Neue Dienstkleidung -Zoll

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

Feta
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 11:37

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Feta » Sa 6. Jun 2020, 07:30

Guten Morgen zusammen,

unglaublich, diese vollkommen absurde und mittlerweile peinliche Diskussion über 5€ Zuschuss im Monat.

In den vergangenen 12 Jahren habe ich immer meine private Sportbekleidung benutzt. Für mich waren die Klamotten vom Arbeitgeber nie eine Alternative, was allerdings nichts mit der Qualität zu tun gehabt hat.

Eigentlich ist in dieser Diskussion schon alles gesagt bzw. geschrieben worden.
Bitte lasst uns doch einfach mal mit dem zufrieden sein, was sich in den letzten Jahren so alles zum positiven geändert hat.
Die neue blaue Dienstkleidung wurde eingeführt und hat das absolut peinliche Förster-Grün abgelöst.

Gerade wir bei der KEV haben in den letzten Jahren einiges an Arbeitsmitteln bekommen, die früher noch undenkbar gewesen wären. Hier muss man nicht ins Detail gehen, denn die Gegenseite liest ja auch mit, aber gekostet hat es unseren Arbeitgeber mit Sicherheit so einiges.

Sicherlich gibt es immer wieder etwas, was noch zu verbessern wäre. So halte ich einen Arbeitseinteiler wie ihn die Schwerlasttruppe der Polizei trägt, aber vor allem auch atmungsaktive T-Shirts als unabdingbar für die (immer mehr schraubenden) KEVen.

Sicher gibt es hier und da auch noch andere Einheiten des Zolls, bei denen die Bekleidung für den täglichen Bedarf angepasst werden müsste.
Darauf zu hoffen und nicht müde zu werden, an den richtigen Stellen darauf hinzuweisen, halte ich für wichtiger, als auf irgendwelche 5€ monatlich zu pochen.

Wem also die "Abnutzung" seiner privaten Sportklamotten zu viel erscheint und wer dann zudem nicht damit klarkommt, dass er /sie die irgendwo festgeschriebenen 5€ Zuschuss im Monat nicht bekommt, ja der sollte vielleicht einfach in ein Sachgebiet wechseln, wo kein Dienstsport mehr von Nöten ist.

Schönes Wochenende

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5102
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Sa 6. Jun 2020, 08:29

Guten Morgen zusammen,
unglaublich, diese vollkommen absurde und mittlerweile peinliche Diskussion über 5€ Zuschuss im Monat.
(.........)
Wem also die "Abnutzung" seiner privaten Sportklamotten zu viel erscheint und wer dann zudem nicht damit klarkommt, dass er /sie die irgendwo festgeschriebenen 5€ Zuschuss im Monat nicht bekommt, ja der sollte vielleicht einfach in ein Sachgebiet wechseln, wo kein Dienstsport mehr von Nöten ist.
Guten Morgen,

peinliche Diskussion :gruebel:? Diese peinliche Diskussion" gibt es nur deshalb, weil eine gesetzliche Regelung bisher nicht umgesetzt wurde.
Die Umsetzung geltender Gesetzte ist unser tägliches Brot. Wendest Du das ZollVG bei Deiner täglichen Arbeit etwa nur dann an, wenn es Dir gerade passt, oder gelten Gesetzte nicht immer und beständig?

Wenn die 5 € nicht bezahlt werden sollen, dann muss das Gesetz geändert werden. Ganz schlicht und einfach.

Mir geht es sicher nicht um kleinliches aufrechnen, wenn private Sportbekleidung im Einsatztraining getragen wird, sondern um grundsätzliche Verfahrensweisen. Was ist, wenn die Auszahlung der Polizeizulage demnächst eingestellt wird, ist ja auch nur "irgendwo festgeschrieben" ? Insofern ist es m. Ü. n. grenzwertig, wenn man Kollegen den Wechsels des Sachgebiets nahelegt, nur weil diese die Frage aufwerfen, weshalb eine gesetzliche Regelung noch nicht umgesetzt wurde.

Dass war es dann von mir zur Thematik 5 €-Pauschale.

Feta
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 11:37

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Feta » Sa 6. Jun 2020, 09:31

Au weia, mit genau so einer Antwort habe ich gerechnet.

Nur weil ich diese Diskussion weiterhin als peinlich und befremdlich empfinde, wende ich die Gesetze die mich in meiner täglichen Arbeit begleiten doch nicht nach gutdünken an.

Und ja, da bin ich ganz bei Dir, die gesetzliche Regelung wurde, warum auch immer, nicht umgesetzt.
Also sollte das Gesetz geändert werden und gut ist es.

Und doch würde manch einem der Wechsel in ein anderes Sachgebiet besser stehen, aber das ist ein anderes Thema

Ahab_
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 179
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Ahab_ » Sa 6. Jun 2020, 09:47

Knaecke77 hat geschrieben:
Sa 6. Jun 2020, 08:29
Guten Morgen zusammen,
unglaublich, diese vollkommen absurde und mittlerweile peinliche Diskussion über 5€ Zuschuss im Monat.
(.........)
Wem also die "Abnutzung" seiner privaten Sportklamotten zu viel erscheint und wer dann zudem nicht damit klarkommt, dass er /sie die irgendwo festgeschriebenen 5€ Zuschuss im Monat nicht bekommt, ja der sollte vielleicht einfach in ein Sachgebiet wechseln, wo kein Dienstsport mehr von Nöten ist.
Guten Morgen,

peinliche Diskussion :gruebel:? Diese peinliche Diskussion" gibt es nur deshalb, weil eine gesetzliche Regelung bisher nicht umgesetzt wurde.
Boah. Dann such dir nen Anwalt und verklag irgendwen, aber heul hier doch nicht rum wie ein 6-Jähriger. Meine Güte, was ist der Zoll bitte für ein Kindergarten?
Kein Cop

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 413
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon 2fast4u » Sa 6. Jun 2020, 10:02

Ahab_ hat geschrieben:
Sa 6. Jun 2020, 09:47
Meine Güte, was ist der Zoll bitte für ein Kindergarten?
Alle über einen Kamm scheren ist auf jeden Fall deutlich reifer.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5102
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Sa 6. Jun 2020, 10:05

Ahab_ hat geschrieben:
Sa 6. Jun 2020, 09:47

Boah. Dann such dir nen Anwalt und verklag irgendwen, aber heul hier doch nicht rum wie ein 6-Jähriger. Meine Güte, was ist der Zoll bitte für ein Kindergarten?
Ich spreche hier nur für mich (!!) und nicht für den Zoll. Punkt 1. Punkt 2 : Die Gewerkschaften sind am Ball, eine Klage kann ich mir sparen.
Punkt 3:
Dass war es dann von mir zur Thematik 5 €-Pauschale
Punkt 4: Hier ist ein Fachthread. Wenn du fachlich was beitragen willst und kannst, herzlich gerne. Fürs herumpöbeln gibt's bessere Plattformen.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Old Bill » Sa 6. Jun 2020, 11:45

Ahab_ hat geschrieben:
Sa 6. Jun 2020, 09:47
Boah. Dann such dir nen Anwalt und verklag irgendwen, aber heul hier doch nicht rum wie ein 6-Jähriger. Meine Güte, was ist der Zoll bitte für ein Kindergarten?
Gelbe Karte, zwei Wochen Sperre. In Zukunft wird wieder etwas genauer hingeschaut.
In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
-Loriot-

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5102
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Knaecke77 » So 7. Jun 2020, 08:06

Die Dienstkleidung ist nach "Öko-Tex 100-Standard" gefertigt. Außerdem wird ein besonderes Augenmerk auf die Hautverträglichkeit gelegt.
Verwaltung ist sehr um gute Verträglichkeit bemüht
Startseite

Bereits im Rahmen des Trageversuches der neuen Dienstkleidung (Juli 2016 – Mai 2017) und bei der Fortentwicklung im Anschluss hatte die Zentrale Dienstkleidungsstelle (DI.B.151) ein besonderes Augenmerk auf die Eigenschaft der Dienstkleidung gelegt. Die eingesetzten Oberstoffe und Zutaten der neuen Dienstkleidung entsprechen dem Öko-Tex 100-Standard.

Die darin vorgeschriebenen Schadstoffprüfungen umfassen sowohl gesetzlich verbotene und reglementierte Substanzen als auch bekanntermaßen gesundheitsbedenkliche oder allergieauslösende Chemikalien. Das Prüfverfahren Öko-Tex 100 geht über die Anforderungen des Gesetzgebers hinaus, der Kriterienkatalog wird ständig überprüft und aktualisiert. Die entsprechenden Zertifikate liegen der Zentralen Stelle Dienstkleidung vor und können jederzeit eingesehen werden.

Ergänzend wurde bei den Hemden und Cargohosen, bei denen man von direktem Hautkontakt ausgeht, von zusätzlichen Ausrüstungen der Stoffe ganz bewusst mit Blick auf die Hautverträglichkeit Abstand genommen. So wurde zum Beispiel auf die sog. „Easy-Care Ausrüstung“ (Bügelfrei-Ausrüstung) der funktionalen Hemden und Blusen sowie auf die wasser- und schmutzabweisende Ausrüstung der Cargohosen zugunsten einer besseren Atmungsaktivität und geringerem Chemikalieneinsatz verzichtet.

Bei den ebenfalls körpernah getragenen Polohemden wurde die Funktionsfaser speziell mit einer antimikrobiellen Ausrüstung durch eingelagerte Silberionen ausgestattet - diese beugt vermehrter Bakterienbildung vor, ohne das natürliche Gleichgewicht der Haut zu stören.
Quelle:BDZ

:zustimm: :applaus:

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3358
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon Apollo » So 7. Jun 2020, 08:17

Respekt da hat sich ein Verantwortlicher mal die richtigen Gedanken gemacht.
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 413
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon 2fast4u » So 7. Jun 2020, 10:35

Ich hätte nicht gedacht, dass soviel Wert auf die Auswahl der Materialien gelegt wird. Ähnlich viele Gedanken hätte man sich auch bei den Konfektionsgrößen machen sollen. Mir ist es ein Rätsel wie man trotz Trageversuch solche Hosen und Softshell-Jacken fabrizieren kann.
Ich trage normalerweise eine Größe 52. Bei den Hosen in Größe 52 sind die Beine viel zu lang und am Bund ist es viel zu weit. Dafür passt es an den Oberschenkeln super.
Größe 50 passt eigentlich wie angegossen, nur in die Beintaschen bekomme ich dann nichts mehr.
Bei der Softshell-Jacke passt mir die M super. Bis auf die Tatsache, dass ich, wenn ich Strickjacke und/oder Uhr trage, nicht in die Ärmel komme. Bei Größe L passen die Ärmel perfekt, aber ich habe am Bauch das Gefühl Umstandsmode zu tragen.
Und ich habe ganz gewiss keine Oberschenkel wie Usain Bolt und keine Arme wie Popeye.

Wird die neue Dienstkleidung in naher Zukunft evaluiert, oder gilt der Trageversuch als Evaluation?

GrenzEnte
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 11:19

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon GrenzEnte » So 7. Jun 2020, 12:48

Es läuft derzeit ein Trageversuch an, in dem Poloshirts mit anderer Materialzusamnensetzung (60%Baumwolle,40%Polyester) erprobt werden.
Im ersten Eindruck scheint die Qualität besser zu sein.

andreas2044
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 18:35

Re: Neue Dienstkleidung -Zoll

Beitragvon andreas2044 » Mo 8. Jun 2020, 09:03

Hallo zusammen,
die „neuen“ Polos sind nicht so grob gewebt.
Samstag hatte ich meine 3 für den Trageversuch in der Post.
Mal sehen wie sich diese unter der Weste machen.


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende