Wechsel von LaPo zur BPol während Ausbildung/danach

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, supporter, Holger73, Oeli, supporter, Holger73

EbenenChef
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 17:04

Wechsel von LaPo zur BPol während Ausbildung/danach

Beitragvon EbenenChef » Fr 7. Feb 2020, 15:59

Hallo!

Ich fange in 3 Monaten an mit dem Studium des gD bei der Polizei in RLP. Da die LaPo RLP es scheinbar wissen wollte, 1 Woche nach Einsendung der Unterlagen gleich der Test war und ich sofort das Einstellungsangebot bekommen habe, habe ich mich nirgends anders beworben. Obwohl mich die Bundespolizei sehr reizt.

Wie sieht das denn aus mit dem Wechsel, sollte ich doch nicht glücklich werden in der Lapo, ist ein unkomplizierter Wechsel WÄHREND des Studiums möglich, ohne neues EAV? Danach kann man ja wechseln so weit ich das verstehe, stehen da die Chancen denn gut? Ich hätte immer gedacht es wollen mehr Leute von BPol zur Lapo als andersrum, somit müsste es doch gehen oder?

Bin über eure Antworten sehr froh!
Liebe Grüße EbenenChef

Scriptar
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Do 29. Nov 2018, 20:06

Re: Wechsel von LaPo zur BPol während Ausbildung/danach

Beitragvon Scriptar » Fr 7. Feb 2020, 16:51

Was genau reizt dich bei der Bundepolizei?
Ein Wechsel im Studium sollte schwierig werden, da die verschiedenen Behörden ihre Ausbildungsstruktur unterschiedlich gestalten. Deswegen wirst du dich wohl mindestens bis nach dem Studium gedulden müssen. Ich würde aber nicht auf ein Wechsel setzen, du kannst nie wissen, ob du Tauschpartner finden wirst.

EbenenChef
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 17:04

Re: Wechsel von LaPo zur BPol während Ausbildung/danach

Beitragvon EbenenChef » Fr 7. Feb 2020, 17:13

Scriptar hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 16:51
Was genau reizt dich bei der Bundepolizei?
Ein Wechsel im Studium sollte schwierig werden, da die verschiedenen Behörden ihre Ausbildungsstruktur unterschiedlich gestalten. Deswegen wirst du dich wohl mindestens bis nach dem Studium gedulden müssen. Ich würde aber nicht auf ein Wechsel setzen, du kannst nie wissen, ob du Tauschpartner finden wirst.
Also ich habe mit der Polizei nochmal komplett neu angefangen quasi. Bin gerade mit BWL Bachelor fertig, hab auch schon im Ausland gearbeitet etc. Deswegen finde ich an der BPol interessant dass man doch ein wenig mehr Internationalitätsbezug hat, heißt aufm Flughafen, oder an der Grenze, man dadurch mehr englisch spricht etc. Desweiteren finde ich den Job als Flugsicherheitsbegleiter auch sehr interessant. Oder was ein Kumpel von mir macht, Identitätsfestellung in FFM. Dann gibt es Auslandseinsätze etc. Bei der LaPo hast mit Ausländern zwar auch gut zu tun, aber nicht mit der Sorte wo man das will :hallo:

Scriptar
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Do 29. Nov 2018, 20:06

Re: Wechsel von LaPo zur BPol während Ausbildung/danach

Beitragvon Scriptar » Fr 7. Feb 2020, 19:14

Mit den selben Ausländern hast du auch bei der BPol zutun, an der Grenze wirst du nämlich nicht durchgehend auf Diplomaten treffen. Ich wüsste auch nicht, was für einen Vorteil dir dein BWL-Studium bei der Bundespolizei bringen sollte, damit hättest du eher bessere Chancen beim BKA oder im Land im WiKrim. Und Auslandseinsätze kannst du auch von der Länderpolizei aus haben, jedoch stimmt es schon, dass die Chance bei der BPol besser ist. Aber wenn es dir um Auslandseinsätze geht, würde ich dir die Bundeswehr empfehlen. :polizei2:

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5431
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Wechsel von LaPo zur BPol während Ausbildung/danach

Beitragvon springer » Sa 8. Feb 2020, 10:05

EbenenChef hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 17:13
Deswegen finde ich an der BPol interessant dass man doch ein wenig mehr Internationalitätsbezug hat, heißt aufm Flughafen, oder an der Grenze, man dadurch mehr englisch spricht etc. Desweiteren finde ich den Job als Flugsicherheitsbegleiter auch sehr interessant. Oder was ein Kumpel von mir macht, Identitätsfestellung in FFM. Dann gibt es Auslandseinsätze etc. Bei der LaPo hast mit Ausländern zwar auch gut zu tun, aber nicht mit der Sorte wo man das will :hallo:
Weißt Du wirklich, nach was Du da fragst?

Identitätsfeststellung in Ffm? Das macht die LaPo genauso; was ist daran spannend, an in einem Häuschen zu sitzen und Pässe zu stempeln? Es muss gemacht werden, keine Frage, aber interessant ist anders. Gerade am Flughafen geht es bei der BPol sehr um Massenabfertigung / O-Schutz ... das sind nicht gerade spannende Themen.

EbenenChef
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 17:04

Re: Wechsel von LaPo zur BPol während Ausbildung/danach

Beitragvon EbenenChef » Sa 8. Feb 2020, 18:49

springer hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 10:05
Weißt Du wirklich, nach was Du da fragst?

Identitätsfeststellung in Ffm? Das macht die LaPo genauso; was ist daran spannend, an in einem Häuschen zu sitzen und Pässe zu stempeln? Es muss gemacht werden, keine Frage, aber interessant ist anders. Gerade am Flughafen geht es bei der BPol sehr um Massenabfertigung / O-Schutz ... das sind nicht gerade spannende Themen.
Ich weiß nicht mehr ob es anders hieß. Ich meine diejenigen, die Illegale Einreisen verhindern und Personen schon im Flugzeug abfangen, bevor sie aussteigen, sowas macht der.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6309
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Wechsel von LaPo zur BPol während Ausbildung/danach

Beitragvon 1957 » So 9. Feb 2020, 13:56

Das ist Massenabfertiung und auf Treffer warten. Für mich war das neben dem OS eine der langweiligsten Aufgaben, die die Polizei zu bieten hatte ( damals, als Flughagen noch Ländersache war) - obwohl man dort auch englisch sprechen konnte.

Ich bin ziemlich sicher, das die Lapo vielseitiger ist. Da gabe es hier allerdings schon einige Threads zu.


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende