Wer erklärt mir nochmal wie man in den Vollzug kommt?

Informationen zur Einstellung und Ausbildung des Zolls

Moderator: Team Zoll

frodo_beutlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 377
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 00:00

Re: Wer erklärt mir nochmal wie man in den Vollzug kommt?

Beitragvon frodo_beutlin » Mi 21. Jun 2017, 14:14

Außendienst mit Vollzug - findet sich in der Zollverwaltung eher selten ... wenn dann vielleicht in der KEV .... aber nach der Ausbildung wird sowieso nach Bedarf verteilt - es kann also sein, dass der eine oder andere Wunsch nicht in Erfüllung geht ... die Ausbildung ist umfassend und befähigt zur Wahrnehmung aller Aufgaben in der Zollverwaltung ... dazu gehören auch eine Vielzahl von reinen Bürojobs ...

IamGroot
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: So 14. Mai 2017, 20:52

Re: Wer erklärt mir nochmal wie man in den Vollzug kommt?

Beitragvon IamGroot » Do 22. Jun 2017, 22:47

Allgemein lässt sich aber schon sagen, dass die Chancen auf einer Stelle mit Waffenträger Eigenschaft eingesetzt zu werden, für die Anwärter im gehobenen Dienst bei der FKS bzw. der Fahndung derzeit am größten sein dürften.
Das liegt einfach schon an der Anzahl der Dienstposten, also der Größe der orga- Einheiten. Darüber hinaus hat eine Kev beispielsweise ein anderes Stellen Verhältnis von gd/md als die FKS, wo der gd Anteil prozentual deutlich höher ist als in der kev oder am Flughafen.

Gruß
Groot

Benutzeravatar
streetwise
Constable
Constable
Beiträge: 93
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 11:30
Wohnort: Eifel

Re: Wer erklärt mir nochmal wie man in den Vollzug kommt?

Beitragvon streetwise » Fr 23. Jun 2017, 23:12

DorfsheriffGB hat geschrieben:Gut, dann bewerbe ich mich doch für den gehobenen Dienst. Nur im Büro zu hocken wollte ich nämlich nicht, eher der Außendienst mit Vollzug, also glaube ich die Sachgebiete C und E.

Falls noch jemand was hinzufügen möchte, immer her damit, ansonsten danke für eure Antworten.

Bewirb dich bitte nur, wenn du damit klar kommst, die ersten Jahre nach der Ausbildung nicht auf deiner Wunschstelle zu landen (örtlich und sachlich). Insbesondere wenn du keine "Sozialpunkte" (Frau/Kind/Haus) vorzuweisen hast. Früher oder später kommt jeder in einen Bereich der ihn gefällt (so lange man örtlich flexibel ist), aber halt frühestens nach Ende der dreijährigen Probezeit.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3306
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Wer erklärt mir nochmal wie man in den Vollzug kommt?

Beitragvon zoellner » Sa 29. Jul 2017, 17:46

DorfsheriffGB hat geschrieben:Na, das gehört ja auch dazu. Ich will halt nicht für immer NUR drinnen meinen Dienst versehen, sondern auch mal raus. Ich glaube ich könnte mir die Kontrolleinheiten insgesamt gut vorstellen.
Gibt es eigentlich auch zivile Drogenfahndung, also quasi Zivilstreifen?
Auch bei der Polizei gibt es ja viel Aktenarbeit.

Und wenn es mir zu langweilig wird, gibts ja noch die ZUZ :polizei2: :polizei1:

Bewirb dich bitte bei der Polizei. Der Zoll ist nunmal eine Behörde in der du vom Kassenbeamten bis zum Fahnder alles werden kannst. Voraussetzung ist aber, dass du auch Büro- und Innendienst machen willst. Das wird dir überall so gehen. Die Aussage dass wenn die langweilig ist du mal eben zur ZUZ gehst, ist ein Zeichen dafür, dass du dich nicht mit dem Job beschäftigt hast. Erstmal das Auswahlverfahren bestehen und kleine Brötchen backen. Zur ZUZ kommt nur wer geeignet ist.

Jeder Aussendienst hat mindestens die doppelte Zeit an Innendienst zur Folge, denn das was aufgerissen wurde, muss abgearbeitet und bewertet werden. Leute die nur auf Einsätze wollen und Türen eintreten brauchen wir nicht. Bei der Fahndung hatten wir erst neulich einige Bewerber dieser Art, die noch in ihrer Probezeit wieder zurück an ihre alten Posten gingen.

unbekannte
Corporal
Corporal
Beiträge: 211
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Wer erklärt mir nochmal wie man in den Vollzug kommt?

Beitragvon unbekannte » Mi 6. Sep 2017, 12:49

frodo_beutlin hat geschrieben: . während der Probezeit (2 bis 2,5 Jahre je nach Laufbahn) kann man sich in der Regel nicht wegbewerben - es käme allenfalls ein Tausch in Betracht, wenn die Vorgesetzten einverstanden sind ....
Die Probezeit dauert einheitlich 3 Jahre und ist auch nicht mehr durch gute Leistung verkürzbar.


Zurück zu „Zoll - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende