Safe für die Dienstwaffe

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

Close1086
Corporal
Corporal
Beiträge: 344
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 00:00

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Close1086 » Di 27. Feb 2018, 14:37

vladdi hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 14:23
Zahlenschloss kann jeder der den Code kennt öffnen
Wenn der Schlüssel am Mann / an Frau ist kann niemand den Safe öffnen
Äußerst hilfreich dieser Kommentar.
Auch sehr realitätsbezogen, dass man einen Schlüssel IMMER dabei hat.
:zustimm:

P.S. Ich würde den Zahlencode halt niemanden verraten. Vor allem sind die Zahlencodes von Waffenschränken ein bisschen länger, als der PIN einer EC-Karte. Außerdem wären die Parameter zur Wahl eines Zahlencodes analog zur sicheren Passwortwahl hilfreich.
- Das soll jetzt kein Schlauspruch oder so sein, aber es gibt ja wirklich Leute, die in der Matierie nicht drin stecken und wenig Ahnung davon haben.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Bones65 » Di 27. Feb 2018, 14:58

Boah vladdi.
Den Code kennt keiner.
Den Schlüssel könnte man "organisieren".
Das Zahlenschloss ist sicherer als der Schlüssel.
Das ist so allgemein anerkannt und von den entsprechenden Behörden, die die nach Waffenrecht erforderliche korrekte Aufbewahrung zu prüfen haben entsprechend gewürdigt.

Mal ganz platt gesagt: Was glaubst du, warum ein Zahlenschloss teurer ist?
:snoopy:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon vladdi » Di 27. Feb 2018, 15:27

Mal ganz platt gesagt, wie unschlau denkt ihr, dass Kinder sind?
Den ganz geheimen Code wissen Sie ab einem bestimmtem Alter. PartnerIn wird ihn vermutlich auch kennen. Genauso wie das Versteck eines Schlüssels.
Zu ist und bleibt der Safe nur mit Schlüssel am Mann.
Einen Unsicherheitsfaktor gibt es nunmal - also ist es auch egal welche Variante man wählt. Geschmacksache.
Jedoch sollte der Safe nicht knackbar sein und blöd, wenn der Einbrecher gleich den ganzen Safe mitnehmen kann.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Diag » Di 27. Feb 2018, 15:33

Dann geh Du mal schön mit nem Schlüssel um den Hals duschen...

Safe komplett klauen ist zwar doof, aber waffenrechtlich unproblematisch.

Fingerabdruckleser oder Retinascanner gingen auch noch.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1649
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon zulu » Di 27. Feb 2018, 15:42

Ich gehe auch davon aus, dass das WaffG immer weiter verschärft wird. Unter anderem mit der Vorgabe, dass Schränke biometrisch gesichert sein müssen. Da kostet ein kleiner Pistolenschrank jetzt schon 1000 Euro. Man wird so Schußwaffen aus privater Hand nahezu verbannen, ohne sie zu verbieten. Ausgefuchst.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Diag » Di 27. Feb 2018, 21:08

Das ganze dann aber mit Bestandsschutz bis 2030... ;-)

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4973
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon DerLima » Mi 28. Feb 2018, 09:40

vladdi hat geschrieben:Mal ganz platt gesagt, wie unschlau denkt ihr, dass Kinder sind?
Den ganz geheimen Code wissen Sie ab einem bestimmtem Alter. PartnerIn wird ihn vermutlich auch kennen. Genauso wie das Versteck eines Schlüssels.
Zu ist und bleibt der Safe nur mit Schlüssel am Mann.
Einen Unsicherheitsfaktor gibt es nunmal - also ist es auch egal welche Variante man wählt. Geschmacksache.
Jedoch sollte der Safe nicht knackbar sein und blöd, wenn der Einbrecher gleich den ganzen Safe mitnehmen kann.
Komisch, dass unsere PolizeiDIREKTION es schafft an allen Dienststellen den gleichen Zahlencode für die Eingänge zu schalten, etwa 1000-1500 Bedienstete diesen kennen und der trotzdem geheim bleibt, hingegen zu Schlüsselzeiten mehrfach die Schlösser gewechselt wurden.
Einen Code kann ich bei Bedarf ändern, vor meinen Kindern/Partner geheimhalten, aber ich werde garantiert keinen Schlüssel 24/7 am Körper tragen.
Zumal der auch oft ein beschissenes Format hat...
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon vladdi » Mi 28. Feb 2018, 10:57

Das kannst du machen, wie du möchtest.
Ich wollte nur der absoluten Empfehlung für Zahlenschlösser einfach mal einen anderen Betrachtungswinkel aufzeigen.
Ich persönlich habe gar keinen Safe zu Hause.

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 354
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Konspi » Do 1. Mär 2018, 16:09

Diag hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 15:33
Safe komplett klauen ist zwar doof, aber waffenrechtlich unproblematisch.
@Diag
Mein Waffenschrank hat (lt. beigelegter Erläuterung) nur die vorgeschriebene Schutzklasse (die ich spontan nicht drauf habe), wenn er festverschraubt ist - und zwar in Beton mit den beigelegten Dübeln.
Am Rande - sucht mal bei Euch zuhause Beton für die ca. 6cm langen Dübel - kein Estrich oder Ziegel!! Ich habe keine Stelle gefunden...

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16975
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Controller » Fr 2. Mär 2018, 11:57

Am Rande - sucht mal bei Euch zuhause Beton für die ca. 6cm langen Dübel - kein Estrich oder Ziegel!
:lol:

so spontan fällt fällt mir da eigentlich nur die Gartenmauer ein :polizei3:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Diag » Fr 2. Mär 2018, 16:31

...oder halt mal schnell ne Wand neu gießen.

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2090
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Harkov » Fr 2. Mär 2018, 16:32

Konspi hat geschrieben:
Do 1. Mär 2018, 16:09
Diag hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 15:33
Safe komplett klauen ist zwar doof, aber waffenrechtlich unproblematisch.
@Diag
Mein Waffenschrank hat (lt. beigelegter Erläuterung) nur die vorgeschriebene Schutzklasse (die ich spontan nicht drauf habe), wenn er festverschraubt ist - und zwar in Beton mit den beigelegten Dübeln.
Am Rande - sucht mal bei Euch zuhause Beton für die ca. 6cm langen Dübel - kein Estrich oder Ziegel!! Ich habe keine Stelle gefunden...

Grüße
konspi
Bekommt er diese Klasse erst durch anschrauben, oder doch eine höhere Klasse bzw. man darf mehr hineinlegen ?
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 354
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Konspi » Fr 2. Mär 2018, 18:04

Die Klasse B hat er nur wenn er festverschraubt ist..! So zu 99% - ist bereits ein paar Wochen her und weiß gerade nicht, wo ich die Unterlage abgelegt habe.
Macht jedoch Sinn, sonst klemmt man sich als Knacki die ca. 30 kg unter den Arm und ab dafür..!

Grüße
konspi
Zuletzt geändert von Konspi am Sa 3. Mär 2018, 10:35, insgesamt 2-mal geändert.
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2090
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon Harkov » Fr 2. Mär 2018, 18:28

Das ist eben die Frage. Ein Würfel der Klasse B wiegt ca 35 Kilo und muss nicht angeschraubt sein um diese Klasse zu erfüllen.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1649
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Safe für die Dienstwaffe

Beitragvon zulu » Di 6. Mär 2018, 01:16

Wie es bei den alten A und B Schränken war, kann ich nicht sagen. Die aktuell geforderten EN 1143-1 Schränke haben ihre Schutzklasse eigentlich auch ohne Verankerung. Es ist aber so, dass diese verankert sein müssen, damit die Versicherer die der Schutzklasse entsprechenden Werte auch versichern.

In der alten AWaffV (bis 06.07.2017) reduzierte sich bei einem B Schrank die erlaubte Anzahl der Kurzwaffen auf 5, wenn dieser weniger als 200 Kg wog, oder nicht verankert war. In der neuen Fassung gibt es keine Vorschrift mehr, die eine Verankerung verlangt. Nurnoch die Klasse und das Gewicht sind entscheidend.


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende