Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffentl.?

Fachliche Diskussionen zu o.g. Themenbereichen

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Migränestift
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Do 2. Okt 2014, 13:14

Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffentl.?

Beitragvon Migränestift » Sa 12. Dez 2015, 16:01

Angenommen A und B leben im selben Mehrparteienhaus. Angenommen A ist bereits strafrechtlich wegen BTM-Konsum, -anbau und ggf. -handel in Erscheinung getreten und angenommen Freunde von A hier "C" bereits wegen Bedrohung gegenüber B strafrechtlich in Erscheinung getreten. Angenommen B lebt alleine, hat daher keine Beweismöglichkeit i.F.e. Zeugen und wird regelmäßig subtil und teils offen insb. von C bedroht, eingeschüchtert und eines Tages vor seiner Wohnungstüre von A und C aufgesucht, wobei C den B erneut mit dem Tode bedroht.

Wäre es hier legitim und strafrechtlich in Bezug auf den § 201 STGB unbedenklich, wenn B wegen des erwartbaren Verlaufs diese sich im Treppenhaus für alle Mieter gut hörbare "Diskussion" zu Dokumentationszwecken aufzeichnet und damit zur Polizei geht? Könnten sich A und C hier noch gegenüber der STA noch auf "Nichtöffentlichkeit" des Wortes berufen?

Besten Dank im Voraus.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Diag » Sa 12. Dez 2015, 16:23

Warum zieht B nicht einfach weg nach all der Zeit?

Polimannzei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 970
Registriert: Di 15. Sep 2009, 00:00
Wohnort: NRW / Owl

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Polimannzei » Sa 12. Dez 2015, 16:29

Hallo,

B würde sich gem. Par. 201 StGB strafbar machen.

Grüße

Benutzeravatar
Migränestift
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Do 2. Okt 2014, 13:14

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Migränestift » Sa 12. Dez 2015, 16:34

Diag hat geschrieben:Warum zieht B nicht einfach weg nach all der Zeit?
A), weil dies wegen der derzeitigen Situation mit nicht stemmbaren wirtschaftlichen Aufwendungen verbunden wäre b) der Wohnungsmarkt ohnehin mehr als angespannt ist und c) es garkeinen Grund dafür gibt.

Benutzeravatar
Migränestift
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Do 2. Okt 2014, 13:14

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Migränestift » Sa 12. Dez 2015, 16:35

Polimannzei hat geschrieben:Hallo,

B würde sich gem. Par. 201 StGB strafbar machen.

Grüße
Gäbe es diesbezgl. keine Ausnahme, die sowas in einem Notfall rechtfertigen könnte? Wie sieht es mit § 34 StGB aus?

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Diag » Sa 12. Dez 2015, 16:35

Dann ist ja alles gut, wenn es keinen Grund gibt.

Polimannzei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 970
Registriert: Di 15. Sep 2009, 00:00
Wohnort: NRW / Owl

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Polimannzei » Sa 12. Dez 2015, 16:37

Hallo,

Wenn du die Aufzeichnung schon vorher laufen lässt?

Halte ich für fragwürdig, Stichwort "Provozierte Notwehr".

Grüße

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4966
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon DerLima » Sa 12. Dez 2015, 18:10

A und C können sich berufen auf was sie wollen. Der B wird bedroht und versucht sich zu schützen.
Unabhängig davon kann B die Nummer einfach zur Anzeige bringen und die Polizei ermittelt. B ist nicht in der Beweispflicht.
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Diag » Sa 12. Dez 2015, 18:37

Du weißt schon, dass die Geschichte hier eine neverending story ist? Da gab es schon diverse Anzeigen, "Beratungen" hier und teilweise Beratungsresistenz.

Polimannzei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 970
Registriert: Di 15. Sep 2009, 00:00
Wohnort: NRW / Owl

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Polimannzei » Sa 12. Dez 2015, 19:06

Ich weiß, ich bezog mich nur auf den eingangspost.

Grüße

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon Kulinka » So 13. Dez 2015, 00:11

@Migränestift

--> Nächstgelegene Polizeistation, Sachverhalt anzeigen
--> Anwalt, beraten lassen

Wobei Du die Reihenfolge auch umkehren kannst. Auf jeden Fall gilt: Wenn es sich so verhält, wie Du sagst, ist eine Diskussion in einem öffentlichen Forum wohl kaum die richtige Reaktion.

e42b
Corporal
Corporal
Beiträge: 343
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 23:39

Re: Aufzeichnung einer Mordrohung im Treppenhaus, Nichtöffen

Beitragvon e42b » Mi 17. Feb 2016, 21:25

Hi,

um mich nicht dem Verdacht der unzulässigen Rechtsberatung auszusetzen, poste ich hier nur einen Link mit dem Rat, ihn sich komplett durchzulesen. Zum Thema interessant könnte zuvörderst die Passage beginnend in der rechten Spalte auf Ende der dritten Seite bis zu zwei Dritteln der rechten Spalte auf Seite vier (nebst Fußnoten) sein: http://famos.rewi.hu-berlin.de/file.php ... f?id=95213.

Das Thema Beweisverwertung sollte meiner Meinung nach in der Jurisdiktion eine Neubewertung erfahren. Dies ist das falsche Forum dazu.

Dem TE viel Glück und ohne Rechtsanwalt wird's m.E. wohl kaum gehen.
E.


Zurück zu „Strafrecht und Strafprozessrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende