Steigerung Attraktivität Zoll mD

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Sauerkraut
Constable
Constable
Beiträge: 98
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Sauerkraut » Do 14. Mär 2019, 17:39

Was man an "Spitzenamt", dass nunmal nur die Besten erreichen können
Echt gibt es solche Ämter für die Besten... - wer sind denn die Besten? Ich kenne keine...., die mit 11, 12, 13, 14, 15 oder auch die mit 5 und 6 Punkten in der 3./4. Beurteilung....

Die Besten Ämter für die Besten - hört sich fast so an, wie die Ankündigung eines bayersichen Showmasters zu seinen "Festen der Besten"....oder umgekehrt äh....nein hoppla er ist der Beste - er wird ja jetzt Traumschiffkapitän.

Nimm mich mit Kapitän auf die Reise.....

Macht weiter so - bin jespannt wie Flitzebogen, wann irgendwann einmal alle "Ämter" leer stehen - weil kein Personal mehr da ist - vllt. sind dann nur noch die Besten da - die sollen dann auch die Arbeit machen. Alle anderen zurücklehnen - die machen dat schon - kennen sich überall aus und sind die Besten

nein..dat is aber.... :schaf:

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 709
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon wolfi71 » Do 14. Mär 2019, 22:50

Früher wurden bei den "Postlern" die Stellenobergrenzen um 25% überschritten. Und die fingen zum großen Teil Ende der 80er Jahre alle als A6 an und wenn ich mich richtig erinnere zum Teil Anfang der 90er sogar als A7. Das sind aber einige auch heute noch, weil bei denen die Beförderungsmöglichkeiten schwinden. Aber da gab es zum Teil Probleme als die zum Zoll kamen, auch im gD, weil die meist eine Besoldungsgruppe höher eingruppiert waren, wie gleichalte Zöllner, traf auch bei der BA zu. Aber da gehen die zum Teil zwischenzeitlich mit A7 in Ruhestand, das ist bitter.

So eine Lösung könnte kurzfristig auch helfen und da braucht es keine gesetzliche Regelung, das lässt sich auf dem Verordnungswege regeln.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25253
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 14. Mär 2019, 23:01

Abgesehen davon, dass der erste Teil schwer lesbar ist, ist auch eine VO eine gesetzliche Regelung.
:lah:

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1144
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon J12 » Fr 15. Mär 2019, 05:35

2fast4u hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 11:25
Und wenn man dann nicht innerhalb eines (für sich selbst gesteckten) Zeitraumes befördert oder mit einer Zulage bedacht wird, macht man halt noch weniger oder lässt sich gleich komplett krankschreiben.
Sollte es tatsächlich "Kollegen" mit solch einer Einstellung geben, so haben diese mit recht eine Beförderung nicht verdient (eher das Gegenteil)!

:motz:
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

unbekannte
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 197
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon unbekannte » Fr 15. Mär 2019, 06:32

J12 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 05:35
2fast4u hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 11:25
Und wenn man dann nicht innerhalb eines (für sich selbst gesteckten) Zeitraumes befördert oder mit einer Zulage bedacht wird, macht man halt noch weniger oder lässt sich gleich komplett krankschreiben.
Sollte es tatsächlich "Kollegen" mit solch einer Einstellung geben, so haben diese mit recht eine Beförderung nicht verdient (eher das Gegenteil)!

:motz:
Klar gibt es die und davon nicht zu wenige. Deshalb sage ich ja, das nicht jeder "automatisch" das Endamt erreichen darf, denn das ist ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die ihre Arbeit wirklich gut machen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25253
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 15. Mär 2019, 08:16

Dieser 'Kollege' schreibt hier doch ziemlich offen drüber.
:lah:

Sauerkraut
Constable
Constable
Beiträge: 98
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Sauerkraut » Fr 15. Mär 2019, 11:15

@unbekannte:
J12 hat geschrieben: ↑Fr 15. Mär 2019, 05:35
2fast4u hat geschrieben: ↑Do 14. Mär 2019, 11:25
Und wenn man dann nicht innerhalb eines (für sich selbst gesteckten) Zeitraumes befördert oder mit einer Zulage bedacht wird, macht man halt noch weniger oder lässt sich gleich komplett krankschreiben.
Sollte es tatsächlich "Kollegen" mit solch einer Einstellung geben, so haben diese mit recht eine Beförderung nicht verdient (eher das Gegenteil)!

:motz:
Klar gibt es die und davon nicht zu wenige. Deshalb sage ich ja, das nicht jeder "automatisch" das Endamt erreichen darf, denn das ist ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die ihre Arbeit wirklich gut machen.
Warum sollte nicht jeder das Endamt automatisch erreichen dürfen? - das mit der Tätigkeit oder Leistung (was ist Leistung?) rein gar nichts zu tun hat...- hier geht es darum, dass der Stellekegel einem Sehr spitzen Dreieck entspricht - und nicht zwei Parallelen - die nach oben immer weiter auseinandergehen. 50% ist die Vorgabe für A9mD.

Wer gewisse Dinge kennt - der weiss, dass man bei Zoll nicht unbedingt etwas tun muss (bezogen auf tatsächliche Arbeiten, Aufgriffe, Ermittlungen, Können, Wissen, Erfahrung) um - ugs. -"die Punkte heimzufahren"......

Es gibt keinen Kollegen/-in, der eine Beförderung (bis ins Endamt) nicht verdient hätte..

P.S. Die "Behauptung", dass sich Kollegen krank schreiben lassen - vllt. sollte man sich einmal Gedanken über die Arbeitsbelastung und ganz andere Dinge an manch "Ämtern" machen..

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 378
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon 2fast4u » Fr 15. Mär 2019, 11:35

Sauerkraut hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 11:15
Es gibt keinen Kollegen/-in, der eine Beförderung (bis ins Endamt) nicht verdient hätte.
Muss schön sein in deiner Welt. #gebratenetauben

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Cologne » Fr 15. Mär 2019, 13:39

Sauerkraut hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 11:15

Warum sollte nicht jeder das Endamt automatisch erreichen dürfen? - das mit der Tätigkeit oder Leistung (was ist Leistung?) rein gar nichts zu tun hat...-
z.B. Stichwort Leistungsprinzip und ja, das BBG gilt nicht ausschließlich für Zollbeamte.
hier geht es darum, dass der Stellekegel einem Sehr spitzen Dreieck entspricht - und nicht zwei Parallelen - die nach oben immer weiter auseinandergehen. 50% ist die Vorgabe für A9mD.
Derzeit steht im mD das Dreieck auf dem Kopf -30% A6/A7, 30 %A8 und 40%A9
Es gibt keinen Kollegen/-in, der eine Beförderung (bis ins Endamt) nicht verdient hätte..
Doch, die gibt es. Es gibt Kollegen*innen die bei Vollzeitgehalt zu Hause bleiben und anderen (bezahlten)Tätigkeiten nachgehen. Wenn man denen schon nicht rechtlich beikommen kann sollen die zumindest nicht befördert werden.
Da käme ich mir als "täglich zur Arbeit gehender" doof bei vor.
P.S. Die "Behauptung", dass sich Kollegen krank schreiben lassen - vllt. sollte man sich einmal Gedanken über die Arbeitsbelastung und ganz andere Dinge an manch "Ämtern" machen..
Das kann man. Man könnte sich auch mal Gedanken darüber machen was solche "Kollegen*innen außerhalb des öD erwarten würde.

LG

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon zulu » Fr 15. Mär 2019, 13:40

VuB hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 16:58
Im mD bleiben viele A8 und im gD viele A11. Deal with it.
Deshalb ist es für mich auch "durchdrehen", wenn man im mD A11 und im gD A15 fordert, aber die Leute nichteinmal in die schon verfügbaren Ämter befördert werden.

Mir ist das ja egal, ich wollte nie zum Zoll. Deal with it. ;)

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Corporal
Corporal
Beiträge: 585
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Vollzugsbub » Fr 15. Mär 2019, 17:02

Sauerkraut hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 11:15

Wer gewisse Dinge kennt - der weiss, dass man bei Zoll nicht unbedingt etwas tun muss (bezogen auf tatsächliche Arbeiten, Aufgriffe, Ermittlungen, Können, Wissen, Erfahrung) um - ugs. -"die Punkte heimzufahren"......

Es gibt keinen Kollegen/-in, der eine Beförderung (bis ins Endamt) nicht verdient hätte..

P.S. Die "Behauptung", dass sich Kollegen krank schreiben lassen - vllt. sollte man sich einmal Gedanken über die Arbeitsbelastung und ganz andere Dinge an manch "Ämtern" machen..
:zustimm: :zustimm:
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4707
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Knaecke77 » Sa 16. Mär 2019, 08:02

Sauerkraut hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 11:15

Warum sollte nicht jeder das Endamt automatisch erreichen dürfen? - das mit der Tätigkeit oder Leistung (was ist Leistung?) rein gar nichts zu tun hat...- hier geht es darum, dass der Stellekegel einem Sehr spitzen Dreieck entspricht - und nicht zwei Parallelen - die nach oben immer weiter auseinandergehen. 50% ist die Vorgabe für A9mD.

Wer gewisse Dinge kennt - der weiss, dass man bei Zoll nicht unbedingt etwas tun muss (bezogen auf tatsächliche Arbeiten, Aufgriffe, Ermittlungen, Können, Wissen, Erfahrung) um - ugs. -"die Punkte heimzufahren"......

Es gibt keinen Kollegen/-in, der eine Beförderung (bis ins Endamt) nicht verdient hätte..

P.S. Die "Behauptung", dass sich Kollegen krank schreiben lassen - vllt. sollte man sich einmal Gedanken über die Arbeitsbelastung und ganz andere Dinge an manch "Ämtern" machen..
Es gibt Kollegen, die aufgrund ihres Könnens und engagierter Arbeit befördert wurden und es gibt Kollegen, bei denen es als Qualifakation ausgereicht hat, dass sie mit dem Chef "gut können".

Und ja, natürlich gibt es "faule Kollegen".Die gibt es im öD, aber auch in der Wirtschaft. Und es gibt Kollegen, die durch Arbeitsüberlastung, Mobbing und anderer mit der Arbeit zusammenhängender Gründe erkrankt sind.

Zudem halte ich den Vergleich für törricht, dass im gD ja auch nicht alle das Endamt erreichen würden. Wir sprechen hier ja von A9(mD) zu A12 bzw. A13(gD)!

Es macht doch wohl schon einen gehörigen Unterschied, ob ich als Hauptsekretär oder als Amtmann pensioniert werde. :pfeif:
Hier sollten auch soziale Erwägungen eine Rolle spielen.

Die angeblich "herausgehobene Stellung" als ZAI ist in meinen Augen eine "künstliche Barriere" die lediglich dafür da ist, die geringe Anzahl von Dienstposten in A9/A9Z irgendwie rechtfertigen zu können. Worin unterscheidet sich die Arbeit der Kollegen A6-A8 zu der der Kollegen A9/A9Z? :gruebel: Noch immer konnte mir die Frage niemand beantworten? : :polizei4:

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 378
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon 2fast4u » Sa 16. Mär 2019, 09:19

Knaecke77 hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 08:02
Wir sprechen hier ja von A9(mD) zu A12 bzw. A13(gD)!

Es macht doch wohl schon einen gehörigen Unterschied, ob ich als Hauptsekretär oder als Amtmann pensioniert werde. :pfeif:
Absolut richtig. Du scheinst aber zu vergessen/verdrängen, dass mit der höheren Besoldung auch ein höherer Abschluss einhergeht. Es steht jedem jeder Weg offen.

Auf die Wirtschaft übertragen, wer wird wohl mit einer höheren Rente rechnen können, der Account Manager oder der Assistent?

Und bevor ich hier nun als arrogant betitelt werde, ich bin selbst im mittleren Dienst und habe hier meinen Traumjob gefunden. Ich wage zu behaupten, dass das Studium für mich machbar gewesen wäre, aber die Aufgaben dahinter reizen mich eher weniger.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4707
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Knaecke77 » Sa 16. Mär 2019, 09:41

2fast4u hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 09:19
Absolut richtig. Du scheinst aber zu vergessen/verdrängen, dass mit der höheren Besoldung auch ein höherer Abschluss einhergeht. Es steht jedem jeder Weg offen.

Auf die Wirtschaft übertragen, wer wird wohl mit einer höheren Rente rechnen können, der Account Manager oder der Assistent?

Und bevor ich hier nun als arrogant betitelt werde, ich bin selbst im mittleren Dienst und habe hier meinen Traumjob gefunden. Ich wage zu behaupten, dass das Studium für mich machbar gewesen wäre, aber die Aufgaben dahinter reizen mich eher weniger.
Dem besseren Schulabschluss wird doch mit einer höheren Besoldung / Pension des gD Rechnung getragen. Wem ist aber geholfen, wenn beim mD demnächst nichts mehr voran geht?

Da haben wir schon die nächste Baustelle: Weshalb soll es z.B. keine Hundeführer mit silbernen Sternchen auf der Schulter geben?
Auch hier ist man bei der Polizei schon einen Schritt weiter.

Wir sollten die alten Zöpfe und Denkblockaden endlich hinter uns lassen.

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 378
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon 2fast4u » Sa 16. Mär 2019, 10:03

Knaecke77 hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 08:02
Wir sprechen hier ja von A9(mD) zu A12 bzw. A13(gD)!

Es macht doch wohl schon einen gehörigen Unterschied, ob ich als Hauptsekretär oder als Amtmann pensioniert werde. :pfeif:
Knaecke77 hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 09:41
Dem besseren Schulabschluss wird doch mit einer höheren Besoldung / Pension des gD Rechnung getragen.
Entweder kann ich dir nicht folgen, oder du drehst dich argumentativ im Kreis.
Knaecke77 hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 09:41
Da haben wir schon die nächste Baustelle: Weshalb soll es z.B. keine Hundeführer mit silbernen Sternchen auf der Schulter geben?
Auch hier ist man bei der Polizei schon einen Schritt weiter.
Ich würde vermuten, weil bei Zolls Kontrollbeamte nunmal im mD sind?! :gruebel:
Sollte irgendwann beschlossen werden, dass der mD ausstirbt und nur noch gD ausgebildet werden, dürfen die Wauzis sicher auch von besser bezahltem Personal bespaßt werden.


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende