Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, supporter, Holger73

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4396
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon vladdi » Di 7. Mai 2019, 04:50

Hattest du gesagt, wo das Haus steht?


Bank: viel Geld, Wochenende frei, örtlich in Hausnähe
BPOL: wenig Geld, Wochenende arbeiten, bundesweit


... musst du wissen..

Ich würd zur BPOL gehen.

Glücklich/ unglücklich kann man überall sein. Es kommt immer drauf an, was man selber draus macht.

Benutzeravatar
Sunwalk
Corporal
Corporal
Beiträge: 200
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Sunwalk » Di 7. Mai 2019, 10:44

ruvian hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 22:52
Hallo zusammen,

nach ein paar Unwegbarkeiten habe ich nun endlich eine Zusage erhalten, bin wirklich happy :polizei1:

Jetzt bin ich wirklich hin- und hergerissen und traue mich nicht, da ich diese Veränderungen irgendwie nicht wagen möchte. Immerhin bin ich seit 12 Jahren bei der Bank. Was würdet ihr machen? Zwar rede ich mir aktuell alles schlecht, aber entscheiden muss ich mich... :polizei13:
Bist du glücklich bei der Bank? Dann lass es. Falls du zur Polizei willst weil es sich halt spannend anhört und du aber halbwegs zufrieden bist mit deiner jetzigen Stelle würde ich mich wohl dagegen entscheiden. Bist du unglücklich? Dann auf gehts. Ich bin 30 und starte ab 02.09 in NRW, obwohl ich einen super bezahlten Job habe, Studium und Ausbildung hinter mir, aber eben nicht glücklich bin und eigentlich schon immer zur Polizei wollte. Hast du eine Frau die hinter dir steht? Könntest du es wohntechnisch/finanziell stemmen? Worauf wartest du dann?
EJ 2019 NRW :hallo:

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1609
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Officer André » Di 7. Mai 2019, 11:05

Diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen.

Es ist dein Leben und deine Familie.
Wichtig ist, dass deine Frau die Entscheidung mitträgt und ihr euch beide darüber bewusst seid, was das für euer Leben bedeutet.

Ein mulmiges Gefühl wohl normal in deiner Situation. Man sollte nicht euphorisch und gedankenlos einfach ins Blaue springen.

Könntest du dich denn erneut bei der Bank bewerben, wenn alle Stricke reißen?
Die Sparte ist ja reichlich in der Krise.

Ist ja auch fraglich, ob du noch bis zur Rente in der Sparte bleiben würdest. Die Banken schrumpfen ja was das Zeug hält.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Syzygy
Corporal
Corporal
Beiträge: 384
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 07:27

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Syzygy » Di 7. Mai 2019, 19:40

Konntest Du diese Frage nicht in den hoffentlich intensiven Gesprächen mit Deiner Familie klären? Was sollen wir Dir denn hier raten? Vor- und Nachteile sind Dir ja nun zur Genüge genannt worden. Entscheiden müsst ihr das selber. Und dann mit den Konsequenzen der Entscheidung leben.
Safety first!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Diag » Di 7. Mai 2019, 20:41

Was verdienst Du jetzt?

Das Ausbildungsgehalt wirst Du für 3 Jahre überstehen. Als Bänker solltest Du die Optionen bzgl. Raten kennen.

Ich bin zur Polizei als ich endlich "richtiges" Geld verdient habe (ohne Kinder/Kredit). Tauschen wollte ich nicht mehr (trotz Challengers Schwarzmalerei ;-) ).

Die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen und ich verstehe Deine Zweifel.

Kannst Du Dir vorstellen, in 10 Jahren noch bei der Bank zu arbeiten mit allem Abschlussdruck, der dort herrscht?

@vladdi: "Viel Geld"? :rofl:

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1609
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Officer André » Di 7. Mai 2019, 20:49

14 Gehälter + Prämie + Vergünstigungen bei diversen Partnern, würde ich schon viel nennen.

Aber viele Banken bauen halt fast die Hälfte an Mitarbeitern ab in den nächsten 10 Jahren. Da sollte man mal drüber nachdenken
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Diag » Di 7. Mai 2019, 22:46

... und das erhöht den Druck kolossal.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4396
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon vladdi » Mi 8. Mai 2019, 04:27

Für Unternehmensberater ist es wohl zu spät?

Da verdient man wohl sehr ordentlich.... da würde ich ernsthaft drüber nachdenken, wenn ich noch mal 18 wäre


Natürlich kann man mit 31 noch mal (neu) durchstarten.
Aber niemand kann einem sagen, was für einen das Richtige ist.

Haus kann an auslösen (verkaufen) oder vermieten, man kann mit Familie dann umziehen. Das machen viele Menschen - unabhängig davon, welchen Beruf man wählt.

Ob das jedoch für einen selber das richtige ist, das ist halt die Frage.
Die andere Frage wäre, ob man so weiter machen will oder sich verändern will! Zu welchem Preis.

Ich bin zufrieden bei der BPOL. Ich weiß aber nicht, ob ich mit 31, Haus und Kind den Wechsel von extern zur BPOL gemacht hätte.

Die Erwachsenen werden in der Ausbildung jedoch ‚ordentlich‘ behandelt - so dass das nicht meine Sorge wäre.

Die Frage ist doch, wo soll es nach der Ausbildung hingehen? Wo steht das Haus würde man es verkaufen oder muss man wohnen bleiben? Welche ‚Karriere‘ strebt man bei der BPOL an?
Auf der anderen Seite, welche Position hat man beider Bank und welche Karriere steht einem bevor? Zumal Karriere bei der Bank ja ebenfalls nicht örtlich begrenzt ist.

Spyro90210
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:07

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Spyro90210 » Mi 8. Mai 2019, 09:56

Würde gerne meinen Senf dazu geben :)
Meine Freundin ist bei der Bupo und war vorher als Bio-Ingenieurin tätig. Sie hatte damals ihr Master an einer Eliteuniversität in Aachen abgeschlossen und war 3 Jahre in der freien Marktwirtschaft unterwegs :D Sie hat sehr gutes Geld verdient, dennoch war sie nicht ganz glücklich, ich würde eher sagen unzufrieden.
Kurz und knapp, sie ist bei der Bupo seit 6 Jahren(mit Studium) und ist glücklich. Sie verdient jetzt um die 700 Euro Netto weniger, hat 12 Stunden Schichten, arbeitet Nachts und hat ein Haufen Verantwortung - sie ist aber zufrieden und würde den Schritt immer wieder machen.
Ob Sonderpolizei des Bundes oder "richtiger Polizist des Landes", das ist eine Berufung und man muss auf sehr viel verzichten.
Für dich und deine Familie, wird es eine große Umstellung sein, du bist nicht jeden Tag zuhause und kannst weniger finanziell Stämmen als vorher.
Deine Frau muss sich das genau überlegen, ob sie das schafft, du wirst eine geile Ausbildung, viel Spaß, eine persönliche Entwicklung und vieles mehr durchmachen/erleben.

schönen Tag euch noch :)

Lg
Spyro

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6332
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Challenger » Mi 8. Mai 2019, 10:46

Diag hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 20:41
Tauschen wollte ich nicht mehr (trotz Challengers Schwarzmalerei ;-) ).
Das ist so ein Problem mit Kritikäußerung in unserem Laden... Komm mal wieder in die Schicht, dann sprechen wir nochmal. :polizei3:
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Diag » Mi 8. Mai 2019, 10:53

Och nö, dann reichen die dienstlichen Taschentücher nicht mehr... :pfeif:

Rückblickend würde ich lieber in die Schicht gehen als in meinen vorherigen Job (der auch ok war).

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6332
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Challenger » Mi 8. Mai 2019, 11:51

Es geht ja auch nicht daraum, ob der Beruf scheiße ist - ist er nicht, keine Frage! :lupe:
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1609
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Mit 31 zur BPOL, zwei Kinder und Hauskredit

Beitragvon Officer André » Mi 8. Mai 2019, 12:02

Meine bessere Hälfte war auch bei der Bank und wir haben letztes Jahr viel hin und her überlegt. Jobwechsel? Polizei? Oder doch eine andere Sparte? Das muss jede Familie für sich selbst durchrechnen und entscheiden. Die Entscheidung kann keiner abnehmen.
Bei uns wäre ein Wechsel zur LaPo nur sehr schwer umsetzbar gewesen. Hauptsächlich auf meine Kappe. Also nein
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende