn man besteht usw..

Aessaem
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Aessaem » Sa 20. Okt 2018, 21:17

Du kannst Berufskenntnisse anrechnen lassen - hiermit deine Jahre in der Bank etc. Dies wird im Regelfall kurz vor dem Ende deiner Ausbildung bzw. des Studiums von der Personalstelle automatisch ermittelt. Du musst evtl. Nachweise einreichen im Form von Arbeitszeugnissen etc. Damit kannst du früher die Erfahrungsstufe 8 erreichen als ein 18jähriger, welcher zeitgleich mit dir anfing. Ja, du kannst mit der Personalstelle alles klären. Bitte lese einmal den Paragrafen 28 vom Bundesbesoldungsgesetz: https://www.gesetze-im-internet.de/bbes ... 40975.html
Sollte es erklären.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3867
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon vladdi » Sa 20. Okt 2018, 22:20

Bankarbeit als Vordienstzeiten, für Erfahrungsstufe ???

Aessaem
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Aessaem » Sa 20. Okt 2018, 22:26

Um es mit deinen Worten zu beantworten: "Alles kann, nichts muss".

Ich habe lediglich auf den Paragrafen mit dem Ermessungsspielraum hingewiesen. Ich habe auch kaufmännische Berufserfahrung.
Kann akzeptiert werden, aber muss es nicht.

Nun habe ich mich deiner Rhetorik bedient. Ich hoffe, dass es dich nicht allzu sehr verwirrt hat. ;)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3867
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon vladdi » So 21. Okt 2018, 07:49

Wird nicht.

Aessaem
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Aessaem » So 21. Okt 2018, 08:14

Ok, ist ja interessant. Kannst du es begründen bzw. belegen für die Bundespolizei?

Ich denke, dass dies dem Ersteller des Threads mehr helfen wird, als eine inhaltslose Antwort ala "wird nicht".

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3867
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon vladdi » So 21. Okt 2018, 08:25

Du hast selber die Quelle gepostet. Soll ich dir daraus vorlesen? „Gleichwertige Tätigkeiten.... förderlich“. Das trifft hier nicht zu.


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende