EHu SE Stiefel

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderatoren: schutzmann_schneidig, schutzmann_schneidig

hey98765
Cadet
Cadet
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Nov 2010, 23:45

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon hey98765 » Sa 5. Mär 2011, 13:42

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ich behaupte, dass 5.11 durchaus bekannt ist.

Das will ich bezweifeln. Ein Teil sicherlich schon, aber nur eben diejenigen die sich grundsätzlich über Ausrüstung und Bekleidung, etc. informieren und daran Interesse finden. Alle anderen sind da ziemlich unwissend. Da brauch ich nur bei mir im Arbeitsumfeld schauen. Da kennen maximal 5 Prozent die Marke.
Fight as you train, train as you fight!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25842
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 5. Mär 2011, 13:43

Und diese Gruppe hat ja auch kein Interesse daran und trägt den dienstlich gelieferten Kram, so what?
:lah:

hey98765
Cadet
Cadet
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Nov 2010, 23:45

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon hey98765 » Di 8. Mär 2011, 15:08

Da geb ich dir auch wieder recht. Aber man kann den lieben Kollegen ja alles zeigen und die darauf hinweisen, was es doch für tolle Sachen gibt. :-)
Fight as you train, train as you fight!

Polimannzei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 970
Registriert: Di 15. Sep 2009, 00:00
Wohnort: NRW / Owl

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon Polimannzei » Di 8. Mär 2011, 15:23

Wozu im Einzeldienst teure Schuhe anschaffen, wenn ich dienstlich welche bestellt bekomme?


P.S.: hab noch nie was von 5.11 gehört :polizei1:

tinderan
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Do 19. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon tinderan » Sa 12. Mär 2011, 15:01

Habe seit etwa 8 Jahren den Lowa Moutain Boot GTX im geschlossenen Einsatz
getragen. Ich kann nur sagen einfach perfekt! Nicht zu schwer, perfekter Schutz und Passform. :zustimm:
Die Sohle wurde in dieser Zeit zweimal bei Lowa
erneuert (Kosten etwa 60,-) und kleinere Defekte wurden dabei kostenlos behoben - einmal ein Riss im Leder und einmal eine abgebrochene Metallöse. Nun ist die Dämpfung der Stiefel leider so langsam am Ende. :buhu: Ich schwanke nun zwischen dem Oakley und dem Bates Falcon.
Mal schauen, welche es werden. :lupe:
Die dienstlichen Haix Ranger BGS passen zwar sehr gut, aber nach einigen wenigen Monaten bricht meist in der Knickfalte vorn das Material und so wird der Stiefel wasserdurchlässig. Und das trotz guter und regelmäßiger Pflege! Das ist bei so gut wie allen Kollegen so. Somit fällt der Schuh für mich aus. :sauer:

borstyhl
Corporal
Corporal
Beiträge: 385
Registriert: So 1. Feb 2009, 00:00

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon borstyhl » Do 17. Mär 2011, 17:12

Hat jemand Erfahrungen mit dem 5.11 XRPT Tactical oder dem 5.11 A.T.A.C. 8" Shield?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25842
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 17. Mär 2011, 17:13

Woher kennste denn 5.11?

Die sind doch geheim. ;D

Ich glaube, ein Kollege trägt den tactical. Gib mir eine Woche.
:lah:

borstyhl
Corporal
Corporal
Beiträge: 385
Registriert: So 1. Feb 2009, 00:00

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon borstyhl » Do 17. Mär 2011, 17:55

Bin beim Geheimdienst . :lupe:


Wäre nett. Ein Vergleich des Gewichtes und des Komforts mit dem Haix mit Stahlkappe und dem Adidas GSG9.2 wäre ebenfalls sehr gut.

hey98765
Cadet
Cadet
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Nov 2010, 23:45

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon hey98765 » Do 17. Mär 2011, 21:07

Polimannzei hat geschrieben:Wozu im Einzeldienst teure Schuhe anschaffen, wenn ich dienstlich welche bestellt bekomme?


P.S.: hab noch nie was von 5.11 gehört :polizei1:

Ich kauf mir deshalb lieber selbst welche, weil ich mir dann aussuchen kann, was mir gefällt und was auch was taugt. Über unsere zur Zeit dienstlich gelieferten Bates-Stiefel schimpfen 90 % meiner Einheit. Die wollen alle lieber wieder die zuvor gelieferten Haix-Stiefel.
Fight as you train, train as you fight!

hey98765
Cadet
Cadet
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Nov 2010, 23:45

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon hey98765 » Do 17. Mär 2011, 21:09

borstyhl hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen mit dem 5.11 XRPT Tactical oder dem 5.11 A.T.A.C. 8" Shield?

Würde mich auch interessieren. Hab zwar schon vor kurzem die XPRT Tactical bestellt, würde mich aber trotzdem noch über Erfahrungsberichte aus der Praxis freuen.
Fight as you train, train as you fight!

hey98765
Cadet
Cadet
Beiträge: 38
Registriert: Do 4. Nov 2010, 23:45

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon hey98765 » Do 17. Mär 2011, 21:11

tinderan hat geschrieben:
Die dienstlichen Haix Ranger BGS passen zwar sehr gut, aber nach einigen wenigen Monaten bricht meist in der Knickfalte vorn das Material und so wird der Stiefel wasserdurchlässig. Und das trotz guter und regelmäßiger Pflege! Das ist bei so gut wie allen Kollegen so. Somit fällt der Schuh für mich aus. :sauer:
Dem kann ich nicht zustimmen. Ich hatte 5 Jahre lang die Haix und keinerlei Probleme damit. Da ist nichts gebrochen und wasserdurchlässig geworden. Und auch von den Kollegen in meiner Einheit hab ich bisher noch nichts derartiges gehört. Im Gegensatz - die wollen sogar wieder die Haix - und nicht die jetzt gelieferten Bates.
Fight as you train, train as you fight!

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon Trooper » Fr 18. Mär 2011, 21:22

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ich behaupte, dass 5.11 durchaus bekannt ist.
Würde ich auch sagen... wenn man mal auf eins von den bekannten Behördenseminaren geht, ist das meistens das reinste 5.11-Schaulaufen. Ich habe sogar mal einen Trainer gesehen, der abends mit Sakko und 5.11-Khakihose auf der Seminarparty aufgekreuzt ist ;D

Ich habe übrigens auch schon einige Meinungen (aus Einheiten/Verwendungen, in denen die Ausrüstung härtesten Extrembedingungen ausgesetzt ist) gehört, denen zufolge 5.11 und Blackhawk eher Massenmarken für das Einsteigersegment von mittelprächtiger Qualität sind :) So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen...

Die paar Sachen, die ich von denen habe, sind eigentlich recht brauchbar. Andererseits arbeite ich als "Otto Normalschutzmann" auch nicht unter härtesten Extrembedingungen.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon Trooper » Fr 18. Mär 2011, 23:34

Wobei, wenn ich es mir recht überlege... ich hab mir vor einigen Jahren mal den 3-in-1-Parka von 5.11 Tactical gekauft. Eine ganz herkömmliche Winterjacke mit Außenhaut und ausknöpfbarer, auch separat zu tragender Fleece-Innenjacke mit ein paar praktischen Taschen. Und als ich dann die Außenhaut mal in einer verregneten Grillsommernacht als Regenschutz anzog, war ich nach einer halben Stunde naß (soviel übrigens zum Thema "Test unter härtesten Extrembedingungen").

Da ich über ein Super-Schnäppchen-Angebot an das Ding rangekommen war und nur wenige Euronen dafür bezahlt hatte, war ich nicht übermäßig traurig. Allerdings wirbt 5.11 mit einer "wasserdichten und atmungsaktiven 2-Lagen-Hochleistungsmembran" und nimmt aktuell einen Katalogpreis von 240,- Flocken für das Teil... und bewegt sich damit in Gefilden, in denen sich schon langsam richtige High-End-Funktionsbekleidungen von namhaften Outdoor-Herstellern tummeln. Und mit denen können die 5.11-Produkte ganz augenscheinlich qualitätsmäßig nicht wirklich mithalten.

Wobei es da ja mittlerweile einige sehr spannende Firmen gibt, in denen sich ernsthaftes Extremsport-Knowhow (u.a. aus dem Profikletterbereich) und taktisches Design mit Erfahrungen aus diversen aktuellen Kriegs- und Krisengebieten verbinden. Dafür kann man dann allerdings locker noch deutlich mehr Geld versenken...
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

tinderan
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Do 19. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon tinderan » So 20. Mär 2011, 14:46

@ hey98765
Kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Wir haben die Haix nun seit etwa
6 oder 7 Jahren und es ist immer das Problem mit der Wetterschutzlasche.
Welche Bates habt Ihr denn dienstlich geliefert?
Gruß Tinderan.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1791
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: EHu SE Stiefel

Beitragvon zulu » So 20. Mär 2011, 17:46

Ein Blick auf die Behördenmodelle von Hanwag kann ich nur empfehlen.

Was Qualität angeht ist es eine andere Liga als Haix, die Stiefel sind nicht billig aber jeden Cent wert. Ich habe 3 Paar und kann nicht klagen. Sind aber nichts für die "Turnschuhfraktion", aber das ist immer Geschmackssache.


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende