Wohnsitznahme Schweiz als Bundesbeamtin

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

zollbunny
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 107
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: BaWü

Wohnsitznahme Schweiz als Bundesbeamtin

Beitragvon zollbunny » Mo 18. Mär 2013, 08:07

Hallo ihr Lieben,

ich werde voraussichtlich im Juli in die Schweiz ziehen und meinen Hauptwohnsitz dorthin verlagern.
Wer von euch kann mir Infos zu Beihilfe, Krankenversicherung, Besteuerung geben, der diesen Schritt ebenfalls gewagt hat?

Ich werde zu meinem Partner in die Schweiz ziehen, aber als Bundesbeamte scheint das immernoch sehr kompliziert zu sein.


Grüßli vom auferstandenen zollbunny

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 631
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Wohnsitznahme Schweiz als Bundesbeamtin

Beitragvon Vollzugsbub » Mo 18. Mär 2013, 08:11

Du bleibst ja bestimmt Bundesbeamtin,
Beihilfe und Krankenversicherung
denke ich bleibt, da gibt es bestimmt
bilaterale Abkommen Schweiz-Deutschland.
ZEFIR und Krankenversicherung anrufen.
Steuern da mußt Du mal zu
deiner zukünftigen Gemeindevertretung
und fragen.

Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

zollbunny
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 107
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: BaWü

Re: Wohnsitznahme Schweiz als Bundesbeamtin

Beitragvon zollbunny » Mo 18. Mär 2013, 08:40

Danke Dir,
wen ich anrufen muss, weiß ich. Es geht mir mehr um Erfahrungswerte.

Grüßli vom

zollbunny

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Wohnsitznahme Schweiz als Bundesbeamtin

Beitragvon zoellner » Mo 18. Mär 2013, 21:48

Also von einem Kollegn aus Lindau habe ich mal gehört, dass dort eine Kollegin in der Schweiz wohnt. Das sei wohl recht unproblematisch gewesen. Die Dienststelle muss es halt genehmigen.

Jaguar2801
Corporal
Corporal
Beiträge: 452
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:28

Re: Wohnsitznahme Schweiz als Bundesbeamtin

Beitragvon Jaguar2801 » Mo 18. Mär 2013, 21:59

zoellner hat geschrieben: Die Dienststelle muss es halt genehmigen.
Der Dienstherr kann dir verbieten umzuziehen?
Per aspera ad astra

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Wohnsitznahme Schweiz als Bundesbeamtin

Beitragvon zoellner » Mo 18. Mär 2013, 22:03

Es gilt in einigen Fällen eine Residenzpflicht und auch die Pflicht zur Wohnsitznahme im Innland oder Dienststellennah. Je nach Tätigkeit. Bei Bunnys Job sehe ich da keine Probleme (mir kennet uns, gell :polizei1: )
§ 72 BBG Wahl der Wohnung

(1) Beamtinnen und Beamte haben ihre Wohnung so zu nehmen, dass die ordnungsmäßige Wahrnehmung ihrer
Dienstgeschäfte nicht beeinträchtigt wird.
(2) Die oder der Dienstvorgesetzte kann, wenn die dienstlichen Verhältnisse es erfordern, anweisen, dass die
Wohnung innerhalb einer bestimmten Entfernung von der Dienststelle zu nehmen oder eine Dienstwohnung zu
beziehen ist
Der Dienstherr kann dir übrigens auch befehlen was du anzuziehen hast :polizei1: :polizei3:

M
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1191
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 00:00
Wohnort: Am Ende der Republik

Re: Wohnsitznahme Schweiz als Bundesbeamtin

Beitragvon M » Mo 18. Mär 2013, 23:13

zoellner hat geschrieben:Also von einem Kollegn aus Lindau habe ich mal gehört, dass dort eine Kollegin in der Schweiz wohnt.
Jup, Fahndung ZFA Muc in Lindau, zur not dort mal anrufen....


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende