Hanfpflanze im Garten

Rund um das Thema Drogen....
JoBlond
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 6. Apr 2014, 21:59

Hanfpflanze im Garten

Beitragvon JoBlond » So 13. Sep 2015, 11:21

Wie verhält es sich, wenn urplötzlich eine Hanfpflanze im Garten wächst, die vermutlich aus Samen von Vogelfutter (Winterfütterung) entstanden ist?
Canabispflanzen (die Echten) sind ja verboten.
Was aber ist mit Nutzhanf/Futterhanf, wenn sich entwickelt?
Liegt in diesem Fall auch eine Strafbarkeit vor??????

Benutzeravatar
atdsvl91
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 162
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 16:27
Wohnort: Bayern

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon atdsvl91 » So 13. Sep 2015, 11:32

Solange kein THC oder andere Stoffe gem. Anlage 1 bis 3 BtmG drin sind, ists kein Problem.
Zudem, sie wächst ja "urplötzlich". Evtl eine sehr schlechte Ausrede , wenn es dein alleiniger Garten ist. Aber muss jeder selber wissen. Und verbindliche Rechtsberatung gibt es hier eh nicht.
______________________________

*Ich bin eine Signatur*

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8896
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon Diag » So 13. Sep 2015, 12:25

Du stellst es ein wenig einfach dar.

JoBlond: Wenn es tatsächlich so passiert ist und die Pflanze gehäckselt im Müll verschwindet bevor sie jemand sieht, dann wäre es in der Tat kein Problem.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4944
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon DerLima » So 13. Sep 2015, 15:05

Dazu sollte man noch wissen, dass Hanf durchaus auch invasiv sein kann. Sprich, ähnlich der Brennnessel also auch unterhalb der Erdoberfläche sich weiterentwickelt und verteilt.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Katte
Constable
Constable
Beiträge: 49
Registriert: So 18. Jun 2006, 00:00

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon Katte » Mo 14. Sep 2015, 22:34

Eine einzige in einem Ice-Bucket-Challenge Video sichtbare, eingetopfte Hanfpflanze auf dem Balkon von Cem Özdemir führte ja zur Aufhebung seiner politischen Immunität und staatsanwaltlichen Ermittlungen, die erst vier Monate später wegen geringfügiger Schuld eingestellt wurden. Aus der Berichterstattung ging nicht hervor, ob die Pflanze nach Wirkstoffen untersucht worden ist. Man sieht also, dass auch eine einzige Pflanze erstmal ordentlich Unruhe erzeugen kann^^.

https://www.youtube.com/watch?v=REOA3xXR8tI

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon hansaplast18 » So 1. Nov 2015, 07:16

@ JoBlond

Mal abgesehen davon, dass im Vogelfutter nur der Samen von Nutzhanf enthalten ist, welcher einen extrem geringen THC-Gehalt hat und frei verkäuflich ist, findet man in nahezu jedem Bio-Garten Gewächse, die man theoretisch auch missbrauchen könnte.

Wer nicht auf Golfrasen mit Granit-Ästhetik steht, sondern einen ökologisch gestalteten Garten mit Obstbäumen, Wildblumen, alten Strauch-, Kräuter- und Blumenarten hat, der kann sehr schnell Gefahr laufen, etwas illegales anzubauen.

Hanf und Brennnesseln sind übrigens artverwandt und beide bei Schmetterlingen sehr beliebt.

Gruß
Frank

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8896
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon Diag » So 1. Nov 2015, 07:35

Sehr hilfreich.

JoBlond: Lies Dir mal § 24a BtMG durch.
Aber auch atdsvl91 sollte das mal dringend tun, wenn er schon auf das Gesetz verweist.

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon hansaplast18 » So 1. Nov 2015, 10:39

@ Diag

Bei 100 m² oder 10.000 m² Nutzhanf wird es auch irgendwie schwierig, dies mit dem in Vogelfutter enthaltenem Samen zu begründen. ;)

Bei einer Einzelpflanze dürfte wohl kaum einer ein Problem damit haben.

Gruß
Frank

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8896
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon Diag » So 1. Nov 2015, 11:14

Ach so. Stimmt, bei Einzelpflanzen zählt das nicht. Steht ja so im Gesetz. Wie konnte ich das nur übersehen. Und die Grower haben ja auch immer gleich Plantagen.

Im vorliegenden Fall käme sicher kein Polizist auf die Idee, die sicherzustellen, Wohnungsdurchsuchung zu machen und jemanden als Beschuldigten zu belehren.

Hast Du schon mal überlegt, zur Polizei zu kommen, zumindest als Berater? Rechtsbeistand wäre auch noch was.

Geier
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 09:42

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon Geier » So 1. Nov 2015, 11:37

Ich kann Diag nur zustimmen.

§32 Abs. 1 Nr. 14 BtmG
OWi wer vorsätzlich oder fahrlässig handelt... entgegen § 24a den Anbau von Nutzhanf nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig anzeigt...

Dies dürfte im geschilderten Fall wohl zutreffen.

Da können bis zu 25t € fällig werden.

vanymo
Corporal
Corporal
Beiträge: 553
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 14:12

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon vanymo » So 1. Nov 2015, 16:40

Geier hat geschrieben:§32 Abs. 1 Nr. 14 BtmG
OWi wer vorsätzlich oder fahrlässig handelt... entgegen § 24a den Anbau von Nutzhanf nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig anzeigt...

Dies dürfte im geschilderten Fall wohl zutreffen.
Wenn du die Vorschriften einfach mal liest, merkst du's vielleicht selber... :pfeif:

hansaplast18
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 181
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 14:16

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon hansaplast18 » So 1. Nov 2015, 16:56

@ Geier

Bei einer Nutzhanfpflanze dürfte wohl eher §31 a BtMG angewendet werden. Ansonsten müsste man den zuständigen Staatsanwalt wohl in eine psychiatrische Klinik einweisen.

Gruß
Frank

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8896
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon Diag » So 1. Nov 2015, 17:47

Und bis es beim StA ist, sind evtl. die Handies weg, die Wohnung ist auf den Kopf gestellt und der ganze Ort zerreißt sich das Maul. :zustimm:

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4944
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon DerLima » So 1. Nov 2015, 19:10

Und dank VDS wird ein ganzer mutmaßlicher Drogenring ausgehoben :pfeif: :pfeif: :pfeif:
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25253
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Hanfpflanze im Garten

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 1. Nov 2015, 20:05

Außer, du hast beim Gießen eine Maske getragen und einen fremden Haufen abgelegt.
:lah:


Zurück zu „Betäubungsmittel / Drogen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende