Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

Tigertom
Constable
Constable
Beiträge: 47
Registriert: Di 25. Aug 2015, 09:41

Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon Tigertom » So 7. Feb 2021, 14:33

Moin.

Wie eine große deutsche Zollgewerkschaft schreibt, wird wohl ein sog. REZ eingeführt werden.
Je teurer die Region, in der Beamte seinen Hauptwohnsitz hat, desto höher fällt dieser aus.
Schön für die, die in Hamburg, Frankfurt, München (alle Stufe VI von insges. VII), also den sehr teuren Ballungsgebieten wohnen.

Allerdings wird, so steht es dort geschrieben, der Familienzuschlag reduziert und der REZ ergänzt diesen dann.

Kinderlose gehen also leer aus ?

Dort steht, dass man bei den ersten beiden Kindern pro Kind 277 (also 544 EUR) bekommt, wo man doch als Verheitateter 149 EUR, mit einem Kind 277 und mit 2 Kindern 404 EUR bekommt...

Jedenfalls sollen sich diese 277 (die es aktuell nur mit der Konstellation Verheiratet plus EINEM Kind geben kann) auf 129 reduzieren und dann kommt der REZ ins Spiel.

Weiß jemand mehr ?

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon Cologne » So 7. Feb 2021, 15:20

Nur das was offiziell geschrieben wurde.
ZUM REZ
Regionaler Ergänzungszuschlag
Mit der Einführung des regionalen Ergänzungszuschlags (REZ) greift das BMI in Teilen eine langjährige Forderung des BDZ zur Umsetzung eines „Ortszuschlags“ für Bundesbeamt(innen) in Regionen mit hohen Lebenshaltungskosten auf. Es wird damit im Sinne der im Mai 2020 verschärften verfassungsgerichtlichen Rechtsprechung sichergestellt, dass auch in Regionen mit sehr hohen Mietbelastungen eine amtsangemessene Mindestalimentation gewährt wird. Der REZ ergänzt den Familienzuschlag und orientiert sich an der jeweiligen Mietenstufe, der die Gemeinde nach § 12 Absatz 1 des Wohngeldgesetzes in Verbindung mit Opens external link in new windowAnlage 1 der Wohngeldverordnung zugeordnet ist, in der die Bundesbeamt(in) mit seinem/ihrem Hauptwohnsitz gemeldet ist. Je nach Hauptwohnsitz der Besoldungsberechtigten, beziffert sich beispielsweise der REZ für das erste Kind ab 1. Januar 2021 zwischen 0,00 und 500,00 Euro. Der BDZ wird im nächsten BDZ magazin beispielhaft die finanziellen Auswirkungen des „Regionalen Ergänzungszuschlag“ darstellen.

Tigertom
Constable
Constable
Beiträge: 47
Registriert: Di 25. Aug 2015, 09:41

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon Tigertom » So 7. Feb 2021, 15:27

Cologne hat geschrieben:
So 7. Feb 2021, 15:20
Nur das was offiziell geschrieben wurde.
ZUM REZ
Regionaler Ergänzungszuschlag
Mit der Einführung des regionalen Ergänzungszuschlags (REZ) greift das BMI in Teilen eine langjährige Forderung des BDZ zur Umsetzung eines „Ortszuschlags“ für Bundesbeamt(innen) in Regionen mit hohen Lebenshaltungskosten auf. Es wird damit im Sinne der im Mai 2020 verschärften verfassungsgerichtlichen Rechtsprechung sichergestellt, dass auch in Regionen mit sehr hohen Mietbelastungen eine amtsangemessene Mindestalimentation gewährt wird. Der REZ ergänzt den Familienzuschlag und orientiert sich an der jeweiligen Mietenstufe, der die Gemeinde nach § 12 Absatz 1 des Wohngeldgesetzes in Verbindung mit Opens external link in new windowAnlage 1 der Wohngeldverordnung zugeordnet ist, in der die Bundesbeamt(in) mit seinem/ihrem Hauptwohnsitz gemeldet ist. Je nach Hauptwohnsitz der Besoldungsberechtigten, beziffert sich beispielsweise der REZ für das erste Kind ab 1. Januar 2021 zwischen 0,00 und 500,00 Euro. Der BDZ wird im nächsten BDZ magazin beispielhaft die finanziellen Auswirkungen des „Regionalen Ergänzungszuschlag“ darstellen.
Jepp, das habe ich gelesen. Was ich nicht verstehe, ist, was auf der Homepage als Punkt davor geschrieben steht.
"Stufe 2 bleibt ein reiner Kinderzuschlag".
Also bei mit setzt dieser sich aus Ehefrau (149,36) und Kind (127,66) zusammen. Steht auch so in der Bezügemitteilung.

Das, was dort steht.... Da bekommt man angeblich für die ersten beiden Kinder je 277 EUR und das ist sachlich und rechnerisch falsch. Denke ich.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon Cologne » So 7. Feb 2021, 17:36

Im nächsten BDZ-Heft sollen Beispiele stehen, dann wird man mehr sehen...
Ich hatte gedacht, das hängt immer noch mit der amtsangemessenen Alimentation ab dem 3.Kind zusammen.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon Cologne » Mo 8. Feb 2021, 16:52

Hier ist es ganz gut erklärt-

https://dpolg-bpolg.de/wp/?p=20325

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 225
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon SHEPHERD » Mo 8. Feb 2021, 21:59

Ja, aber was ich nicht verstehe:

Die Daten stimmen m.E. nicht. Obwohl es unstrittig so dargestellt wird.

Der Familienzuschlag Stufe 2 ab 1.1.2021 ist ja von der Summe her der Familienzuschlag Stufe 1 und 2 ADDIERT den es bisher gab!

Der Familienstufe 2 ist einfach exakt der der wie er bisher war.🤷🏻‍♂️

Wurde er zum 1.1.21 erhöht und dann wieder abgesenkt?

Weil abgesenkt unter das Niveau des Familienzuschlag 1 kann es doch nicht sein!?
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

fmaster2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 243
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon fmaster2000 » Di 9. Feb 2021, 06:40

was mich eher an dieser ganzen Änderungen stutzig macht ist, dass es kurz vor zwölf kommt. Es soll ja ab 01.04.2021 gelten. Wieso kommen die Infos sooo spät? Laut Entwurf soll für keinen ein Nachteil entstehen. Sprich Besoldung wird nicht weniger, sondern bleibt mindestens gleich.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon Cologne » Di 9. Feb 2021, 17:40

SHEPHERD hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 21:59
Ja, aber was ich nicht verstehe:

Die Daten stimmen m.E. nicht. Obwohl es unstrittig so dargestellt wird.

Der Familienzuschlag Stufe 2 ab 1.1.2021 ist ja von der Summe her der Familienzuschlag Stufe 1 und 2 ADDIERT den es bisher gab!

Der Familienstufe 2 ist einfach exakt der der wie er bisher war.🤷🏻‍♂️

Wurde er zum 1.1.21 erhöht und dann wieder abgesenkt?

Weil abgesenkt unter das Niveau des Familienzuschlag 1 kann es doch nicht sein!?
Ich blicke auch noch nicht so richtig durch...

fmaster2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 243
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon fmaster2000 » Fr 12. Feb 2021, 10:34

Gibt es dazu was näheres? Ab Wann ist mit einer Entscheidung zu rechnen?

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon Cologne » Mo 15. Feb 2021, 13:07

SHEPHERD hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 21:59
Ja, aber was ich nicht verstehe:
Die Daten stimmen m.E. nicht. Obwohl es unstrittig so dargestellt wird.
Hier wird es jetzt näher erläutert...
https://www.bdz.eu/medien/nachrichten/d ... zeitl.html

fmaster2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 243
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon fmaster2000 » Mi 17. Feb 2021, 18:29

Also bleibt alles beim alten, nur dass eine regionale Ergänzungszuschlag für Verheiratete mit Kinder eingeführt wird?

Plus die jeweiligen Erhöhungen etc.?

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 225
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon SHEPHERD » Mi 17. Feb 2021, 22:14

Im Großen und Ganzen wohl ja...

Verschlechterungen wohl für Leute wo der Dienstherr des verbeamten Partners keinen Familienzuschlag zahlt.

Welches Bundesland das aber betrifft ist mir nicht bekannt...🤷🏻‍♂️

Sonst tendenziell für einige mehr 💰 ...
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

fmaster2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 243
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: Einführung des REZ (Regionaler Ergänzungszuschlag)

Beitragvon fmaster2000 » Mo 22. Feb 2021, 20:37

Sind die Beratungen abgeschlossen? Oder wird weiter "ausgehandelt"


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende