Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

Rennschnecke
Constable
Constable
Beiträge: 77
Registriert: Di 18. Okt 2011, 10:35

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Rennschnecke » Sa 24. Mär 2018, 19:20

Analog soll in Niedersachsen auch ein Polohemd im Sommer erscheinen. Soweit ich gehört habe, soll die Überziehschutzweste dann auch nur mit Hemd oder Polohemd getragen werden.


@Michi
Genau aus dem Grund wurde es in Niedersachsen auch verboten, weil Mehler keine Haftung mehr übernimmt.

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 544
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon der kanadier » Sa 24. Mär 2018, 19:31

Ob Mehler die Haftung übernimmt kann ich nicht sagen. Allerdings handelt es sich bei der Weste und den ballistischen Einlagen um ein Produkt von MVS, in der Produktbeschreibung des LZBW ist das MVS Logo mit aufgeführt. Da diese Kombi so ausgegeben wird und offiziell genehmigt ist, bin ich mir sicher, dass da jemand haftet. Ob Mehler oder das Land entzieht sich meiner Kenntnis. Und ich glaub kaum, dass BaWü sich diese Last ohne Not aufladen würde...

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Sa 24. Mär 2018, 19:32


Rennschnecke hat geschrieben:

@Michi
Genau aus dem Grund wurde es in Niedersachsen auch verboten, weil Mehler keine Haftung mehr übernimmt.
Und weil Mehler raus ist, übernimmt bei uns der Dienstherr.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Sa 24. Mär 2018, 19:35

der kanadier hat geschrieben:Ob Mehler die Haftung übernimmt kann ich nicht sagen. Allerdings handelt es sich bei der Weste und den ballistischen Einlagen um ein Produkt von MVS, in der Produktbeschreibung des LZBW ist das MVS Logo mit aufgeführt. Da diese Kombi so ausgegeben wird und offiziell genehmigt ist, bin ich mir sicher, dass da jemand haftet. Ob Mehler oder das Land entzieht sich meiner Kenntnis. Und ich glaub kaum, dass BaWü sich diese Last ohne Not aufladen würde...
Tja, über die Haftungsfrage stolperte man bei uns auch nur, weil Mehler auch die ATH herstellt und gleich darauf aufmerksam machte.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 544
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon der kanadier » Sa 24. Mär 2018, 19:37

http://m-v-s.de/ueberziehwesten/p1-aussentrageweste/
Interessant ist mMn der letzte Satz : es können die gleichen Platten verwendet werden (wie bei der Unterziehweste )

@ michi: welches Ballistikpaket nutzt ihr in HH ?

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Sa 24. Mär 2018, 19:42

der kanadier hat geschrieben:http://m-v-s.de/ueberziehwesten/p1-aussentrageweste/
Interessant ist mMn der letzte Satz : es können die gleichen Platten verwendet werden (wie bei der Unterziehweste )
Ob nun 40 oder 22 mm Traumawert macht in meinen Augen schon etwas aus.
Wenn sie es so sehen, ist ja gut.

Da sind gerade wir, die derzeit bei uns die Pilotierung durchführen, etwas sensibler.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

xxx14xxx
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 196
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 12:22

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon xxx14xxx » Mi 28. Mär 2018, 13:32

Kann mir mal gerade jemand den Unterschied erläutern? Also Berlin hat Unterziehwesten und beschafft jetzt taktische Bezüge zum drüber ziehen.
Ob ich jetzt ne Unterziehwesten über einen Termin Shirt trage oder die Überziehweste macht doch keinen Unterschied. Ich zieh mich ja deshalb nicht anders an.

Gesendet von meinem Mi Note 3 mit Tapatalk


Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Mi 28. Mär 2018, 13:42

xxx14xxx hat geschrieben:Kann mir mal gerade jemand den Unterschied erläutern? Also Berlin hat Unterziehwesten und beschafft jetzt taktische Bezüge zum drüber ziehen.
Ob ich jetzt ne Unterziehwesten über einen Termin Shirt trage oder die Überziehweste macht doch keinen Unterschied. Ich zieh mich ja deshalb nicht anders an.

Gesendet von meinem Mi Note 3 mit Tapatalk
Eine Überziehweste hat einen vorgeschriebenen Traumawert von max. 22 mm, eine Unterziehweste von 40 mm.

Somit dürfen sich unter einer Unterziehweste keine Gegenstände, vornehmlich Metall, befinden.
Z. B. Reißverschlüsse, Brustpiercings, Kugelschreiber usw. um schwere Verletzung zu vermeiden.

Bei einer Überziehweste ist diese Gefahr nicht gegeben.

Wird eine Unterziehweste in einer Außentragehülle getragen, übernimmt nicht jeder Hersteller der Schutzpakete die Haftung.
Die müsste dann bin Dienstherren übernommen werden.

Deshalb ist auch dringend davon abzuraten, sich eigenständig privat für den Dienst damit auszurüsten.


Gruß
MICHI


Take care and have fun!

xxx14xxx
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 196
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 12:22

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon xxx14xxx » Mi 28. Mär 2018, 13:54

Hm okay, das man so oder so nichts metallisches etc drunter trägt versteht sich eigentlich von selbst.
Ich glaub die Haftungsfrage kann ich vernachlässigen, beim Alter von 17Jahren der Weste kann man froh sein , wenn sie hält. Ansonsten erlebe ich die Haftung ja eh nicht mehr;-)

Gesendet von meinem Mi Note 3 mit Tapatalk


Close1086
Corporal
Corporal
Beiträge: 344
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Close1086 » So 1. Apr 2018, 17:08

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Ich persönlich finde die neue Weste in Niedersachsen gut.

Die Molle-Applikationen sind natürlich Klasse für Zubehör (egal ob dienstlich geliefert, oder privat beschafft).

Auch das angebrachte neongelb im Schulterbereich finde ich, im Gegensatz zu vielen anderen Meinungen hier, klasse. Würde ich mir hier in Bayern auch wünschen.
Grund: Man ist als uniformierter Polizist besser erkennbar. Ich habe schon viele Fälle gesehen, wo der dunkelblaue Beamte zwischen Schaffnern, sonst. Sicherheitsangestellten, Links- und Rechtsautonomen, usw. einfach unter geht. Liegt einfach an der neuen allgegenwärtigen Farbwahl der Uniform.
Mit der neuen Weste ist man zumindest untereinander wieder auf einen Blick zu erkennen.

Man muss auch dazu sagen, dass die Weste wohl für uniformierte Polizeibeamte gedacht war. Und die sind nicht umsonst uniformiert. Da will einer, vornehmlich der Dienstherr, dass diese durch einheitliche Kleidung als Polizeibeamte erkennbar sind. Und diese Erkennbarkeit wird gerade in einer vielleicht unübersichtlichen Gemengelage durch die auffallende Farbgebung deutlich verbessert.

Dieser Vorteil überwiegt bei mir deutlich mehr, als dieser vorgeschobene Nachteil, dass man dadurch nicht mehr in Winnetou-Manier taktisch anschleichen kann.
Wie gesagt, dass Ding ist nicht führ Zivilkräfte o.ä. sonder für die Leute, die mit erhobener Stimme "Hier ist die Polizei" in eine Lage gehen.

...wobei diese Polizisten vielleicht auch immer weniger werden und sich lieber duckmäuserisch bedeckt halten.

...und vermutlich wird diese Meinung für den ein oder anderen ziemlich verstörend sein :polizei1:

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6332
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Challenger » So 1. Apr 2018, 19:30

Sehe ich ähnlich: ich würde mir wünschen, dass sich die Polizei wieder bundesweit (und am besten einheitlich) von allen anderen Blauträgern deutlich abhebt und ein Kopieren nicht zulässt.

Die Kollegen in den Niederlanden sind da meines Erachtens einen beispielhaften Weg gegangen:

Bild

:zustimm: :zustimm: :zustimm:
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Controller » So 1. Apr 2018, 21:08

:zustimm: :applaus: :applaus:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Rennschnecke
Constable
Constable
Beiträge: 77
Registriert: Di 18. Okt 2011, 10:35

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Rennschnecke » Mo 2. Apr 2018, 16:46

Egal wie sie aussehen mag, ich hoffe auf eine schnelle Einführung, nicht wie derzeit beim EKA.

Soensch
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Feb 2018, 15:45

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon Soensch » Fr 6. Apr 2018, 18:56

Close1086 hat geschrieben:
So 1. Apr 2018, 17:08
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Ich persönlich finde die neue Weste in Niedersachsen gut.

Grund: Man ist als uniformierter Polizist besser erkennbar. Ich habe schon viele Fälle gesehen, wo der dunkelblaue Beamte zwischen Schaffnern, sonst. Sicherheitsangestellten, Links- und Rechtsautonomen, usw. einfach unter geht. Liegt einfach an der neuen allgegenwärtigen Farbwahl der Uniform.
Mit der neuen Weste ist man zumindest untereinander wieder auf einen Blick zu erkennen.n :polizei1:
Gibt genug andere Unternehmen, die einfach vorher schon in neongelb rumliefen, um sich eben von der Polizei abzuheben.
Hier als Beispiel:


Auf diesem Bild sieht man den Grund, aus dem die BPOL eben keine gelben Westen hat, auch wenn es hier exemplarisch nun Stadtpolizei ist. Die Polizei ist eine Blaulichtorganisation. Blau ist Polizei, Rot ist für die Bürger Feuerwehr und Gelb andere Organisationen:
Bild

Weitere Beispiele:

Die DB
Bild

Der THW
Bild

Verkehrsbetriebe
Bild

Fände es immer noch sinnvoller eine neutrale Weste zu holen und dann die Option einzuführen einen Neonpatch situationsbedingt anbringen zu können. Aber das Äußere kann hinten an stehen. Viel lieber würde ich einfach RSG und EKA dort anbringen, einfach um mal die Hüfte zu entlasten. Das Waffenholster stört in manchen Fahrzeugen genug. Rein für das Merkbuch brauch ich da keine Tasche, da kann ich mir auf in die Seitentasche der Hose packen :polizei10:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Meinungen zur neuen Überziehweste in Niedersachsen

Beitragvon MICHI » Fr 6. Apr 2018, 19:00

Zum Thema RSG an oder in der Weste:

Bei einem Treffer stehst du im eigenen Pfeffernebel.

EKA: je mehr Dinge vorn an der Weste hängen, also je schwerer sie vorn wird, desto mehr zieht sie vorn nach unten und hinten hoch.

Wunsch und sinnvolle Realität klaffen häufig auseinander.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende