Verkürztes 2-Jahres Studium

Alles über das BKA
EbenenChef
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 17:04

Verkürztes 2-Jahres Studium

Beitragvon EbenenChef » Fr 30. Apr 2021, 18:08

Hallo!

ich hätte ein paar Fragen bezüglich des verkürzten Studiums des BKA. Dies kann man ja beginnen, wenn man einen abgeschlossenen Bachelor hat. Dies ist bei mir der Fall. Laut Website bekommt man dadurch aber keinen weiteren Bachelor, lediglich die Ernennung zum KK.

Daher jetzt die Frage, wie verhält es sich dann mit diesem "Light-Studium" zwecks Prüfungen und Sportleistungen? Müssen beim BKA überhaupt Sportleistungen erbracht werden während des Studiums? Und sind die Prüfungen generell aufwändig vorzubereiten? Laut Website fällt ja viel des Grundstudiums weg. Ich kann mir da schwer vorstellen, was und in welchem Umfang geprüft wird.

Ich selbst befinde mich momentan im Studium zum gehobenen Dienst bei der LaPo RLP. Wäge momentan ab, ob sich ein Abbruch und Neuanfang beim BKA lohnen würde, gerade aufgrund dieser angesprochenen Verkürzung, und aufgrund von mir nicht einschätzbarer Wechselchancen von RLP zum BKA. Da ich noch im 1. Studienjahr bin, würde sich ein Wechsel noch lohnen.

Generell war ich doch etwas "überrascht" von dem hohen Lernaufwand beim Studium der LAPO. Kannte ich von meinem vorherigen BWL-Studium nicht so :zeitung: daher frage ich mich, wie Anwärter des BKA so ihr Studium einschätzen von der Schwere.

Vielleicht hat ja jemand da Erfahrungen machen können.
LG

Zurück zu „Bundeskriminalamt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende