Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Informationen zur Einstellung und Ausbildung des Zolls

Moderator: Team Zoll

Kevinho1904
Constable
Constable
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 17:46

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Kevinho1904 » Fr 9. Jan 2015, 08:29

Guten Morgen,
Wer kann mir denn sagen wann am Dienstsitz in Münster die PL's los gehen und enden?!

Lg

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 391
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon 2fast4u » Fr 9. Jan 2015, 10:24

Ausbildungsleiter/in :gruebel:

Kevinho1904
Constable
Constable
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 17:46

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Kevinho1904 » Fr 9. Jan 2015, 12:05

Ist richtig, habe aber keine lust für jeden mist meine Ausbildungsleitung zu Kontaktieren. Dachte hier koennte mir jmd auskunft geben

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Skorpion69 » Fr 9. Jan 2015, 14:16

Kevinho1904 hat geschrieben:Guten Morgen,
Wer kann mir denn sagen wann am Dienstsitz in Münster die PL's los gehen und enden?!
Kevinho1904 hat geschrieben:Ist richtig, habe aber keine lust für jeden mist meine Ausbildungsleitung zu Kontaktieren. Dachte hier koennte mir jmd auskunft geben
Braves Kerlchen... ;D
Üblicherweise wird dies über den Ausbildungsplan oder über gesonderte E-Mail mitgeteilt.

Beim Dienstsitz Münster beginnen PL und AbAg am ersten Tag und nach jedem Wochenende immer um 09:30 Uhr und enden um 14:55 Uhr, an allen anderen Tagen ist Beginn um 08:40 Uhr und Ende um 14:05 Uhr.

Kevinho1904
Constable
Constable
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 17:46

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Kevinho1904 » Fr 9. Jan 2015, 21:02

Ja denke mal das nicht für alles eine E-Mail raus geschickt werden muss.
Aber danke für die Antwort.

Humane zeiten stehen uns bevor :D

Kevinho1904
Constable
Constable
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 17:46

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Kevinho1904 » Fr 16. Jan 2015, 22:33

Nabend zusammen!

Kann und möchte mir jemand sagen was "Mitarbeitertätigkeit" in der Praxis Phase bedeutet?!

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Skorpion69 » Sa 17. Jan 2015, 06:20

Kevinho1904 hat geschrieben:Nabend zusammen!

Kann und möchte mir jemand sagen was "Mitarbeitertätigkeit" in der Praxis Phase bedeutet?!
Mitarbeitertätigkeit (im gD: Sachbearbeitung) umfasst die Sachgebiete:
B - Abgabenerhebung (Erhebung der Zölle, Verbrauchsteuer, Kraftfahrzeugsteuer)
D - Prüfungsdienst
F - Ahndung (Straf- und Bußgeldstelle incl. Ahndung FKS)

Die Sachgebiete D und F gibt es aber nicht bei allen HZÄ, so dass man neben dem SG B meist nur eines der anderen durchläuft. Nach Ausbildungsrahmenplan sind für die Mitarbeitertätigkeit insgesamt 6 Wochen vorgesehen.

Kevinho1904
Constable
Constable
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 17:46

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Kevinho1904 » Sa 17. Jan 2015, 18:19

Skorpion69 hat geschrieben:
Kevinho1904 hat geschrieben:Nabend zusammen!

Kann und möchte mir jemand sagen was "Mitarbeitertätigkeit" in der Praxis Phase bedeutet?!
Mitarbeitertätigkeit (im gD: Sachbearbeitung) umfasst die Sachgebiete:
Das ist aber die Aufzählung für den gehobenen Dienst oder?!
Wenn ja, ich bin im mD :)

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Skorpion69 » Sa 17. Jan 2015, 18:22

Kevinho1904 hat geschrieben:
Skorpion69 hat geschrieben:
Kevinho1904 hat geschrieben:Nabend zusammen!

Kann und möchte mir jemand sagen was "Mitarbeitertätigkeit" in der Praxis Phase bedeutet?!
Mitarbeitertätigkeit (im gD: Sachbearbeitung) umfasst die Sachgebiete:
Das ist aber die Aufzählung für den gehobenen Dienst oder?!
Wenn ja, ich bin im mD :)
Nein, das ist die Aufzählung für den mittleren Dienst ;D
Im gehobenen Dienst spricht man von Sachbearbeitung. Gleiche Sachgebiete, aber mit erheblich längeren Zeiten...

Kevinho1904
Constable
Constable
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 17:46

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Kevinho1904 » Sa 17. Jan 2015, 19:09

Ahhhh, jetzt hab auch ich es kapiert :D
Dankeschön für die immer schnellen Antworten :)) :zustimm:

blue2882
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Do 15. Mai 2014, 20:28

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon blue2882 » So 25. Jan 2015, 22:31

Hallo Leute,

ich wollte wegen meiner Frage jetzt nicht extra ein neues Thema erstellen und die meisten von euch werden es vielleicht noch wissen.

Und zwar habe ich mal eine Frage bezüglich der amtsärztlichen Untersuchung die bei mir demnächst ansteht:

Wurde bei euch das räumliche Sehvermögen (Stereoskopie) beim Amtsarzt getestet? Hintergrund meiner Frage ist der, dass auf der Seite beim Zoll nichts dazu steht und die FAQ - Amtsarzt auch nichts darüber aussagt. Dort steht nur, dass die Anforderungen denen der PDV 300 angeglichen werden. Und in der wird das, warum auch immer, gefordert. Es handelt sich bei mir "nur" um eingeschränktes räumliches sehen, dass mich nicht einschränkt.

Danke schonmal für eure Antworten.

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Skorpion69 » Mo 26. Jan 2015, 04:25

Die Frage ist hier goldrichtig, blue2882! :zustimm:

Das räumliche Sehen ist z.B. wichtig für alle Waffenträger, aber auch alle Autofahrer.
Nur, wenn das räumliche Sehen nicht eingeschränkt ist, kann man Entfernungen und Richtungen vollständig erfassen und einschätzen. Insofern ist dies gerade beim Waffenträger noch wichtiger als z.B. die Unterscheidung von Farben und wird daher auch beim Amtsarzt geprüft.
Je nach Ausprägung der Sehschwäche kann es leider sein, dass Du als "nicht tauglich" eingestuft wirst ;-(

Auch die FAQ Amtsarzt können leider nicht alle Einzelpunkte der Untersuchung abbilden, aber wir werden die Stereoskopie vielleicht mal mit aufnehmen.

blue2882
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Do 15. Mai 2014, 20:28

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon blue2882 » Mo 26. Jan 2015, 07:43

Hallo Skorpion, vielen Dank für die Informationen.

Damit hätte sich mal wieder ein Lebenstraum erledigt. Nachvollziehen kann ich es nur bedingt.

Diagnostiziert wurde dieser Sehfehler bei mir zur Musterung. Die Folge war T2, aber Ausbildung an der Waffe kein Problem. Auch Auto fahren klappt bei mir seit 7 Jahren ohne Probleme. Auch sonst habe ich absolut keine Einschränkungen. Weder bei Ballsportarten noch bei anderen Dingen.

Ich frage mich nur, warum man zwischen Bewerbern nicht erst nach der Ausbildung differenziert, wenn absehbar ist, ob der Bewerber in den waffentragender Bereich geht oder in die Verwaltung. Das die Vollzugsdiensttauglichkeit ein anderes Kapitel ist kann ich ja verstehen. Aber gerade für Bewerber wie mich, die das aber auch nicht anstreben gibt es ja dann garkeine Chance. Und wofür ich im Innendienst voll ausgeprägtes räumliches sehen benötige leuchtet mir nicht ein.

Ich werde heute mal bei meiner zuständigen BFD anrufen und nachfragen, ob sich das von vornherein erledigt hat oder ob man mit einem augenärztlichen Gutachten gegensteuern kann. Ich werde euch dann mal berichten, vielleicht nutzt meine Erfahrung dann anderen Bewerbern.

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 391
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon 2fast4u » Mo 26. Jan 2015, 11:44

Hallo Blue2882, da habt ihr wohl ein wenig aneinander vorbeigeredet. Da so ziemlich jeder (Ausnahmen bestätigen die Regel) in den waffentragenden Bereich will, hat Skorpion darauf abgestellt.
Es ist dir natürlich möglich dich mit einer körperlichen Beeinträchtigung (wie gering diese auch sein oder erscheinen mag) im nichttechnischen Verwaltungsdienst zu bewerben.

Wende dich am besten an den Ansprechpartner der für deinen Wohnort zuständigen Bundesfinanzdirektion, wie du mit deiner Bewerbung am besten vorgehst oder ob du mit deiner Beeinträchtigung überhaupt unter den Personenkreis der den Menschen mit Behinderung gleichgestellten fällst. Vielleicht stellt der Amtsarzt ja auch fest, dass deine Beeinträchtigung (wie in meinem Fall) noch im Rahmen des Zulässigen ist und du uneingeschränkt tauglich bist.

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-un ... ?nn=104308

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Skorpion69 » Mo 26. Jan 2015, 17:48

Hallo blue2882,

offenbar hast Du da etwas missverstanden.
Ich schrieb:
Skorpion69 hat geschrieben: Je nach Ausprägung der Sehschwäche kann es leider sein, dass Du als "nicht tauglich" eingestuft wirst ;-(
Es besteht also eine Möglichkeit, keine zwingende Notwendigkeit der Untauglichkeit.
Wenn Du bei der Bw T2 gemustert wurdest sehe ich gute Chancen, dass Du auch bei uns tauglich bist und einer Einstellung nichts entgegensteht.
Am besten, Du lässt Dir von Deiner BFD mal die aktuell gültigen Werte für eine Stereoskopie geben und lässt diese dann von Deinem Augenarzt überprüfen (sofern Dir die aktuellen Werte nicht bekannt sind). Dann weißt Du schnell und einfach, womit Du rechnen kannst/musst.

Sollten die Werte zu einer Untauglichkeit führen bliebe zu prüfen, ob ggf schon eine Sehbehinderung vorliegt, durch die Du als Schwerbehinderter oder denen Gleichgestellter besonderen Einstellungsvoraussetzungen unterliegst (wie 2fast4U bereits ausgeführt hat).

Ich denke aber, dass Deine Einschränkung so gering ist, dass es keine Probleme geben wird... :ja:


Zurück zu „Zoll - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende