Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Fachliche Diskussionen zu o.g. Themenbereichen

Moderatoren: Old Bill, schutzmann_schneidig

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3786
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon vladdi » Fr 7. Sep 2018, 08:52

Kommt noch was zum Thema?




Bezüglich ‚daher gelaufener Cop‘:
Mitnichten ist das ein Abwertung von ordentlich arbeitenden Cops!
Es ist aber ein deutlicher Hinweis, an des Schusters Leisten und dass es eben nicht allumfassende Weltverbesserung ist, was die Arbeit ist. Gelassenheit eben das hinzunehmen, was Unrecht ist, dessen Beseitigen jedoch nicht dem Streifenbeamten obliegt. Das ist die Trennung - der Preis zwischen Freiheit und Sicherheit

Würde mich bei einer Verkehrskontrolle der Beamte fragen, was ich arbeite, wieviel ich verdiene und wie mein Auto finanziert sei, würde ich ihn fragen, welches falsche Kraut er geraucht hätte.
(Wobei bei unserem Pampers - Bomber würde die Frage nicht kommen)

Spear
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 15:44

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon Spear » Fr 7. Sep 2018, 09:29

vladdi hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 08:52
Kommt noch was zum Thema?




Bezüglich ‚daher gelaufener Cop‘:
Mitnichten ist das ein Abwertung von ordentlich arbeitenden Cops!
Es ist aber ein deutlicher Hinweis, an des Schusters Leisten und dass es eben nicht allumfassende Weltverbesserung ist, was die Arbeit ist. Gelassenheit eben das hinzunehmen, was Unrecht ist, dessen Beseitigen jedoch nicht dem Streifenbeamten obliegt. Das ist die Trennung - der Preis zwischen Freiheit und Sicherheit

Würde mich bei einer Verkehrskontrolle der Beamte fragen, was ich arbeite, wieviel ich verdiene und wie mein Auto finanziert sei, würde ich ihn fragen, welches falsche Kraut er geraucht hätte.
(Wobei bei unserem Pampers - Bomber würde die Frage nicht kommen)
Haha, ich denke mal da wird der nette beamte dich nicht einfach so gehen lassen bis er seine antwort hat :lupe:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16499
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon Controller » Fr 7. Sep 2018, 09:32

Und schon hast du nen Lehrling @bmb :gaga:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 841
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 7. Sep 2018, 09:42

Natürlich ist das Quatsch...

Wenn aber das Gegenüber diese Unwissenheit vertritt ,warum sollte ich es mir dann nicht zum Vorteil machen?
Und wenn der Typ mir keine Infos gibt/geben möchte, dann lasse ich ihn auch in Ruhe. Habe selten meinen Verhörkoffer mit Lampe und Daumenschraube dabei...

Aber nochmal...

Ich rede hier von freiwillig gemachten Angaben.
Keine Ahnung wie du in der Vergangenheit zu deinen Mosaiksteinchen gekommen bist...




Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk



Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16499
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon Controller » Fr 7. Sep 2018, 15:49

Ab wann genau ist man denn verpflichtet jemanden zu belehren?
Wann verdichtet sich in dir denn der Tatverdacht so, dass ein Gespräch beginnt brisant zu werden, bzw ab wann bist du denn selbst Zeuge dieser Aussagen ? :polizei10:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 841
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 7. Sep 2018, 16:15

Zuallererst müssten wir uns hier mal auf eine Geschichte einigen,damit es keine weiteren Verwirrungen gibt...

Nachdem der Typ mir seine Geschichte erzählt hat, belehre ich ihn strafprozessual und mache ihm den Vorwurf  des Betrugs.
Anruf bei der StA und die Karre wird beschlagnahmt.

So war es zumindest im obigen Fall. Hatte mich da nochmal schlau gemacht, da ich zu diesem Zeitpunkt entlassen war...

Grundsätzlich belehrt man immer, sobald man in die Grundrechte der Bürger eingreift.
Du willst mir doch aber nicht allen Ernstes erzählen,dass du die Ohren einknickst, sobald das Gegenüber angibt,nichts zur Sache auszusagen?!

Auch Aussagen die danach getätigt werden(Geschwätz) bringe ich in die Strafanzeige und kennzeichne es als spontanäußerung...
Was der SB aus der Geschichte macht, ist mir dann,naja, fast egal.






Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16499
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon Controller » Fr 7. Sep 2018, 17:32

Du willst mir doch aber nicht allen Ernstes erzählen,dass du die Ohren einknickst, sobald das Gegenüber angibt,nichts zur Sache auszusagen?!
was meinst du damit ?
Auch Aussagen die danach getätigt werden(Geschwätz) bringe ich in die Strafanzeige und kennzeichne es als spontanäußerung...
Was der SB aus der Geschichte macht, ist mir dann,naja, fast egal.
danach ? nach was ?
Nachdem "das Gegenüber angibt,nichts zur Sache auszusagen?" ??

Naja mich interessierte schon, wie eine Sache ausging, die ich anleierte und ob der Sachbearbeiter was damit anfangen konnte oder nicht.
Nachdem der Typ mir seine Geschichte erzählt hat, belehre ich ihn strafprozessual und mache ihm den Vorwurf des Betrugs.
Anruf bei der StA und die Karre wird beschlagnahmt.

So war es zumindest im obigen Fall. Hatte mich da nochmal schlau gemacht, da ich zu diesem Zeitpunkt entlassen war...
du redest jetzt von dem, der dir sagte er verdiene 100 mal so viel wie du ??
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3786
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon vladdi » Fr 7. Sep 2018, 17:57

100x soviel wie BMB, sollte reichen, um die Protzkarre zu finanzieren.


berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 841
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 7. Sep 2018, 17:58

Controller,

Ich glaube du verkennst hier ein wenig meine Rolle in der Behörde.
Ich habe diese Durchsuchung nicht angeleiert. Ich war derjenige, der den Typen fein säuberlich abgelegt, und brav auf ihn aufgepasst hatte.

Ich will hier aber aus Gründen nicht so sehr ins Detail gehen. Ich hoffe du hast Verständnis dafür?

Und ja, nachdem Ich ihm den Tatvorwurf (weswegen wir da eingeflogen sind) gemacht habe, waren wir zwei ganz "cool miteinander" und er plauderte aus seinem Nähkästchen. (100 mal mehr Kohle usw)
Ich brauchte nicht mal die Pätze spielen,denn, ein Kripo stand unmittelbar daneben und sagte, "Dann ziehn wa die Karre och gleich mit ein"
Dass er das tatsächlich so durchgezogen hat, ist mir erst durch meinen Anruf klar geworden...

Und nach ein wenig Smalltalk sagte er mir auch, dass es immer gut sei, bei solch einem Verdacht (Sozialbetrug) das zuständige LKA anzurufen.




Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 841
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 7. Sep 2018, 18:00

vladdi hat geschrieben:100x soviel wie BMB, sollte reichen, um die Protzkarre zu finanzieren.
Als Hartzer ?

Den Trick musst du mir mal verraten...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8701
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon Diag » Fr 7. Sep 2018, 18:08

Import/Export. :polizei3:

Ccc ontroller, ich glaube Du verrennst Dich bei BMB ein wenig, ich weiß wie er es meint.

Und wenn dem "ordinären Streifenbeamten" die Nase juckt, dann tut ein Anruf beim Fachkommissariat nicht weh. Ohne das Gespür draußen, kann man drinnen oft nicht so einfach arbeiten. Das sehe ich schon als Mosaikstein...

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 841
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 7. Sep 2018, 18:11

Danke diag.

Ich würde ja gerne mit Zitierfunktion arbeiten, nur ist es mit dem Handy etwas müßig...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3786
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon vladdi » Fr 7. Sep 2018, 18:26

berlinmitteboy hat geschrieben:
vladdi hat geschrieben:100x soviel wie BMB, sollte reichen, um die Protzkarre zu finanzieren.
Als Hartzer ?

Den Trick musst du mir mal verraten...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Erzählt er dir
„Dicker, ich bin Hartzer und hab 100x mehr Kohle jeden Monat“,
dann bin ich bei dir.
Aber dicke Karre beim Kunden und dann mal Fragen funktioniert nicht.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16499
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon Controller » Fr 7. Sep 2018, 18:46

Diag, ich verrenne mich da gar nicht.
Ich weiß z.B .immer noch nicht, wie das gemeint ist:
Du willst mir doch aber nicht allen Ernstes erzählen,dass du die Ohren einknickst, sobald das Gegenüber angibt,nichts zur Sache auszusagen?!
und wenn bei dem zuvor ne Durchsuchung gemacht wurde, wurde ihm auch der Grund dazu genannt, mit Belehrung dazu.
den Typen fein säuberlich abgelegt, und brav auf ihn aufgepasst hatte.
der war dann wohl festgenommen ?
Ist also zuvor eine Belehrung erfolgt und der Kerl " plauderte aus seinem Nähkästchen" dann ist BMB ein Zeuge dieser Spontanäußerung und diese kann durch die Vernehmung von BMB auch verwertet werden.

Ein ganz anderes Kaliber ist es aber, einfach mal so da ne Karre an Land zu ziehen, weil man glaubt zu wissen, dass da Sozialleistungen bezogen werden, bzw nach dem letzten Kenntnisstand den man hatte auch sogar bezogen wurden.


Und nun wüsste ich gerne, was es da mit den Ohren auf sich hat
und BMB, sei versichert, deine Rolle verkenne ich keinesfalls :polizei3:
Zuletzt geändert von Controller am Fr 7. Sep 2018, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 841
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Beschlagnahme /Sicherstellung von Protzkarren

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 7. Sep 2018, 19:04

In diesem Thread sind so viele Nebenkriegsschauplätze aufgemacht worden, dass sogar mir die Überlegung  schwer fällt, was ich genau nochmal da oben geschrieben habe...

Zu deinem Kaliber kann ich nur sagen, dass es Eingangs genau meine Frage war..

Wie händelt ihr das?Gibt es Erfahrungen dazu?

Mehr nicht!

Zum Ohren einknicken...

Die Antwort dazu hast du dir selber gegeben.
Spontanäußerung die verwertet werden...etc

Sorry, hoffe es ist verständlich-musste mich kurz fassen


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk




Zurück zu „Strafrecht und Strafprozessrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende