Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, supporter, Holger73

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Officer André » So 21. Okt 2018, 08:40

Kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Erfahrungen im Bankenbereich anerkannt werden. Mit welcher Begründung?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Aessaem
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Aessaem » So 21. Okt 2018, 08:47

Ich sitze ja nicht in der Personalstelle. Ich kann ja nur von meinen Erfahrungen berichten. O-Ton.: "Wenn Sie Berufserfahrung in einem ausgelernten Beruf haben, dann wird Ihnen es auf die Erfahrungsstufen angerechnet". Ich kenne mich auch nicht gut genug aus, aber damit wollte ich nur zeigen, dass es möglich ist. Ihr denkt es ja nur, aber wirklich wissen tut ihr es auch nicht. Ich weiß auch nicht, ob Bund anders entscheidet als eine Landesbehörde bzw. andersherum.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Officer André » So 21. Okt 2018, 09:07

Das wird der TE wohl nur auf Anfrage erfahren


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 544
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon der kanadier » So 21. Okt 2018, 09:15

Mit Abschluss deines Studiums fängt die Zeit der Erfahrungsstufen an zu laufen. Heißt 2 Jahre nach Abschluss steigst du zum ersten Mal auf. Nach 3 Jahren Jahren Stufe 3 uns so weiter. Macht laut Link 23 Jahre insgesamt bis du in der Endstufe bist.

Zusätzlich gibt es ja auch noch Beförderungen, in welchem Zeitraum bei der BuPo A 10 drin ist kann ich dir allerdings nicht sagen. Alle Angaben ohne Gewähr, da das nicht mein Verein ist...

Eine Anrechnung von Vordienstzeiten oder der Zeit in einem früheren Beruf ist möglich. Bundeswehr und andere Behörden werden regelmäßig, aber nicht immer angerechnet. Persönlich sehe ich bei einer Bankausbildung wenig Chancen, höchstens du steigst im Bereich Wirtschaftskriminalität ein.
Im Zweifel beim Einstellungsberater oder in Lübeck nachfragen.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4409
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon vladdi » So 21. Okt 2018, 09:19

Ich sag mal, dass er im Bereich des Streifenbeamten einsteigen wird.

WiFi
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Di 18. Okt 2016, 12:33

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon WiFi » So 28. Okt 2018, 01:45

Moinsen zusammen,

mal eine ähnliche Situation von mir die mir Kopfzerbrechen bereitet.
Prüfungen alle durch und die Chancen stehen nicht schlecht.
Nächstes Jahr möchte meine Verlobte und ich uns das Ja-Wort geben.

Wir, keine Kinder.
Sie, beruflich nicht gebunden.

Nätürlich wissen wir beide das vor allem in der Ausbildung die Zeit kürzer wird, wollen dennoch so weit es geht uns täglich sehen..

Zur Not würden wir auch selbst AFZ-nahe uns eine Whg suchen....

Hat jemand iwelche Erfahrungen mit einer ähnlichen Situation?
Gibt es evt eine kleine Hilfe vom Bund wie zB. Hilfe bei der Wohnungssuche ect?.

(Natürlich weiß ich über das Trennungsgeld bescheid, würde mich dennoch über jede zusätzliche Info freuen..!)

Beste Grüße

Benutzeravatar
[Pumba]
Constable
Constable
Beiträge: 73
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 16:01

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon [Pumba] » Di 20. Nov 2018, 16:46

Hallo Ruvian,

ich möchte dir (auch wenn ich nicht verheiratet bin und keine Kinder habe) mit meiner Erfahrung vielleicht eine Entscheidungshilfe liefern.

Ich bin 31 Jahre und habe mich letztes Jahr entschlossen (nach 10 Jahren im Immobiliengeschäft) zur Bundespolizei zu gehen. Ich habe hierfür meine Eigentumswohnung verkauft, da diese finanziell nicht mehr tragbar war. Im Moment bin ich im AFZ Swisttal untergebracht (Zweibettzimmer), wo ich mich auch sehr wohl fühle. Ich bin einer der Älteren in meinem Studienjahrgang (130 Anwärter), aber lang nicht der Älteste. Durchschnitt ist so 22, 23 Jahre würde ich vermuten. Man hat aber Auch Kollegen, die deutlich jünger (17, 18 Jahre) sind und denen auch manchmal die Reife unseres Alters fehlt ;D Das kann schonmal anstrengend sein ;D

Unter der Woche herrscht Anwesenheitspflicht in den AFZen - ich glaube aber, dass du dich befreien lassen kannst wenn du Kinder hast. Du hast keine Angaben gemacht wo du wohnst, daher hoffe ich einfach mal für dich, dass du in der Nähe eines der AFZ wohnst. Ansonsten wirst du unter der Woche nämlich höchst wahrscheinlich von deiner Familie getrennt sein, es sei denn du willst jeden Tag stundenlang pendeln. Bedenken solltest du auch, dass du 2x 6 Monate in Lübeck verbringen wirst. Laut unserer Dozenten mit die fordernste Phase des Studiums - hier geht äußerst viel Zeit zum lernen drauf. Ich persönlich habe eine Anfahrt von 650km nach Lübeck - also kannst du dir ausrechnen wie oft ich in den 6 Monaten nach Hause fahren werde. Auch hier kann es sein, dass du deine Familie länger nicht siehst.

Zum Studium selbst: Es ist fordernd, aber machbar wenn man sich anstrengt und Zeit investiert. Die sportlichen Anforderungen wurden wohl in den letzten Jahren arg nach unten geschraubt, nichts desto trotz ist auch der sportliche Teil des Studiums ordentlich schweißtreibend. Ich kam schon einige Male an meine Grenzen, und ich bin keinesfalls unsportlich.

Rückblickend würde ich die Entscheidung jederzeit wieder so treffen. Ich habe tolle Kollegen, die mittlerweile auch gute Freunde geworden sind. Du hast nach dem Studium unendlich viele Möglichkeiten und einen sicheren Arbeitsplatz. Dennoch sitze ich manchmal hier und denke mir "verdammte Axt bin ich alt. Warum habe ich nicht vor 5 Jahren damit angefangen" ;D Dafür habe ich als der "Klassen-Opa" eben einiges an Lebenserfahrung mehr im Gepäck, und auch das ist manchmal Gold wert ;)

Bei Fragen kannst du mir gerne schreiben
Gruß

ruvian
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Mo 23. Okt 2006, 00:00

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon ruvian » Do 22. Nov 2018, 21:01

Hallo Pumpa,

deine Nachricht habe ich mit einem Lächeln förmlich verschlungen :polizei1: . Vielen Dank für diese Einblicke.

Ich bin nun auch ein wenig weiter gekommen, fahre in drei Wochen nach Lübeck. Freue mich natürlich, frage mich auch gleichzeitig was mich da genau erwartet. Was kam bei Dir dran? Z.B. in der Gruppendiskussion und im Einzelinterview.

Würdest Du auch, falls es Dir nichts ausmacht und es in diesem Rahmen keine Preisgabe von "Insiderwissen" wäre, noch beschreiben, wie das erste Jahr ungefähr verlief? Ist der Lernstoff eher logisch oder ist es eher ein Auswendiglernen und Anwenden auf praktische Fälle wie das das Fach Recht?

Vielen Dank nochmal und beste Grüße
ruvian

Benutzeravatar
Der müde Joe
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 125
Registriert: Di 10. Apr 2012, 11:06
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Der müde Joe » Fr 23. Nov 2018, 14:58

Also bei mir war es so:

Auch ich bin vor meinem Polizistendasein einem anderen Beruf nachgegangen. Ich bin ausgelernter Zerspanungsmechaniker und habe als solcher 3 Jahre nach Abschluss meiner Berufsausbildung, als Facharbeiter vollzeit in der Industrie gearbeitet. Anschließend kam ein Maschbau-Studium (FH), welches ich erfolgreich absolviert habe. Mit 30 fing ich das Studium bei der Polizei an. Das ganz ist nun 6 Jahre her. Mittlerweile arbeite ich als Polizeikommissar bei der Autobahnpolizei. Mein Spezialgebiet ist die tech. Überwachung von LKW und Sattelzügen und tech. Kontrollen an Krädern u. PKW (Tuning). Man kann sagen, dass meine beruflichen Vorkenntnisse erheblich zu meiner aktuellen Tätigkeit beigetragen haben.
Angerechnet wurde mir jedoch bis auf meine 9 Monate Zivildienst, davon nichts.
Grundtenor: Angerechnet wird (bei der Polizei NDS) nur dann, wenn man vorher bei einer anderen Behörde oder im öffentlichen Dienst beruflich tätig war (Ermessensspielraum seitens der Polizei inkl.).
Doreau: »Wo waren Sie, Sledge?«
Sledge: »Ich hatte Dienst bei einer Demonstration gegen Polizei-Brutalität.«
Doreau: »Und was haben Sie gemacht?«
Sledge: »Wir haben sie mit Gummiknüppeln und Wasserwerfern auseinander getrieben.«

Müller90
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 17:13

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Müller90 » Fr 23. Nov 2018, 18:14

Ich kann deine Frage total gut verstehen. Ich persönlich bin immer dafür, seine Träume zu verwirklichen, natürlich musst du dabei anders agieren als jemand, der keine Kinder hat. Ich wünsche dir für deine Entscheidung schon mal alles Gute.
Mich würde auch interessieren, wie das mit dem Trennungsgeld aussieht während der Ausbildung (oder Studium),
wenn man eine eigene Wohnung (egal ob jetzt zur Miete oder Eigenheim) hat, also nicht mehr bei den Eltern wohnt.
Beispiel Wohnung in Düsseldorf, Studium in Lübeck (gD).
Hat hier jemand Erfahrung damit oder kennt sich aus? Ich denke, dass dasfür Ruvian auch interessant ist?

Danke schon mal vorab für eine Rückmeldung :polizei1:

Benutzeravatar
[Pumba]
Constable
Constable
Beiträge: 73
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 16:01

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon [Pumba] » So 9. Dez 2018, 19:29

Müller90 hat geschrieben:
Fr 23. Nov 2018, 18:14
Ich kann deine Frage total gut verstehen. Ich persönlich bin immer dafür, seine Träume zu verwirklichen, natürlich musst du dabei anders agieren als jemand, der keine Kinder hat. Ich wünsche dir für deine Entscheidung schon mal alles Gute.
Mich würde auch interessieren, wie das mit dem Trennungsgeld aussieht während der Ausbildung (oder Studium),
wenn man eine eigene Wohnung (egal ob jetzt zur Miete oder Eigenheim) hat, also nicht mehr bei den Eltern wohnt.
Beispiel Wohnung in Düsseldorf, Studium in Lübeck (gD).
Hat hier jemand Erfahrung damit oder kennt sich aus? Ich denke, dass dasfür Ruvian auch interessant ist?

Danke schon mal vorab für eine Rückmeldung :polizei1:
Im Normalfall wird Trennungsgeld von rund 8 € am Tag gezahlt wenn man eine Wohnung besitzt (Miete oder Eigentum) die sich außerhalb eines 30km Radius um den Ausbildungsort befindet. Sprich du bist während des Studiums in Lübeck untergebracht und hast eine Wohnung in Düsseldorf - ergo du bekommst Trennungsgeld. Rund 160 € im Monat. Muss aber mühsam über das Travel Managment System beantragt werden.

Bist du zur Basisausbildung in Swisttal und zum Grundstudium in Brühl gibt es kein Trennungsgeld weil Düsseldorf näher als 30 km liegt.

Yonstopir
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 07:31

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Yonstopir » Mo 17. Dez 2018, 10:48

sollten Sie allen Beteiligten völlig klar sein.

ruvian
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Mo 23. Okt 2006, 00:00

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon ruvian » Mo 17. Dez 2018, 18:58

Hallo Yonstopir,

dein Kommentar ist irgendwie wirr und hilft nicht weiter...was meinst du? Gruß

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 408
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Fusle » Mo 17. Dez 2018, 19:16

Er ist wieder da.... Oh ne

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk


ruvian
Cadet
Cadet
Beiträge: 16
Registriert: Mo 23. Okt 2006, 00:00

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon ruvian » Mo 6. Mai 2019, 22:52

Hallo zusammen,

nach ein paar Unwegbarkeiten habe ich nun endlich eine Zusage erhalten, bin wirklich happy :polizei1:

Jetzt bin ich wirklich hin- und hergerissen und traue mich nicht, da ich diese Veränderungen irgendwie nicht wagen möchte. Immerhin bin ich seit 12 Jahren bei der Bank. Was würdet ihr machen? Zwar rede ich mir aktuell alles schlecht, aber entscheiden muss ich mich... :polizei13:


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende