BRZV - Beurteilungen

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Hoch_im_Norden
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Sa 3. Mär 2012, 10:33

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Hoch_im_Norden » Fr 12. Okt 2012, 20:07

Hallo Silly,

wie kommen die Kollegen auf 100 Planstellen? Nach meinen Berechnungen fehlen noch ca. 10 Planstellen, dann könnte der 10er Block abgeräumt werden.

Und dann müsste auch wieder neu beurteilt werden, da der 9Punkte Block wohl nicht mehr rechtzeitig bis zum 01.06.2013 abgeräumt werden kann, spätestens bis zu diesem Datum muss neu beurteilt werden.

Langsam finde ich diese Informationspolitik einfach nur noch zum k..... :stupid:

Jetzt ist schon der Oktober fast vorbei, und nichts tut sich. :motz:

Gruß
Hoch_im_Norden

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4833
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Knaecke77 » Sa 13. Okt 2012, 08:21

Hoch_im_Norden hat geschrieben:Und dann müsste auch wieder neu beurteilt werden, da der 9Punkte Block wohl nicht mehr rechtzeitig bis zum 01.06.2013 abgeräumt werden kann, spätestens bis zu diesem Datum muss neu beurteilt werden.

Gruß
Hoch_im_Norden
Muss tatsächlich zwingend neu beurteilt werden, wenn die 10 Punkte-Leute abgeräumt werden sollten?
Wie ich die Verwaltung einschätze, werden die bis zum letzten möglichen Tag mit der Beurteilungen der A7er warten.
Leider wurde auch in dieser Beurteilungsrunde die Möglichkeiten nicht genutzt. Der A7er Bauch (damit ist nicht der Bauch des A7 - Beamten gemeint ;D ) wurde wieder nicht geschmälert. Es ist beschämend, dass die Verwaltung hier nicht endlich mal nachbessert.

Statt dessen werden unsinnige Steuerungselemente finanziert, die nichts taugen, aber ein Heidengeld kosten. Weg mit KLR/KLP und sonstigen Nonsens, Geld nutzen um in einem Sonderprogramm Abendsonnenschein die langjährigen A7er endlich zu befördern.

Hoch_im_Norden
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Sa 3. Mär 2012, 10:33

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Hoch_im_Norden » Di 16. Okt 2012, 08:42

Hi Knaecke,

neu beurteilen müssen sie nicht, jedenfalls nicht sofort. Wenn die 10 Punkte Kandidaten abgeräumt werden (keine Ahnung wann das endlich passiert), dann können sie das Ganze noch schön in die Länge ziehen, und uns erst im letzten Moment beurteilen.

Gibt es denn eigentlich einen Grund, warum es nicht weitergeht? Die A8er sind doch zum 01.09. beurteilt worden, somit könnten doch jetzt dort die Kollegen mit 15/14 Punkten freigegeben werden, oder sehe ich das irgendwie falsch.

Warum tut sich da denn momentan nichts? Oder anders gefragt, wann könnte man mit den ersten Freigaben rechnen?
Weiß das jemand?

Gruß
Hoch_im_Norden

frodo_beutlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 390
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 00:00

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon frodo_beutlin » Di 16. Okt 2012, 08:55

Hoch_im_Norden hat geschrieben:Hi Knaecke,

neu beurteilen müssen sie nicht, jedenfalls nicht sofort. Wenn die 10 Punkte Kandidaten abgeräumt werden (keine Ahnung wann das endlich passiert), dann können sie das Ganze noch schön in die Länge ziehen, und uns erst im letzten Moment beurteilen.

Gibt es denn eigentlich einen Grund, warum es nicht weitergeht? Die A8er sind doch zum 01.09. beurteilt worden, somit könnten doch jetzt dort die Kollegen mit 15/14 Punkten freigegeben werden, oder sehe ich das irgendwie falsch.

Warum tut sich da denn momentan nichts? Oder anders gefragt, wann könnte man mit den ersten Freigaben rechnen?
Weiß das jemand?

Gruß
Hoch_im_Norden
bis jetzt sind die Noten doch nur mündlich bekannt gegeben ... aber das wohl auch noch nicht überall bzw für alle Beurteilten .... dann kommt die Ausgabe der schriftlichen Beurteilungen - dann wird man bestimmt erstmal mögliche Klagen abwarten ... ja und dann .... dann geht es möglicherweise los ....

Silly
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 150
Registriert: So 8. Jan 2006, 00:00

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Silly » Di 16. Okt 2012, 15:15

@ Hoch im Norden

.... ich habe gehört, dass jemand gehört hat, dass der oder der gesagt hat.

Darum habe ich auch geschrieben, FLURFUNK --> keine belastbare Quelle!

grüße aus dem "wilden" Süden

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4833
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Knaecke77 » Di 16. Okt 2012, 16:38

Hallo Hoch_im_Norden,

ich hoffe, dass nachdem die 10 Punkte - Leute abgeräumt wurden schnellstmöglich neu beurteilt wird.
Die Wahrscheinlichkeit das auch noch die 9 - Punkte Leute befördert werden ist doch äußerst gering.

Leider hört man seit Monaten bzg. A7 nichts mehr. :buhu:

Gruß
Knäcke

Hoch_im_Norden
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Sa 3. Mär 2012, 10:33

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Hoch_im_Norden » Mi 17. Okt 2012, 16:44

Knaecke77 hat geschrieben:Hallo Hoch_im_Norden,

ich hoffe, dass nachdem die 10 Punkte - Leute abgeräumt wurden schnellstmöglich neu beurteilt wird.
Die Wahrscheinlichkeit das auch noch die 9 - Punkte Leute befördert werden ist doch äußerst gering.

Leider hört man seit Monaten bzg. A7 nichts mehr. :buhu:

Gruß
Knäcke
Hallo Knäcke,

sehe ich genauso :ja:

Die blöde Warterei finde ich nur grausam, ist nicht so mein Ding, ich bin da ziemlich ungeduldig :buhu:

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 642
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Vollzugsbub » Mi 17. Okt 2012, 18:48

frodo_beutlin hat geschrieben:
Hoch_im_Norden hat geschrieben:Hi Knaecke,

neu beurteilen müssen sie nicht, jedenfalls nicht sofort. Wenn die 10 Punkte Kandidaten abgeräumt werden (keine Ahnung wann das endlich passiert), dann können sie das Ganze noch schön in die Länge ziehen, und uns erst im letzten Moment beurteilen.

Gibt es denn eigentlich einen Grund, warum es nicht weitergeht? Die A8er sind doch zum 01.09. beurteilt worden, somit könnten doch jetzt dort die Kollegen mit 15/14 Punkten freigegeben werden, oder sehe ich das irgendwie falsch.

Warum tut sich da denn momentan nichts? Oder anders gefragt, wann könnte man mit den ersten Freigaben rechnen?
Weiß das jemand?

Gruß
Hoch_im_Norden
bis jetzt sind die Noten doch nur mündlich bekannt gegeben ... aber das wohl auch noch nicht überall bzw für alle Beurteilten .... dann kommt die Ausgabe der schriftlichen Beurteilungen - dann wird man bestimmt erstmal mögliche Klagen abwarten ... ja und dann .... dann geht es möglicherweise los ....
Genau so isses,

erst müssen aus der neuen Beurteilungsrunde A 8 (01.09.2012)
die ersten Beförderungen ausgesprochen worden sein.
Dann wird der A 7`er Block aufgefüllt, und dann erfolgen
Beförderungen von A 7 nach A 8.

Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Benutzeravatar
Klonfisch
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: So 11. Jan 2009, 00:00

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Klonfisch » Fr 19. Okt 2012, 14:03

Vollzugsbub hat geschrieben: Genau so isses,

erst müssen aus der neuen Beurteilungsrunde A 8 (01.09.2012)
die ersten Beförderungen ausgesprochen worden sein.
Dann wird der A 7`er Block aufgefüllt, und dann erfolgen
Beförderungen von A 7 nach A 8.

Mfg.
Das ist doch Irrsinn und nützt fast niemandem von A7.
Die neuen 15/14/13 Punkte Kandidaten der A8er kannst Du fast an einer Hand abzählen.
Es sind insgesamt genau 10 % aller neu beurteilten A8 und davon haben sicher viele keine A9er Stelle.

Die bisher nichtbeförderten Blöcke der A7 sind bei 10 Punkten über 400 groß und von 7 - 9 Punkte je über 600 groß.
Da kann sich doch jeder ausmalen, dass es an angesammelten Stellen bis Sommer 2013 max. dort nur noch für die jetzigen 10 Punkte reicht.
Für schnelleres Vorankommen müssen mehr A8 Stellen im Haushalt ausgebracht werden bzw. die Quote von aktuell 30 % an zulässigen A8 angehoben werden.
Dann könnte man auch alle noch befördern, was aber aus finanziellen Gründen so nicht passieren wird.

Im Moment stellt es sich für einen A7 so dar, dass er mit einer einstelligen Punktzahl NIE befördert wird !

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4833
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Knaecke77 » Fr 19. Okt 2012, 14:20

Klonfisch hat geschrieben:
Das ist doch Irrsinn und nützt fast niemandem von A7.
Die neuen 15/14/13 Punkte Kandidaten der A8er kannst Du fast an einer Hand abzählen.
Es sind insgesamt genau 10 % aller neu beurteilten A8 und davon haben sicher viele keine A9er Stelle.

Die bisher nichtbeförderten Blöcke der A7 sind bei 10 Punkten über 400 groß und von 7 - 9 Punkte je über 600 groß.
Da kann sich doch jeder ausmalen, dass es an angesammelten Stellen bis Sommer 2013 max. dort nur noch für die jetzigen 10 Punkte reicht.
Für schnelleres Vorankommen müssen mehr A8 Stellen im Haushalt ausgebracht werden bzw. die Quote von aktuell 30 % an zulässigen A8 angehoben werden.
Dann könnte man auch alle noch befördern, was aber aus finanziellen Gründen so nicht passieren wird.

Im Moment stellt es sich für einen A7 so dar, dass er mit einer einstelligen Punktzahl NIE befördert wird !
:uebel:

Woher soll das Geld auch kommen. Der halbe Bundeshaushalt ist ja schon in diversen Rettungsschirme "verpfändet". Gnade uns Gott wenn die bisherigen Bürgschaften auch einmal tatsächlich ausgezahlt werden müssen.

Laut Schäuble wird Griechenland nicht fallen gelassen....koste es was es wolle. :applaus:

Mit dem Geld könnte man Tausende Zollobersekretäre nach A8 befördern.Was natürlich rechtlich gar nicht möglich ist, aber träumen darf man ja auch Mal....das Geld wäre für Beförderungen alle Mal besser ausgegeben.
Servare cives maior est virtus patriae patri

Genderhinweis
Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und
weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide
Geschlechter

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 642
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Vollzugsbub » Sa 20. Okt 2012, 05:48

@all

Eines dürfte doch vollkommen klar
sein, so eine "Beförderungsschwemme"
wie erlebt (A8 nach A9), wird es vielleicht
nie mehr geben :heul:

Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4833
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Knaecke77 » Sa 20. Okt 2012, 09:24

Vollzugsbub hat geschrieben:@all

Eines dürfte doch vollkommen klar
sein, so eine "Beförderungsschwemme"
wie erlebt (A8 nach A9), wird es vielleicht
nie mehr geben :heul:

Mfg.
Na ja, so eine Schwemme war es den doch wieder nicht, wenn man sich daran erinnert, dass ein Jahr lang nicht befördert wurde, weil im BMF so lange an einem neuen Beförderungsrecht herumgedoktert wurde. Viel eher haben wir nun wieder einen Stand erreicht, den wir auch gehabt hätten, wenn normal weiter befördert worden wäre.

Leider warten noch immer etliche altgediente A7er endlich auf eine Beföderung. Hier staut es sich enorm. Gegenüber der Bundespolizei sind wir nach wie vor schlecht aufgestellt.
Servare cives maior est virtus patriae patri

Genderhinweis
Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und
weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide
Geschlechter

Benutzeravatar
Klonfisch
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: So 11. Jan 2009, 00:00

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Klonfisch » Sa 20. Okt 2012, 13:54

Knaecke77 hat geschrieben:
Leider warten noch immer etliche altgediente A7er endlich auf eine Beföderung.

Das zählt in dieser Verwaltung leider nicht.
Es zählen nur die möglichst hohen erreichten Punkte ( das Zustandekommen ist dabei nebensächlich ) im aktuellen Beurteilungszeitraum bzw. das man durch die Abarbeitung der Blockbildung damit weit oben steht.
Egal ob gerade beförderter 25 - jähriger oder jahrzehntelanger 45 - jähriger ZOS.
Niemand kann einem sagen, ob 11, 12 oder 13 Punkte reichen werden.
Bei 15 oder 14 ist die Chance ungleich größer.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4833
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Knaecke77 » Sa 20. Okt 2012, 14:11

Klonfisch hat geschrieben:
Knaecke77 hat geschrieben:
Leider warten noch immer etliche altgediente A7er endlich auf eine Beföderung.

Das zählt in dieser Verwaltung leider nicht.
Es zählen nur die möglichst hohen erreichten Punkte ( das Zustandekommen ist dabei nebensächlich ) im aktuellen Beurteilungszeitraum bzw. das man durch die Abarbeitung der Blockbildung damit weit oben steht.
Egal ob gerade beförderter 25 - jähriger oder jahrzehntelanger 45 - jähriger ZOS.
Niemand kann einem sagen, ob 11, 12 oder 13 Punkte reichen werden.
Bei 15 oder 14 ist die Chance ungleich größer.
Leider ist das so. Der Faktor Zeit sollte viel mehr gewichtet werden. Wenn jemand 10 Jahre und mehr in einer Besoldungsstufe verweilt, sollte es Bonuspunkte geben.

Z.B. Ab 10 Jahren einer, ab 12 Jahren 2 ect. Das wäre gerecht!
Servare cives maior est virtus patriae patri

Genderhinweis
Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und
weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide
Geschlechter

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 642
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: BRZV - Beurteilungen

Beitragvon Vollzugsbub » So 21. Okt 2012, 08:00

@ Knaecke,

Na ja, so eine Schwemme war es den doch wieder nicht, wenn man sich daran erinnert, dass ein Jahr lang nicht befördert wurde, weil im BMF so lange an einem neuen Beförderungsrecht herumgedoktert wurde. Viel eher haben wir nun wieder einen Stand erreicht, den wir auch gehabt hätten, wenn normal weiter befördert worden wäre.

Deshalb hab ich ja auch Schwemme in
"Anführungszeichen" gesetzt ;D

Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende