Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderatoren: schutzmann_schneidig, schutzmann_schneidig

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 612
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon der kanadier » Do 7. Nov 2013, 14:28

Dem Trend aus dem militärischen Bereich folgend kommt jetzt das Brustholster...

Wile E. Coyote
Corporal
Corporal
Beiträge: 473
Registriert: Do 12. Aug 2010, 23:26

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Wile E. Coyote » Do 7. Nov 2013, 14:48

der kanadier hat geschrieben:Dem Trend aus dem militärischen Bereich folgend kommt jetzt das Brustholster...
Du kannst ja mal versuchen, wenn Du eine SK 4 Weste anhast, eine Kurzwaffe einigermaßen schnell aus einem Hüftholster zu bekommen.....
Von daher ist die Kurzwaffe auf der Brust eine gute Alternative, vor allem wenn man die Nachteile eines Oberschenkelholsters in Betracht zieht, die hier aber schon (von Lima?) genannt wurden.


Gruss

Benutzeravatar
cosmic
Corporal
Corporal
Beiträge: 595
Registriert: Fr 19. Aug 2005, 00:00

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon cosmic » Do 7. Nov 2013, 15:15

Das Schulterholster hat noch nie getaugt

Zu groß, sitzt schlecht und rutscht :sauer:
Mir ist bereits eine Kollegin untergekommen, die trug das Schulterholster zur Uniform. :polizei4:

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 612
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon der kanadier » Do 7. Nov 2013, 15:57

Wile E. Coyote hat geschrieben:
der kanadier hat geschrieben:Dem Trend aus dem militärischen Bereich folgend kommt jetzt das Brustholster...
Du kannst ja mal versuchen, wenn Du eine SK 4 Weste anhast, eine Kurzwaffe einigermaßen schnell aus einem Hüftholster zu bekommen.....
Von daher ist die Kurzwaffe auf der Brust eine gute Alternative, vor allem wenn man die Nachteile eines Oberschenkelholsters in Betracht zieht, die hier aber schon (von Lima?) genannt wurden.


Gruss
Das Brustholster hat im militärischen Bereich durchaus seine Berechtigung, im Fahrzeugen beispielsweise. Aber auch mit Weste kann ich ein Hüftholster verwenden. Geht beides.

Ich denke allerdings im Streifendienst möchten die wenigsten ihre Waffe vor der Brust tragen. Mir gings darum,dass nicht alles was im militärischen Bereich taugt auch im Streifendienst von Vorteil ist. Neues schön und gut, aber bitte mit Verstand.
Oberschenkelholster soll tragen wer damit zurecht kommt und übt. Manch einem wirds passen, ich mags nicht so, aus diversen Gründen.

Zum Schulterholster sag ich jetzt mangels Erfahrung nix. Hat meiner Meinung nach ein grundsätzliches Problem.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 5022
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon DerLima » Do 7. Nov 2013, 16:00

Wile E. Coyote hat geschrieben:
der kanadier hat geschrieben:Dem Trend aus dem militärischen Bereich folgend kommt jetzt das Brustholster...
Du kannst ja mal versuchen, wenn Du eine SK 4 Weste anhast, eine Kurzwaffe einigermaßen schnell aus einem Hüftholster zu bekommen.....
Von daher ist die Kurzwaffe auf der Brust eine gute Alternative, vor allem wenn man die Nachteile eines Oberschenkelholsters in Betracht zieht, die hier aber schon (von Lima?) genannt wurden.


Gruss
Ja... ich war´s... Wobei hier ein Brustholster ggü. anderen Varianten noch mehr Vorteile bietet. Militärisch. Persönliche Erfahrung.

Und in so mancher (polizeilichen) Nacht habe ich mir mir auch ein Brustholster gewünscht...
Für MICH wäre perfekt, wenn ich mein Holster den Anforderungen Einsatzbedingt anpassen könnte.
Die Grundvorraussetzung dafür bietet das Safariland.
Dennoch bleibe ich dabei, dass für mich persönlich die Hüftvariante im Tagesdienst die sinnvollste ist.
Und selbst hier bietet das Safariland für jeden die passende Tragehöhe/-Variante durch die Möglichkeiten der Modifikationen.
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon tyrant » Do 7. Nov 2013, 17:50

der kanadier hat geschrieben:Dem Trend aus dem militärischen Bereich folgend kommt jetzt das Brustholster...
Davon sind wir auch gar nicht mehr so weit entfernt. Wenn ich mir ansehe, wie voll die Gürtel der Berliner Beamten sind und da noch mittelfristig ein Taser dazu kommen soll, fragt man sich natürlich schon, wo denn dafür noch Platz sein soll, wenn man eine vernünftige Einsatzmittelanordnung voraussetzt (Wirbelsäule frei).

In Berlin sieht man auch immer wieder Beamte mit Molle-Westen, insofern ist die Plattform für das Brustholster gegeben. Schlecht finde ich das nicht.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 612
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon der kanadier » Do 7. Nov 2013, 18:00

Für den normalen Streifendienst find ich, wie der Lima auch, das Safariland Hüftholster sehr praktisch und gut. Und Probleme mit dem Auto hatte ich noch nicht, bis auf wenige Ausnahmen...

Es mag Situationen geben, da ist ein modluares System sinnvoll.

Zum Brustholster: Taser würde ich evtl so tragen, meine Waffe eher ungern. Hüfte bietet mir gefühlt ! mehr Sicherheit gegen Fremdzugriff.

Und auch wenns kein tolles Argument ist : Warum hat sich das Hüftholster durchgesetzt ? Meine Meinung: Es ist ein guter Mittelweg.

Im BW tragen die Krad Fahrer wegen der Verletzunsgefahr übrigens Serpas oder Bauchtaschen

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon tyrant » Do 7. Nov 2013, 18:06

Zum Thema Serpa hat sich Trooper übrigens mal sehr umfassend ausgelassen. Die Teile sind der letzte Müll.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Benutzeravatar
MasterEd
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1075
Registriert: Di 25. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Überall und Nirgendwo

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon MasterEd » Do 7. Nov 2013, 18:07

Ich habe ein Beinholster im Rahmen eines Auslandseinsatzes bei der Bundeswehr getragen. Nach kurzer Zeit habe ich es für mich als unpraktikabel, störend und wenig sinnvoll empfunden und bin schließlich wieder beim Hüftholster mit einem tieferen Steg gelandet. Aus meiner Sicht hat das Beinholster nur den Vorteil, dass man bei wirklich schweren/dicken Körperschutzwesten besser an die Waffe kommt. Da bevorzuge ich aber lieber ein Brustholster. Bei den Westen im Polizeidienst, reicht aber i.d.R. der tiefer liegende Steg vollkommen aus. Die Nachteile eines Beinholsters waren für mich ausschlaggebend: Beim Laufen/schnellem Gehen macht das Ding alles, nur nicht da sitzen wo es soll! Beim Überwinden von Hindernissen (über einen Zaun springen o.ä.) bleibt man oft hängen, wenn man nicht aufpasst mit welchem Bein man abspringt....quasi überall da, wo man sich körperlich bewegen muss, ist das Ding ganz klar im Nachteil
"Polizisten sind rechtsradikale Dumpfbacken, die ein eigenes AKW im Garten haben
und vorzugsweise Frauen, Kleinkinder und honorige Bürger verprügeln." (PolBert, 08.12.2010)

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 612
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon der kanadier » Do 7. Nov 2013, 18:48

tyrant hat geschrieben:Zum Thema Serpa hat sich Trooper übrigens mal sehr umfassend ausgelassen. Die Teile sind der letzte Müll.
Darüber lässt sich, wie über so vieles, hervorragend streiten. Ich kenn sehr kompetente Leute, die das Teil mögen. Alles eine Frage des Trainings. Aber wir schweifen ab...

Grund für die Beschaffung bei den Krad Fahrern war glaub das geringere Verletzungsrisiko.

Zur Trageweise des Oberschenkelholster: Tendenz geht dazu, sie so hoch wie möglich, so niedrig wie nötig zu tragen. So wie MasterEd das auch ausführt

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Trooper » Do 7. Nov 2013, 22:52

beni hat geschrieben:Das Schulterholster hat noch nie getaugt

Zu groß, sitzt schlecht und rutscht :sauer:
... und vor allem:

- hat eine grundlegend andere Ziehbewegung als fast alle anderen Holster
- beim Ziehen überstreicht man zwingend sich selbst und die Gegend neben sich mit der Mündung
- schnelles Reholstern ist ein Ding der Unmöglichkeit
- die meisten Benutzer können damit weder schnell noch einhändig ziehen

Hat nur Sinn, wenn ein sehr bequemer Mensch sehr lange im Auto sitzen muß und definitiv zweifelsfrei nicht unter Einsatzbedingungen an seine Waffe kommen muß. Dann kann ich die Plempe aber auch gleich zuhause lassen oder in meinen Koffer tun.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

hellbert
Corporal
Corporal
Beiträge: 491
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 23:00

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon hellbert » Fr 8. Nov 2013, 12:02

Nur weil Brustholster (verstärkt) aus dem militärischen Bereich stammen heißt dass für mich nicht, dass es unbrauchbar für den Polizeidienst sind.
Mit einem Hüftholster bekomme ich die Waffe im Sitzen im Fahrzeug schlecht bis garnicht gezogen. Mit einem Brustholster wäre das kein Problem.

Fakt ist, dass die Industrie mit Wechsel-Stegen, Platten und und und eine Vielzahl von sicheren Möglichkeiten bietet, eine Waffe zu tragen. Schaut man sich dann die Gründe, warum soetwas abgelehnt wird, handelt es sich dabei häufig um wenig fachliche Argumente, sondern um Befindlichkeiten und das gute alte Geldproblem. Da reguliert sich die Polizei dummerweise selbst. Sieht man auch schön daran, wie wenig sich auch von Seiten der Gewerkschaften mit dem Thema auseinandergesetzt wird! Neben dem eigenen Training ist aber nun mal die Ausrüstung ein wesentlicher Bestand der Eigensicherung...

ChrisC
Corporal
Corporal
Beiträge: 385
Registriert: Mi 24. Aug 2005, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon ChrisC » Fr 8. Nov 2013, 13:44

Trooper hat geschrieben: Hat nur Sinn, wenn ein sehr bequemer Mensch sehr lange im Auto sitzen muß und definitiv zweifelsfrei nicht unter Einsatzbedingungen an seine Waffe kommen muß. Dann kann ich die Plempe aber auch gleich zuhause lassen oder in meinen Koffer tun.
Ich gebe dir zwar recht, dass ein Schulterholster für jemanden der regelmäßig ein Gürtelholster trägt eine schlechte Art ist die Waffe zu tragen, aber so absolut kann man deine Aussage nicht stehen lassen.

Ich kenne eine Kollegin die seit Jahren nur Schulterholster benutzt und die das Ziehen daraus durch entsprechendes Training auch beherrscht.

Dazu kommt, dass es Bekleidungssituationen gibt in denen ein Gürtelholster nicht getragen werden kann, und dann müssen Alternativen her. Und bevor dann einer mit solchen Spielereien wie einem T-Shirt mit eingebautem Holster(im Grunde auch eine Art Schulterholster), einem Belly-Band-Holster (Hüftgürtel mit integriertem Holster der unter der Kleidung um den Bauch geschnallt wird) oder Thunderwear(Holster zum Tragen der Waffe unter der Hose vorne im Schritt) kommt soll er lieber ein solides Schulterholster nehmen.

Außerdem ist mir der Kollege der seine Waffe aus Bequemlichkeit im Schulterholster trägt immer noch lieber als der der sie aus Bequemlichkeit im Aktenkoffer hat oder gleich auf der Dienststelle läßt.

der kanadier
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 612
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon der kanadier » Fr 8. Nov 2013, 14:00

vllt stehe ich auf dem Schlauch :
Wann kann ich ein Schulterholster tragen, aber kein normales (verdecktes) Hüftholster ?
Ne Lage Kleidung vom Verdecken brauch ich immer, da kann ich ein Zivilholster nehmen

Und es gibt noch andere Methoden, Trooper hat hier mal ein IWB Holster vorgestellt. Dann lieber sowas als ein Schulterholster.

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6348
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Neues Waffenholster bei der Polizei NRW?!

Beitragvon Challenger » Fr 8. Nov 2013, 17:38

hellbert hat geschrieben:Fakt ist, dass die Industrie mit Wechsel-Stegen, Platten und und und eine Vielzahl von sicheren Möglichkeiten bietet, eine Waffe zu tragen.
Wobei da allerdings auch viel Schrott dabei ist. So hat sich bspw. die Polizei Hessen eigens einen längeren Steg mit Gelenk anfertigen lassen, der außer viel zu kosten eigentlich zu nichts gut ist. Kein Wunder, daß neben mir auch viele andere die Trageweise kurz bevorzugen. Seit der Abschaffung der schweren Schutzwesten ist die lange Trageweise noch sinnloser. Die Waffe mittels Beinholster noch weiter unten zu positionieren erschließt sich mir nicht und ich habe hier auch noch keine schlüssigen Argumente dafür gelesen (ausgenommen dem Verletzungsrisiko für Kradfahrer).
Challenger


"Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muß." (Hermann Gmeiner)


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende