Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, supporter, Holger73

Tidal
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 21. Nov 2019, 17:43

Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Tidal » So 24. Nov 2019, 11:18

Ich muss euch noch ein letztes Mal was fragen.

Und zwar habe ich mich im gD beworben, befinde mich aktuell im mD in der Ausbildung und wurde bei der BPOL nun nicht zum EAV zugelassen, mit der Begründung, charakterlich nicht geeignet zu sein.

Wer hat damit Erfahrung??? Für jegliche Tipps bin ich jedem zur ewigen Dankbarkeit verpflichtet!!!

Wie kann das sein? Ich habe mich dort zuvor schonmal beworben und da war alles i.O., also charakterlich geeignet und ich wurde zum EAV eingeladen und in diesem Jahr nicht :polizei10: :o . Zumal bin ich aktuell bei der Polizei. :polizei3:

Bei der ersten Bewerbung habe ich ein Aktenzeichen weniger angegeben weil es mir nicht bekannt war. Bei der zweiten aktuellen Bewerbung habe ich es entsprechend angegeben, da es innerhalb einer Selbstauskunft bekannt wurde. Also schön brav nichts wissentlich oder willentlich verschwiegen. :zustimm: Ich kann sogar beweisen wann mir dieses Aktenzeichen bekannt wurde. :verweis:

Was meine weiße Weste beschmutzt sind: :frown: :polizei10:
• 2 eingestellte Verfahren (Alter zu seiner Zeit 16 & 19 Jahre) Aktuell 30 Jahre jung.

• sowie eine Geldstrafe wegen erschleichen von Leistungen, obwohl ich nur mein Ticket nicht bei hatte welches ich in der Nachzeigefrist nicht nachgezeigt habe

• sowie ein Freispruch

Ist ein Widerspruch erfolgsversprechend oder eher aussichtslos. Ich habe schließlich viel womit ich argumentieren kann. Den Widerspruch sofort mit einem Anwalt aufsetzen?

Ihr müsst mir helfen, ich will so gern zur BPOL wechseln und nicht bei der LAPOL bleiben.


••Ja ich habe die SuFu benutzt
••Ja ich weiß, probieren geht übers studieren

Strafrechtler
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Mai 2018, 13:43

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Strafrechtler » So 24. Nov 2019, 12:01

Könnten nicht schon die drei Verfahren (Einstellung und Verurteilung) zur charakterlichen Nichteigung führen? Vielleicht war das jetzt eine Einstellung zu viel von der man erfahren hat?

Tidal
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 21. Nov 2019, 17:43

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Tidal » So 24. Nov 2019, 14:47

Das könnte man so argumentieren, jedoch ist es, das harmloseste eingestellte Verfahren wo ich am jüngsten war, chronologisch gesehen.

Die zusätzliche Angabe des Sachverhaltes nach bekanntwerden zeigt schließlich auch charakterliche Eignung. Ich bin zudem aktuell im Polizeidienst (Ausbildung), was wäre wenn ich nach Beendigung der Ausbildung von, der LAPO zur BPOL wechseln möchte. Da kann man doch nicht einen Aktiven Beamten mit so einer Begründung vertrösten?

Etwas kompliziert.. ich brauche Tipps :frown: :gruebel:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon vladdi » So 24. Nov 2019, 15:31

Wir können nicht nachvollziehen, warum du durch die Behörde als nicht geeignet eingestuft wurdest, weil uns dazu zu viele Informationen fehlen.

Jedoch ist deine Situation nicht mit der Bewerbung vergleichbar
  • Du bist in der Ausbildung zum mD und bewirbst dich zum gD
Es kann sein, dass die Anforderungen anders betrachtet werden.
Ich vermute jedoch, dass du auch für den mD der BPOL abgelehnt worden wärst.
  • Du machst die Ausbildung beim Land und bewirbst dich bei der BPol
Jede Behörde kocht ihre eigene Suppe
  • Angebot und Nachfrage
Bei der BPol wird ganz viel eingestellt (vielleicht hätte es doch zur Einstellung im mD gereicht). Jedoch sind die Zahlen für den mD deutlich höher als beim gD.
D.h. Bei den Bewerbern im gD kann die Behörde strenger filtern.
Zuletzt geändert von vladdi am So 24. Nov 2019, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 631
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Vollzugsbub » So 24. Nov 2019, 16:01

Führungs und Vorgesetzenfunktion...
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Tidal
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 21. Nov 2019, 17:43

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Tidal » Mo 25. Nov 2019, 02:42

:nein:

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3723
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon mistam » Mo 25. Nov 2019, 08:17

Nachdem Du inzwischen bereits im Polizeidienst bist, sollte auch Deine dortige Personalakte im Rahmen der Leumundsprüfung geprüft worden sein. Gibt es da negative Einträge?
Ansonsten kann auch allein die um einen Fall erhöhte Zahl der Ermittlungsverfahren "das Fass zum Überlaufen" gebracht haben.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon vladdi » Mo 25. Nov 2019, 08:30

Oder er hat verdammtes Glück gehabt, dass das Land ihn genommen hat.

Wenn er sich jetzt testweise bei weiteren Ländern bewirbt, wird er rausfinden, ob die BPOL gemein ist oder er echtes Glück gehabt hat.

Das gilt in Ergänzung zu den Punkten, die ich weiter oben schon schrieb.

Tidal
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 21. Nov 2019, 17:43

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Tidal » Mo 25. Nov 2019, 11:25

Ja das Land wo ich momentan in der Ausbildung bin, hat das alles für ok beurteilt.

Ja habe mich in NRW für den gD beworben und da gibs ebenfalls grünes Licht. Ich warte nun ein Termin für das EAV ab.

Aber wie gesagt, ich will im am Ende bei der BPOL meinen Dienst versehen.


Ich werde mir einen Anwalt nehmen und Widerspruch einreichen. Ich hoffe es muss nicht bis zum Oberlandesgericht gehen.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon vladdi » Mo 25. Nov 2019, 11:39

Keine Sorge. Zum OLG wirst du in keinem Fall müssen.

Das Land kann den Sachverhalt für OK beurteilen. Wie gesagt kocht jedes Land/ Bund sein eigenes Süppchen. Es macht weiterhin einen Unterschied, ob mD oder gD.
Warum man ablehnende Entscheidungen nicht akzeptieren kann, erschließt sich mir nicht.
Zumal das Gericht die Entscheidung auf formelle Fehler prüfen kann, ich denke, dass eine materielle Prüfung nicht erfolgt.

Tidal
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 21. Nov 2019, 17:43

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Tidal » Mo 25. Nov 2019, 11:52

Wenn Bewerber gegen die Mindestgröße klagen und damit auch noch durch kommen.
Natürlich werde ich als, bereits angehöriger, dann auch den Rechtsweg einschlagen. Zumal steht es einem ja zu.

Ich finde das ist ein typischer Fall, in dem eine Person die Sozial gut dasteht, kriminalisiert wird. Sogenanntes Labeling.

Tidal
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 21. Nov 2019, 17:43

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Tidal » Mo 25. Nov 2019, 11:56

Hier im Forum war mal ein Bewerber, der auch charakterlich als nicht geeignet eingestuft wurde. Wegen irgendwelchen Vorstrafen, Widerspruch und er wurde zum EAV eingeladen.

Leider finde ich den Beitrag nicht mehr so ganz.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15592
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon MICHI » Mo 25. Nov 2019, 11:58

Tidal hat geschrieben:Hier im Forum war mal ein Bewerber, der auch charakterlich als nicht geeignet eingestuft wurde. Wegen irgendwelchen Vorstrafen, Widerspruch und er wurde zum EAV eingeladen.

Leider finde ich den Beitrag nicht mehr so ganz.
Alles Einzelfallentscheidungen.

Versuche dein Glück und wenn's nicht klappt, musst du es akzeptieren.

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon vladdi » Mo 25. Nov 2019, 12:51

Tidal hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 11:52


Ich finde das ist ein typischer Fall, in dem eine Person die Sozial gut dasteht, kriminalisiert wird. Sogenanntes Labeling.
Eine Kriminalisierung ist nicht erfolgt.
Kriminalisierung wäre eine Gesetzesänderung, die bestimmtes Handeln der Strafbarkeit zurechnet.

Auch bist du nicht gelabelt / Etikettiert worden.

Du bist einfach im Rahmen der Prüfung deiner Unterlagen als charakterlich ungeeignet eingeschätzt worden.

Tidal
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 21. Nov 2019, 17:43

Re: Charakterlich nicht geeignet - Widerspruch

Beitragvon Tidal » Mo 25. Nov 2019, 15:26

Die Gewerkschaft steht auf jeden Fall hinter mir und ich kann die inkludierte Rechtschutzversicherung beanspruchen :sport:


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende