Seite 152 von 172

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Mi 24. Okt 2018, 20:36
von Cologne
ostkev hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 19:15
Knaecke77 hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 13:35
Welche Änderungen hast du den erwartet? :polizei4:
Ich vermute mal, dass mit den neuen Klamotten so etwas wie "Corporate Identity" in unseren Laden einzieht. Heißt, dass die Mitarbeiter der mit Uniform "ausgestatteten" Bereiche sich über das Tragen dieser Kleidung auch im Büro mit dem Laden identifizieren. Ds es auch trotzdem Einsätze "in zivil" geben muss, steht dabei außer Frage.
Genau das hatte ich erwartet. - und gleichzeitig ein Ende der Diskussion über Birkenstoks :ja: ;D

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Mi 24. Okt 2018, 22:24
von ostkev
Cologne hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 20:36

Genau das hatte ich erwartet. - und gleichzeitig ein Ende der Diskussion über Birkenstoks :ja: ;D
:zustimm: Ich habe so meine Zweifel, dass diese Art Unternehmenskultur noch bei uns Einzug halten wird. Sie müsste ja ganz oben in den Behördenleitungen vorgelebt werden. In den letzten Jahrzehnten galten die "noch-Dienstkleidungsträger" ja eher als Untergeordnete und die Herrschaften mit Krawatte und Anzug als Chefs.

Nun wo es die von der Mehrheit herbeigesehnte blaue Uniform mit DGA gibt, wollen viele sie nur im Außeneinsatz tragen. Wie passt das zusammen? :gruebel:

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Mi 24. Okt 2018, 22:55
von Sammelzoellner
Die Mehrheit der Dienstkleidungsträger hat Blau und die Sternchen herbeigesehnt. Die Mehrheit der Zöllner durfte an der Befragung hingegen nicht teilnehmen...

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Mi 24. Okt 2018, 23:02
von ostkev
Sammelzoellner hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 22:55
Die Mehrheit der Dienstkleidungsträger hat Blau und die Sternchen herbeigesehnt. Die Mehrheit der Zöllner durfte an der Befragung hingegen nicht teilnehmen...
Es betraf ja auch nur die Dienstkleidungsträger. Und sie gilt bisher nur als Erkennbarkeitsmerkmal bei Maßnahmen mit Außenwirkung.

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Do 25. Okt 2018, 06:13
von Knaecke77
ostkev hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 22:24
Cologne hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 20:36

Genau das hatte ich erwartet. - und gleichzeitig ein Ende der Diskussion über Birkenstoks :ja: ;D
:zustimm: Ich habe so meine Zweifel, dass diese Art Unternehmenskultur noch bei uns Einzug halten wird. Sie müsste ja ganz oben in den Behördenleitungen vorgelebt werden. In den letzten Jahrzehnten galten die "noch-Dienstkleidungsträger" ja eher als Untergeordnete und die Herrschaften mit Krawatte und Anzug als Chefs.

Nun wo es die von der Mehrheit herbeigesehnte blaue Uniform mit DGA gibt, wollen viele sie nur im Außeneinsatz tragen. Wie passt das zusammen? :gruebel:
Die Birkenstok-Diskussion kann eben nicht so einfach wie hier durch die Moderation unterbunden werden....... :polizei4:

Es obliegt doch dem Arbeitgeber zu Regeln, ob der FKSler in uniformer Dienstkleidung Innendienst verrichtet oder nicht oder täusche ich mich da?
Wenn das eben nicht expliziert geregelt wird, regelt das eben jede Dienststelle selbst.

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Do 25. Okt 2018, 06:47
von Cologne
Ja, leider regelt das jede Dienststelle selber.
Es steht doch wohl ausser Frage, dass bei einer Bundesverwaltung geregelt wird, ob Volözugsbeamte uniform trahen.

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Sa 27. Okt 2018, 17:44
von Vollzugsbub
Cologne hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 06:47
Ja, leider regelt das jede Dienststelle selber.
Es steht doch wohl ausser Frage, dass bei einer Bundesverwaltung geregelt wird, ob Volözugsbeamte uniform trahen.
Die neue Dienstkleidung wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Man könnte sich vorstellen, das das tragen vielleicht durch den Dienstherren
bestimmt wird.....

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Sa 27. Okt 2018, 18:07
von Controller
naja, der Dienstherr stell mir kostenfrei Dienstkleidung und sagt damit:

"Zieh das an, wenn du Dienst hast / im Dienst bist, solange bis ich was anderes zu dir sage !"

alles andere ist .....nun ja :pfeif:

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: Sa 27. Okt 2018, 21:01
von Sammelzoellner
ostkev hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 23:02
Es betraf ja auch nur die Dienstkleidungsträger. Und sie gilt bisher nur als Erkennbarkeitsmerkmal bei Maßnahmen mit Außenwirkung.
Das sehe ich anders. Befragt wurden nur Kollegen, die zum Zeitpunkt der Befragung Dienstkleidungsträger waren. Jeder Zöllner ist potentieller Dienstkleidungsträger, deshalb hätten alle befragt werden müssen.

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: So 28. Okt 2018, 10:22
von ostkev
Sammelzoellner hat geschrieben:
Sa 27. Okt 2018, 21:01
Das sehe ich anders. Befragt wurden nur Kollegen, die zum Zeitpunkt der Befragung Dienstkleidungsträger waren. Jeder Zöllner ist potentieller Dienstkleidungsträger, deshalb hätten alle befragt werden müssen.
Sehe ich nicht so.

Es war schon sehr bemerkenswert gewesen, dass "das Personal" überhaupt erhört wurde.
Und das die, welche das aktuell auch tragen befragt wurden, empfand ich als die genau richtige Herangehensweise.

Wir sehen doch jetzt schon eine Entwicklung, dass ein Großteil der damals Befragten(SG E) die Dienstkleidung nicht alltäglich, sondern nur zu bestimmten Außeneinsätzen anziehen soll/möchte/darf. Da hätte im Vorfeld doch auch mal klar formuliert werden können, dass die Uniform für die berechtigten Sachgebiete grundsätzlich die vorgeschriebene Dienstbekleidung - egal ob Innen- oder Außendienst - ist.

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: So 28. Okt 2018, 13:21
von Sammelzoellner
Ich sehe das trotzdem als Fehler, der einen weiteren Keil in die Zöllnerschaft getrieben hat. Wir wissen doch gar nicht, welche Entwicklung die Dienstkleidung noch nehmen wird, ggf ist diese auch irgendwann von allen Zöllnern zu tragen. Sauber wäre es gewesen, alle Zöllner zu befragen und nicht nur diejenigen, ich wiederhole es noch einmal, zum Zeitpunkt der Umfrage Dienstkleidungsträger waren. Teilen und Herrschen. Wer das nicht verstehen kann, der hat meiner Meinung nach ein seltsames Verständnis von Demokratie. Oder wurden deshalb nur Dienstkleidungsträger befragt, weil es im Vorfeld schon klar war, dass diese sich eher für ein Blau und DGA entscheiden werden? Das hat ein Geschmäckle.

Aufgrund der Personalsituation muss jeder Zöllner damit rechnen, irgendwann einmal Dienstkleidung zu tragen, sei es nur für eine Abordnung zu einem Brennpunkt.

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: So 28. Okt 2018, 16:54
von VuB
Demokratie in einer, logischerweise und naturgemäß, geprägten Hierarchie, wie sie nun einmal bei allen Behörden vorliegt?

Man reicht uns den kleinen Finger, aber das ist wieder einmal nicht genug...Meiner Meinung hätte der Dienstherr einfach festlegen sollen...und zwar nicht nur die Farbe und DGA ja/nein, sondern auch wer wann was trägt bzw. tragen muss.

Ist, soweit mir bekannt, bei allen DKL/Uniform - Trägern so. Warum sollten wir eine Extrawurst sein?

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: So 28. Okt 2018, 21:03
von Sammelzoellner
Mir wurde kein "kleiner Finger" gereicht, denn genauso, wie der überwiegende Teil der Zöllnerschaft, durfte ich nicht über die Dienstkleidung abstimmen. Der "kleine Finger" bekamen die Kollegen gereicht, die zum Zeitpunkt der Befragung Dienstkleidungsträger waren. Man könnte es ja auch anders formulieren: "Warum bekam der Vollzugsdienst (mal wieder!) ne Extrawurst gebraten?"

Es ist in KEINEM Fall so, dass der Dienstherr Dienstkleidung einfach so festlegen kann, siehe §75 BPersVG

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: So 28. Okt 2018, 22:02
von Challenger
Sammelzoellner hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 21:03
Es ist in KEINEM Fall so, dass der Dienstherr Dienstkleidung einfach so festlegen kann, siehe §75 BPersVG
Wo denn dort?

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Verfasst: So 28. Okt 2018, 22:32
von Controller
Challi, der 75:

Der Personalrat hat mitzubestimmen in Personalangelegenheiten der Arbeitnehmer bei

der 76:

(1) Der Personalrat hat mitzubestimmen in Personalangelegenheiten der Beamten bei

aber auch dort fand ich nix bezgl. Dienstkleidung. :polizei10: