Fernsehbeiträge über den Zoll

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Stefan1973
Cadet
Cadet
Beiträge: 22
Registriert: Do 24. Mär 2005, 00:00

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon Stefan1973 » Mi 28. Mär 2012, 17:00

Bis auf Rauchen wird es mir auch nachgesagt , dass kann ich mit beim besten Willen nicht angewöhnen . Egal wie ich mich bemühe :-) schön das sich auch noch ältere hier tummeln die den "wahren Zöllner" noch kennen .

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1148
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon J12 » Mi 28. Mär 2012, 19:51

Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

RaBe
Cadet
Cadet
Beiträge: 25
Registriert: Fr 24. Dez 2010, 13:07

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon RaBe » Fr 6. Jul 2012, 19:21


Benutzeravatar
julia68
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Sa 13. Aug 2011, 00:56
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon julia68 » So 8. Jul 2012, 11:54

Heute um 19:05 Uhr auf Pro7:

Galileo Spezial: Sekunden der Angst – Kampf gegen das organisierte Verbrechen in Deutschland

Benutzeravatar
streetwise
Constable
Constable
Beiträge: 93
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 11:30
Wohnort: Eifel

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon streetwise » Mi 11. Jul 2012, 18:51

julia68 hat geschrieben:Heute um 19:05 Uhr auf Pro7:

Galileo Spezial: Sekunden der Angst – Kampf gegen das organisierte Verbrechen in Deutschland
Youtube

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon zoellner » Mi 11. Jul 2012, 21:11

und schon ist das ZUZ Video wieder gelöscht worden.. aus Urheberrechtsgründen.

M
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1191
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 00:00
Wohnort: Am Ende der Republik

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon M » Di 14. Aug 2012, 17:05

Heute DI 14.08.2012:

21.00 Uhr ZDF Frontal 21

Moderne Lohnsklaven: Ausbeutung mit Werkverträgen;

MMD
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 11:45

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon MMD » Do 23. Aug 2012, 17:26

Ab Samstag kommt ja die neue Serie auf RTL2
"Die Zollfahnder - Hart an der Grenze" :polizei7:
25.08.2012 um 20:15 Uhr, 8 Folgen wurden bisher gedreht.
Anscheinend mit original Dienstkleidung und teilweise echten
Beamten als Darsteller.... Es soll auf echten Fällen basieren,
allerdings gescriptet sein... Bin ja schonmal gespannt ..... :pfeif:

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 796
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon ostkev » Do 23. Aug 2012, 20:31

MMD hat geschrieben: Anscheinend mit original Dienstkleidung und teilweise echten
Beamten als Darsteller
.... Es soll auf echten Fällen basieren,
allerdings gescriptet sein... Bin ja schonmal gespannt ..... :pfeif:
Wie muss ich mir das vorstellen?

Machen die das in ihrer Freizeit?
Wie wird das Honorar verrechnet?

Im echten Dienstbetrieb kann es ja wohl kaum eine gescriptete Handlung geben ...
:nein:

MMD
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 11:45

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon MMD » Do 23. Aug 2012, 21:12

die schreiben, dass echte Beamte verpflichtet wurden um die Darstellung authentisch zu gestalten. Das kann auch heißen, dass die einfach mal ein paar Tipps gegeben haben oder so. Da hast du Recht. Zusätzlich haben laut Aussage RTL2 auch Zollbeamte die Drehbücher überprüft um die Darstellung authentisch zu gestalten. Die Ausrüstung stammt komplett aus Originalbeständen. Keine Ahnung was mit dem Honorar ist, das schreiben die doch nicht in die Werbung für ne neue Sendung.
Da ich keine Ahnung hab, ob das alles stimmt, hab ich meinen ersten Beitrag mit "anscheinend" begonnen. Wir werden sehen was die Sendung hergibt. Richtig berauschend stell ich mir Scripted Reality nicht vor :polizei10:
aber da "anscheinend" echte Beamte mitgearbeitet haben, habe ich die leise Hoffnung, dass es nicht ganz so krass an der Realität vorbeigeht als andere Filme und Serien in denen der Zoll vorkommt, wie z.B. Tatort.

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 796
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon ostkev » Do 23. Aug 2012, 21:51

MMD hat geschrieben:Zusätzlich haben laut Aussage RTL2 auch Zollbeamte die Drehbücher überprüft um die Darstellung authentisch zu gestalten.
Das wird ja immer grusliger.
"Echte Zollbeamte" überprüfen Drehbücher für eine Schrottserie des unterirdischten Unterschichten TV-Kanals auf Authentizität?
Scripted Reality das heißt: auf Krawall gebürstet.
Authentizität, das hieße: stundenlanges Umherfahren, ohne dass was passiert. Bengalitreffer. mal ein Zusatztank. 3kg Tabak ohne Steuerzeichen. usw. :sleep:
MMD hat geschrieben:Die Ausrüstung stammt komplett aus Originalbeständen. Keine Ahnung was mit dem Honorar ist, das schreiben die doch nicht in die Werbung für ne neue Sendung.
Und ich wundere mich darüber, dass von der ZKK derzeit nicht einmal mehr grüne T-Shirts ad-hoc geliefert, sondern "unaufgefordert nachgeliefert" werden. :nein:

Honorar kann es für Mitwirken während der Dienstzeit überhaupt nicht geben. Und dass da "echte Zöllner" in ihrer Freizeit mitmachen. Ich will es einfach nicht glauben! ;-(

Hier kann man sich einen Überblick über die Authentizität der Drehbücher verschaffen:
http://www.rtl2.de/018491_0000.html

"Hallo Jungs, das wird kein Kindergeburtstag!"
Ja so stellt sich der RTL2-Konsument die Lagebesprechung eines SEK halt vor, dann muss das eben ins Drehbuch. ;D

noch besser das hier:
0002
„Die Zollfahnder – Hart an der Grenze“ begleitet verschiedene Einheiten des Zolls bei ihren Einsätzen und gibt intensive Einblicke in die Arbeit der Bundesbeamten. Zunächst suchen die Zollbeamten in einem Rockerclubhaus Beweise für illegale Drogengeschäfte, im zweiten Fall fahnden sie nach einer Schmugglerbande.

Das Zollkriminalamt bereitet den Zugriff auf das Clubhaus eines Motorradclubs vor. Ermittlungen haben ergeben, dass einige Mitglieder im Drogengeschäft tätig sind. Ein verdeckter Ermittler soll mit einer Minicam beweisen, dass die Drogen im Clubhaus sind. Als der Beamte ein riesiges Waffenlager entdeckt, bricht die Verbindung zu ihm plötzlich ab. Die Kollegen müssen reagieren, schließlich ist das Leben des verdeckten Ermittlers in Gefahr. Im zweiten Fall wird ein 18-Jähriger verdächtigt, in seiner Schule mit Gewaltvideos zu handeln. Bei der Durchsuchung seines Zimmers findet die mobile Kontrollgruppe des Zolls tatsächlich Filme auf dem Laptop des Jugendlichen. Die weiteren Ermittlungen führen die Zollfahnder zu einer belgischen Schmugglerbande, von der die Videos stammen. Um die Mitglieder überführen zu können, brauchen die Beamten aber mehr Beweise. Der Schüler soll als Lockvogel helfen, die Hintermänner zu überführen.
Sollten da wirklich echte Zöllner mitgewirkt haben, dann wären disziplinarische Konsequenzen wohl das mindeste. :nein:

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 490
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon grenzwertig » Do 23. Aug 2012, 23:55

ostkev hat geschrieben:
MMD hat geschrieben:Zusätzlich haben laut Aussage RTL2 auch Zollbeamte die Drehbücher überprüft um die Darstellung authentisch zu gestalten.
Das wird ja immer grusliger.
"Echte Zollbeamte" überprüfen Drehbücher für eine Schrottserie des unterirdischten Unterschichten TV-Kanals auf Authentizität?
Scripted Reality das heißt: auf Krawall gebürstet.
Authentizität, das hieße: stundenlanges Umherfahren, ohne dass was passiert. Bengalitreffer. mal ein Zusatztank. 3kg Tabak ohne Steuerzeichen. usw. :sleep:
MMD hat geschrieben:Die Ausrüstung stammt komplett aus Originalbeständen. Keine Ahnung was mit dem Honorar ist, das schreiben die doch nicht in die Werbung für ne neue Sendung.
Und ich wundere mich darüber, dass von der ZKK derzeit nicht einmal mehr grüne T-Shirts ad-hoc geliefert, sondern "unaufgefordert nachgeliefert" werden. :nein:

Honorar kann es für Mitwirken während der Dienstzeit überhaupt nicht geben. Und dass da "echte Zöllner" in ihrer Freizeit mitmachen. Ich will es einfach nicht glauben! ;-(

Hier kann man sich einen Überblick über die Authentizität der Drehbücher verschaffen:
http://www.rtl2.de/018491_0000.html

"Hallo Jungs, das wird kein Kindergeburtstag!"
Ja so stellt sich der RTL2-Konsument die Lagebesprechung eines SEK halt vor, dann muss das eben ins Drehbuch. ;D

noch besser das hier:
0002
„Die Zollfahnder – Hart an der Grenze“ begleitet verschiedene Einheiten des Zolls bei ihren Einsätzen und gibt intensive Einblicke in die Arbeit der Bundesbeamten. Zunächst suchen die Zollbeamten in einem Rockerclubhaus Beweise für illegale Drogengeschäfte, im zweiten Fall fahnden sie nach einer Schmugglerbande.

Das Zollkriminalamt bereitet den Zugriff auf das Clubhaus eines Motorradclubs vor. Ermittlungen haben ergeben, dass einige Mitglieder im Drogengeschäft tätig sind. Ein verdeckter Ermittler soll mit einer Minicam beweisen, dass die Drogen im Clubhaus sind. Als der Beamte ein riesiges Waffenlager entdeckt, bricht die Verbindung zu ihm plötzlich ab. Die Kollegen müssen reagieren, schließlich ist das Leben des verdeckten Ermittlers in Gefahr. Im zweiten Fall wird ein 18-Jähriger verdächtigt, in seiner Schule mit Gewaltvideos zu handeln. Bei der Durchsuchung seines Zimmers findet die mobile Kontrollgruppe des Zolls tatsächlich Filme auf dem Laptop des Jugendlichen. Die weiteren Ermittlungen führen die Zollfahnder zu einer belgischen Schmugglerbande, von der die Videos stammen. Um die Mitglieder überführen zu können, brauchen die Beamten aber mehr Beweise. Der Schüler soll als Lockvogel helfen, die Hintermänner zu überführen.
Sollten da wirklich echte Zöllner mitgewirkt haben, dann wären disziplinarische Konsequenzen wohl das mindeste. :nein:
OMG!!! :stupid:

Das wird anscheinend noch übler, als ich es befürchtet habe! :o :uebel:

unbekannte
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon unbekannte » Fr 24. Aug 2012, 06:33

Tja und es gibt viele die sich aufgrund solchen Mülls bei uns bewerben! Weil wir ja so cool sind und fast wie die Polizei. :stupid:

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 796
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon ostkev » Fr 24. Aug 2012, 18:57

Eventuell könnte ja mal einer der hier moderierenden und schreibenden höheren Verantwortungsträger die Frage beantworten, wie es zu solchen Verpflichtungen echter Zöllner bei rein kommerziellen Drehs kommt und wie eine Vergütung der beteiligten Beamten geregelt ist. Muss ein Beamter soetwas auf Anordnung machen oder ist das freiwillig?
Zumindest die ZUZ-Leute im Trailer sehen ja echt aus.

Benutzeravatar
Michemike
Corporal
Corporal
Beiträge: 353
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 00:00
Wohnort: Oberbayern

Re: Fernsehbeiträge über den Zoll

Beitragvon Michemike » Fr 24. Aug 2012, 20:24

Das erinnert ein wenig an GSG 9, was vor ein paar Jahren in einem ähnlichen Format mal lief. Ist deshalb aber noch lange nicht gut :polizei1:


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende