Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderatoren: schutzmann_schneidig, schutzmann_schneidig

Anasazi
Corporal
Corporal
Beiträge: 201
Registriert: Fr 20. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Hamburg

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Anasazi » Sa 8. Jul 2006, 00:33

Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen!

AUfgrund meines bevorstehenden Praktikums stehlt sich für mich jetzt die Frage, welche Handschuhe es zu beschaffen gilt. Dabei zählt eine Rolle, wie schnittfest die Handschuhe sind und welches Tastgefühl sie haben! Also, ran an die Tasten und Eindrücke schildern

@moderator: Wie wäre es, wenn wir mal im Ausrüstungsforum ein paar Topics sticky machen, so dass sie nicht alle Jubeljahre neugemacht werden?
Fragen? Ich antworte gerne!

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Trooper » So 9. Jul 2006, 20:02

Zuerst mal mußt du zwischen schnittfest und schnitthemmend unterscheiden. Die allermeisten Diensthandschuhe sind nur schnitthemmend, weil ein tatsächlicher, mehr oder weniger absoluter Schnittschutz eine Materialstärke voraussetzen würde, die eine Verwendung als Diensthandschuh (Schießen, Durchsuchen, Bedienung von Ausrüstung etc.) ausschließen.

Letztendlich läuft es darauf hinaus, daß schnitthemmende Handschuhe mit Kevlar- oder Spectra-Einlagen eine adäquate (sprich alltagstaugliche) Schutzwirkung bieten und dabei noch ein ausreichendes Maß an Gefühl vermitteln sollen. Auf Deutsch gesagt, bieten sie dir das Maß an Schutz, was dir auch ein solider Arbeitshandschuh bietet. Mit seinem Handschuh in eine Klinge greifen sollte man in jedem Fall nicht.

Ich persönlich trage die Standardversion des StreetGuard von Hatch (nicht die verstärkte Spectra-Version). Ich fühle mich mit den Dingern sicher genug und vor allem (und das ist für mich wesentlich wichtiger als Debatten über die Schnittfestigkeit von Handschuh A vs. B) liegen sie wie eine zweite Haut an. Ich kann mit ihnen meine gesamte Ausrüstung inklusive Schußwaffe bedienen, ohne an Sicherheit zu verlieren. Ich habe spaßeshalber mal versucht, damit am PC zu tippen, und selbst das ging einigermaßen. Von daher kann ich die Dinger nur uneingeschränkt empfehlen, zumal sie auch nicht die Welt kosten.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

grinsefalle
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Altötting/München

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon grinsefalle » So 9. Jul 2006, 22:37

Ein paar Gedanken kann ich hierzu auch loswerden:

Die Hatch Streetguard X11 hab ich mal kurz anprobiert. Erster Eindruck war, dass sie, wie auch Trooper schon treffend geschrieben hat, wirklich wie eine zweite Haut anliegen. Weils aber eben nur kurz war, kann ich zu dem Modell nicht mehr sagen.

Wir haben dann eine kleine Einkaufstour zur Fa. Mehler,
Bereich Ausrüstung, gemacht und dort den Damascus Halo getestet. Was soll ich sagen, wir haben einige Paar gekauft :)
Der Handschuh ist recht kurz gehalten, geht also nicht über die Handgelenke hinaus. Der Sitz ist fest und nix rutscht.
Er sitzt wie der Hatch sehr eng, was aber auch ein wenig mehr Zeit zum Anziehen braucht, als ein Lederhandschuh, der keinen Liner hat.
Der Halo gilt als einer der schnitthemmendsten Modelle, die es zur Zeit gibt, umso verblüffender ist das gute Tastgefühl. Der Handschuh ist meiner Meinung nach weicher und flexibler als der Hatch, geschmeidiger. Ich hoffe, du kannst ungefähr nachvollziehen, was ich meine. Handhabung der P7, Pfeffer und sämtlicher anderer Ausrüstung ist sehr gut möglich, man hat Gefühl und es fühlt sich nicht "fremdkörper-mäßig" an.
Die Handinnenseite mit einer Art Wildleder ist recht griffig und rutschfest, es entgleitet dir also nix.
Bei Durchsuchungen hast du trotz des Handschuhs noch genügend Gefühl, um gewisse Gegenstände und Gemeinheiten in den Taschen der Kundschaft zu fühlen. Einzig das Profil auf dem Handrücken macht die Hand natürlich ein wenig dicker, du kommst also nicht mehr ganz so leicht in die Hosentaschen (eigen oder fremd) hinein.
Nachteil: Bei einem Einsatz kam der Handschuh im Laufe des UZ mit mittelmäßig viel Blut in Berührung. Wenn beim Leder das unter fliessend Wasser gleich wieder weg ist, so setzt sich das Blut in dem Kunstgewebe schnell fest. Abhilfe: Einweichen in Spüli-Wasser und Desinfektionsmittel. Geht zwar einwandfrei und die braune Brühe wäscht sich raus, ist aber halt nicht ganz so hygienisch wie beim Leder-Handschuh.
Rein optisch sieht der Halo aber verdammt gut aus ;-)

Mein Fazit:
Der Handschuh erfüllt meine Anforderungen. Den perfekten "eierlegende-Wollmilchsau-Handschuh" wird es nicht geben, der Halo befriedigt mich aber voll und ganz. Er ist leicht, extrem bequem, ich kann meine Ausrüstung bedienen und hab einen nicht schlechten Schutz. Würde ihn wieder kaufen und kann ihn empfehlen!
Gruß,
Michael

norway
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Sa 1. Apr 2006, 00:00

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon norway » Di 11. Jul 2006, 04:37

@Anasazi

Ich weiß, das ihr alle höchst motiviert seid und Ausrüstung Spaß macht :), aber nimm erstmal deine dienstlich gelieferten Lederhandschuhe. Die reichen völlig aus. Trooper hat natürlich recht, passen müssen sie!

Aber du wirst (hoffentlich) viel seltener einen Bürger mit seinem Messer an deine Hände lassen, als Leute anfassen, die Krätze, Hepatitis oder Tripperschwarzbambuli haben. Messer sieht man eher als Krankheiten. Und davon gibt's 'n paar richtig üble...

Bsp.: Neulich nachts ein Fall von häuslicher Gewalt in gutbürgerlichem Milieu. Die Dame des Hauses, gut alkoholisiert und in seelischem Ausnahmezustand flitzt aus dem Haus. Ich komme als zweiter Wagen dazu, sehe sie laufen und halte sie fest. Als ich den Ruf "Vorsicht, die blutet!" vernehme, habe ich sie schon. Sommer, kurzes Hemd, Blut auf meinen Armen.

Zeit für mich schlauer zu werden ;)

DAS wird euch viel eher passieren als ein Messerangriff und Lederhandschuhe schützen viel besser vor Blut, Speichel etc. als Gewebehandschuhe.

Und falls jetzt jemand auf die tolle Idee kommen sollte: Die Einmalgummihandschuhe sind mir jedesmal gerissen, wenn ich mal etwas fester zugreifen mußte!

Feder UND Schwert! :flamingdev:
Feder UND Schwert!

Anasazi
Corporal
Corporal
Beiträge: 201
Registriert: Fr 20. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Hamburg

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Anasazi » Di 11. Jul 2006, 16:01

naja norway, auf mich geschossen wird auch selten, hoffentlich nie. Heißt das, ich brauch meine schussweste nicht tragen? Es geht sich nicht darum, ob die dienstlich gelieferten handschuhe reichen oder nicht, es geht sich darum, ein gewisses risiko zu minimieren. Und da reichen die dienstlich gelieferten Lederhandschuhe nicht wirklich. (ja, ich weiß, schnitthemmende Handschuhe sind auch nicht schnittfest, trotzdem schützen sie noch erheblich besser als unsere 08/15 Bundeswehr/Lederhandschuhe. Aber ich gebe dir recht, Blutkontakt ist wahrscheinlich häufiger als Messerangriffe oder ähnliches. Trotzdem muss man es ja nicht herausfordern.
Fragen? Ich antworte gerne!

norway
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Sa 1. Apr 2006, 00:00

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon norway » Di 11. Jul 2006, 20:50

@Anasazi

Versteh' das bitte nicht falsch, ich versuche nur die Vorteile deiner bereits vorhandenen Ausrüstung aufzuzeigen und auf gewisse Wahrscheinlichkeiten hinzuweisen. Am Ende ist es eh dein Geld!

Schnitthemmende Einlagen erhöhen die Schutzwirkung gegen scharfkantige Gegenstände. Stimmt!
Ich spreche mich nur gegen Gewebehandschuhe aus. Man könnte ja auch Lederhandschuhe mit Einlage nehmen....?

Handschuhe bedecken aber nur eine geringe Fläche deines Körpers. Der Rest ist immer noch so gut oder schlecht geschützt wie zuvor.

Und wenn dann wirklich mal einer mit einem Messer vor dir steht, greif bitte nicht danach!! Damit würdest du dich, wenn nicht für einen Darwin-Award, dann doch zumindest aber für Lob und Anerkennung qualifizieren ;)

Und nun viel Spaß beim shoppen! ;-D
Feder UND Schwert!

Anasazi
Corporal
Corporal
Beiträge: 201
Registriert: Fr 20. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Hamburg

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Anasazi » Mi 12. Jul 2006, 13:01

keine Panik, ich würde nie freiwillig in ein offenes Messer greifen, aber es gibt leider auch situationen, wo es einfach nicht möglich ist, seine Dienstwaffe vorher zu ziehen. Aber ist wohl immer persönlicher Geschmack...

Also, ich hab mir jetzt die Hatch Street x11 geholt, hab sie sogar noch etwas billiger bekommen. Erstes Fazit: liegen gut an, einigermaßen gutes Tastgefühl, und an der Blauwaffe der P6 kann man auch noch gut greifen. Auf dass ich sie nie brauchen möge.... sowohl die Handschuhe als auch meine P6.

@norway, natürlich bedenken die Handschuhe nur einen kleinen Teil meines Körpers, aber zufällig den Teil, mit dem ich am meisten hantiere und mich natürlich mit verteidige. Und unsere dienstlich gelieferten Handschuhe sind (leider) ohne Schnitthemmende Einlage. Und keine Panik, in ein offenes Messer würde ich nur greifen, wenn es absolut keine andere Möglichkeit gebe.
Fragen? Ich antworte gerne!

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Trooper » Mi 12. Jul 2006, 13:12

Ja, mit denen habe ich auch geliebäugelt. Allerdings war mir persönlich das Tastgefühl im Vergleich zu dem "normalen" StreetGuard zu schlecht, deswegen habe ich dann doch die Version mit einfacher Kevlareinlage genommen.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6348
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Challenger » Mi 12. Jul 2006, 13:28

@Anasazi:

Ich habe die von Trooper bezeichneten "StreetGuard" ebenfalls und bin echt zufrieden damit. Würde sie mir jederzeit wieder zulegen. :ja:
Challenger


"Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muß." (Hermann Gmeiner)

martin1905
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 117
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 00:00

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon martin1905 » Di 15. Aug 2006, 10:44

also ich dummbatz hab natürlich nu meine handschuhe (zumindest einen) verloren und muss mir neue beschaffen. die streetguard hatte ich bisher auch, aber so richtig zufrieden war ich mit denen nicht. ich hab jetzt bei cop-gmbh gesehen, dass die auch zwei eigene modelle anbieten, diesen patrolman oder wie der heisst. was haltet ihr denn davon ..

krabo

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon krabo » Do 17. Aug 2006, 15:22

Servus zusammen!

Die Bayerische Polizei hat vor kurzem schnitthemmende Handschuhe getestet.

Auf den Handschuh wurde dabei mit einer Bortmesserklinge, einer Butterflyklinge einem abgeschlagenem Flaschenhals etc eingewirkt.

Der Testsieger war der Hatch Friskmaker 4000. Ganz schlecht abgeschnitten hat übrigens der Street Guard, den bei uns zu mindest viele Kollegen tragen.

Hoffe ich konnt ein bissel helfen.


MfG,

Krabo :D

Bumper
Constable
Constable
Beiträge: 70
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 00:00
Kontaktdaten:

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Bumper » Do 17. Aug 2006, 15:26

mal eine frage zwischendurch, wie sieht es denn mit handschuhen aus , die auch über einen schlagschutz verfügen z.B. Quarzsand oder Schlagschutzschaum ??
Guter Sex ist, wenn sich danach die Nachbarn eine Zigarette anzünden müssen.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Trooper » Do 17. Aug 2006, 15:29

[quote=""krabo""]Servus zusammen!

Die Bayerische Polizei hat vor kurzem schnitthemmende Handschuhe getestet.

Auf den Handschuh wurde dabei mit einer Bortmesserklinge, einer Butterflyklinge einem abgeschlagenem Flaschenhals etc eingewirkt.

Der Testsieger war der Hatch Friskmaker 4000. Ganz schlecht abgeschnitten hat übrigens der Street Guard, den bei uns zu mindest viele Kollegen tragen.

Hoffe ich konnt ein bissel helfen.


MfG,

Krabo :D[/quote]

Es läuft halt darauf hinaus, daß man eine Entscheidung bezüglich der Gewichtung zwischen schnitthemmender Wirkung und Gefühl treffen muß. Ich habe mir den StreetGuard ausgesucht, weil er bei einer gewissen schnitthemmenden Wirkung eine hervorragende Handhabung auch kleiner Geräte und Ausrüstungsgegenstände erlaubt.

In eine Klinge oder kaputte Flasche zu greifen ist ohnehin eine schlechte Taktik, Handschuh hin oder her ;)
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

robby-69
Corporal
Corporal
Beiträge: 202
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 00:00
Wohnort: Bayern

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon robby-69 » Sa 9. Sep 2006, 17:42

Mal ein Tipp vom Nichtfachmann.

So wie ich das hier rauslese sind die schnitthemmenden Handschuhe aus Gewebe, welches eben auch Flüssigkeiten durchläßt.

Mein Vorschlag wäre einen Einmalhandschuh erst innen mit viel Körperpuder einpudern, diesen anziehen und danach einen der oben genannten Handschuhe drüberziehen.
Evtl. kann man den Einmalhandschuh über den Abschluß des "sicheren" Handschuhes stülpen.

Jetzt die Handschuhe wieder vorsichtig ausziehen und eigentlich müßte man dann eine guten Schutz vor Flüssigkeiten haben.

Wie gesagt ist mal vom grünen Tisch und reine Vermutung ob es klappt.
Ein Versuch wäre es wohl wert.

Grüße
Bild
Willst du den Charakter eines Menschen kennen? Gib ihm Macht.
Lincoln

---------------

Maxe
Corporal
Corporal
Beiträge: 284
Registriert: Do 10. Nov 2005, 00:00

Damaskus oder Hatch? Das ist hier die Frage!

Beitragvon Maxe » Sa 9. Sep 2006, 21:49

Dann nimmste jedesmal dein Puderdöschen mit zu HG-Geschichten oder Schlägereien? :lol: Brauchst ja Stunden um fertig zu werden..


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende