Neue Dienstkleidung -Zoll

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 485
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon grenzwertig » Mo 20. Aug 2018, 09:47

ostkev hat geschrieben:
Mo 20. Aug 2018, 08:15

Insofern ist die derzeitige Aufmachung mit "Außentragehülle grün"
1. ein Irrtum
2. ein Scherz
3. Vera*sche?
Der Begriff "Unterziehweste" und die größeren Traumawerte sind der Tatsache geschuldet,dass die Weste für eine unmittelbar körpernahe Trageweise konzipiert ist. Sie ist nicht geeignet,über der Bekleidung getragen zu werden,da dann aufgrund verschiedener "Applikationen" an der Kleidung (Knöpfe,Kugelschreiber,Reißverschluss,etc.) in Kombination mit dem hohen Traumawert eine Sekundärverletzung durch Splitter gegeben ist.
Daher ist die Trageweise der Uzw über dem Tshirt unproblematisch. Um die Trageakzeptanz zu erhöhen,hat man den Beschäftigten durch den grünen Überzug mit Aufschrift die Möglichkeit eröffnet,insbesondere an heißen Tagen die Weste "offen" zu tragen und erkennbar zu sein.
Ob man den taktischen Vorteil der nicht sichtbaren Weste aufgibt,kann jeder selbst entscheiden. Die Schutzwirkung bei Beschuss beeinträchtigt das nicht.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon MICHI » Mo 20. Aug 2018, 11:56



Insofern ist die derzeitige Aufmachung mit "Außentragehülle grün"
1. ein Irrtum
2. ein Scherz
3. Vera*sche?
Tja, das würde ich einmal bei euch hinterfragen.

Soviel wie ich bei euren Wsten bisher gesehen habe, sind es Unterziehwesten, die bei euch dann über der Kleidung getragen werden.
Solange ihr lediglich ein Shirt drunter tragt, ist es nicht schlimm.

Bei z. B. Metall am Reißverschluss, Piercings, Ketten usw. ist die Gefahr bei Primärbeschuss aufgrund des höheren Traumawertes groß.

Deshalb entzieht sich Mehler der Haftung, wenn die Schutzpakete einer Unterziehweste in einer ATH getragen werden.
In Hamburg übernimmt diese Haftung der Dienstherr.




Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1148
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon J12 » Mo 20. Aug 2018, 12:50

Nach derzeitger TR "Ballistische Schutzwesten" gibt es nur Unterzieh- und Überziehschutzwesten.
Link: https://www.tssh.com/documentation/pdf/ ... westen.pdf

Die Weiterentwicklungen haben die TR aus dem Jahre 2008 aber längst überholt. Die klassische Unterziehschutzweste kann -zumindest beim Zoll- von Dienstkleidungsträger/innen bei hohen Temperaturen auch offensiv über geeigneter Bekleidung (z.B. T-Shirt, Polohemd) getragen werden, wenn die Weste mit retroreflektierenden Buchstaben den Aufdruck "Zoll" aufweist.

Den ehemals taktischen Vorteil einer verdeckten Trageweise der BSW bei Dienstkleidungsträger/innen gibt es heutzutage nicht mehr.
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 485
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon grenzwertig » Mo 20. Aug 2018, 23:41

J12 hat geschrieben:
Mo 20. Aug 2018, 12:50
(...)
Den ehemals taktischen Vorteil einer verdeckten Trageweise der BSW bei Dienstkleidungsträger/innen gibt es heutzutage nicht mehr.
Woher stammt denn die gewagte These? Und wie begründet die sich?

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1148
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon J12 » Di 21. Aug 2018, 09:05

grenzwertig hat geschrieben:
Mo 20. Aug 2018, 23:41
J12 hat geschrieben:
Mo 20. Aug 2018, 12:50
(...)
Den ehemals taktischen Vorteil einer verdeckten Trageweise der BSW bei Dienstkleidungsträger/innen gibt es heutzutage nicht mehr.
Woher stammt denn die gewagte These? Und wie begründet die sich?
Du hast eine PN.
Im Hinblick auf das Threadthema und interne Taktiken möchte ich das Thema BSW hier nicht weiter vertiefen.
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1644
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon zulu » Di 21. Aug 2018, 11:20

Von was für einem taktischen Vorteil redet ihr?

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1148
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon J12 » Di 21. Aug 2018, 11:56

:polizei5:

Bitte zurück zum Threadthema.
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Elitezöllner
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: Di 20. Jun 2017, 10:35

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Elitezöllner » Do 30. Aug 2018, 14:09

Bild

Shorty1985
Constable
Constable
Beiträge: 78
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Shorty1985 » Do 30. Aug 2018, 17:26

Ja das neue ballistische Schutzwestenkonzept.
Jetzt bleibt die Frage, ob man die Überziehweste über dem Poloshirt tragen kann (Knöpfe) und über der Strickjacke (durchgehender Reißverschluss).
Eine Trägerweste ist auch von Vorteil und auch sinnvoll.
Ebenfalls begrüße ich es, dass man fordert die KEV und die KEG mit BAP und Schutzklassenerweiterung auszustatten.
Absolut sinnvoll.
Man kann nur hoffen, dass das BMF dem Vorschlag zustimmt.
Vielleicht ist da was in Planung bezüglich des Alarmplans.
Aber ich bin der Meinung, dass bei einer solchen Schutzausstattung auch die passende Bewaffnung nicht fehlen darf.

Dann wäre es komplett.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon MICHI » Do 30. Aug 2018, 22:20

Shorty1985 hat geschrieben:Ja das neue ballistische Schutzwestenkonzept.
Jetzt bleibt die Frage, ob man die Überziehweste über dem Poloshirt tragen kann (Knöpfe) und über der Strickjacke (durchgehender Reißverschluss).
Eine Trägerweste ist auch von Vorteil und auch sinnvoll.
Ebenfalls begrüße ich es, dass man fordert die KEV und die KEG mit BAP und Schutzklassenerweiterung auszustatten.
Absolut sinnvoll.
Man kann nur hoffen, dass das BMF dem Vorschlag zustimmt.
Vielleicht ist da was in Planung bezüglich des Alarmplans.
Aber ich bin der Meinung, dass bei einer solchen Schutzausstattung auch die passende Bewaffnung nicht fehlen darf.

Dann wäre es komplett.
Da ihr keine Überziehweste bekommt, sondern eine Hülle für die Schutzpakete euer Unterziehwesten, ist ein Reißverschluss aus Metall ein absolutes No-Go.

Plastikknöpfe sind im Zweifelsfall nicht gerade schön, sind aber bei Sekundärbeschuss zu vernachlässigen.

Deshalb steht dort dann auch bei der Außentragehülle"über leichter Kleidung".

Eben weil es keine Überziehweste ist. Denn durch den wesentlich geringeren Traumawert wäre ein Reißverschluss dort kein Problem.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

vik
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Do 30. Aug 2018, 23:14

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon vik » Do 30. Aug 2018, 23:18

Leute, diese Diskussion geht ein wenig zu weit. Hier kann ja jeder mitlesen, man muss sich nicht mal registrieren um hier mitzulesen!!! Diskutiert im MAPZ oder sonst wo über taktische Einsatzmittel, aber nicht im öffentlichen Raum!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon MICHI » Fr 31. Aug 2018, 07:19

vik hat geschrieben:Leute, diese Diskussion geht ein wenig zu weit. Hier kann ja jeder mitlesen, man muss sich nicht mal registrieren um hier mitzulesen!!! Diskutiert im MAPZ oder sonst wo über taktische Einsatzmittel, aber nicht im öffentlichen Raum!
Alles öffentlich im Internet nachlesbar.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Elitezöllner
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: Di 20. Jun 2017, 10:35

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Elitezöllner » Di 25. Sep 2018, 22:59


Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 623
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Vollzugsbub » Mi 26. Sep 2018, 03:30

Zitat Boulevardpresse:

von: JASMINA DESHMEH
veröffentlicht am
25.09.2018 - 16:49 Uhr
Frankfurt – 46 Jahre lang mussten Zoll-Mitarbeiter bei der Arbeit eine Farbe tragen, die aussah wie eine Mischung aus Reinigungsmittel, Putzlappen und OP-Kittel. Damit ist jetzt endlich Schluss.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 790
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon ostkev » Do 27. Sep 2018, 18:01

Zur Erinnerung:
Hat sich eigentlich schon etwas bezüglich der zukünftigen Ausrüstung der sich im Praktikum beim SG C befindlichen Anwärter getan?
Wie sollen die nach dem Wechsel auf blau bei uns aufdribbeln? :gruebel:


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende