Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Informationen zur Einstellung und Ausbildung des Zolls

Moderator: Team Zoll

ZollanwäterRo
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 19:56

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon ZollanwäterRo » Fr 17. Nov 2017, 00:09

Wollte mal fragen, ob es schon eine vorläufige Liste zur Stellenverteilung gibt, wie beispielsweise letztes Jahr?

Danke!

KampfFrosch
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:16

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon KampfFrosch » Fr 17. Nov 2017, 10:20

Du könntest dich an der Liste vom letzten Jahr orientieren. Stark variieren tut sie nicht. Solange man noch nicht ganz genau weiß wie viele Planstellen zur Verfügung stehen, wird es keine Einstellungsermächtigung geben. Dafür ist es noch zu früh.

ZollanwäterRo
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 19:56

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon ZollanwäterRo » So 10. Dez 2017, 09:42

Hat jemand schon was von seinem HZA gehört oder vielleicht sogar schon Post erhalten?

Mein HZA (Hamburg) meinte, die würden vergangene Woche Briefe rausschicken mit den ersten Infos, bis gestern aber leider nichts im Briefkasten gehabt.

blx
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 21:23

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon blx » Mo 11. Dez 2017, 13:13

Ich habe mal eine Frage bezüglich des Verdienstes. Und zwar kann man ja die Ausbildungsvergütung z.B nicht im Brutto-Netto-Rechner
für Beamte eingeben. Das hat ein paar Seiten weiter vorne schon jemand gemacht, aber dem wurde gesagt, dass der Wert falsch sei.

Wie viel bleiben denn tatsächlich über vom Ausbildungsgehalt in der Regel?
Und wenn man dann A9 eingestuft wird, sind das ja 2300 Euro brutto. Davon wird dann noch Lohnsteuer ect. abgezogen.
Wie viel bleiben da übrig?

Jaquu
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 17:44

Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon Jaquu » Mo 11. Dez 2017, 13:25

blx hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage bezüglich des Verdienstes. Und zwar kann man ja die Ausbildungsvergütung z.B nicht im Brutto-Netto-Rechner
für Beamte eingeben. Das hat ein paar Seiten weiter vorne schon jemand gemacht, aber dem wurde gesagt, dass der Wert falsch sei.

Wie viel bleiben denn tatsächlich über vom Ausbildungsgehalt in der Regel?
Und wenn man dann A9 eingestuft wird, sind das ja 2300 Euro brutto. Davon wird dann noch Lohnsteuer ect. abgezogen.
Wie viel bleiben da übrig?
Im Studium sind es (ohne Kirchensteuer) in der Steuerklasse 1 knapp 1.179€.

Nach der Ausbildung verdienst du nach A9 nicht 2300 Brutto, sondern 2700€.
Das sind Netto ca. 2230€. Beachte aber, dass du davon noch die Krankenversicherung zahlen musst.

Berechnen kannst du Beamtenbezüge übrigens mit der App „Bruno“. Dort haben alle Berechnungen bei mir bisher gestimmt.

blx
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 21:23

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon blx » Mo 11. Dez 2017, 14:49

Jaquu hat geschrieben:
Mo 11. Dez 2017, 13:25
blx hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage bezüglich des Verdienstes. Und zwar kann man ja die Ausbildungsvergütung z.B nicht im Brutto-Netto-Rechner
für Beamte eingeben. Das hat ein paar Seiten weiter vorne schon jemand gemacht, aber dem wurde gesagt, dass der Wert falsch sei.

Wie viel bleiben denn tatsächlich über vom Ausbildungsgehalt in der Regel?
Und wenn man dann A9 eingestuft wird, sind das ja 2300 Euro brutto. Davon wird dann noch Lohnsteuer ect. abgezogen.
Wie viel bleiben da übrig?
Im Studium sind es (ohne Kirchensteuer) in der Steuerklasse 1 knapp 1.179€.

Nach der Ausbildung verdienst du nach A9 nicht 2300 Brutto, sondern 2700€.
Das sind Netto ca. 2230€. Beachte aber, dass du davon noch die Krankenversicherung zahlen musst.

Berechnen kannst du Beamtenbezüge übrigens mit der App „Bruno“. Dort haben alle Berechnungen bei mir bisher gestimmt.
Dankeschön! Das war mal richtig hilfreich! :)

SPC

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon SPC » Mo 11. Dez 2017, 14:56

Jaquu hat geschrieben:
Mo 11. Dez 2017, 13:25
blx hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage bezüglich des Verdienstes. Und zwar kann man ja die Ausbildungsvergütung z.B nicht im Brutto-Netto-Rechner
für Beamte eingeben. Das hat ein paar Seiten weiter vorne schon jemand gemacht, aber dem wurde gesagt, dass der Wert falsch sei.

Wie viel bleiben denn tatsächlich über vom Ausbildungsgehalt in der Regel?
Und wenn man dann A9 eingestuft wird, sind das ja 2300 Euro brutto. Davon wird dann noch Lohnsteuer ect. abgezogen.
Wie viel bleiben da übrig?
Im Studium sind es (ohne Kirchensteuer) in der Steuerklasse 1 knapp 1.179€.

Nach der Ausbildung verdienst du nach A9 nicht 2300 Brutto, sondern 2700€.
Das sind Netto ca. 2230€. Beachte aber, dass du davon noch die Krankenversicherung zahlen musst.

Berechnen kannst du Beamtenbezüge übrigens mit der App „Bruno“. Dort haben alle Berechnungen bei mir bisher gestimmt.

Kann man schon in den Rechner eingeben.

http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/re ... &r=0&zkf=0

Als Besoldungsgruppe muss man AW A9 eingeben.

Beachte: Von den 1179€ musst du noch deine Private Krankenversicherung bezahlen (ca. 50 - 80€) und, falls du nicht Trennungsgeldberechtigt bist, ca. 350 - 400€ für Unterkunft und Verpflegung.

omnimodofacturus
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 16:01

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon omnimodofacturus » Sa 16. Dez 2017, 19:47

Hallo zusammen, bis jetzt habe ich hier lange Zeit nur still mitgelesen :hallo:

Ich habe heute die Einladung zum mündlichen Auswahlverfahren erhalten (HZA Düsseldorf) und freue mich total! Wie hoch ist denn geschätzt die Prozentzahl an Bewerbern, die bei schriftlichem und mündlichem Verfahren jeweils ausgesiebt werden?

ZollanwäterRo
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 19:56

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon ZollanwäterRo » Mo 18. Dez 2017, 07:25

Also ich hätte mal gehört, dass jedes HZA etwa 3-4 mal so viele Leute zum mündlichen Auswahlverfahren eingeladen werden, sprich prozentual ist es bisschen schwierig genau zu bestimmen, wie viele weiter kommen bzw ausgesiebt werden.

Skorpion69 hast du schon neue Informationen bezüglich den zu besetzenden Studienplätze. Gibt es schon vorläufige Zahlen für den gD?

dasclaasklar
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Fr 4. Aug 2017, 15:55

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon dasclaasklar » Mo 18. Dez 2017, 09:06

ZollanwäterRo hat geschrieben:
Mo 18. Dez 2017, 07:25
Also ich hätte mal gehört, dass jedes HZA etwa 3-4 mal so viele Leute zum mündlichen Auswahlverfahren eingeladen werden, [...]

[...] Gibt es schon vorläufige Zahlen für den gD?
Wie viele zum mündlichen Auswahlverfahren variiert stark von HZA zu HZA, je nachdem wie viele Stellen zu besetzen sind.
Bei mir waren wir damals zu sechst im Auswahlverfahren, insgesamt wurden 60 Bewerber von 170, die zum schriftlichen Teil eingeladen worden waren, zum mündlichen Auswahlverfahren eingeladen.

Es gibt nur einen vorläufigen Erlass zur Festsetzung der Einstellungsermächtigungen. Die zahlen bewegen sich im ähnlichen Bereich wie bereits letztes Jahr (~500 ZIAnw). Endgültige Einstellungsermächtigungen werden erst nach Festsetzung des Haushaltsplans 2018 erteilt. Mehr kann man dazu nicht sagen.
Und ganz ehrlich: es bringt auch nichts darüber großartig an dieser Stelle nachzudenken. Die Bewerbungen sind längst raus. Erst- und Zweitwunsch bzgl. des HZA wurden da schon abgegeben. Werdet ihr beim Erstwunsch nicht angenommen, greift der Zweitwunsch nur dann, wenn an diesem HZA nicht genügend geeignete Bewerber vorhanden sind. Darüber nachzudenken, lenkt zwar ab, dennoch kann man jetzt nur noch abwarten und Tee trinken. :pfeif:

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon Skorpion69 » Mo 18. Dez 2017, 17:17

Die Vorbereitungsdienstverordnungen schreiben vor, dass mindestens das Doppelte der Einstellungsermächtigung (= zu besetzende Stellen) zum mündlichen Auswahlverfahren eingeladen werden muss. Tatsächlich wird meist das drei- bis vierfache eingeladen,wobei man sich in diesem Jahr grob an den Zahlen vom letzten Jahr orientiert (für das schriftliche Verfahren wird meist das 10- bis 12-fache eingeladen).

Während im schriftlichen Teil im Durchschnitt 50% der Teilnehmer nicht bestehen, ist die Quote im mündlichen Teil deutlich geringer (häufig unter 10%). Hier ist es also weniger die Frage, ob man besteht, sondern wie (gut) man besteht, um eingestellt zu werden, denn: nur die Besten bekommen eine Zusage.

Die Einstellungszahlen der einzelnen Hauptzollämter kommen erst im neuen Jahr. Derzeit sind grobe Zahlen bekannt, die sich aber noch ändern können, daher noch keine Bekanntgabe an die Öffentlichkeit. Man kann sich aber für die meisten Hauptzollämter an den Zahlen von 2017 orientieren.

neloo
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Di 19. Dez 2017, 12:24

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon neloo » Di 19. Dez 2017, 12:44

Hallo ihr Lieben,

Heute kam die Bestätigung, dass ich das schriftliche Auswahlverfahren mit 70/100 Punkten bestanden habe.
Einen konkreten Termin für das mündliche Auswahlverfahren wurde aber nicht mitgeschickt, sondern nur ein Vermerk, dass eine verbindliche Zusage zum mündlichen Auswahlverfahren zu diesem Zeitpunkt noch nicht getätigt werden kann.

Ist das normal, oder war die Konkurrenz zu stark, dass ich das als "Warteplatz" deuten muss? ;-(

KampfFrosch
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:16

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon KampfFrosch » Di 19. Dez 2017, 14:51

neloo hat geschrieben:
Di 19. Dez 2017, 12:44
Hallo ihr Lieben,

Heute kam die Bestätigung, dass ich das schriftliche Auswahlverfahren mit 70/100 Punkten bestanden habe.
Einen konkreten Termin für das mündliche Auswahlverfahren wurde aber nicht mitgeschickt, sondern nur ein Vermerk, dass eine verbindliche Zusage zum mündlichen Auswahlverfahren zu diesem Zeitpunkt noch nicht getätigt werden kann.

Ist das normal, oder war die Konkurrenz zu stark, dass ich das als "Warteplatz" deuten muss? ;-(
wundert mich das dir die Punktzahl mitgeteilt wurde. Von unserem HZA wurde diesbezüglich nix erwähnt.
Wenn die Zahl der Bewerber und Bewerberinnen, die den schriftlichen Teil des Auswahlverfahrens bestanden haben, die Zahl der Studienplätze, die der Einstellungsbehörde zur Verfügung stehen um mehr als das doppelte übersteigt, so kann die Zahl der am mündlichen Teil des Auswahlverfahrens Teilnehmenden beschränkt werden.
Es wird dann ne Rangfolge erstellt für die am besten geeigneten Bewerber ausm schriftlichen Auswahlverfahren. Das HZA muss nur mindestens das doppelte an Bewerbern zum mündlichen Auswahlverfahren einladen, die eingestellt werden können.
Du kannst das als Warteplatz deuten ja.

ZollanwäterRo
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 19:56

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon ZollanwäterRo » Di 19. Dez 2017, 15:46

Bei mir kam das selbe Schreiben an, wobei ich einmal beim HZA Hamburg angerufen habe und die nette Dame meinte, dass es bei mir zu einer Einladung kommen wird, da ich in dem Test 76 Punkte habe.

Ich könnte mir vorstellen, dass es eine positive Rückmeldung vom Zoll ist, nur das HZA noch keinen einlädt, weil sie noch nicht eine genaue Stellenvergabe haben. Wird jedes HZA anders machen. Letztes Jahr hatte ich eine Rückmeldung, dass ich auf der Warteliste bin und dieses Jahr steht "[...] mit Erfolg teilgenommen. [...] nach der abschließenden Auswertung aller Klausuren erhalten Sie dazu eine gesonderte Einladung."
Weiß halt auch nicht wie ich das Schreiben interpretieren soll.

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1328
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Einstellungsrunde 2017/2018 - Zollverwaltung gehobener Dienst

Beitragvon Skorpion69 » Di 19. Dez 2017, 19:33

Jedes Hauptzollamt ist bemüht, den Bewerbern noch vor Weihnachten mitzuteilen, wie der Stand des Verfahrens ist.
Das bedeutet, dass zumindest eine Mitteilung ergeht, wenn das schriftliche Verfahren bestanden ist.
Bei einigen Hauptzollämtern sind die schriftlichen Tests komplett angeschlossen, so dass man schon eine Rangfolge erstellen und zum mündlichen Teil einladen kann.
Andere Hauptzollämter korrigieren noch die Tests vom Nachschreibetermin (in diesem Jahr 12. und 13.12.), so dass noch keine Rangfolge gebildet werden kann, folglich auch die mündlichen Verfahren noch nicht geplant werden können.
Es ist also grundsätzlich bei allen noch alles offen, zumal die Einstellungszahlen und damit die Anzahl der einzuladenden Bewerber noch offen ist.


Zurück zu „Zoll - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende