Blutspurenanalytiker

Alles über das BKA
Benutzeravatar
NilsBü
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Feb 2013, 20:46

Blutspurenanalytiker

Beitragvon NilsBü » Mo 30. Dez 2013, 22:10

Guten Abend !
Kann mir jemand sagen was ich studieren muss um Blutspurenanalytiker zu werden?
Ich habe versucht über den normalen Weg zur Polizei/zum BKA zu gelangen doch das ist scheinbar unmöglich, da ich auf dem rechten Auge kein räumliches Sehvermögen habe, was ich vor dem Test und auch danach nie bemerkte.
Deshalb scheint dieser Weg ausgeschlossen.
Nun möchte ich es auf einem anderen Weg versuchen, hat sonst noch jemand Vorschläge ?
Ich habe im Sommer 2013 mit dem Abitur angefangen und vorher eine Ausbildung zum Elektriker absolviert.

Danke im Voraus !

Guten Rutsch !

NilsBü

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Blutspurenanalytiker

Beitragvon coco_loco » Mo 30. Dez 2013, 22:13

Hi,

vllt. sowas?

http://fb05.h-bonn-rhein-sieg.de/BSc+Na ... ensik.html


Aber ob du dann deine Wunschverwendung erlangst, steht natürlich in den Sternen.


Gruß coco
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

amarillo
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00

Re: Blutspurenanalytiker

Beitragvon amarillo » Di 31. Dez 2013, 01:06

Bei uns machen das Rechtsmediziner...

Hier zum Beispiel eine Seite der Uni Jena zu dem Thema:

http://www.remed.uniklinikum-jena.de/Ar ... alyse.html

Benutzeravatar
d02
Corporal
Corporal
Beiträge: 371
Registriert: Sa 9. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Ruhrpott.

Re: Blutspurenanalytiker

Beitragvon d02 » Di 31. Dez 2013, 01:24

"Blutspurenanalytiker" gibt es nicht. Sorry. Diese Berufsbezeichnung wurde leider zusammen mit dem "Kakaopoeten" getilgt.

Das Problem an Fernsehserien wie Dexter (darauf beziehst Du Dich, ja?) ist, dass sie fiktional sind.

Das von loco_coco angesprochene Berufsbild des naturwissenschaftlichen Forensikers trifft Deine Vorstellungen real wahrscheinlich noch am ehesten, aber mit einer Menge Chemie, Biologie und Mathe.

Das Problem, auf das auch alle 80 neuen Studenten des Studienganges der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg jedes Jahr hingewiesen werden ist, dass selbst dieses Berufsbild (noch!) nicht wirklich von Seiten der Polizeien gefragt ist.

Die Polizeien bilden intern aus und weiter, was natürlich auch eine Polizeidiensttauglichkeit voraussetzt.

Benutzeravatar
NilsBü
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Feb 2013, 20:46

Re: Blutspurenanalytiker

Beitragvon NilsBü » Di 31. Dez 2013, 01:29

Ja ich bin etwas von Dexter beeinflusst, aber im Endeffekt interessiert mich die Rechtsmedizin im Ganzen.
Dafür wird man dann Humanmedizin studieren müssen nehme ich an ?

Benutzeravatar
d02
Corporal
Corporal
Beiträge: 371
Registriert: Sa 9. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Ruhrpott.

Re: Blutspurenanalytiker

Beitragvon d02 » Di 31. Dez 2013, 01:34

Das macht zumindest den größten Sinn, wenn man sich wirklich im Voraus so weit wie möglich festlegen möchte.

Ob man dann wirklich eine entsprechende Stelle findet...

In den Niederlanden gibt es Studiengänge, die Deinen Vorstellungen wahrscheinlich eher entsprechen als die in Deutschland, z.B. http://www.vhluniversity.de/Food_und_Li ... ensik.aspx

Dort dauert der Bachelor aber 4 statt 3 Jahre und ob in der Zukunft mal ein Arbeiten in Deutschland möglich sein wird, steht in den Sternen...

(Absolventen können im Anschluss z.B auch bei Versicherungen arbeiten und sollen klären können, ob der Chirurg mit der dicken Police einfach nur nicht Rasen mähen konnte, oder extra in das Messer gepackt hat ;-) )


Zurück zu „Bundeskriminalamt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende