Ermittungsverfahren bei Kinden

Fachliche Diskussionen zu o.g. Themenbereichen

Moderator: schutzmann_schneidig

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon 1957 » Fr 24. Jul 2015, 19:39

ein strafverfahren wird meines wissens von der sta eröffnet. bei den polizeien dürfte es sich zunächst um ermittlungsverfahren handeln.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16974
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Controller » Fr 24. Jul 2015, 19:50

Diversion...klar, alte Strategie und heißt eigentlich: Angriff von der Seite.

Hab ich immer benutzt bei Jugendlichen und Heranwachsenden im Rahmen des JGG.
Gegen Kinder habe ich noch nie eine Strafanzeige geschrieben; sie kamen allerhöchstens als sonstige Personen, Zeugen, Geschädigte in Betracht.

Ich weiß nicht, ob 344 verwirklicht ist :gruebel:
kenne auch keine Urteile oder Vorgänge dazu.

Allerdings sagt dein Link:

Wird z.B. ein Verfahren gegen ein Kind nicht mit dem Ziel der Verfahrenseinstellung eingeleitet, kann der Tatbestand erfüllt werden, nicht dagegen schon durch die Anzeigenerstattung oder Verfahrenseinleitung als solche. :pfeif:

Dennoch habe ich noch nie Strafanzeigen gegen Kinder geschrieben :polizei1:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15591
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon MICHI » Fr 24. Jul 2015, 19:54

Die PDV bei uns,und sie wird sich nicht von anderen BL unterscheiden, schreibt auch bei einem Kind vor, eine Strafanzeige zu fertigen. Diese dient jedoch im Gegensatz zu sonstigen Strafanzeigen nicht der Einleitung eines Strafverfahrens, sondern lediglich der Aufklärung des Sachverhaltes.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Diag » Fr 24. Jul 2015, 20:02

Schon geil. Da kann einer in Controllers Beritt Vollgas geben. Muss halt nur am 14. Geburtstag aufhören und er hat ne komplett weiße Weste.

Hessen78
Corporal
Corporal
Beiträge: 596
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 22:22

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Hessen78 » Fr 24. Jul 2015, 20:05

Bei uns wird selbstverständlich ein Ermittlungsverfahren auch bei Straftaten durch Kinder eingeleitet. Ein klassisches Beispiel ist der Ladendiebstahl. Der Ladendetektiv wird in der Regel (und wenn es nur wegen der Quote bzw. "Fangprämie" ist) die Polizei hinzuziehen und einen Strafantrag stellen.

Mit der Verfolgung Unschuldiger hat die Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens erst einmal rein gar nichts zu tun. Wir verwenden das Formular "Strafanzeige", aber streichen das Wort "Strafanzeige" und ersetzen es mit "Rechtswidrige Tat eines Kindes". "Beschuldigter" wird gestrichen und mit "Tatverdächtiger" ersetzt.

Strafprozessuale Maßnahmen können übrigens im gewissen Rahmen sehr wohl getroffen werden. Das tatverdächtige Kind hat den Status eines Zeugen, somit sind auch Durchsuchungen im engen Rahmen des § 103 StPO möglich.

Bei Interesse kann man ja gern in der PDV 382 - Bearbeitung von Jugendsachen nachlesen. Dort wird das eigentlich alles abgehandelt.

Benutzeravatar
Beobachter
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 753
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 14:53

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Beobachter » Fr 24. Jul 2015, 20:13

Tja, Diag.
DAS ist der Sinn des § 19 StGB.
Dass er auch hinterher nicht für die Dinge von vorher bestraft werden darf.

Und du weißt so gut, wie alle hier, dass dein Kandidat natürlich nicht mit 14 plötzlich rechtstreu wird. Er kommt also ohnehin... DANN kanns losgehen und nicht eine Minute früher.
Dass ihr da Vorgänge habt und das Jugendamt bescheid weiß ...keine Frage.
Aber Strafanzeige ???
Der damit verbundene Papierverkehr wär doch komplett für die Katz.

Danke, Hessen78.
"Ich glaube an das Gute im Menschen, rate aber dazu, sich auf das Schlechte in ihm zu verlassen. "
Alfred Polgar

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Diag » Fr 24. Jul 2015, 20:33

Nee, das ist der Sinn mit Sicherheit nicht.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16974
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Controller » Fr 24. Jul 2015, 20:38

Diag hat geschrieben:Schon geil. Da kann einer in Controllers Beritt Vollgas geben. Muss halt nur am 14. Geburtstag aufhören und er hat ne komplett weiße Weste.
Danke für dein Verständnis ......nicht :polizei3:
Wir verwenden das Formular "Strafanzeige", aber streichen das Wort "Strafanzeige" und ersetzen es mit "Rechtswidrige Tat eines Kindes". "Beschuldigter" wird gestrichen und mit "Tatverdächtiger" ersetzt.
:polizei1:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Beobachter
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 753
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 14:53

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Beobachter » Fr 24. Jul 2015, 20:49

Nee, das ist der Sinn mit Sicherheit nicht.
sondern, Diag?
"Ich glaube an das Gute im Menschen, rate aber dazu, sich auf das Schlechte in ihm zu verlassen. "
Alfred Polgar

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Diag » Fr 24. Jul 2015, 21:02

Sondern dass er <14 schuldunfähig ist und nicht weiter verfolgt wird. Nicht, dass man sich bei > 14 keine Gedanken mehr über die Zeit davor machen darf. Und die Gedanken bestehen bei der Polizei in der richtigen Erfassung der Taten.

Hessen78
Corporal
Corporal
Beiträge: 596
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 22:22

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Hessen78 » Fr 24. Jul 2015, 21:11

Beobachter hat geschrieben: Dass ihr da Vorgänge habt und das Jugendamt bescheid weiß ...keine Frage.
Aber Strafanzeige ???
Der damit verbundene Papierverkehr wär doch komplett für die Katz.
Der Papierkram ist auch nicht aufwändiger als bei einer Mitteilung an das Jugendamt. Wie das Formular letztendlich heißt ist doch völlig egal. Man muss so oder so die Personalien des Kindes, des Erziehungsberechtigten und die Eckdaten des Vorfalles dokumentieren.

Natürlich geht es nicht darum ein per Definition schuldunfähiges Kind einer Strafe zuzuführen, sondern um die in der PDV 382 doch recht anschaulich zusammengefassten pädagogischen Ziele. Die Anhörung (nicht zu verwechseln mit einer Vernehmung) von Kindern zum Tatvorwurf im Beisein der Eltern halte ich übrigens in diesem Zusammenhang für sehr sinnvoll und zielführend.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Diag » Fr 24. Jul 2015, 21:15

So isses.

Benutzeravatar
Beobachter
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 753
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 14:53

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Beobachter » Fr 24. Jul 2015, 21:17

Schon klar..ich hatte oben aus Sicht der StA argumentiert...und DORT muss das Papierzeuch ja nich auch nochmal umgewälzt werden...

@Diag. Eben. In der richtigen Erfassung.
"Ich glaube an das Gute im Menschen, rate aber dazu, sich auf das Schlechte in ihm zu verlassen. "
Alfred Polgar

Hessen78
Corporal
Corporal
Beiträge: 596
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 22:22

Re: Ermittungsverfahren bei Kinden

Beitragvon Hessen78 » Fr 24. Jul 2015, 21:34

Beobachter hat geschrieben:Schon klar..ich hatte oben aus Sicht der StA argumentiert...und DORT muss das Papierzeuch ja nich auch nochmal umgewälzt werden...
So ist das nun einmal bei der Herrin des Verfahrens... da wird generell sehr viel Papier umgewälzt, aber das ist wieder ein anderes Thema. Die Einstellung eines Ermittlungsverfahrens bei einem Kind ist da nun wirklich nicht eines der größtem Probleme. Aber das führt dann zu sehr ins off Topic...


Zurück zu „Strafrecht und Strafprozessrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende