TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderatoren: schutzmann_schneidig, schutzmann_schneidig

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon Brot » Do 24. Aug 2017, 23:41

Loewe hat geschrieben:Jemand Erfahrung mit der Klarus XT 11 GT ? Im Gegensatz zur XT 11 S eher auf fluten ausgelegt und keine so lange Laufzeit, aber 2000 Lumen mit Temperatursteuerung sind eine Ansage. Zudem finde ich die Möglichkeit des aufladens über USB gar nicht mal so schlecht.
Die XT11S lässt sich ebenfalls über USB laden und hat eine Akkustandanzeige. Beides war für mich ein Kaufkriterium.

In anderen Foren habe ich gelesen, dass die XT11GT zu sehr hochgezüchtet ist und daher anfälliger bzw. nicht so langlebig wie die XT11S ist.

Vielleicht kann dir auch dieses Video weiterhelfen:
https://youtu.be/VXZUcauSOzI

Gegen Ende gibt es einen direkten Vergleich der Leuchten.

Loewe
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1067
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 00:00

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon Loewe » So 24. Sep 2017, 11:34

Habe Angesichts der offensichtlichen Schwierigkeiten mit diesem Teil Abstand von der XT 11 GT genommen ( Danke @ Brot ) und mir statt dessen die XT 12 GT zugelegt. Die 2 Knopf Bedienung war zwar am Anfang ungewohnt, funtioniert aber nach Trockentraining problemlos. Der Reflektor ist tadellos gearbeitet und wirft den Lichtstrahl auf eine ziemliche Weite. Für den unmittelbaren Gebrauch bei Fahrzeug- und Personenkontrollen ist das Teil eindeutig überdimensioniert und zu beamlastig. Dort wo aber große Reichweite gefragt ist: Auwaldwiesen, Parkanlagen, Industriebrachen und auf dem Wasser spielt das Teil seine Vorteile klar aus. Ist jetzt ständiger Begleiter in der Einsatztasche und hat sich schon mehrfach bewährt.

Loewe

crusadernms72
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 16:01

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon crusadernms72 » Sa 7. Okt 2017, 14:03

Moin...nachdem ich nun die 95 Seiten durchhabe bin ich zwar etwas schlauer und genauso verwirrt.
Ich such eine Kompromisslösung für Rettungsdienst und Justiz. Eigentlich war angedacht eine TL mit CR 123A Batterien und LED..... nun bin ich bei der Klarus XT 11S am überlegen .....oder ob ich meine Surfire E2D mit einem LED-Kopf "pimpe"....Dabei habe ich bisher nur von Solarforce bei ..ay passende LED-Köpfe gefunden ......
Werde wohl noch etwas rumsuchen müssen und viele Testbericht lesen. :polizei13:
Semper paratus

matzeman
Corporal
Corporal
Beiträge: 546
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon matzeman » Di 10. Okt 2017, 22:52

Ich bin brutal begeistert von der TA30-
Klein, handlich,robust und ne Menge Licht-
https://www.nextorch.de/nextorch-ta30-t ... eu/a-1436/

cole-trikel
Constable
Constable
Beiträge: 54
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 17:37

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon cole-trikel » Di 24. Apr 2018, 08:44

Von der TA30 bin ich auch total begeistert...
Ich habe sie nun seit 3 Monaten am Mann im Dienst. Auch das Bedienkonzept ist genial und absolut
Stresssicher... :zustimm:

Caro89
Constable
Constable
Beiträge: 63
Registriert: Mo 21. Sep 2009, 18:04

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon Caro89 » Do 26. Mär 2020, 12:29

Hallo zusammen,

der letzte Post ist hier ja schon ein bisschen länger her.
Somit hat sich der Markt bzw. das Angebot auch wieder verändert.

Habe schon viel gelesen, aber habe das Gefühl, je mehr ich lese, desto verwirrter bin ich. 😁

Hat jemand eine Empfehlung für eine sehr gute Wahl für den täglichen Dienst?
Mir ist die weite und breite Ausleuchtung sehr wichtig. Zudem sollte sie auch für VKs geeignet sein, also sodass ein schnelles umschalten der Modi möglich ist.

Bzgl. der Aufladung per USB bin ich sehr zwiegespalten. Mit dem Betrieb handelsüblicher Batterien besteht die Möglichkeit der schnelleren Einsatzfähigkeit.
Jedoch wird man mit denen glaub ich nicht die Leuchtkraft erzielen wie mit Akkus oder!?
Da wird es glaub ich nicht DIE perfekte Lösung geben!?

Vielleicht hat jemand einen guten Tipp für mich bei dem zahlreichen aktuellen Angebot auf dem Taschenlampen-Markt. 😉

Schöne Grüße
Caro
PKin in NRW

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 579
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon der kanadier » Do 26. Mär 2020, 14:06

Bei uns geht der Trend ganz klar zur Nextorch TA 30

Akkus ( meist 18650) haben ne gute Leistung und können gegen CR 123a Batterien getauscht werden.
Fest eingebaut Akkus würde ich meiden.

Ansonsten schau dir ein paar der namenhaften Hersteller an oder frag mal die Kollegen, ob du ihr Lampen mal testen kannst.
Oder die Einsatztrainer, gerade Wenn's ums taktische geht gibt es große Unterschiede in der Handhabung.

renegad7
Corporal
Corporal
Beiträge: 261
Registriert: Di 6. Mär 2007, 00:00
Wohnort: hässeländle

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon renegad7 » Mi 1. Apr 2020, 14:48

schwer zu empfehlen sind die Jungs vom

Taschenlampen-forum.de

ein wenig Muse und zeit zum Einlesen investieren ist wirklich sinnig.


Nach einigem hin und her hab ich mich für meinen persönlichen Sieger insb. aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses für die

Sofirn C8F mit einem 21700er Li-Io Akku entschieden und dies im letzten halben Jahr (dunkle Jahreszeit, Streifendienst, städtisch) auf keinen Fall bereut....

Dennis219
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: So 22. Apr 2018, 16:57

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon Dennis219 » So 12. Apr 2020, 13:12

Welche Pupillen/Diaknostikleute benutzt ihr im Dienst?

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 579
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon der kanadier » So 12. Apr 2020, 15:26

die dienstlich gelieferte Funzel, keine Ahnung wie sie heißt. Ist aber nicht sonderlich teuer, dafür aber auch nicht sonderlich hell...
Frag mal nach, evtl gibt es ja auch was dienstliches mit dem Vorteil, dass es keine Diskussion um die Zulässigkeit bei der Anwendung gibt (Schäden am Augen und so...)

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1760
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: TASCHENLAMPEN -Sammelthread-

Beitragvon zulu » So 12. Apr 2020, 19:00

renegad7 hat geschrieben:
Mi 1. Apr 2020, 14:48
Nach einigem hin und her hab ich mich für meinen persönlichen Sieger insb. aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses für die

Sofirn C8F mit einem 21700er Li-Io Akku entschieden und dies im letzten halben Jahr (dunkle Jahreszeit, Streifendienst, städtisch) auf keinen Fall bereut....
Aktuell für 30$ inklusive einem großen 21700er Akku. Sorry, aber eigentlich kostet der Akku allein schon bald so viel. Beim Review aus dem genannten Forum erreicht die Lampe nicht die Herstellerangaben und scheint über keine elektronische Regelung für die Spannung und den Ladezustand zu haben. Für den Einsatz mit der Schußwaffe ist sie zudem ziemlich schwer und groß.

Kauf eucht kein Billigkram aus China, das ist cool zum Wandern / Angeln / XYZ...aber nicht für den Job.


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende