MAGLITE®

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

stagedj
Corporal
Corporal
Beiträge: 398
Registriert: Fr 26. Mai 2006, 00:00
Wohnort: zentral
Kontaktdaten:

MAGLITE®

Beitragvon stagedj » Mo 4. Dez 2006, 10:47

Ausserdem sollte man die technischen Neuheiten, die einem mehr Komfort und Sicherheit bieten, auch nutzen.
Die Welt wird nicht bedroht von denen die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)

beerli
Corporal
Corporal
Beiträge: 422
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: lüneburg/hamburg
Kontaktdaten:

MAGLITE®

Beitragvon beerli » Mo 4. Dez 2006, 21:13

alles anfänger mit streichholzfunzeln......


DAS is power:

http://www.technoskop.de/tag/licht/flammenlampe/

cu beerli (da kommt schon wieder ein airbus...)

samestrange

MAGLITE®

Beitragvon samestrange » Mo 4. Dez 2006, 21:16

Und die_Made ??? Was hälst du davon?

-Maddin-
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1362
Registriert: So 10. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Bundesland Franken

MAGLITE®

Beitragvon -Maddin- » Mo 4. Dez 2006, 23:44

werde mich vlt mal an eine >4000 lumen lampe wagen und berichten falls es klappt.
die 21000 lumen birne von osram würde mich schon reizen. aber da bräuchte ich jedesmal 42 batterien. und heiß wird das ganze ja auch noch.
Bild

spielemonster
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: Di 16. Nov 2004, 00:00
Wohnort: M-V

MAGLITE®

Beitragvon spielemonster » Mi 31. Jan 2007, 23:31

@ poolman: Genau diese MagLite hab ich mir 10/06 gegönnt, als ich bei der SchuPo (wieder) anfing. Und: Die Bilder sind nicht gelogen. War allerdings blöd, dass ich gleich eine 3-D-Mag mit geordert hab, wo auch in eine 3-C-Mag der gleiche Umbausatz reinpaßt. Vorteil: Batterien vom Dienstherrn. ...*ätsch, aber ich hab mehr LeisTung!*

Resultat der Lampe: Nie wieder ohne. Zwar relativ schwer (ca. 700g), aber wenn Licht, dann richtig Licht. Und das zuverlässig und en masse.

@ maddin: wie siehts eigentlich aus, wenn du statt normaler Bakterien die 6-V-Blocks der Strobo-Lampen nimmst? Bei uns haben die Dinger 6V/50Ah. Müsste eigentlich reichen. Ne alte Baustellenabsicherungsleuchte geholt, Henkel drangeschweißt, 2 Batterien rein (=12V) und du kannst deine 21.000 lm-Osram feuern lassen... :D


Bis später!

Das Spielemonster, mehr Spiel als Monster.
Licht ist durch nichts zu ersetzen.....
...außer durch mehr Licht.

-Maddin-
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1362
Registriert: So 10. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Bundesland Franken

MAGLITE®

Beitragvon -Maddin- » Do 1. Feb 2007, 00:29

momentan tendiere ich eher dazu, das geld lieber mehr oder weniger sinnvoll in mein auto zu stecken.
elektrisch und bastlerisch ist die sache ja keine meisterleistung, nur an kosten kommt da einiges zusammen...
Bild

Thunder28
Corporal
Corporal
Beiträge: 238
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 00:00
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Lampen!

Beitragvon Thunder28 » Di 10. Apr 2007, 08:15

Also die neue MTL 300 von Walther ist schon klasse. Sie bringt immerhin 84 Lumen! Surefire ist natürlich auch genial aber doch recht teuer. Die Lampen Gerber sind auch sehr gut aber noch nicht sehr verbreitet.
Für eine 3 Watt Led Lampe muß man bei Gerber so ca. 60 - 80€ anlegen. Diese Lampen sind aber Chipgesteuert und mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet! Haben auch Lebenslange Garantie meine ich!

Mfg

Basti

Loewe
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1055
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 00:00

MAGLITE®

Beitragvon Loewe » Di 10. Apr 2007, 10:42

@Thunder28

Soooo teuer ist das auch nicht. Eine G2 kriegst Du in den Staaten für 30 Dollar. Dort baust Du einen Wolf Eyes Cree LED Brenner rein ( 6 Volt bei G2, 9 Volt bei G3, kostet hier in Deutschland knapp über 40€ ) und Du hast einen 130 Lumen Strahler. Zusätzlich hast Du immernoch die ursprüngliche Xenonlampe, die mit 65 ( G2 ) bzw. 105 ( G3 ) Lumen zwar nicht ganz so hell ist und die erheblich mehr Saft zieht. Deren Licht ist aber ein deutlich angenehmeres und zumindest nachts im Wald dem einer LED vorzuziehen.

Gruß
Loewe

PS.: Frag bitte nicht, was ich nachts im Wald mache :mrgreen:
Es ist besser gehasst zu werden für etwas was man ist, als geliebt zu werden für etwas was man nicht ist. André Gide

Thunder28
Corporal
Corporal
Beiträge: 238
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 00:00
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

G2

Beitragvon Thunder28 » Mi 11. Apr 2007, 07:39

Richtig in den Staaten ist Surefire günstiger aber wie sieht es mit Steuern aus! Wenn du die Lampe einführst müßtest du doch eigentlich Steuern bezahlen (Zoll, Einfuhrsteuer, usw.), oder?

Mfg
Bastian

Loewe
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1055
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 00:00

MAGLITE®

Beitragvon Loewe » Mi 11. Apr 2007, 08:31

Das ist richtig, und bevor ich hier jetzt großartig vorrechne,

http://www.messerforum.net/showthread.php?t=27003

unter diesem Link findest Du einen ständig aktualisierten Online Importrechner.
Wenn Du ihn gebrauchst, wirst Du feststellen, daß dann nicht mehr viel Unterschied ist zu einigen EU Händlern ( zumindest bei einigen Modellen ). Wenn Du dir so ein Teil nicht als Geschenk schicken lassen kannst ( Grenze liegt da bei 40 oder 45 € ) bzw. Du oder jemand aus deiner Verwandtschaft oder Bekanntschaft in absehbarer Zeit in die Staaten reist, dann sieht es evtl. mau aus.

Solltest Du über eine Anschaffung nachdenken, beachte bitte, daß bei Surefire im Sommer einige neue Modell rauskommen ( Cree - LED ).

Gruß
Loewe
Es ist besser gehasst zu werden für etwas was man ist, als geliebt zu werden für etwas was man nicht ist. André Gide

Thunder28
Corporal
Corporal
Beiträge: 238
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 00:00
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

MAGLITE®

Beitragvon Thunder28 » Mi 11. Apr 2007, 11:45

Danke für die Tips! Aber als Geschenk für Verwante wird das bei mir nicht klappen, da ich wenn gleich für etliche Hundert Euro Importiere! Muß mich mal bei Zoll schlau machen!

Mfg Bastian

thunderstorm
Constable
Constable
Beiträge: 75
Registriert: Di 17. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

MAGLITE®

Beitragvon thunderstorm » Fr 26. Okt 2007, 11:47

Hallo zusammen,
ich werd mal den MagLite-Thread wieder etwas beleben:

Bin auf der Suche auf folgendes Angebot gestoßen:

MagCharger mit 5000er mAh-Akkus und einer Welch Allign Birne mit 22 Watt.

http://www.selected-lights.de/_plentyMa ... 2007114509

Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Teil??

Gruß
Tobi

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2778
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

MAGLITE®

Beitragvon anschu » Sa 27. Okt 2007, 06:26

Denke für das Geld kriegst auch ne "richtige" Lampe....plus Batterien für 3 Jahre! :/

thunderstorm
Constable
Constable
Beiträge: 75
Registriert: Di 17. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

MAGLITE®

Beitragvon thunderstorm » So 28. Okt 2007, 16:08

Was ist deiner Meinung nach ne "richtige" Lampe? Suche was mit langer Laufzeit und großer Lichtausbeute. Gerade für Suchaktionen im Wald!
Wäre hier ne getunte MagLite die falsche Wahl?

Gruß
Tobi

thor_coyote
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1409
Registriert: Di 10. Apr 2007, 00:00

MAGLITE®

Beitragvon thor_coyote » So 28. Okt 2007, 16:23

@ thunderstorm,

bei der maglite muss man halt abwägen, ob man bei einer leuchtweite von 600 metern eine akkudauer von "nur" 2 stunden in kauf nimmt,

oder sich die batterieversion (z.b. 4 D) mit bis zu 10 stunden leuchtdauer, aber dafür nur 400m holt.

Ich persönliche besitze eine 4d cell mit LED technik, bin sehr begeistert, kann aber leider "noch" nicht die praxis beurteilen, denke mal nichts für den einzeldienst, aber für suchaktionen klasse!


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende