Fragen eines LaPo-Beamten

Alles über das BKA
Reisegern84
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 21:27

Fragen eines LaPo-Beamten

Beitragvon Reisegern84 » Mi 4. Jul 2018, 01:16

Guten Abend,

wie im Betreff bereits dargelegt, bin ich LaPo-Beamter und habe ein paar Fragen, die ich durch ergoogeln leider nicht lösen konnte.
Mit der Zeit ist bei mir das Interesse gewachsen meinen beruflichen Fokus zu verlagern und das BKA könnte hierbei die geeignete Behörde darstellen.

Es wäre schön, wenn mir jemand, der beim BKA Dienst versieht, diese Fragen beantworten könnte.

Inwiefern bestehen Möglichkeiten eine Stelle mit Auslandsbezug zu bekleiden (zB. Verbindungsbeamter).
Gibt es interne Auswahlverfahren diesbezüglich?

Wie sieht es mit Beförderungsmöglichkeiten im gD aus? Ich versehe zB. Dienst in einem Bundesland, in dem es nahezu unmöglich ist die A11 zu erlangen. Prognosen kann niemand stellen, dazu möchte ich auch niemanden nötigen. Es wäre nur schön zu wissen, ob die Beförderung in die A11 bei guten Leistungen realistisch ist oder wie in meinem Bundesland einem Lottogewinn gleicht.

Wenn man im Zuge eines Tauschverfahrens eine Stelle an einem Standort erhält (zB. Wiesbaden), ist es realistisch dort langfristig zu verbleiben oder kann es passieren, dass man einem der beiden anderen Standorte zugewiesen wird? Von Kollegen der BuPol habe ich erfahren, dass wer zB. am Flughafen Ffm Dienst versieht, dies zumeist auch bis zum Dienstende tun kann.

Das Durchforsten des Forums hat bei mir zu der Erkenntnis geführt, dass es offenbar wenige Stellen im Ermittlungsbereich gibt. Da ich wenig Ahnung von der Behördenstruktur habe, würde mich interessieren, ob die Ermittlungstätigkeiten zentral von einem Standort aus geführt werden oder auf die drei Standorte verteilt sind. Hintergrund ist der, dass ich aus diesem Bereich komme und neben einer Auslandstätigkeit dies eine Verwendung darstellt, der ich zugeneigt bin. Da ich in der Nähe eines Standortes wohne, wäre es schön zu wissen, ob diese Funktion dort ausgeübt werden kann.

Es gibt eine Reihe weiterer Tätigkeiten beim BKA, die mein Interesse geweckt haben. Ich möchte aber nicht zu sehr in die Tiefe gehen und bedanke mich für jede Antwort. Ich hoffe meine Fragen sind nicht fehl am Platz und ich möchte keine Grundsatzdiskussion Land - Bund / Bund - Land auslösen.

Viele Grüße
Reisegern

Benutzeravatar
Paolom
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 21:42

Re: Fragen eines LaPo-Beamten

Beitragvon Paolom » Mi 4. Jul 2018, 22:12

Reisegern84 hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 01:16
wie im Betreff bereits dargelegt, bin ich LaPo-Beamter und habe ein paar Fragen, die ich durch ergoogeln leider nicht lösen konnt
So wie ich DDGern (Suchmaschine DuckDuckGO) konnte lag es vielleicht an Google:
https://www.dpolg-bpolg.de/tauschboerse ... um.php?f=2

Hoffentlich hilft es. Ob man überhaupt tauschen kann ist dabei auch nicht so klar und sich so leicht in die gewünschten Dienste versetzen lassen kann ist mir nicht bekannt.

Reisegern84
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 21:27

Re: Fragen eines LaPo-Beamten

Beitragvon Reisegern84 » Mi 4. Jul 2018, 22:45

Guten Abend Paolom,

zunächst vielen Dank für deine Antwort. Wie bereits dargelegt, geht es nicht um den Tausch/Wechsel, sondern zunächst um die aufgeführten Fragen. Das ein Wechsel machbar ist, habe ich bereits abgeklärt. Es geht viel mehr um die Erfahrungen von dort tätigen Kollegen.

Viele Grüße

Reisegern

Popellus
Constable
Constable
Beiträge: 62
Registriert: Di 14. Sep 2010, 18:06

Re: Fragen eines LaPo-Beamten

Beitragvon Popellus » Mi 4. Jul 2018, 23:59

Hallo Reisegern,
zu deinen Fragen nachfolgend kurz meine Einschätzung:


Inwiefern bestehen Möglichkeiten eine Stelle mit Auslandsbezug zu bekleiden (zB. Verbindungsbeamter).
Gibt es interne Auswahlverfahren diesbezüglich?

Wer Interesse an einer Tätigkeit als VB hat, kann sich um Aufnahme in einen "Pool" bewerben, aus welchem freie Stellen vergeben werden. Über die Wahrscheinlichkeit kann ich leider keine Aussage treffen, da ich mich selbst noch nicht näher damit beschäftigt habe.
Ansonsten ist "Auslandsbezug" erst einmal weit gefasst. Die Zusammenarbeit mit dem Ausland (zumindest einmal bezogen auf Kooperation und Schriftverkehr) findet in vielen Bereichen statt. Wenn es dir um Reisen selbst geht, gibt es auch hier Alternativen (z.B. die Sicherungsgruppe, Zielfahndung), aber für eine längerfristige Verwendung im Ausland ist das VB-Wesen schon der wesentliche Punkt.

Wie sieht es mit Beförderungsmöglichkeiten im gD aus? Ich versehe zB. Dienst in einem Bundesland, in dem es nahezu unmöglich ist die A11 zu erlangen. Prognosen kann niemand stellen, dazu möchte ich auch niemanden nötigen.
Hier lehne ich mich jetzt etwas weit aus dem Fenster, aber ich würde einmal behaupten, dass die A11 auf jeden Fall drinne sein sollte. Ich kenne jedenfalls aus meinem dienstliche Umfeld keine Kollegin/keinen Kollegen, die/der mit A10 pensioniert wurde. Einzelfälle gibt es natürlich immer.

Wenn man im Zuge eines Tauschverfahrens eine Stelle an einem Standort erhält (zB. Wiesbaden), ist es realistisch dort langfristig zu verbleiben oder kann es passieren, dass man einem der beiden anderen Standorte zugewiesen wird?
Auch hier wieder nur meine subjektiven Erfahrungen, aber mir ist ebenfalls kein Fall bekannt, in dem eine Kollegin/ein Kollege gegen ihren/seinen Willen den Standort wechseln musste. Die Frage ist eher, wo man nach einem Wechsel zum BKA zunächst landet.

Das Durchforsten des Forums hat bei mir zu der Erkenntnis geführt, dass es offenbar wenige Stellen im Ermittlungsbereich gibt. Da ich wenig Ahnung von der Behördenstruktur habe, würde mich interessieren, ob die Ermittlungstätigkeiten zentral von einem Standort aus geführt werden oder auf die drei Standorte verteilt sind.
Ermittlungsreferate gibt es an allen drei Standorten des BKA, sie beschäftigen sich jedoch mit ganz unterschiedlichen Themen. In Wiesbaden ist die Abteilung für Schwere und Organisierte Kriminalität, in Meckenheim und Berlin die Abteilung Polizeilicher Staatsschutz, jeweils mit Ermittlungsreferaten, verortet.

Ich hoffe, ich konnte dir behilflich sein.

Gruß Popellus

Reisegern84
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 21:27

Re: Fragen eines LaPo-Beamten

Beitragvon Reisegern84 » Do 5. Jul 2018, 17:11

Guten Tag Popellus,

vielen Dank für deine Antworten, dies hat wirklich ein paar Fragen bei mir ausgeräumt.

Viele Grüße
Reisegern


Zurück zu „Bundeskriminalamt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende