Betrug?

Fachliche Diskussionen zu o.g. Themenbereichen

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3994
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Betrug?

Beitragvon Ghostrider1 » Sa 20. Nov 2010, 21:24

Jurist hat geschrieben:Heute wird nicht mehr ernsthaft vertreten, dass kein Betrug vorliegt, wenn das Opfer besonders naiv war. Wer mit diesem Argument eine Anzeige nicht aufnimmt, liest in § 263 StGB ein nicht existierendes Erfordernis hinein und riskiert ein Ermittlungsverfahren wegen Strafvereitelung im Amt durch Unterlassen. Der Erlaubnisirrtum ist übrigens mehr als vermeidbar.
Ähm, genau das haben wir doch geschrieben. Die Anzeige würden wir hier alle, die hier geschrieben haben, aufnehmen. Denn eine Straftat kann nicht ausgeschlossen werden. Aber nicht jeder sieht hier unter den geschilderten Umständen sofort einen Betrug.


Zurück zu „Strafrecht und Strafprozessrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende