Thüringen möchte in den Nordverbund

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5242
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 30. Mär 2019, 17:49

SirJames hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 17:33
Was ist ATH?
Die Außentragehülle der Schutzweste.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2444
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon SirJames » Sa 30. Mär 2019, 17:52

schutzmann_schneidig hat geschrieben:
SirJames hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 17:33
Was ist ATH?
Die Außentragehülle der Schutzweste.
Ah ok. Vielen Dank (:

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 500
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon Aldous » Sa 30. Mär 2019, 18:02

Einen Windbreaker kann ich mir noch in einem der Polizei würdigen Schnitt vorstellen, aber Combatshirts für den Streifendienst? Ich bin versucht - in Unkenntnis des in Frage kommenden Modells - diesen Vorstoß als lächerlich und den Versuch SEK zu spielen abzutun.
Durch ein Kleidungsstück, welches in der Regel durch militärisches Personal getragen wird, entsteht meiner Meinung nach ein (in diesem Fall tatsächlich mal) unnötig martialisches Erscheinungsbild der Polizei.
Welche Gründe gibt es denn, diese Beschaffung in Erwägung zu ziehen?

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2444
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon SirJames » Sa 30. Mär 2019, 18:19

Aldous hat geschrieben:Einen Windbreaker kann ich mir noch in einem der Polizei würdigen Schnitt vorstellen, aber Combatshirts für den Streifendienst? Ich bin versucht - in Unkenntnis des in Frage kommenden Modells - diesen Vorstoß als lächerlich und den Versuch SEK zu spielen abzutun.
Durch ein Kleidungsstück, welches in der Regel durch militärisches Personal getragen wird, entsteht meiner Meinung nach ein (in diesem Fall tatsächlich mal) unnötig martialisches Erscheinungsbild der Polizei.
Welche Gründe gibt es denn, diese Beschaffung in Erwägung zu ziehen?
Ich persönlich trage auch keines, aber einige Kollegen. Es ist aus meiner Sicht, kurz gesagt, augenscheinlich deutlich funktionaler als sämtliche andere Oberbekleidung, die zur Verfügung steht. Angefangen damit, dass es im Bereich der drüber getragenen Schutzweste aus atmungsaktivem Stoff ist, weiter über diverse kleinere Taschen und schlussendlich je nach Model eine große Materialrobustheit und Polsterung im Bereich von Ellenbogen.

Optisch finde ich die Dinger, vor allem wenn sie in Blautönen gehalten sind, gar nicht so martialisch. Da finde ich in diesem Punkt die von unserer Behörde neu beschaffen taktischen Überzüge deutlich auffallender.

Sicherlich wird es manchem, vor allem jungen Kollegen, auch um die Optik gehen. Mir persönlich ginge es vor allem um die Funktionalität und den Tragekomfort. Ähnlich den sehr funktionalen taktischen Überzügen. Wenn ich mich an meine Anfangszeit zurückerinnere: Unterziehweste, sämtliche FeM am Koppel usw. Nicht nur, dass mir das regelmäßig Rückenschmerzen beschert hat, es war auch schlicht wenig funktional.

Nicht zuletzt hat eine entsprechende Funktionsbekleidung mit ggf. Polsterung im Bereich Knie und Ellenbogen auch was mit Arbeitsschutz zu tun. Schürfwunden, Prellungen und Hämatome im Rahmen von Widerständen sind an diesen Stellen ja eigentlich die Regel.

Und ich glaube, dass man den "normalen" Streifenbeamten mit Combatshirt immer noch deutlich von Spezialkräften unterscheiden kann (:

Ich bin wirklich positiv überrascht, dass es Behörden gibt, die bei solchen Themen voran gehen. Ist ja in Hamburg auch nicht das erste Mal.

Gruß

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk



“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15404
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon MICHI » Sa 30. Mär 2019, 18:25

Aldous hat geschrieben:Einen Windbreaker kann ich mir noch in einem der Polizei würdigen Schnitt vorstellen, aber Combatshirts für den Streifendienst? Ich bin versucht - in Unkenntnis des in Frage kommenden Modells - diesen Vorstoß als lächerlich und den Versuch SEK zu spielen abzutun.
Durch ein Kleidungsstück, welches in der Regel durch militärisches Personal getragen wird, entsteht meiner Meinung nach ein (in diesem Fall tatsächlich mal) unnötig martialisches Erscheinungsbild der Polizei.
Welche Gründe gibt es denn, diese Beschaffung in Erwägung zu ziehen?
Schaue dir mal Combatshirts z. B. bei 5.11 an. Die werden dann polizeispezifisch mit Reflexstreifen, Klett für die Landeswappen und Aufdruck modifiziert.

Ideale Unterbekleidung bei entsprechender Witterung unter der AHT.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

JKM
Corporal
Corporal
Beiträge: 202
Registriert: Mo 29. Mai 2006, 00:00
Wohnort: S-H

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon JKM » Sa 30. Mär 2019, 18:48

MICHI hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 12:27
Hamburg geht im Nordverbund zukünftig neue Wege, weg von der klassischen Uniform im Streifendienst, hin zu Funktionsbekleidung.

Ob das dann auch für die angeschlossenen Länder zu beziehen ist, weiß ich nicht.

Derzeit testet man Polo, Combatshirts, Windbreaker. Hinzu soll Winter. und Regenbekleidung, sowie eine andere Hose kommen.

Alles im Hinblick auf die flächendeckende Einführung der ATH.
In SH laufen bzw. liefen auch Trageversuche für Poloshirt und einen Troyer (aus Softshell oder ähnlichem Material). Beides soll auch für die Trageweise unter der ATH eingeführt werden. Leider scheinen aber nicht alle diese Kleidungsstücke länderübergreifend einheitlich zu werden.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25253
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 30. Mär 2019, 22:42

Edit, weil bereits beantwortet.
:lah:

Ahab_
Constable
Constable
Beiträge: 86
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon Ahab_ » So 31. Mär 2019, 03:44

MICHI hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 12:27
sowie eine andere Hose kommen.
Was ist an der neuen Hose anders, bzw. was stimmt mit der aktuellen nicht?
Kein Cop

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15404
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon MICHI » So 31. Mär 2019, 07:35

Ahab_ hat geschrieben:
MICHI hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 12:27
sowie eine andere Hose kommen.
Was ist an der neuen Hose anders, bzw. was stimmt mit der aktuellen nicht?
Was soll mit der aktuellen nicht stimmen?

Man macht sich Gedanken, das Ganze unter den Gesichtspunkt Funktionsbekleidung zu verbessern.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
TheMoinMan
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:21
Wohnort: Hannover

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon TheMoinMan » Di 2. Apr 2019, 12:03

MICHI hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 12:27
Hamburg geht im Nordverbund zukünftig neue Wege, weg von der klassischen Uniform im Streifendienst, hin zu Funktionsbekleidung.

Derzeit testet man Polo, Combatshirts, Windbreaker. Hinzu soll Winter. und Regenbekleidung, sowie eine andere Hose kommen.

Alles im Hinblick auf die flächendeckende Einführung der ATH.
Ist vorgesehen, die neue Funktionsbekleidung als Ergänzung zur bisherigen "klassischen" Uniform einzuführen oder soll sie Teile dieser komplett ersetzen? Ich frage nur, weil ich die Nordverbund-Uniform sehr gut finde, wobei ich den Gedanken mit der Funktionsbekleidung natürlich nachvollziehen kann.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15404
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon MICHI » Di 2. Apr 2019, 12:27

Das weiß ich nun nicht. Nur ist sie auf die ATH abgestimmt und die wird dann im Außendienst getragen, gehört zur Uniform.

Ich kann mir also vorstellen, dass die derzeitigen Uniformteile in Außendienst nicht mehr zum Tragen kommen werden.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
TheMoinMan
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:21
Wohnort: Hannover

Re: Thüringen möchte in den Nordverbund

Beitragvon TheMoinMan » Di 2. Apr 2019, 13:56

Alles klar, danke dir für die schnelle Antwort!


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende