Seite 1 von 1

Heute etwas ausgefallenes ...

Verfasst: Mi 8. Jun 2011, 09:31
von Nitro-Express
Ich möchte bemerken das ich das erste nach 19 Jahren motorisierterer
Verkehrsteilnahme auf einen Polizisten getroffen bin,
der trotz einer möglichen Strafe, davon abgesehen hat.
Er hat mich mündlich Verwarnt !!!

Ich war echt für ein paar Sekunden sprachlos,
als er mit seinem Kollegen in den Streifenwagen stieg und davon fuhr...
So etwas gibt es noch. !


Mir fällt dazu folgendes Zitat ein,
mit dem ich mich bedanken möchte :

Man muss nicht in allen einen Nagel sehen,
wenn man einen Hammer hat...

Der Polizist Dein Freund und Helfer...

Re: Heute etwas ausgefallenes ...

Verfasst: Mi 8. Jun 2011, 18:37
von Gast
Ist eigentlich ganz normal der Polizeibeamte muß nach §163 Stpo Straftaten verfolgen,
kann aber nach §53 Owig Ordnungswiedrigkeiten auch wie,so denke ich ,bei dir es mit einer mündlichen Verwarnung belassen.

Das halt der Unterschied Legalitätsprinzip = Der Beamte muß handeln
Opportunitätsprinzip = Der Beamte kann unter Beachtung der
Verhältnissmäßigkeit tätig werden

Hat man bei uns auf dem Land öfter das mal ein Auge zugedrückt wird ,es kommt auch darauf an wie man reagiert zb. bei einer Kontrolle

:polizei7:

Re: Heute etwas ausgefallenes ...

Verfasst: Mi 8. Jun 2011, 18:50
von springer
Das mach ich regelmäßig, und zwar in der Stadt; es hängt aber immer davon ab,

1. um was für einen Verstoß es sich handelt und

2. wie der angesprochene VT reagiert.

Wegen 2. hab ich auch schon OWi-Anzeigen geschrieben, wo ich es eigentlich gar nicht vorhatte und die Sache mit einer mündl. Verwarnung regeln wollte.

Re: Heute etwas ausgefallenes ...

Verfasst: Mi 8. Jun 2011, 18:55
von Gast
ja genau so meinte ich es ,wie man in den Wald hineinruft schallt es heraus :polizei1:

Re: Heute etwas ausgefallenes ...

Verfasst: Mi 8. Jun 2011, 18:58
von Mainzelmann2001
So ist unser Job. Wir müssen differenzieren. In vielen Bereichen.