TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderatoren: schutzmann_schneidig, schutzmann_schneidig

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon vladdi » Do 29. Okt 2015, 14:50

Mein Dienstherr (warum eigentlich nicht Dienstfrau?) hat michh mit der LED P7 ausgestattet.

Da kann ich nur DANKE sagen.
Ich brauche kein Geld für eine Taschenlampe ausgeben.
Licht ist hell!!
Dann so ein halbhell-Modus
Die Lampe nimmt nicht viel Platz am Gürtel ein
Batterien sind AAA und kosten damit kaum Geld

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 612
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon der kanadier » Do 29. Okt 2015, 16:12

die P7.2 hab ich auch, sie ist nicht schlecht und definitiv ein großer Schritt vorwärts zu den alten Maglights. aber im direkten Vergleich mit "taktischen" Lamoen zieht sie den kürzeren. Haben mal diverse Lampen, u.a Surefire, Nitecore, Niteforce getestet, da hat die Led Lenser einen hinteren Platz belegt...

neomed
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 149
Registriert: Di 23. Aug 2011, 15:21
Wohnort: Berlin

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon neomed » Do 29. Okt 2015, 22:52

Ich hab mir die LedLenser T7.2 für um die 65€ geholt. Die hat auch keine unnötigen Modi. Hell, Halbhell, Power, aus. Power bedeutet etwa 200 Lumen Weißlicht, mehr braucht's nicht. Im Gegensatz zur P-Serie wurde auch der Druckschalter verbessert und lässt sich auch mit Handschuhen besser bedienen.
Essen tut sie vier AAA und steckt selbst bei nachlassenden Batterien die dienstliche HokusFokus allemal in die Tasche. Im direkten Vergleich merkt man erst, wie schlecht die dienstliche wirklich ist...meine ganz persönliche Meinung ;)

Benutzeravatar
zambo84
Corporal
Corporal
Beiträge: 312
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon zambo84 » Fr 30. Okt 2015, 10:56

Das man vielleicht doch mal mehr als 200 Lumen braucht, weiß man wohl erst, wenn es soweit ist.

@ Aldous:
Mit 50 € kann man schon einiges Anfangen.
Schau dir mal die Thrunite TN11S V2 an. Die nutze ich seit einiger Zeit, da ich mal einen separaten Modischalter testen wollte. (Hatte vorher eine Armytek Predator 2.5 Pro)

http://www.amazon.de/ThruNite%C2%AE-Neu ... unite+tn11

Geniale Lampe, man sollte sie jedoch ohne Verlängerung, d.h. nur mit einem 18650er Akku verwenden.
Runtergefallen ist sie mir schon zig mal, hat ohne Ende Macken an der Anodisierung, stört die Technik bisher überhaupt nicht.
Durch den seitlichen Modischalter klappt die Einhandbedienung wunderbar, alles in allem die für mich zur Zeit perfekte Einsatzlampe.
Zusätzlich zu dieser Lampe benötigst du dann noch einen guten Akku. Ich würde dir einen Keeppower 18650er mit 2600mAh empfehlen. Gibts bei akkuteile.de. Beim Ladegerät lieber auch 2-3 € mehr ausgeben, keine Billigprodukte aus China kaufen. Nitecore bietet ordentlich Ladegeräte an.
Insgesamt landest du dann bei 80-90 € (Ersatzakku ist Pflicht) und bist bestens aufgestellt.

Grüße

Edit: Ich persönlich kann nicht nachvollziehen, warum Led Lenser (immer noch) so hoch angesehen ist. Preis / Leistung stimmen hier meiner Meinung nach in keinster Weise. Aber das ist auch nur meine persönlich Meinung, muss jeder für sich entscheiden.

winz
Constable
Constable
Beiträge: 82
Registriert: So 6. Apr 2014, 17:05

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon winz » Fr 30. Okt 2015, 12:24

Moin,

da kann ich nur Zustimmen. Die TN11s ist super, insbesondere wegen dem Strobe direkt Schalter.

Die sollte man sich gleich mit dem Thrunite Zubehör bei Amazon bestellen. Dann ist man grob beim Preis der LED Lenser ohne alles.

Ich kann allerdings auch die TN 10V2 empfehlen. Das Set kostet dann noch weniger als 70€
http://www.amazon.de/ThruNite%C2%AE-wie ... unite+tc10

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1797
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon zulu » Fr 30. Okt 2015, 12:26

Im Taschenlampen-Forum haben schon ein Paar User ihre ThruNite wegen erheblicher Verarbeitungsmängel umtauschen müssen. Kein gutes Omen für eine Lampe, von der im Notfall alles abhängen kann.

Aber bei mir im Kollegenkreis ist es gerade Mode, über ein China Portal LED Lampen für 3€ das Stück zu kaufen. In dem Fall sind die Billiglampen von ThruNite ja noch abartiger Luxus.

Benutzeravatar
zambo84
Corporal
Corporal
Beiträge: 312
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon zambo84 » Fr 30. Okt 2015, 12:53

Bin dort ebenfalls aktiv und wenn ich es richtig in Erinnerung habe war es so, dass die Lichtfarbe bei manchen Lampen varierte. Dieser Fehler wurde wohl seitens Thrunite behoben. Ansonsten wurde die "Endkontrolle" bemängelt, weil wohl hin und wieder Lampen ausgeliefert wurden, bei denen minimale Klebstoffreste oder Kratzer vorhanden waren. Dies bezieht sich aber nicht nur auf die TN11s V2 sonder allg. auf Thrunite. Jeder, der die Lampe umgetauscht hat, bekam letztendlich eine tadellose Lampe.

Hier mal der Link im Tala-Forum. Empfehlen kann ich den Beitrag 114 von mkr.
http://www.taschenlampen-forum.de/thrun ... 1s-v2.html

Das man für 50 € in gewisser Weise Abstriche machen muss sollte jedem klar sein. Wichtig ist, dass diese Abstriche für einen akzeptierbar sind. Die Lampe muss zuverlässig sein. Immer dann leuchten, wenn ich sie brauche. Ohne Ausnahme. Das habe ich bei dieser Lampe, wie auch bei den meisten anderen Lampen. Ein minimaler Kratzer ist mir z.B. vollkommen egal. Spätestens nach einer Wochen Benutzung sind da eh weitere hinzugekommen.

3€ Chinalampen... am besten noch mit China-Akkus = Chinaböller... so sollte man mit seiner Sicherheit nicht spielen.

drakon
Corporal
Corporal
Beiträge: 374
Registriert: Mi 14. Sep 2005, 00:00
Wohnort: SN
Kontaktdaten:

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon drakon » Fr 30. Okt 2015, 13:43

Ich habe die ThruNite TN12 (2016). Bezüglich der Verarbeitung kann ich nicht meckern. Licht ist ordentlich, Modi kann man gut umstellen.

Meine war jetzt nach knapp einem Jahr defekt, dazu muss gesagt werden dass sie mir im Einsatz oft heruntergefallen ist. Irgendwann war es einfach zuviel. Ich habe ThruNite angeschrieben, mir wurde ohne zu murren eine neue Lampe zugeschickt, die alte ging zurück. Von daher kann ich auch nicht meckern was den Kundenservice angeht.

Meine hat im Set (Lampe, 2 Akkus, Ladegerät) 90€ gekostet. Von mir eine klare Empfehlung. Die Lichtausbeute ist im Vergleich mit anderen Lampen (z.Bsp. P7) deutlich besser. Für Suchaktionen in der Nacht im Wald/auf Wiese deutlicher Vorteil gegenüber anderen Lampen mit weniger Lumen.

ThruNite TN12 2016 Set bei Amazon
"Einer der Gründe, warum man in der Konversation so selten verständige und angenehme Partner findet, ist, daß es kaum jemanden gibt, der nicht lieber an das dachte, was er sagen will, als genau auf das zu antworten, was man zu ihm sagt“
Rochefouc.

matzeman
Corporal
Corporal
Beiträge: 555
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon matzeman » Fr 30. Okt 2015, 14:16

Ich trage seit 4 Jahren ne Olight m20 warrior am Gürtel.
http://www.amazon.de/Olight-M20-Warrior ... B005VADUBA
3 Leuchtstufen. Direkt Strobe.
Zusammen mit nem anständigen Holster echt klasse
http://www.amazon.de/gp/product/B00KUIL ... ge_o00_s00

pablo1991
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Nov 2015, 00:35

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon pablo1991 » So 29. Nov 2015, 01:07

Hallo Kollegen.
Mir ist bewusst, dass ich kein neues Thema aufgreife, aber ich suche etwas Bestimmtes.

Nach dem lesen der ersten 10 Threadseiten und der letzten 10, sowie einem Besuch in einem Outdoorladen habe ich schon genaue Vorstellungen.

Meine Lampe sollte haben:

- 800-1000 Lumen LED
- Modi:
1. Power, mit voller Leistung
2. Mittel, für den normalen Gebrauch
3. Low-light, aus taktischen Gründen
4. Strobo (ca. 15 Hz)
- Umschalter der Modi am hinteren Ende der Lampe
- Eine Vorrichtung zum laden, ob jetzt Usb oder andere Vorrichtung ist egal
- Preis: bis 120 Euronen
- eine positive Bewertung von euch ;)

gibt es jemanden, der mir unter diesen speziellen Kriterien eine Lampe empfehlen kann? Oder möglicherweise mit ähnlichen Anforderungen eine Vergleichbare?

Vielen Dank, allen einen schönen ersten Advent!
PKA Hain :)

Gregorles
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 113
Registriert: Do 28. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Hamburg

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon Gregorles » Mo 30. Nov 2015, 17:53

Hi liebe Leute,

was haltet ihr den von diesem Modell:

NiteCore P25 Smilodon (http://www.nitecore-shop.de/precise-ser ... lodon.html)?

Die scheint mir sehr solide verarbeitet zu sein und der Preis ist heiß im Vergleich zur Surefire...(auch auf die Gefahr, dass Trooper sich gleich wiederholt ... :polizei2: - mein Limit für eine Funzel liegt bei rund 100 Euronen).

Hat jemand bereits Erfahrungen mit der NiteCore P25 Smilodon gesammelt und kann etwas berichten? Bin gespannt...

Viele Grüße
Gregorles

Benutzeravatar
zambo84
Corporal
Corporal
Beiträge: 312
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon zambo84 » Mo 30. Nov 2015, 18:07

@ Pablo 1991:
Mit den von dir aufgezählten Kriterien gibt es mittlerweile unzählige gute Taschenlampen.
Allerdings solltest du dir genau überlegen, ob du die Strobo-Funktion tatsächlich brauchst. Die Verwendung im Dienst wird meiner Meinung nach kritisch gesehen, teilweise sogar durch den Dienstherren untersagt.
Schau dir mal diesen Fred im Taschenlampenforum an, der sollte dir wohl weiterhelfen.
http://www.taschenlampen-forum.de/bos/2 ... ienst.html

Ansonsten sich hier mal durch die letzten 10-20 Seiten kämpfen, da gibt es ebenfalls viele gute Hinweise.


@ Gregorles:
Ich finde sie aufgrund des Modischalters am Kopf der Lampe eher ungeeignet.
Des Weiteren s. o. ;)

pablo1991
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Nov 2015, 00:35

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon pablo1991 » Mo 30. Nov 2015, 18:36

Hallo,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, auch per PN.
Es ist bei mir jetzt die Fenix TK16 geworden. Direkt von Fenix gekauft, mit gutem Equipment dazu.
ich halte euch auf dem Laufenden, wenn sie da ist!

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon Trooper » Mo 30. Nov 2015, 21:06

Ich habe neulich mal (im Zuge einiger Sicherheitsmaßnahmen für unsere Bude) zwei Surefire G2X Tactical in der Bucht gekauft, um sie an sinnvollen Stellen im Haus zu deponieren. Die Dinger kosten für Surefire-Verhältnisse nicht die Welt und machen einen extrem tauglichen Eindruck... angenehme Haptik, übliches "da kannste mit nem Panzer darüber fahren"-Gefühl und noch einen ganzen Zacken wertiger verarbeitet als der Vorgänger G2. Und mit 320 konservativ gerechneten Lumen auch mehr als hell genug für was auch immer.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

CoralSnake
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 140
Registriert: So 5. Mär 2006, 00:00

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon CoralSnake » Di 1. Dez 2015, 01:16

Trooper hat geschrieben:Ich habe neulich mal (im Zuge einiger Sicherheitsmaßnahmen für unsere Bude) zwei Surefire G2X Tactical in der Bucht gekauft, um sie an sinnvollen Stellen im Haus zu deponieren. Die Dinger kosten für Surefire-Verhältnisse nicht die Welt und machen einen extrem tauglichen Eindruck... angenehme Haptik, übliches "da kannste mit nem Panzer darüber fahren"-Gefühl und noch einen ganzen Zacken wertiger verarbeitet als der Vorgänger G2. Und mit 320 konservativ gerechneten Lumen auch mehr als hell genug für was auch immer.
Was hast denn gezahlt? Aus den Staaten bestellt? Mit den Batterien dürften die lange Zeit zu deponieren sein, oder?


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende