Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Informationen zur Einstellung und Ausbildung des Zolls

Moderator: Team Zoll

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon MICHI » Do 25. Jan 2018, 10:50

unbekannte hat geschrieben:
frodo_beutlin hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 11:36
unbekannte hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 08:58
Darf ich mal fragen, welches HZA das so handhabt? Finde das ein sehr merkwürdiges Vorgehen, denn die Führungszeugnisse kosten ja auch Geld. Wieso will man sowas schon haben, bevor man weiss, ob derjenige überhaupt bestanden hat?
wer bestellt bezahlt ... ist aber riskant, da wir uns derzeit in der vorläufigen Haushaltsführung befinden und eigentlich gar kein Geld da ist ....
Eben nicht. Die Kosten für die Führungszeugnisse gehen zu Lasten der Bewerber.
Wie bei jeder anderen Bewerbung, bei der ein FZ benötigt wird, auch.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

unbekannte
Corporal
Corporal
Beiträge: 212
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon unbekannte » Do 25. Jan 2018, 11:06

Deshalb finde ich es nicht in Ordnung, wenn man das Zeugnis verlangt, bevor derjenige durch das Mündliche durch ist und absehbar ist, das er für eine Einstellung in Betracht kommt. Zumal das Zeugnis eh nur ein Viertel Jahr gültig ist und es im Falle der Einstellung erneut verlangt werden muss.

KampfFrosch
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:16

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon KampfFrosch » Do 25. Jan 2018, 19:39

Das Führungszeugnis kostet 13 Euro und wird von der Gemeinde selbst an das Hauptzollamt geschickt. Die Bewerbungsunterlagen inklusive der Versand übersteigen diesen Betrag. Es geht hier um nen Job mit Zukunft. Man sollte in seine Zukunft zumindest 13 Euro investieren können...

frodo_beutlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 377
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 00:00

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon frodo_beutlin » Do 25. Jan 2018, 20:30

KampfFrosch hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 19:39
Das Führungszeugnis kostet 13 Euro und wird von der Gemeinde selbst an das Hauptzollamt geschickt. Die Bewerbungsunterlagen inklusive der Versand übersteigen diesen Betrag. Es geht hier um nen Job mit Zukunft. Man sollte in seine Zukunft zumindest 13 Euro investieren können...
aber doch nicht doppelt oder ggfls umsonst ...

unbekannte
Corporal
Corporal
Beiträge: 212
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon unbekannte » Fr 26. Jan 2018, 06:32

frodo_beutlin hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 20:30
KampfFrosch hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 19:39
Das Führungszeugnis kostet 13 Euro und wird von der Gemeinde selbst an das Hauptzollamt geschickt. Die Bewerbungsunterlagen inklusive der Versand übersteigen diesen Betrag. Es geht hier um nen Job mit Zukunft. Man sollte in seine Zukunft zumindest 13 Euro investieren können...
aber doch nicht doppelt oder ggfls umsonst ...
Ganz genau so sehe ich das auch. Zumal man sich heutzutage ja wohl nicht nur bei einem potenziellem Arbeitgeber bewirbt. Wenn das jeder verlangen würde, käme da schnell ein ziemlich hoher Betrag zusammen.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon MICHI » Fr 26. Jan 2018, 06:39

unbekannte hat geschrieben:
frodo_beutlin hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 20:30
KampfFrosch hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 19:39
Das Führungszeugnis kostet 13 Euro und wird von der Gemeinde selbst an das Hauptzollamt geschickt. Die Bewerbungsunterlagen inklusive der Versand übersteigen diesen Betrag. Es geht hier um nen Job mit Zukunft. Man sollte in seine Zukunft zumindest 13 Euro investieren können...
aber doch nicht doppelt oder ggfls umsonst ...
Ganz genau so sehe ich das auch. Zumal man sich heutzutage ja wohl nicht nur bei einem potenziellem Arbeitgeber bewirbt. Wenn das jeder verlangen würde, käme da schnell ein ziemlich hoher Betrag zusammen.
Steuerlich absetzbar.
Und wem es zu viel Geld ist, der bewirbt sich bei Aldi an der Kasse. Da benötigt er kein FZ.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

frodo_beutlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 377
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 00:00

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon frodo_beutlin » Fr 26. Jan 2018, 06:50

MICHI hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 06:39
unbekannte hat geschrieben:
frodo_beutlin hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 20:30


aber doch nicht doppelt oder ggfls umsonst ...
Ganz genau so sehe ich das auch. Zumal man sich heutzutage ja wohl nicht nur bei einem potenziellem Arbeitgeber bewirbt. Wenn das jeder verlangen würde, käme da schnell ein ziemlich hoher Betrag zusammen.
Steuerlich absetzbar.
Und wem es zu viel Geld ist, der bewirbt sich bei Aldi an der Kasse. Da benötigt er kein FZ.
Herzlich willkommen bei den Totschlagsargumenten ...

es wäre doch schön, wenn man auch seitens der Verwaltung etwas "mitdenkt" und z.B. Führungszeugnisse erst dann anfordert, wenn sie gebraucht werden (nämlich wenn klar ist, dass der Bewerber eingestellt wird) - davon ist man im Zeitpunkt der Auswahlgespräche noch meilenweit entfernt ...

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon MICHI » Fr 26. Jan 2018, 06:57

Wenn dass Führungszeugnis eine mögliche Einstellung von vornherein ausschließt, bedarf es keine weiteren Auswahlmaßnahmen.

Also gleich zu Beginn mit der Bewerbung.

Überall gleich.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

frodo_beutlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 377
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 00:00

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon frodo_beutlin » Fr 26. Jan 2018, 07:01

MICHI hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 06:57
Wenn dass Führungszeugnis eine mögliche Einstellung von vornherein ausschließt, bedarf es keine weiteren Auswahlmaßnahmen.

Also gleich zu Beginn mit der Bewerbung.

Überall gleich.

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-un ... _node.html

wird aber nicht verlangt ....

unbekannte
Corporal
Corporal
Beiträge: 212
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon unbekannte » Fr 26. Jan 2018, 08:44

frodo_beutlin hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 07:01
MICHI hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 06:57
Wenn dass Führungszeugnis eine mögliche Einstellung von vornherein ausschließt, bedarf es keine weiteren Auswahlmaßnahmen.

Also gleich zu Beginn mit der Bewerbung.

Überall gleich.

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-un ... _node.html

wird aber nicht verlangt ....
Eben! Und zwischen schriftlich und mündlich ist es eben sinnbefreit und kostet nur unnötig Geld.

Vykyn
Constable
Constable
Beiträge: 43
Registriert: Di 18. Aug 2015, 17:50

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon Vykyn » Fr 26. Jan 2018, 09:44

Also bei mir wurde damals das polizeiliche Führungszeugnis erst verlangt als ich eine Einstellungsabsicht erhielt. Denn mit dem Abschluss des mündlichen Bewerbungsverfahrens wird eine Reihung gebildet und nur die dann einzustellende Anzahl an Bewerber wird dann aufgefördert alle noch nötigen Unterlagen (darunter das Fz) vorzulegen. Es ist eine Einstellung unter Vorbehalt, denn es können verschiedene Faktoren noch zu einer Nichteinstellung (z.B. Amtsarzt etc.) führen.

So war es 2015/16 und ich würde da jetzt kein Fass drum aufmachen, ggf. wenn ein HZA das Fz vor einer Zusage es verlangt, kann man die Ausbildungsleitung ja nochmals fragen ob das wirklich so seine Richtigkeit hat. :polizei13:

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1438
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon Skorpion69 » Fr 26. Jan 2018, 16:22

Manchmal frage ich mich, wo ich hier bin... :gaga:

Es gibt einzelne Hauptzollämter, die sehr frühzeitig zur Einreichung des Führungszeugnisses usw. aufgefordert haben, um eine schnellere und frühere Zusage erteilen zu können - in dem Wissen, dass die Übersendung des FZ manchmal etwas länger dauert. Ziel ist es auch, im Falle einer "Spontanzusage", also einer Zusage bei einem besonders guten Gesamtergebnis des Bewerbers unmittelbar im Anschluss an das mündliche Einzelverfahren und noch vor Abschluss des Gesamtverfahrens, bereits alle Unterlagen zusammen zu haben (soweit möglich).

Es gibt aber auch Hauptzollämter, die lediglich darauf hinweisen, dass zu einem späteren Zeitpunkt das FZ und andere Unterlagen vorzulegen sein werden, auch hier, um das Verfahren zu beschleunigen.

Die meisten Hauptzollämter fordern tatsächlich erst nach Abschluss des Gesamtverfahrens im Rahmen der Vorbehaltszusage das FZ und die weiteren Unterlagen und bitten dann zum Besuch des Amtsarztes.

So oder so ist das Verfahren (bei allen Unterschieden zwischen den Hauptzollämtern) nicht zu beanstanden. Sollte es aber jemandem nicht gefallen, ein paar Euro für ein FZ auszugeben, ohne bereits eine Zusage erhalten zu haben, hat er/sie immer die Möglichkeit, auf die Beantragung zu verzichten bzw. zunächst abzuwarten, ggf. in Absprache mit dem Hauptzollamt - Anruf genügt. Im Regelfall wird das HZA an die Vorlage erinnern, insbesondere wenn im weiteren Verlauf tatsächlich eine Zusage erfolgen soll.

Galanto
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 19:30

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon Galanto » So 4. Feb 2018, 14:03

Hatte am Donnerstag mein mündliches Auswahlverfahren, aber als ich von den Bewerberzahlen hörte, ging die Hoffnung verloren :D
Beim schriftlichen Teil 160 Bewerber, davon die besten 30 zum mündlichen, davon werden 3-5 eingestellt.
Denk nicht dass ich das sein werde, dafür bin ich wahrscheinlich mündlich zu schwach. Ergebnisse gibt es Mitte Februar - Mitte März.

Wie liefs bei euch?

sakuuul
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Di 16. Jan 2018, 07:09

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon sakuuul » Mo 5. Feb 2018, 09:00

Hi,

habe meine Einstellungstest erst am 19.02.18.
Kannst du bisschen sagen, was bei dir dran kam?

Danke schonmal

Lg
Lukas

KampfFrosch
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:16

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung mittlerer Dienst

Beitragvon KampfFrosch » Mo 5. Feb 2018, 09:49

sakuuul hat geschrieben:
Mo 5. Feb 2018, 09:00
Hi,

habe meine Einstellungstest erst am 19.02.18.
Kannst du bisschen sagen, was bei dir dran kam?

Danke schonmal

Lg
Lukas
Das darf dir niemand sagen. Sowas ist nicht gestattet


Zurück zu „Zoll - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende