Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14996
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Di 10. Apr 2018, 09:35

Es geht doch gar nicht um das RSG8, welches wohl kaum zur Mannausstattung gehören dürfte.

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

xxx14xxx
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 196
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 12:22

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon xxx14xxx » Di 10. Apr 2018, 09:51

Sollte es aber sein, zumindest für den Einzeldienst ein praktisches Einsatzmittel, für ne EHu eher naja...aber OffTopic

Gesendet von meinem Mi Note 3 mit Tapatalk


Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 537
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Yen » Di 10. Apr 2018, 10:19

Da gibt es aber handlichere Modelle für den Einzeldienst

Gibt es denn Empfehlungen von offizieller Seite, wie das RSG getragen werden soll?
Selbst habe ich davon noch nichts gehört, bis auf in greifbarer Nähe

JKM
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 198
Registriert: Mo 29. Mai 2006, 00:00
Wohnort: S-H

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon JKM » Di 10. Apr 2018, 10:28

MICHI hat geschrieben:
Di 10. Apr 2018, 09:35
[...] das RSG8, welches wohl kaum zur Mannausstattung gehören dürfte.
Da kann ich zumindest für einige Dienststellen in SH widersprechen.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13292
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Trooper » Di 10. Apr 2018, 10:56

Die Dienstgestaltung scheint bei den. Forumsteilnehmern ja ganz schön divers zu sein. Wenn ich so überlege, wie oft ich in meiner Funkwagenzeit nächtens irgendwo im Busch gehockt habe oder durch irgendwelche finsteren Gärten und Parks gepirscht bin, um Leute zu fangen, die nicht gefangen werden wollten... da kommen schon ne ganze Menge Stunden zusammen.

Jedenfalls genug, um für Schwarz/Mitternachtsblau ohne Reflektoren dankbar zu sein. Und genug, um mich dazu zu veranlassen, bei allen meinen Praktis erstmal eine Übungsrunde "Leises Bewegen im Dunkeln mit vollem Gerümpel" anzusetzen und ein paar grundsätzliche Gedanken zum Thema Geräuschdisziplin zu wälzen.

Das hielten die genau solange für komische Indianerspiele, bis wir das erste Mal drei Meter neben einem ziemlich überraschten Täter aus der Vegetation gehüpft sind. Wenn man natürlich leuchtet wie ein Weihnachtsbaum und (wie die meisten Kollegen) von Kopf bis Fuß mit lose hängendem Spielzeug verziert ist und deswegen klappert und rasselt wie eine osteuropäische Putzkolonne, wird man so etwas halt tendenziell eher nicht erleben...

Umgekehrt habe ich es in meiner Dienstzeit noch nie erlebt, daß eine Lage wegen mangelnder Erkennbarkeit von uniformierten Kräften in die Hose gegangen ist. Insofern wäre meiner Ansicht nach ein abnehmbares Signalfarbenelement klar die bessere Variante gewesen, wenn man ein solches denn unbedingt haben muß.

Und ich finde es ehrlich gesagt mehr als nur etwas befremdlich, daß grundlegende taktische Vorgehensweisen wie verdeckte Annäherung an Personen und Objekte (die nach meinem Dafürhalten zum kleinen Schutzmannseinmaleins gehören), hier mal eben so als hochkonspiratives Zeugs für zivile Fahndungskräfte eingeordnet werden.

Polizei ist immer auch Menschenjagd, auch und gerade für Schutzmann Einfach aufm Bock. Schon mal von einem Jäger gehört, der bunt geschmückt und mit Klöterkram behängt wie ein Pfingstochse ins Revier fährt?

Gesendet von meinem Swift 2 mit Tapatalk

Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14996
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Di 10. Apr 2018, 11:45

Vielleicht meint man ja auch, durch neonfarben sichtbare Polizei die mangelnde Polizeipräsenz kaschieren zu können

Ich brauche es jedenfalls nicht. Noch nie wurde ich seitens des Bürgers auf mangelnde Sichtbarkeit hingewiesen.

Und was die taktischen Gesichtspunkte angeht, deckt sich meine Meinung zu 100% mit Trooper.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Officer André
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 962
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Officer André » Di 10. Apr 2018, 12:15

MICHI hat geschrieben:
Di 10. Apr 2018, 11:45
Und was die taktischen Gesichtspunkte angeht, deckt sich meine Meinung zu 100% mit Trooper.
Volle Zustimmung!

Ich möchte noch hinzufügen,
dass Sichtbarkeit auch immer etwas mit Präsenz zu tun hat.
Körpersprache wird eindeutig unterschätzt und vernachlässigt.

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon SirJames » Di 10. Apr 2018, 13:18

Trooper hat geschrieben:Die Dienstgestaltung scheint bei den. Forumsteilnehmern ja ganz schön divers zu sein. Wenn ich so überlege, wie oft ich in meiner Funkwagenzeit nächtens irgendwo im Busch gehockt habe oder durch irgendwelche finsteren Gärten und Parks gepirscht bin, um Leute zu fangen, die nicht gefangen werden wollten... da kommen schon ne ganze Menge Stunden zusammen.

Jedenfalls genug, um für Schwarz/Mitternachtsblau ohne Reflektoren dankbar zu sein. Und genug, um mich dazu zu veranlassen, bei allen meinen Praktis erstmal eine Übungsrunde "Leises Bewegen im Dunkeln mit vollem Gerümpel" anzusetzen und ein paar grundsätzliche Gedanken zum Thema Geräuschdisziplin zu wälzen.

Das hielten die genau solange für komische Indianerspiele, bis wir das erste Mal drei Meter neben einem ziemlich überraschten Täter aus der Vegetation gehüpft sind. Wenn man natürlich leuchtet wie ein Weihnachtsbaum und (wie die meisten Kollegen) von Kopf bis Fuß mit lose hängendem Spielzeug verziert ist und deswegen klappert und rasselt wie eine osteuropäische Putzkolonne, wird man so etwas halt tendenziell eher nicht erleben...

Umgekehrt habe ich es in meiner Dienstzeit noch nie erlebt, daß eine Lage wegen mangelnder Erkennbarkeit von uniformierten Kräften in die Hose gegangen ist. Insofern wäre meiner Ansicht nach ein abnehmbares Signalfarbenelement klar die bessere Variante gewesen, wenn man ein solches denn unbedingt haben muß.

Und ich finde es ehrlich gesagt mehr als nur etwas befremdlich, daß grundlegende taktische Vorgehensweisen wie verdeckte Annäherung an Personen und Objekte (die nach meinem Dafürhalten zum kleinen Schutzmannseinmaleins gehören), hier mal eben so als hochkonspiratives Zeugs für zivile Fahndungskräfte eingeordnet werden.

Polizei ist immer auch Menschenjagd, auch und gerade für Schutzmann Einfach aufm Bock. Schon mal von einem Jäger gehört, der bunt geschmückt und mit Klöterkram behängt wie ein Pfingstochse ins Revier fährt?

Gesendet von meinem Swift 2 mit Tapatalk
Moin,

auf den Punkt gebracht. Ich persönlich halte aus diversen hier bereits angeführten Gründen eine Überziehweste für sinnvoll - so sie denn mit System bestückt und geführt wird. Ich will meine jedenfalls nicht mehr missen, insbesondere was den Tragekomfort angeht.

Leider sehe ich gerade in meiner Behörde wohin es führt, wenn es keinerlei Regelung für das Führen einer Überziehweste bzw. Taktischen Hülle gibt, außer "Patch und Dienstnummer" müssen drauf sein. Da gibt es von nackiger drüber getragemer Unterziehweste bis Specials Forces Tactical Weste mit Trinkblase, Notfallschirm und 10 Blutgruppenpatches dann alles zu bestaunen. Aber das mag ein Sonderproblem meines BL zu sein.

Gruß
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5751
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon 1957 » Di 10. Apr 2018, 13:30

Nein, das ist nicht auf den Punkt gebracht, sondern beschreibt lediglich einen kleinen Teil des Aufgabenbereichs. Es geht auch nicht um allgemeine Erkennbarkeit, die ja schon durch die Unform an sich grundsätzlich gewährleistet ist, sondern um die Tatsache, dass ein Großteil unserer Arbeit mit dem Straßenverkehr zu tun hat - wobei Gefährdungen alltäglich und verletzte Kollegen und Kolleginnen durchaus zu beklagen sind.

Stundenlange Pirsch im Wachdienst ist möglich, aber selten. Zumal bei andauernden Einsatzanlässen dieser Art grds. der Einsatz von Zivilkräften vorteilhaft ist.
Bei dynamischen Lagen ( Täter am Ort) kann es für den Wachdienst schon mal notwendig sein, sich leise und verdeckt anzunähern und das Umfeld zeitgleich abzudecken. Das geht auch mit reflektierenden Hemden.

Bei der Hatz auf Verbrecher ist Erkennbarkeit auch ein Plus.

Ja, Sir James, ein einheitliches Erscheinungsbild ist sinnvoll.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14996
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Di 10. Apr 2018, 13:40

Wenn ich einen Verkehrsunfall aufnehme, ziehe ich eine dünne Reflexweste über. Passt über die ATH gibt Sichtbarkeit und sollte genaugenommen genügen.

Warum muss eigentlich jede BL das Rad neu erfinden wollen?
Kostet unnütz Geld und Zeit.

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24779
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 10. Apr 2018, 13:41

JKM hat geschrieben:
Di 10. Apr 2018, 10:28
MICHI hat geschrieben:
Di 10. Apr 2018, 09:35
[...] das RSG8, welches wohl kaum zur Mannausstattung gehören dürfte.
Da kann ich zumindest für einige Dienststellen in SH widersprechen.
Das habt ihr als Mannausstattung?
:lah:

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1569
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Peppermintpete » Di 10. Apr 2018, 13:45

Gibt es die (angedachte) NRW-Lösung mit abnehmbaren Reflektoren im Schulterbereich eigentlich sonst noch wo?

Hier gibt es offizielle Bilder
:keks:

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13292
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Trooper » Di 10. Apr 2018, 13:48

Diejenigen Einsatzanlässe, die mir gerade so vor Augen stehen, haben sich in aller Regel kurzfristig nachts ergeben.

Ich weiß nicht, wie es bei euch im urbanen Moloch aussieht, aber bei uns auf dem semiplatten Land ist die Verfügbarkeit von abrufbereiten Zivilkräften gerade außerhalb der Tagesdienstzeiten eher mau, zumal die jeweiligen Häuptlinge bei den katastrophalen Schichtstärken der letzten Jahre verständlicherweise sehr zögerlich damit sind, eine Besatzung aus ihrer Schicht Zivil fahren zu lassen (und sie damit für etliche Einsatztypen abschreiben zu müssen).

Wenn es dann nachts um 0200 heißt "Verdächtige Personen bei Fa. XYZ auf dem Hintergrundstück", ist es - na logisch - meistens nicht etwa irgendeine Zivitruppe, sondern der besagte Schutzmann Einfach in Kutte, der die dann einfangen darf. Und dann läuft es eben doch meistens erstmal auf Horchen und Schleichen hinaus, weil die Kräftelage es nicht erlaubt, das ganze Viertel hermetisch abzuriegeln, die Diensthunde zwei Landkreise weiter gebunden sind usw. usf. Und das funzt halt schlecht, wenn man im Dunkeln leuchtet wie Block 4 in Tschernobyl.

Gesendet von meinem Swift 2 mit Tapatalk

Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14996
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Di 10. Apr 2018, 13:57

Peppermintpete hat geschrieben:Gibt es die (angedachte) NRW-Lösung mit abnehmbaren Reflektoren im Schulterbereich eigentlich sonst noch wo?

Hier gibt es offizielle Bilder
Hamburg macht sich auch Gedanken hinsichtlich irgendwelcher Klettreflektoren.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

xxx14xxx
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 196
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 12:22

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon xxx14xxx » Di 10. Apr 2018, 13:59

Da muss ich Trooper Recht geben , selbst bei uns in der Stadt ist es kaum möglich auf die Schnelle Mal ein paar ungebundene Zivilkräfte zu bekommen.
Demnach muss man halt improvisieren und da finde ich es doch Recht praktisch, wenn man sich Mal auf die Schnelle aller Patches und Reflektoren entledigen kann.

Gesendet von meinem Mi Note 3 mit Tapatalk



Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende