Kehlkopfmikrofone - Wer hat Erfahrungswerte?

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
DrOetker
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 119
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Kehlkopfmikrofone - Wer hat Erfahrungswerte?

Beitragvon DrOetker » So 24. Aug 2008, 23:19

Hallo,
wie die Überschrift schon sagt - mich interessieren Erfahrungswerte in Sachen Kehlkopfmikrofone. Wie ist die Sprachqualität und wie verhält es sich bei Einflüssen von aussen, wie zum Beispiel wenn der Kragen der Jacke daranliegt? Wie ist der Tragekomfort?

Danke...
Wir sind keine verdammten Löschflugzeuge, wir sind maximal ein Feuerlöscher!
- und manchmal auch bloß der Feueralarm...

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

Kehlkopfmikrofone - Wer hat Erfahrungswerte?

Beitragvon atlantic » Mo 25. Aug 2008, 00:11

Hmm also da ich diese Info im Rahmen eines Tages der offenen Tür bekommen habe denke ich mal daß ich sie weitergeben darf:
Sprachqualität ist nicht so gut, kommt eben drauf an wieviel man mitteilen muß und möchte...
Tragekomfort: einer sagt es rutscht, was ein anderer heftig bestritt und meinte es käme nur auf den Kehlkopf an :wink:
Wie gesagt nicht meine Erfahrungen sondern nur was mir mitgeteilt wurde, vielleicht hilft es dir trotzdem.

grinsefalle
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Altötting/München

Kehlkopfmikrofone - Wer hat Erfahrungswerte?

Beitragvon grinsefalle » Di 26. Aug 2008, 19:19

Aus meiner BW-Zeit gibts folgende Erfahrung:

An das Kehlkopfmikro mußt du dich gewöhnen, es ist anfangs ein sonderbares tragegefühl. Wie fest es sitzt, hängt vom Modell und von der Befestigung ab.
Der Klang beim Gegenüber ist ebenfalls gewöhnungsbedürftig, du wirst nicht so gehört, wie man es vom normalen Funkmikro gewohnt ist. Es ist schwer zu beschreiben, es klingt dumpfer und ein wenig unnatürlich. Wenns gut sitzt, bist du allerdings gut verständlich, auch wenn du in sehr lauter Umgebung bist, da ja nur deine Stimme übermittelt wird und nicht der Lärm aussen rum.
Unterm Strich würde ich sagen, dass es zuverlässig ist, sehr gut geeignet für laute Umgebung und sowohl vom Tragekomfort, als auch vom Klang gewöhnungsbedürftig. Aber man gewöhnt sich an alles, insofern kein Problem :)
Gruß,
Michael

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

Kehlkopfmikrofone - Wer hat Erfahrungswerte?

Beitragvon atlantic » Mi 27. Aug 2008, 01:33

@grinsefalle
Wie versteht man denn T,P, und das scharfe S? Erahnt man derartige Buchstaben nur und das Gehirn setzt es zusammen oder kann man sie schon hören?

grinsefalle
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Altötting/München

Kehlkopfmikrofone - Wer hat Erfahrungswerte?

Beitragvon grinsefalle » Mi 27. Aug 2008, 19:53

[quote=""atlantic""]@grinsefalle
Wie versteht man denn T,P, und das scharfe S? Erahnt man derartige Buchstaben nur und das Gehirn setzt es zusammen oder kann man sie schon hören?[/quote]

Ui, da fragst du mich was...
Die Zeit ist nun so 7-8 Jahre her, ich kanns dir nicht mehr sagen. Buchstabiert haben wir wenn dann nur mit dem Buchstabieralphabet, das ging locker.

Hier kann ich leider nicht helfen...
Gruß,
Michael

atlantic
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 720
Registriert: Di 25. Mär 2008, 00:00

Kehlkopfmikrofone - Wer hat Erfahrungswerte?

Beitragvon atlantic » Do 28. Aug 2008, 00:16

:wink: Trotzdem Danke.


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende