Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderatoren: schutzmann_schneidig, schutzmann_schneidig

hellbert
Corporal
Corporal
Beiträge: 491
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 23:00

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon hellbert » So 3. Nov 2013, 23:03

sonyze hat geschrieben:Es soll wohl wirklich so sein das wenn man das Holster in einer bestimmten Variante trägt, glaube die Standard Variante, man wohl immer an dem Gurtdings hängen bleibt und es womöglich beschädigen könnte. Bei der BPOL gabs vor einigen Monaten auch einen Erlass, sogar mit Farbbildern wie man das Holster dann zu tragen hat, wenn man die Variante beibehalten möchte :)
Wie muss man sich denn das vorstellen? :gruebel:
sonyze hat geschrieben:Aber woran mißt man den Mehrwert eines solchen Holsters?
Wie ich jeden Wert eines Einsatzmittels berechne:Was bringt es mir? Womit rechne ich? Was kann ich?

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6711
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon 1957 » Mo 4. Nov 2013, 00:01

in nrw wird es die oberschenkelholster vorerst nur für kradfahrer geben. die beschaffungsanträge für die ausstattung des wacdhdienstes als alternative für bisherige trageweise sind für 2014 avisiert.
es wird kaum ein holster geben, dass allen anforderungen des polizeidienstes entspricht.
bislang führten alle holstervarianten zu problemen im fustkw, insbesondere für kräftig gebaute kollegen. bedingte abhilfe schaffte nrw mit einer verlängerung der gurtpeitsche. es gibt einige kollegen, die kommen zwar erlasskonträr, aber besser mit dem zivilholster zurecht.
das oberschenkelholster dürfte im passat wg. des mitteltunnels für den fahrer äußerst unbequem bis behindernd sein.

Gast

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Gast » Mo 4. Nov 2013, 08:40

Challenger hat geschrieben:
CopzOne1 hat geschrieben:Wenn Du soviel Erfahrung damit hast, begründe Deine Ablehnung im Streifendienst.
Fordert der User, der vor kurzem erst in einem anderen Thread
CopzOne1 hat geschrieben:Es spiegelt meineMeinung wieder, die ich nicht weiter begründen muss.
geschrieben hat. :applaus:
Danke, das hatte ich gerade gesucht :zustimm:

Starbucks.

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Starbucks. » Mo 4. Nov 2013, 08:51

hellbert hat geschrieben:
sonyze hat geschrieben:Es soll wohl wirklich so sein das wenn man das Holster in einer bestimmten Variante trägt, glaube die Standard Variante, man wohl immer an dem Gurtdings hängen bleibt und es womöglich beschädigen könnte. Bei der BPOL gabs vor einigen Monaten auch einen Erlass, sogar mit Farbbildern wie man das Holster dann zu tragen hat, wenn man die Variante beibehalten möchte :)
Wie muss man sich denn das Vorstellen? :gruebel:
hier erstmal eine Grafik damit sich jeder ein Bild machen kann.

http://www.cop-gmbh.de/media/content/do ... 8_2009.pdf

Rechts unten werden die 3 gängigsten Varianten gezeigt. Variante 2(v.L. 1-3) ist die von mir gemeinte Standard Trage- bzw. Auslieferungsvariante. Aufgrund der Länge des Holsters bleibt man oft am "Gurtdings" hängen beim Ein- und Aussteigen. Da wird es wohl zu Beschädigungen gekommen sein oder man rechnet mit welchen und prompt ging ein Erlass rum mit farbigen Grafiken. Wer das Holster kennt weiß das man durch lösen einer Sicherung das Holster um 360° drehen kann um es z.B. auch abmachen zu können. Nun wird vorgeschrieben das man das Holster um 90° zu drehen hat um das DienstKFZ nicht zu beschädigen.
hellbert hat geschrieben:
sonyze hat geschrieben:Aber woran mißt man den Mehrwert eines solchen Holsters?
Wie ich jeden Wert eines Einsatzmittels berechne:Was bringt es mir? Womit rechne ich? Was kann ich?

Worauf ich mit meiner Frage hinaus wollte ist, dass man es lediglich an rein subjektiven Faktoren bestimmen kann.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 5022
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon DerLima » Mo 4. Nov 2013, 11:23

sonyze hat geschrieben:Es soll wohl wirklich so sein das wenn man das Holster in einer bestimmten Variante trägt, glaube die Standard Variante, man wohl immer an dem Gurtdings hängen bleibt und es womöglich beschädigen könnte.
Wie ich oben schon beschrieb:
Ich trage das Safariland ASL Holster und fahre Passat im Dienst. Ich bin Rechtsschütze und häufig Fahrer.
ICH bin noch nicht einmal am Gurtschloss hängengeblieben, habe es bisher nicht beschädigt und empfinde das Holster auch nicht als störend, wenn ich im Fahrzeug sitze.

Zudem denke ich auch, dass es eher unbequem sein KANN, wenn man im Passat ein Oberschenkelhoslter trägt. Eben aufgrund des Mitteltunnels. Oder Beifahrerseits (ich rede in beiden Fällen vom Rechtsschützen) aufgrund des Waffenfaches in der Tür. Bliebe zu testen.
Ob ich sitzend dort besser an die Waffe rankomme ist ebenfalls etwas, was man unter der Berücksichtigung der Bauweise und des Holstersitzes erst einmal testen müsste.
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass das Holster am Oberschenkel eben gern auf die Unterseite rutscht.
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

Starbucks.

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Starbucks. » Mo 4. Nov 2013, 12:58

DerLima hat geschrieben:
sonyze hat geschrieben:Es soll wohl wirklich so sein das wenn man das Holster in einer bestimmten Variante trägt, glaube die Standard Variante, man wohl immer an dem Gurtdings hängen bleibt und es womöglich beschädigen könnte.
Wie ich oben schon beschrieb:
Ich trage das Safariland ASL Holster und fahre Passat im Dienst. Ich bin Rechtsschütze und häufig Fahrer.
ICH bin noch nicht einmal am Gurtschloss hängengeblieben, habe es bisher nicht beschädigt und empfinde das Holster auch nicht als störend, wenn ich im Fahrzeug sitze.
Ich wollte deine Aussage nicht in Frage stellen, sondern lediglich mitteilen was meine Behörde entschieden hat und mit welcher Begründung :)

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 5022
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon DerLima » Mo 4. Nov 2013, 13:09

hatte ich auch nicht so verstanden. Wollte nur als Nutzer meine persönliche Erfahrung darstellen.
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

hellbert
Corporal
Corporal
Beiträge: 491
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 23:00

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon hellbert » Mo 4. Nov 2013, 13:26

sonyze hat geschrieben: Rechts unten werden die 3 gängigsten Varianten gezeigt. Variante 2(v.L. 1-3) ist die von mir gemeinte Standard Trage- bzw. Auslieferungsvariante. Aufgrund der Länge des Holsters bleibt man oft am "Gurtdings" hängen beim Ein- und Aussteigen. Da wird es wohl zu Beschädigungen gekommen sein oder man rechnet mit welchen und prompt ging ein Erlass rum mit farbigen Grafiken. Wer das Holster kennt weiß das man durch lösen einer Sicherung das Holster um 360° drehen kann um es z.B. auch abmachen zu können. Nun wird vorgeschrieben das man das Holster um 90° zu drehen hat um das DienstKFZ nicht zu beschädigen.
Danke für die Antwort. Frage mich gerade, ob durch diesen "Rotations-Zwischensatz" das Holster tiefer hängt oder breiter wird als mit den "normalen" Stegen.

Ich persönliche bleibe mit der Low-Variante überhaupt weniger an meiner Umgebund hängen als mit den dienstlichen Standartholster, das man wohl als "hochsitzend" beschreiben muss.

Starbucks.

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Starbucks. » Mo 4. Nov 2013, 14:43

Ja, mit dem "Rotations-Zwischensatz" hängt das Holster tiefer und verdeckt etwas die Hosentasche wenn ich mich recht erinner. Der größte Witz ist, aber das es beim Rennen rumspringt wie Tarzan im Jungle. Ich bevorzuge die kurze, enge Variante mit dem "Clip" um beliebig zwischen Beinholster und Gürtelholster wechseln zu können.

Benutzeravatar
Luk91
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 955
Registriert: So 9. Nov 2008, 00:00

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Luk91 » Mo 4. Nov 2013, 15:17

Erinnert mich an unser dienstlich geliefertes (Achtung Ironie) Hightech AKAH Holster am Langsteg ohne Knopf zum fixieren.
When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.
Barney Stinson

CopzOne1
Constable
Constable
Beiträge: 87
Registriert: Di 30. Jul 2013, 13:09
Wohnort: NRW

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon CopzOne1 » Mo 4. Nov 2013, 21:09

Marco73 hat geschrieben:
Challenger hat geschrieben:
CopzOne1 hat geschrieben:Wenn Du soviel Erfahrung damit hast, begründe Deine Ablehnung im Streifendienst.
Fordert der User, der vor kurzem erst in einem anderen Thread
CopzOne1 hat geschrieben:Es spiegelt meineMeinung wieder, die ich nicht weiter begründen muss.
geschrieben hat. :applaus:
Danke, das hatte ich gerade gesucht :zustimm:
Wow, Hut ab! Äpfel mit Birnen vergleichen könnt ihr gut.
Aber fein aufgepasst :zustimm: .

Und schön, dass ihr für Michi geantwortet habt.

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2783
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon anschu » Mo 4. Nov 2013, 22:03

DerLima hat geschrieben:...
Wie ich oben schon beschrieb:
Ich trage das Safariland ASL Holster und fahre Passat im Dienst. Ich bin Rechtsschütze und häufig Fahrer.
ICH bin noch nicht einmal am Gurtschloss hängengeblieben, habe es bisher nicht beschädigt und empfinde das Holster auch nicht als störend, wenn ich im Fahrzeug sitze.
...
:gruebel: Und ich kenne nicht einen Kollegen der keine Probleme mit dem Holster hat.
Hängenbleiben ist bei mir auch ehr selten. Aber man drückt das Gurtschloss automatisch mit der Waffe nach unten, bzw verdeckt es gänzlich. Also vorm Anschnallen nach links beugen, am besten bei noch geöffneter Tür und und hinterm rechten Bäckle das Schloss suchen und einrasten.

Auch Sitzen ist mit unserer P2000 zumindest bei meiner Größe nicht angenehm. Der Magazinboden drückt gegen die rechte Sitzwange und die Waffe samt Holster nach vorn/unten und drückt.
:/

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Trooper » Mo 4. Nov 2013, 22:14

Ich finds mit 1,90 m und normalsportlicher Konfektionsgröße vollkommen unproblematisch. Ich habe noch nie - wirklich noch nie - irgendwelche Probleme damit gehabt. Die Gurtpeitsche mit Schloß läuft halt diagonal über das Holster und ich merk das nicht mal. Unangenehm ist für mich nur das blöde EMS-Leicht Holster.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 5022
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon DerLima » Mo 4. Nov 2013, 23:39

@anschu... Habt ihr andere Passats?? :polizei1: :polizei1: :polizei1:

Vielleicht noch, um eine bessere Vergleichbarkeit zu erzielen:
186 cm lang und Gürtelumfang 90cm...

Ich schnalle mich an, als wenn ich ohne Koppel fahre. Kein drücken, kein verdecken des Gurtschlosses... nicht ein Problem im Fahrzeug aufgrund des Holsters...
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15762
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon MICHI » Mo 4. Nov 2013, 23:43

Wurden in NRW bei den Passat nicht die Gurtschlösser oder gar die Mittelkonsolen geändert, weil es nach Einführung der P99 mit dazugehörigem Holster zu eng wurde?
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende