Rechtsbelehrung?

Fachliche Diskussionen zu o.g. Themenbereichen

Moderator: schutzmann_schneidig

mafio
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 103
Registriert: Do 23. Aug 2007, 00:00

Rechtsbelehrung?

Beitragvon mafio » Sa 9. Jan 2016, 14:39

Wie lautet die korrekte Rechtsbelehrung bei Straftätern, die dem Tatverdächtigen auf der Straße mitzuteilen ist? (Ihnen wird folgende Tat zur Last gelegt...)

Und für die Englisch-Cracks, wie würde die englische Übersetzung lauten?
Zuletzt geändert von mafio am Sa 9. Jan 2016, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon springer » Sa 9. Jan 2016, 14:45

So wie ich andere Beiträge von Dir lese, müsstest Du eigentlich mit der Ausbildung fertig sein, oder liege ich da falsch?

mafio
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 103
Registriert: Do 23. Aug 2007, 00:00

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon mafio » Sa 9. Jan 2016, 14:46

...
Zuletzt geändert von mafio am Sa 9. Jan 2016, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.

InvaderZim
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:23

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon InvaderZim » Sa 9. Jan 2016, 15:08

Du bist (warst?) KKA und weißt nicht, wie man den Besch. richtig und adäquat belehrt?

Benutzeravatar
fab131
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 141
Registriert: Mi 17. Sep 2014, 13:54

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon fab131 » Sa 9. Jan 2016, 15:17

Mal die §§ 163a IV, 136 StPO lesen. Da steht das alles drin (und wenn man wirklich ein Studium bei der polizei beendet hat, sollte man das wissen).
Was die englische Version angeht: Mach dich mal schlau, wo du so einen Vordruck herkriegst, den man Personen austeilt, die der deutschen Sprache nicht mächtig sin. Die gibt es in Englisch und vielen weiteren Sprachen.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon coco_loco » Sa 9. Jan 2016, 15:30

Folgende Stichpunkte müssen in dieser oder sinngemäßer Form bei der englischsprachigen Belehrung enthalten sein:

- suspect
- the right to remain silence
- the right to contact a lawyer


Nicht sooo schwer...
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
yamaha2131
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 140
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 16:18

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon yamaha2131 » Sa 9. Jan 2016, 15:42

Für die englische Version schaue doch mal hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Miranda_warning

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 9. Jan 2016, 15:47

Weil wir nach U.S. Recht belehren? :gruebel:
:lah:

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1649
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon zulu » Sa 9. Jan 2016, 15:48

Die amerikanische Belehrung ist zwar in englisch, bringt aber für die StPO nicht so viel...

/ zu langsam

Hessen78
Corporal
Corporal
Beiträge: 596
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 22:22

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon Hessen78 » Sa 9. Jan 2016, 16:06

Bei dem guten alten Durchschreibsatz der Beschuldigtenkurzvernehmung steht bei uns die Belehrung in ziemlich allen gängigen Sprachen auf den Beiblättern drauf. Inklusive der Übersetzung der ankreuzbaren Straftatbestände, die vorgeworfen werden.

Ist das bei Euch nicht so?

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon coco_loco » Sa 9. Jan 2016, 16:38

Nein. Aber man findet im extrapol alle gängigen und ungängigen Sprachen. ;)
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
Der Funker
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 111
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 01:02

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon Der Funker » Sa 9. Jan 2016, 16:40

bin zwar erst ab september in der ausbildung aber du solltest ihn nach
§163a (4) StPO i.V.m. §136 StPO
dann noch pflicht zur wahrheit
§57 StPO i.V.m. §§ 145d, 164, 256 StGB belehren

und joa das übliche halt
§52 & §55 &69 StPO beim zeuge zum beispiel
PK NRW

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon coco_loco » Sa 9. Jan 2016, 16:49

Der Beschuldigte hat eine Pflicht zum Wahrheit-sagen? Das wäre mir aber sehr neu.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
Der Funker
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 111
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 01:02

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon Der Funker » Sa 9. Jan 2016, 17:03

Ne, er sollte besser die Wahrheit sagen ansonsten könnte er sich strafbar machen.
Das reine Lügen vor uns ist nicht strafbar, im Gericht schon. Abe wenn man bei uns lügt, könnte man sich auch strafbar machen.
PK NRW

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1268
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Rechtsbelehrung?

Beitragvon Buford T. Justice » Sa 9. Jan 2016, 17:04

Ui ui ui.
:applaus:


Zurück zu „Strafrecht und Strafprozessrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende