Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Fachliche Diskussionen zu o.g. Themenbereichen

Moderator: schutzmann_schneidig

Gast

Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon Gast » Mo 10. Nov 2014, 14:44

Hallo zusammen,

letzens wurde ein Kollege von mir von zwei Männern mit Faustschlägen angegriffen - diesen Angriff konnte er abwehren (er wurde dabei nicht verletzt). Zudem wurde ihm mit den Worten "Wir machen dich fertig" gedroht.
Nachdem die Polizei hinzugezogen wurde, meinten die Beamten nur, dass es keine Beweise gäbe bezüglich der Körperverletzung (also keine Schrammen o.ä.), jedoch ist doch lt. § 223 Stgb alleinschon der Versuch jemanden zu verletzen strafbar. Die Beamten meinten nur, dass es aufgrund keiner Beweise (keine Schrammen) nicht möglich sei ein Strafverfahren einzuleiten (trotz Aussagen v. Zeugen).
Und zur Drohung "Wir machen dich fertig" haben die Beamten nur gesagt, dass dies in dem Sinne keine Drohung ist.
Es kann doch nicht sein, dass die Beamten kein Strafverfahren wg. versuchter Körperverletzung und der Drohung einleiten können oder? Ich meine soll man erst verletzt werden bis man jemanden bestrafen kann oder wie?

Ist es etwa genau so mit versuchter Tötung?: Wenn jmd. mit einem Messer auf jemanden losgeht (mit der Absicht jemanden zu töten / zu verletzten) aber nicht verletzt, wird das dann auch nicht bestraft (trotz Zeugenaussagen)? Theoretisch kann der "Täter" ja auch sagen, dass er dem "Opfer" nur Angst machen wollte und nicht töten / verletzen wollte.
Welche Bedingungen müssen denn genau geschaffen sein, damit man ein Strafverfahren wg. versuchter Körperverletzung / Tötung einleiten kann?
Und was genau fällt unter die Begrifflichkeit "Bedrohung"? Lt. § 241 Stgb wird das nicht näher definiert - meiner Meinung nach ist "Wir machen dich fertig" schon eine Drohung und kann bestraft werden oder nicht?

Gruß

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon tyrant » Mo 10. Nov 2014, 14:55

241 ist doch ganz deutlich: Die Drohung mit einem Verbrechen gegen eine Person.

Was dein Kumpel machen kann: Zur nächsten Wache gehen, Anzeige wegen KV stellen und nebenbei noch einen Hinweis geben, dass die Beamten vor Ort offenbar nicht gewillt waren zu schreiben. Möglichst mit Beschreibung der Beamten.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Onkel Fisch
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 178
Registriert: Di 23. Sep 2014, 10:27

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon Onkel Fisch » Mo 10. Nov 2014, 15:00

Es sind keine solche Mitarbeiter, deren Faulheit und offensichtliches Unvermögen "die Polizei" in ein schlechtes Licht rücken.

NATÜRLICH ist hier eine Anzeige aufzunehmen!

Die Drohung "Wir machen Dich fertig" stellt mithin wenigstens eine Nötigung dar.

Unfassbar. Ich hoffe, er denkt über eine DA nach.

poliziotto
Corporal
Corporal
Beiträge: 517
Registriert: Di 9. Aug 2011, 23:24

Re: AW: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon poliziotto » Mo 10. Nov 2014, 15:21

Es ist immer wieder das gleiche.
Statt zu handeln wird immer nur gelabert.
Da wird mit einer Beschwerde bei sämtlichen möglichen Vorgesetzten gedroht, da wird der halbe Verwandten- und Bekanntenkreis mit der Erzählung der Geschichte belästigt und da setzt man in irgendwelche Foren einen kleinen Roman, um irgendwie auf sich aufmerksam zu machen - in der Absicht Mitleid zu erhaschen? Ich weiß es nicht.

Wie wärs, wenn einfach mal ein bisschen weniger gelabert würde und mehr gemacht würde?
Anwalt einschalten bzw. selbstständig einen Sachverhalt aufsetzen und an die zuständige Staatsanwaltschaft schicken. In diesem Rahmen Anzeige erstatten und "Strafantrag aus allen rechtlichen Gesichtspunkten stellen".

Somit hat die Staatsanwalt dann einen Vorgang zu der Sache, ist über die Verfahrensweise am Tattag aufgeklärt und gibt hinsichtlich der Körperverletzung die Ermittlungen an die Polizei ab und entscheidet hinsichtlich der Verfahrensweise der Beamten über die Einleitung eines Strafverfahrens gemäß 258a StGB, so die Schilderungen denn der Wahrheit entsprechen...

Benutzeravatar
ritterlein61
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 14:19
Wohnort: Berlin

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon ritterlein61 » Mo 10. Nov 2014, 15:28

Spannende Geschichte vom Hörensagen!
Was sagt eigentlich der Kollege tatsächlich dazu? :gruebel:

Benutzeravatar
krisjugo
Corporal
Corporal
Beiträge: 331
Registriert: Mi 6. Jun 2007, 00:00

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon krisjugo » Di 11. Nov 2014, 05:52

Onkel Fisch hat geschrieben: Die Drohung "Wir machen Dich fertig" stellt mithin wenigstens eine Nötigung dar.
§ 240
Nötigung

(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Da ich aus dem Sachverhalt heraus keine Anhaltspunkte dafür finden konnte, erkenne ich bisher nicht, wozu er hier genau genötigt wurde...somit insgesamt keine Nötigung

Onkel Fisch
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 178
Registriert: Di 23. Sep 2014, 10:27

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon Onkel Fisch » Di 11. Nov 2014, 06:41

Möglich.
Wenn man den Gesamtsachverhalt kennen würde, bekäme man die voelleicht hin,
Daher schrieb ich "stellt mithin".

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1825
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon Old Bill » Di 11. Nov 2014, 06:47

Immer wieder schön zu lesen wie hier im Forum, losgelöst von jeglichem Wissen, Sachverhalte rechtlich gewürdigt werden.
Mal wieder der ominöse Kumpel, Bekannte, Verwandte...der sich scheinbar nicht zu helfen weiß und ein Sachverhalt von dem man wahrscheinlich hier nur die Hälfte des Vorfalls geschildert bekommt.
Ich könnte mir einige Gründe vorstellen, warum nicht sofort eine Strafanzeige aufgenommen wurde.
Bedrohung sehe ich nicht im Sinne des StGB und schon gar keine Nötigung. Ich würde hier auch nichts "konstruieren", entweder es liegt eine Straftat vor oder nicht.
Von da her bleibt wirklich nur dir versuchte gef. KV und dafür habe zumindest ich aus dem geschilderten Sachverhalt heraus zu wenig Informationen.

Onkel Fisch
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 178
Registriert: Di 23. Sep 2014, 10:27

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon Onkel Fisch » Di 11. Nov 2014, 06:53

Schön, dass es hier so viele unterschiedliche Auffassungen gibt.

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1825
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon Old Bill » Di 11. Nov 2014, 07:42

Bisher haben wir drei...Straftat, keine Straftat und eine Straftat "hinbekommen".

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon coco_loco » Di 11. Nov 2014, 09:06

Bedrohung: nein
Nötigung: erst recht nicht
KV: Ja. Mindestens ein Versuch, wenn er nicht in seinem körperlichen Wohlbefinden gestört ist oder er verletzt ist. Das mit den Beweisen ist Quatsch. Bei Häuslicher Gewalt haben wir auch selten Beweise. "Ich bring dich um!" schreibt selten einer auf. Und trotzdem schreiben wir ne Anzeige. Es gilt ja danach noch, weiter zu ermitteln. Letztendlich machen wir uns nix vor... wird eh eingestellt.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Onkel Fisch
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 178
Registriert: Di 23. Sep 2014, 10:27

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon Onkel Fisch » Di 11. Nov 2014, 11:17

coco_loco hat geschrieben:Letztendlich machen wir uns nix vor... wird eh eingestellt.
:applaus:
Das ist die richtige Einstellung :motz: .

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1825
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon Old Bill » Di 11. Nov 2014, 11:45

Geht auch mehr als immer nur ein Satz?

Vielleicht schreibt der TE noch etwas mehr dazu? Vorgeschichte? Zustand des Geschädigten? Evt. wechselseitige KV? Ich glaube wir kennen nur die Hälfte der Geschichte, wenn überhaupt.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: AW: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon coco_loco » Di 11. Nov 2014, 12:02

Onkel Fisch hat geschrieben:
coco_loco hat geschrieben:Letztendlich machen wir uns nix vor... wird eh eingestellt.
:applaus:
Das ist die richtige Einstellung :motz: .
LOL. Keine Ahnung, aber erstmal den Mund aufreißen? Verschließt du die Augen vor der Realität? Süß.

Das ist keine Einstellung, sondern Realität.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
ritterlein61
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 14:19
Wohnort: Berlin

Re: Strafe f. versuchte Körperverletzung / Tötung

Beitragvon ritterlein61 » Di 11. Nov 2014, 13:24

Antragsdelikt? :gruebel: ;D


Zurück zu „Strafrecht und Strafprozessrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende